UMFRAGE: Sollen/dürfen wir wieder genießen?

Symbolfoto

© Shutterstock

Symbolfoto

© Shutterstock

1914, zu Beginn des Ersten Weltkrieges, appellierte Hugo von Hofmannsthal an die oberen Schichten, ins Theater zu gehen, in Restaurants und ihr Geld auszugeben, um damit Menschen Arbeit zu geben und Jobs zu sichern.

Im aktuellen Falstaff Magazin appelliert WKO-Präsident Harald Mahrer an die Falstaff-Leser »genießen wir wieder!« Also, wieder essen zu gehen, Wein einzukaufen und damit der Gastronomie, den Weinbauern etc. zu helfen. 

Seitdem gibt es eine heftige Diskussion im Land, ob das richtig ist oder nicht. Wir haben die Falstaff-Community befragt und ein eindeutiges Ergebnis bekommen:

93 Prozent plädieren für verantwortungsvollen Genuss

In einer Online-Befragung stellten wir folgende Frage: Ist es grundsätzlich richtig, dass wir, jetzt nach Corona, wieder genießen, die Gastronomie frequentieren oder die heimischen Weinbauern mit unserem Einkauf unterstützen?
Über 1.500 Falstaff-Leser haben sich an der Umfrage beteiligt.

  • 93 Prozent sagen: Ja, das ist richtig, weil nur die Rückkehr zum Konsum und Genuss die Gastronomie am Leben erhält.
  • 7 Prozent sagen: Nein, das ist nicht richtig, weil es ein falsches Signal an jene ist, die sich das derzeit nicht leisten können.

Die vorherrschenden Meinungen

Insgesamt äußerte die Falstaff-Community im offenen Meinungsfeld viel Sympathie und Solidarität mit Gastronomen. Am häufigsten wurde zum Bekenntnis wieder genießen zu wollen, aber eine Einschränkung genannt (über 80 Mal): Die Sicherheitsmaßnahmen müssen eingehalten werden, der Sicherheitsabstand beachtet und man soll nicht hemmungslos feiern – es geht um verantwortungsvollen Genuss mit »Hausverstand«. Wichtig sei jetzt der Fokus auf regionale Produkte, bewussterer Umgang mit Ressourcen und insgesamt mehr Nachhaltigkeit (40 Nennungen).

Viele stimmen zu, dass man zwar wieder mehr genießen müsse, kritisieren aber die Optik von WKO-Präsident Harald Mahrer mit einer Magnum-Flasche (siehe Interview). Während viele mahnen, dass »Corona noch nicht vorbei ist« (17 Nennungen), plädieren andere wiederum, dass die Maßnahmen komplett zurückgefahren werden sollten und wieder Normalität hergestellt werden müsste (22 Nennungen).

Mehrfach genannt wurde folgendes Zitat:

»Wer nicht genießen kann, wird ungenießbar«

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Sandwich: Das Erbe des Earls

Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

News

Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

News

Filmtipps für Foodies – Teil 2

Von Dokumentationen bis hin zu Klassikern – wir haben wieder kulinarisch-köstliche Empfehlungen fürs Heimkino gesammelt.

News

Gin mit Herkunftsgarantie

Auf dem ganzen Planeten finden sich Produzenten, deren Produkte sich nicht nur durch exzellenten Geschmack auszeichnen, sondern auch durch...

News

Corona: Hilfspaket für Wirte läuft an

Mit dem zweiten Lockdown hat die Bundesregierung betroffenen Unternehmen eine umfangreiche Unterstützung zugesichert. Auch Heurige und Buschenschanken...

News

Ottolenghi Flavour: Rezepte aus dem Kochbuch

So gut hat Gemüse schon ewig nicht mehr geschmeckt! Wir stellen den neuen Prachtband von Yotam Ottolenghi und Ixta Belfrage vor.

News

Eine kleine Festschrift zum Tag des Apfels

Aufgepasst und Ohren g’spitzt: Tag des Apfels is’! Ein Grund mehr, mit Stibitzer Cider anzustoßen.

Advertorial
News

Küche & Co: 10 Dinge, die Sie jetzt zu Hause tun können

Lange aufgeschoben, jetzt haben wir Zeit dafür. Was man in der Küche jetzt erledigen kann – wir haben Inspirationen gesammelt.

News

Die acht Gebote für gutes Wildbret

Spitzenkoch Martin Herrmann aus dem »Hotel Dollenberg« im Schwarzwald verrät seine Dos & Don’ts, wie Fleisch vom Reh, Wildschwein und Hirsch erst zum...

News

Online-Shops für Schokolade und Süßes

Süße Köstlichkeiten gefällig? Wir haben recherchiert und die besten Online-Shops für Schokolade und Süßigkeiten gesammelt.

News

Frühstück und Brunch: Best of Lieferservices in Wien

Mit diesen Zustell-Angeboten kommen frisches Gebäck, Saft und Sekt ans Bett geliefert – oder zumindest bis an die Haustüre.

News

UMFRAGE: Wollen Sie eine Markthalle am Naschmarkt?

Stadträtin Ulli Sima hat den Entwurf einer seitlich offenen Markthalle präsentiert. Was meinen Sie, kann die Stadt davon profitieren?

News

Corona: Ist Alkoholverbot gerechtfertigt?

Von Südafrika bis Hamburg und München versucht man der Pandemie auch mit dem Verbot von Ausschank und Verkauf alkoholischer Getränke beizukommen. Was...

News

Österreicher befürworten Gänsestopfleber-Verbot

Fast zwei Drittel der Falstaff-Leser stimmen in einer Online-Umfrage für ein Verbot von Foie Gras und sind damit für die Vermeidung von Tierleid.

News

Gänsestopfleber-Verbot in New York City

UMFRAGE: Die umstrittene Delikatesse wird in der US-Metropole ab Oktober 2022 von den Speisekarten verbannt. Soll Foie gras auch bei uns verboten...

News

Die Wahl der beliebtesten Würstelstände 2019 ist geschlagen

Der »Alt Wiener Würstelstand zum Volkstheater« gewinnt vor dem »Scharfen René« am Schwarzenbergplatz. Rang drei geht an »Bitzinger«.

News

Die »beliebtesten Würstelstände 2018« in Wien sind gekürt

Der »Alt Wiener Würstelstand zum Volkstheater« gewinnt das große Voting-Finale. Alle Platzierungen jetzt im Überblick.

News

Nominieren Sie Ihren Lieblings-Würstelstand in Wien

Wo gibt's die besten Würsteln mit Senf und der richtigen Portion Schmäh? Die zehn häufigsten Nennungen kommen ins Voting-Finale.

News

»Am Hohen Markt« ist beliebtester Würstelstand in Wien

Der Klassiker im Herzen von Wien hat sich in einem Kopf-an-Kopf-Rennen gegen den Vorjahressieger »Zum scharfen René« durchgesetzt.

News

Umfrage: Soll Trinkgeld fix auf die Rechnung?

Ein Wachauer Restaurant ist vorgeprescht und verrechnet automatisch zehn Prozent Trinkgeld. In unserer Online-Befragung sprachen sich über 80 Prozent...