Umsatzbringer Kaffee: Qualität entscheidet

GIGA X8 von Jura – Für Höchstleistungen geschaffen.

Foto beigestellt

GIGA X8 von Jura – Für Höchstleistungen geschaffen.

GIGA X8 von Jura – Für Höchstleistungen geschaffen.

Foto beigestellt

Profi: Was ist die Philosophie Ihres Unternehmens?
Annette Göbel: Mit Kaffeegenuss zu begeistern – immer frisch gemahlen und nicht gekapselt. Unser Ziel: Genießern ein perfektes, rundum individuelles Kaffeeerlebnis zu garantieren.
 
Wie definieren Sie Ihre Zielgruppe?
Göbel: Im B2B-Bereich ist Jura überall da die beste Wahl, wo zwischen 10 und 200 Kaffeespezialitäten am Tag genossen werden. Wir bieten beste Kaffeequalität bei riesiger Spezialitätenvielfalt, sowie minimalem Arbeits- und Reinigungsaufwand. Intuitive Bedienung und eine große Auswahl an Peripheriegeräten, welche es möglich machen, unsere Vollautomaten anlass- und kundenspezifisch individuell zu einer Kaffee-Komplettlösung zusammen zu stellen.
 
Wie können Gastronomen den Umsatz mit Kaffee ankurbeln?
Emanuel Miedl: Gute Qualität zu fairen Preisen. Und wenn man dazu noch eine Auswahl an Kaffeespezialitäten bietet, dann kommen die Kunden/Gäste auch gern wieder. Der Genussmoment bleibt in Erinnerung. Durch die vielen Möglichkeiten kann man sich gut mit einer vielseitigen Kaffeeauswahl positionieren.

Annette Göbel, Leitung Verkaufsförderung bei Jura Elektroapparate VertriebsgesmbH

Annette Göbel, Leitung Verkaufsförderung bei Jura Elektroapparate VertriebsgesmbH

Foto beigestellt

Siebträger oder Vollautomat?
Miedl: In einer Kaffeebar mit ausgebildetem Barista wird eher ein Siebträger zum Einsatz kommen, wenn mehr Personal für den Kaffeegenuss zuständig ist, dann ein Kaffeevollautomat, denn dieser übernimmt die »Handgriffe« eines Baristas »vollautomatisch«, so ist gleichbleibende Qualität garantiert – egal wer den Kaffee zubereitet.

25 Jahre Jura: Wir bitten Sie um einen kleinen Rückblick.
Göbel: Die Erfolgsgeschichte des Schweizer Traditionsunternehmens begann bereits mit der Gründung 1931 in Niederbuchsiten. Die Marke Jura wurde nach dem Gebirgszug benannt, an dessen Fuß die Fabrik gegründet wurde und heute noch ihren Sitz hat. Was auch den heutigen Erfolg ausmacht, ist die Spezialisierung auf Kaffeevollautomaten. So ging die Geschichte weiter: Die klare Fokussierung auf die Kernkompetenz macht die Marke Jura zum  Innovationsleader und Spezialisten am Markt. Heute blicken wir auf die Erfahrung von mehr als fünf Millionen produzierten Kaffeevollautomaten zurück. Diese Expertise garantiert perfekten Genuss, immer frisch gemahlen und nicht gekapselt. Wir definieren uns zudem über Innovation, Marketing und Vertrieb, weshalb es immer wichtig ist, einen persönlichen Ansprechpartner für die Endkunden vor Ort zu haben, der auf die individuellen Bedürfnisse eingeht und persönlich für die Kunden da ist.

Emanuel Miedl, Vertriebsleitung Professional und ausgebildeter Barista.

Foto beigestellt

Was ist heutzutage notwendig, um eine hohe Markenpräsenz über die Jahre erfolgreich zu bewahren?
Göbel: Wichtig ist, dass wir unseren ausgewählten Weg immer konsequent gehen und ihn in allen Bereichen leben. Innovation, Präzision, Qualität, Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit Markenversprechen und dem Übertreffen von Kundenerwartungen wird tagtäglich unter Beweis gestellt, dass das in Jura gesetzte Vertrauen gerechtfertigt ist.

Ein Kaffeeresultat auf allerhöchstem Niveau, frisch gemahlen auf Knopfdruck – das ist der Anspruch, den wir an uns stellen. Wir haben auch in der Medien­ansprache einen klaren Premium-Anspruch. Mit einer zeitgemäßen und stilsicheren Bildsprache sorgt die Marke für einen maximalen Wiedererkennungswert. Bereits seit 2006 arbeitet Jura mit Markenbotschafter Roger Federer zusammen und hat die Zusammenarbeit bereits bis 2024 verlängert. Im digitalen Zeitalter gilt es auch Trends zu erkennen, darauf zu reagieren und den Kommunikationsmix anzupassen.

