Tropper: Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

Inhaber und Winzer Eduard Tropper.

© der Flor / Weingut Tropper

Inhaber und Winzer Eduard Tropper.

Inhaber und Winzer Eduard Tropper.

© der Flor / Weingut Tropper

Profi: Worauf legen Sie beim Weinbau besonders wert?
Eduard Tropper:
Wir arbeiten im Einklang mit der Natur und der Umweltgedanke bestimmt jede unserer Aktivitäten. Ein respektvoller Umgang mit den natürlichen Ressourcen und dem Produkt Wein, steht für uns dabei stets im Vordergrund. Die Natur folgt keinem vorgegebenen Muster. Das erfordert von uns ein besonders gefühlvolles und flexibles Handeln.

Sie sind 100 Prozent umwelt- und klimaneutral. Wie kam es zu diesem Schritt?
Unsere Orts- und Lagenweine produzieren wir bereits seit einem Jahr 100 Prozent umwelt- und klimaneutral. Die Überprüfung des ökologischen Fußabdruckes unseres Betriebes durch die SPI-Methode zeigte uns, dass wir uns von Haus aus bereits auf einem sehr guten Weg befanden. Natürlich mussten wir in einigen Punkten grundlegend umdenken. Ein großer Brocken, den es auszugleichen galt, war die Verpackung unserer Weine. Die durch die Verpackung entstehenden Emissionen gleichen wir durch den Einsatz von Pflanzenkohle aus.

Welchen Einfluss haben Boden und das Klima auf den Wein?
Ein gesunder und lebendiger Boden ist die Grundvoraussetzung, um vitale gesunde Pflanzen zu erhalten. Dies erreichen wir durch Humusaufbau, den Einsatz von Terra Preta, einer dunklen, humus- und nährstoffreichen Schwarzerde, die besonders fruchtbar ist, und der Verwendung natürlicher Kräuterextrakte zum Pflanzenschutz. Zudem erhöht die mit der Terra Preta eingebrachte Pflanzenkohle die Speicherung von Wasser und Nährstoffen. Daher glauben wir einen klimafitten Weinberg zu haben, der sich in unseren Weinen widerspiegelt.

Das Bio-Weingut liegt in Straden.

Das Bio-Weingut liegt in Straden.

© der Flor / Weingut Tropper

Wie wichtig ist Ihnen Nachhaltigkeit und welche Maßnahmen setzen Sie dafür?
Der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen war uns schon immer ein großes Anliegen. Eine Kreislaufwirtschaft innerhalb unseres Betriebes ohne Zukauf von Außen ist uns sehr wichtig. Daher setzen wir auf die Nutzung von Regenwasser für Keller und Pflanzenschutz, den Einsatz von Solaranlagen um Wasser zu erwärmen und die Erzeugung von Strom mit Photovoltaikanlagen. Unsere Gebäude beheizen wir mit eigenen Hackschnitzeln.

»Der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen war uns schon immer ein großes Anliegen.«
Eduard Tropper, Winzer Weingut Tropper

Was zeichnet für Sie einen guten Wein aus?
Je nach Gelegenheit gibt es immer einen passenden Wein als Begleiter. Unsere Gebietsweine zeichnen sich durch ihr schönes Frucht-Säure-Spiel und einer ausgezeichneten Lagerfähigkeit aus. Unsere Ortsweine sind kräftige, stimmige Weine mit Trinkfluss, während unsere Riedenweine mit ihrem kräftigen Terroir und Tiefgang überzeugen. Natürlich zu 100 Prozent Bio und klimaneutral.

Fakten zum Weingut Tropper

© der Flor / Weingut Tropper

  • Fläche Weingärten:
    7 Hektar
     
  • Sorten:
    Welschriesling, Weißburgunder, Gelber Muskateller, Sauvignon Blanc, Morillon, Grauburgunder und Pinot Nor

wein-tropper.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 01/2021
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Die Weinvielfalt des Sausals

»Auf dem Sausaler Urgestein wachsen Weine von höchster Qualität«, sagt Hans-Peter Temmel vom Weingut Felberjörgl. Der Wein-Partner im Portrait.

