Trotz Corona: Falstaff bewertet Bordeaux En Primeur

Château Grand Puy Lacoste

Foto beigestellt

Château Grand Puy Lacoste

Château Grand Puy Lacoste

Foto beigestellt

Was bringt der Jahrgang 2020? Hohe Qualität bei etwas inhomogener Gemengelage. Spitzenweine aus allen Appellationen. Kraftvoll und saftig am Rechten Ufer und in Pessac-Léognan, feine, etwas leichtfüßigere Clarets aus dem Médoc, die sich zu richtigen Klassikern entwickeln werden. Es ist also der dritte hochklassige Jahrgang in Serie, der demnächst den Weinfreunden angeboten werden wird.

Wäre es ein Jahr wie sonst immer, dann würden sich jetzt gerade tausende Fachleute, Sommeliers und Journalisten auf den Bordelaiser Weingütern drängen, um den Jahrgang 2020 zu probieren. Jene Weine, die in Bälde auf dem Wege des En Primeur-Verkaufs angeboten werden. Tatsächlich ist aber nur rund ein Zehntel der üblichen Personenzahl vor Ort und der Grund ist einmal mehr die Corona-Pandemie.

Distance Tastings

Es ist somit der zweite Jahrgang in Folge, der COVID-bedingt größtenteils aus der Distanz zu beurteilen ist, dank der großen Kooperationsbereitschaft der Winzer und der exzellenten Kontakte des Falstaff-Magazins ist es aber auch im »Home Office«-Modus sehr gut möglich, einen ersten Überblick über den jüngsten Jahrgang zu geben.

Chefredakteur Peter Moser hat in Wien bereits rund 400 Fassmuster entgegengenommen und bewertet, sein Kollege Dr. Ulrich Sautter ergänzt die wichtigsten noch fehlenden Weine, die aus unterschiedlichen Gründen nicht verschickt wurden anlässlich seiner Proben direkt vor Ort. Mit Hilfe regelmäßiger Updates werden wir in den kommenden Tagen über die neu dazu gekommenen Bewertungen informieren, damit beim Eintreffen der ersten Kaufofferte auch die entsprechenden Falstaff-Bewertungen verfügbar sind.

Die Tastings werden in den kommenden Tagen veröffentlicht, hier schon einmal einige Highlights vorweg:

  • 2020 Le Pin / Pomerol: 100 Punkte
  • 2020 Château Ausone / St. Émilion: 98 Punkte
  • 2020 Château Mouton Rothschild / Pauillac: 98 Punkte
  • 2020 Château Petrus / Pomerol: 98 Punkte
  • 2020 Château Trotanoy / Pomerol: 98 Punkte
  • 2020 Vieux Château Certan / Pomerol: 98 Punkte
Jacques Tienpont von Le Pin freut sich über eine 100-Punkte-Bewertung.

Jacques Tienpont von Le Pin freut sich über eine 100-Punkte-Bewertung.

© Peter Moser

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

En Primeur kaufen: Die besten Tipps

Was bedeutet es eigentlich, Weine in Subskription zu kaufen? Und wann macht das überhaupt Sinn? Falstaff beantwortet vorab die wichtigsten Fragen für...

News

Bordeaux En Primeur 2021: Pomerol und Saint-Émilion

Absolute Spitzenweine vom rechten Ufer: Trotz einer Preiserhöhung von 10 bis 15 Prozent zum Vorjahr präsentiert der Jahrgang 2020 sehr gute Angebote...

News

Bordeaux En Primeur 2021: Médoc

Leichtfüßig und frisch wie lange nicht, voll Eleganz, Frucht und toller Tanninreife. 97-99 Punkte für Château Mouton-Rothschild 2020.

News

En Primeur 2021: Pessac-Léognan und Graves

Der Jahrgang 2020 im ersten Test: Kraftvolle Rotweine und saftige Weiße aus Pessac-Léognan und Graves. Haut-Bailly und Haut-Brion sind unsere...

News

Liv-Ex: Primeurkampagne 2019 ein unerwarteter Erfolg

In einem neuen Research-Bericht zieht die Londoner Fine Wine Börse ein weitgehend positives Fazit der diesjährigen Primeurkamapgne.

News

En Primeur 2020: Der Preis-Trend setzt sich fort

Château Figeac lanciert den 2019er-Jahrgang um ein Drittel unter dem Vorjahres-Preis. 98 Falstaff-Punkte gibt es somit für rund 170 Euro.

News

En Primeur 2020: Bordeaux gibt’s billiger

Auch Mouton-Rothschild geht um ein Drittel günstiger in die Kampagne. Mittlerweile sind über 300 Bordeaux 2019 verkostet, bewertet und kostenfrei...

News

Bordeaux en Primeur: Erste Bewertungen zum Download

Erstmalig in der Geschichte konnten die Fassverkostungen des neuen Bordeaux-Jahrgangs, wie sie seit Jahren üblich sind, nicht durch die Experten aus...

News

Bordeaux en Primeur News: Batailley, Lafleur...

Philippe Casteja, Besitzer von Château Batailley und Präsident der Union des Grands Crus Classés präsentiert seinen gelungenen Jahrgang 2019. PLUS:...

News

Bordeaux en Primeur-News: Cos d’Estournel, Guiraud...

Der Subskriptionsreigen ist nun kräftig in Bewegung gekommen. Auf Pontet-Canet und Palmer folgten am 3. Juni die nächsten bekannten Namen.

News

En Primeur 2019 im »Home-Office«-Modus

Die Falstaff Wein-Redaktion konnte hunderte Bordeaux-Fassproben in Wien verkosten. Erste Einschätzung zu Qualität und Preisen.

News

Der Bürger als Edelmann

Beim Jahrgang 2016 empfiehlt sich dringend ein Blick auf die hinteren Ränge des Klassements. Denn neben den Grands Crus Classés leisten auch die Crus...

News

Bordeaux: Das Rollercoaster-Jahr 2016

Kurzum: 2016 ist in Bordeaux ein großer Jahrgang, sowohl bei der Qualität wie der Quantität. Die Bedingungen waren geradezu perfekt, um hier echte...

News

Bordeaux En Primeur 2016

Der Jahrgang 2016 hatte es gewaltig in sich. Zunächst beschäftigte der extreme Witterungsverlauf die Winzer. Am Ende bringt er dem Weinfreund...

News

Bordeaux Primeur: ein erster Stimmungsbericht

Der Bordeaux-Jahrgang 2016 hat viel Vorschuss-Lorbeer erhalten. Zurecht oder nicht? Das zeigen die Fassproben, die am Montag begonnen haben.

News

Bordeaux en Primeur: Fazit von Ulrich Sautter

Der neue 2015er Jahrgang ist gut, aber kompliziert, optimale Weine bereits im mittleren Preissegment.

News

Bordeaux En Primeur: Tag 8 und 9 von Peter Moser

Eine kleine Tour de Force um die Highlights der letzten Verkostungstage chronologisch zu dokumentieren.

News

Bordeaux en Primeur: Tag 9 von Ulrich Sautter

Vor der Abreise aus dem Bordeaux wurden die letzten der insgesamt 400 Weine verkostet.

News

Bordeaux en Primeur: Tag 8 von Ulrich Sautter

Der vorletzte Tag beginnt bei Château Lafite-Rothschild und gibt Aussicht auf ausgezeichnete Weine.