Wo liegt für Jura der Hauptfokus? B2B oder B2C?
Göbel: Der Hauptfokus liegt auf dem B2C-Bereich, wobei der B2B-Bereich seit Jahren wächst und wir auch hier weiterhin mit Innovationen neue Maßstäbe setzen werden. Bei Jura hat man früh erkannt, dass man die Vollautomaten den verschiedenen Bedürfnissen in den unterschied­lichen Bereichen anpassen muss. Vom kompakten Eintassen-Kaffeevoll­automat bis zum Hochleistungsgerät ist alles dabei.

at.jura.com

MEHR ENTDECKEN

  • 16.11.2020
    Top Kaffeeproduzenten
    Klein, fair, anders. Gerade im Hospitality-Bereich ist es nicht verkehrt, den Kaffeelieferanten persönlich zu kennen. PROFI setzt auf einen...
  • 06.11.2020
    Online-Shops für Kaffee und Tee
    Nach wie vor gilt: »Abwarten und Tee trinken«. Wir haben Empfehlungen für Online-Shops gesammelt, die Ihnen den besten Kaffee und Tee nach...
  • 24.11.2019
    So gelingt der perfekte Milchschaum
    Milchschaum schmeichelt dem Gaumen und legt die Basis für köstlichen Café au lait, Latte macchiato und Co. Wir erklären, welche Werkzeuge...

Mehr zum Thema

News

Interview: Stylefaktor Küchengerät

Im Talk sagt Nicole Thiery, Market Leader für Haushaltskleingeräte von KitchenAid in der DACH-Region, Design sei bei Küchengeräten wichtiger denn je.

News

Muster.Gamlitz: Keine Superstars, sondern Weinbauern

Auch am Weingut Muster.Gamlitz tüftelt man ohne Ende an den Weinen. Aber nach außen hin will man einfach das sein, was man ist. Reinhard Muster im...

News

Zielgruppe: Leute, die gerne gut essen

Im Interview spricht Johann Schmuck vom »Broadmoar« darüber, warum er in Oisnitz seinen Betrieb eröffnet hat und über seine Ziele für die Zukunft.

News

Angekommen in der neuen Realität?

Pierre Nierhaus spricht über die aktuelle Situation im Tourismus und ­gewährt einen Ausblick in die Zukunft.

News

Herkunft, Handwerk & Herzblut: Weingut Jaunegg

Das Weingut Jaunegg zeigt mit ihren Riedenweinen das Potenzial der Region.

News

Widakovich: Leidenschaft zum Steak

Aktuelle Trends und Entwicklungen spielten bei der Konzeptentwicklung zum Buch »Medium Rare« eine große Rolle.

News

Sommelierverein: Und dann waren wir online ...

Norbert Waldnig, Präsident des Tiroler Sommeliervereins und Ausbildungsleiter am WIFI Innsbruck, zeigte in der ­Krise, dass die Welt nicht stillstehen...

News

Say Cheese: Ludomirska über die Marken-Botschaft

Identität und Wert als Grundlage einer Marke: PROFI sprach mit Roland Ludomirska von The Crazy Cheese, der dem Schlagwort Inszenierung eine neue...

News

Senkrechtstarter: Erfolgskonzept Fever Tree

2003 gegründet. 2019 Marktführer in mehreren Ländern. Fever Tree ging sein Geschäft von Anfang an anders an als andere.

News

Prämisse von Joachim Kaiser: »Real Food«

Joachim »Jockl« Kaiser setzt auf die Eigenproduktion von Wurstwaren und Culatello, frei von Zusatzstoffen. Oberste Priorität ist die Produktqualität.

News

Gözde Eren über neue Herausforderungen

Die General Managerin im »Andaz Vienna Am Belvedere« spricht im Interview über die Liebe zu ihrem Beruf und Eigenschaften, die man in ihrer Position...

News

Bareiss: »Das ›Bareiss‹ gibt es nur im Miteinander.«

Der erfolgreiche Hotelier Hannes Bareiss spricht über Führungsstil, Tradition und Gästewünsche.

News

Profi-Portrait: Holger Bodendorfs Weg

Wo Bodendorf draufsteht, ist Bodendorf drin. Der Sterne­koch über antiquierte ­Einstellungen und sein Bestreben, Sylt mehr Inter­nationalität...

News

Adhiyanto Goen über Millenials als Zielgruppe

Die Resorkette »Avanti Hotels & Resorts« setzt mit Adhiyanto Goen auf eine PR-Profi, welchem Nachhaltigkeit und Digitalisierung am Herzen liegen.

News

Johannes Pfefferkorn über die Romantik-Strategie

Liebevoll verbindet Familie Pfefferkorn historischen Charme mit allen Annehmlichkeiten eines topmodernen Fünf-Sterne-Hotels.

News

Maria Groß und das Lebensgefühl

Gelassen, unkompliziert, kompromisslos und auf Augenhöhe. Schlagwörter, die auf Maria Groß und ihr Restaurant zutreffen. Ihr Ziel: Die Vermittlung...

News

Young Talents Cup Sieger Lukas Krabath

Der 18-Jährige kochte alle gegen die Wand. Bereits früh wusste Krabath, dass er Koch werden möchte, als er von ­seiner Großmutter die klassische...