Advertorial
News

So naturverbunden wie möglich am Weingut Anton Bauer

Die Rücksicht auf Reben und Böden sei ein absolutes Muss, um die Arbeit am Weingut auch langfristig zu sichern. Der Wagramer Winzer Anton Bauer im...

Advertorial
News

Die Wende der Gastronomie während Covid

Immer lauter werden jene Stimmen, die eine Wende für den Arbeitsmarkt im heimischen Tourismus fordern. Erste Gastronomen machen sich für einen...

News

Neue Chancen für Hotellerie und Gastronomie

Auf Corona konnte man sich nicht vorbereiten, aber ein effektives Krisenmanagement muss es immer geben, um für alle Situationen gerüstet zu sein.

News

Darauf kommt es beim Brotgeschmack an

Bio, hauseigenen Sauerteigkulturen und Rückkehr auf die alten Sorten wie Buchweizen, Waldstaudenroggen und Einkorn. Brot ist trendiger denn je.

News

Aperitif: Die Vielfalt macht es aus

Über Alternativen und Eigenkreationen spricht Patrick Aichlseder in Bezug auf den Umsatzbringer Aperitif.

News

Modern, lebendig, zeitlos: Adi Bittermann

Der Grillweltmeister im Profi-Interview über Grillgerichte im Fine-Dining, Aus- und Weiterbildungen und den Nachwuchs in der Branche.

News

Ozonos: Kovac und Trettl neu im Team

Fußball-Trainer und TV-Koch zeigen sich im Interview über den Aircleaner begeistert, der Corona-Viren nachweislich beseitigen kann.

News

»Van den Berg«: Von einer »neuen Realität«

Wie und warum 2020 für die Gastronomie noch ein gutes Jahr werden kann, verraten Manfred Van den Berg und Oswald Held im gemeinsamen Profi-Interview.

News

Lohberger: Gemeinsam schwierige Situationen meistern

Reinhard Hanusch und Peter Habersatter, Geschäftsführer der Lohberger Group, über die momentane Lage in der Branche.

News

Muster.Gamlitz: Keine Superstars, sondern Weinbauern

Auch am Weingut Muster.Gamlitz tüftelt man ohne Ende an den Weinen. Aber nach außen hin will man einfach das sein, was man ist. Reinhard Muster im...

News

Zielgruppe: Leute, die gerne gut essen

Im Interview spricht Johann Schmuck vom »Broadmoar« darüber, warum er in Oisnitz seinen Betrieb eröffnet hat und über seine Ziele für die Zukunft.

News

Angekommen in der neuen Realität?

Pierre Nierhaus spricht über die aktuelle Situation im Tourismus und ­gewährt einen Ausblick in die Zukunft.

News

Herkunft, Handwerk & Herzblut: Weingut Jaunegg

Das Weingut Jaunegg zeigt mit ihren Riedenweinen das Potenzial der Region.

News

Widakovich: Leidenschaft zum Steak

Aktuelle Trends und Entwicklungen spielten bei der Konzeptentwicklung zum Buch »Medium Rare« eine große Rolle.

News

Sommelierverein: Und dann waren wir online ...

Norbert Waldnig, Präsident des Tiroler Sommeliervereins und Ausbildungsleiter am WIFI Innsbruck, zeigte in der ­Krise, dass die Welt nicht stillstehen...

News

Say Cheese: Ludomirska über die Marken-Botschaft

Identität und Wert als Grundlage einer Marke: PROFI sprach mit Roland Ludomirska von The Crazy Cheese, der dem Schlagwort Inszenierung eine neue...

News

Reitbauer: »Es sollten Antworten gefunden werden.«

Wie kann ein Unternehmen zukünftig am Markt nachhaltig bestehen? Paul Reitbauer schildert seine Sicht als Berater von Reitbauer und Experts im...

Advertorial
News

Senkrechtstarter: Erfolgskonzept Fever Tree

2003 gegründet. 2019 Marktführer in mehreren Ländern. Fever Tree ging sein Geschäft von Anfang an anders an als andere.

News

»Die Digitalisierung ist aktuell ein großer Segen!«

Weine die ausdrucksstark sind, dafür stehen die Eichenwald Weine. Obmann, Kellermeister sowie Leiter Sales und Marketing im Talk über die derzeitige...

Advertorial