»Solche Jahrgänge würde man sich jedes Jahr wünschen.« Mit diesem kurzen Resümee zur Weinernte 2011 eröffnete Wein-Burgenland-Obmann Matthias Siess den Rückblich auf das burgenländische Weinjahr 2011. »Von Juli weg bis Dezember haben wir durchgehend schönes Wetter gehabt. Lediglich der Eiswein war eine Frage der Nerven«, so Siess. Nach zwei eher schwierigen Jahrgängen scheint es der Wettergott nun wieder gut mit den burgenländischen Winzern zu meinen. Mit einer Ernemenge von über 700.000 Hektolitern wurde eine normale Ernte erreicht. Im Vergleich zum Jahrgang 2010 ist das ein Plus von über 50 Prozent.

Aber auch die Qualität kann sich sehen und vor allem schmecken lassen. »Der Weinjahrgang 2011 ist mit Sicherheit einer der ganz großen! Die Weißweine präsentieren sich bereits überaus harmonisch und elegant. Die Rotweine sind dicht, körperreich und überaus komplex. Diesen Weinen muss man Zeit geben zum Reifen«, sagt Christian Zechmeister, Geschäftsführer der Wein Burgenland.

Neusiedlersee DAC
»Das Weinhaus Burgenland ist fertig«, verkündete Agrarlandesrat Andreas Liegenfeld und meinte damit die finale Bestätigung des vierten burgenländischen DAC's durch das Nationale Weinkomitee. Unter dem »Dach« Burgenland und auf dem Fundament aus Wein Burgenland und Regionalem Weinkomitee seien nun einerseits die burgenländischen Sorten und andererseits die vier DACs - Mittelburgenland, Leithaberg, Eisenberg und Neusiedlersee - vereint. Beim Neusiedlersee DAC soll der Zweigelt die Hauptrolle spielen. Zusätzliche Lagenbezeichnungen auf den FLaschen sind nicht erlaubt, lediglich »Burgenland« als zusätzliche geographische Bezeichnung ist zulässig.

Klassik und Reserve
Mit dem Neusiedlersee DAC wird ein zweistufiges Modell verfolgt. Die Kategorie Neusiedlersee DAC steht »für einen sortentypischen, fruchtigen, würzigen und harmonischen Zweigelt, der im Holzfass oder Stahltank ausgebaut werden kann«, müsse einen Mindestalkoholgehalt von 12 % Vol. aufweisen und werde ab 1. März des Folgejahres verkauft, so Liegenfeld. Bei der Reserve muss es sich entweder um einen reinen Zweigelt oder um eine Cuvée mit mindestens 60 Prozent Zweigeltanteil handeln. Als Cuvéepartner kommen ausschließlich die autochthonen Rebsorten St. Laurent und Blaufränkisch in Frage. Der Ausbau erfolgt im traditionellen großen Holzfass oder Barrique, der Mindestalkoholgehalt liegt bei 13 % Vol und der Wein darf frühestens am 1. März des zweiten auf die Ernte folgenden Jahres in den Handel kommen. 

www.weinburgenland.at

 

(Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

News

Kultwein »Mille e una Notte« – Eine Reise durch die Zeit

»Mille e una Notte« von Donnafugata ist ein Kultwein aus Sizilien. Er ist geprägt von Nero d’Avola, der Hauptsorte auf Sizilien. Er ist beeindruckend...

Advertorial
News

Exklusive Einblicke in Marc Almerts Wein-Welt

In der kleinen Doku-Reihe «The Marc Almert Series» erfährt man so manches Erfolgsgeheimnis des Sommelier-Weltmeisters sowie des renommierten «Baur au...

News

Moët & Chandon: Ein Jahrhundert Champagner

Moët & Chandon feierte den hundertsten Jahrestag des großen Jahrgangs 1921 — der als einer der größten Champagnerjahrgänge aller Zeiten gilt — mit...

News

So verkosten Sie wie die Profis

Wer hatte nicht schon einmal die Idee, zuhause eine fachliche Weinverkostung durchzuführen? Falstaff weist den Weg zur erfolgreichen Degustation....

News

Tauziehen um Ahr-Spenden vor dem Ende?

Bis heute warten die Ahr-Winzer auf die gesammelten Hilfen. Bund und Länder wollen nun gemeinsam nach steuerrechtlichen Lösungen suchen.

News

Die Sieger des Kamptal DAC Rieden Cup 2021

Mit 2020 und 2019 standen diesmal gleich zwei Jahrgänge beim Falstaff Kamptal DAC Rieden-Cup auf dem Prüfstand. Für die Kategorie Grüner Veltliner...

News

Vorweihnachtliche Weinspitzen

Kurz vor Weihnachten 2021 trat die kundige Falstaff-Weinexperten-Runde auf Einladung von Herausgeber Wolfgang M. Rosam zur alljährlichen...

News

Henkell Freixenet steigt in die britische Schaumweinproduktion ein

Der Sektgigant möchte mit dem Kauf des Bolney Wine Estates für eine noch unbekannte Summe, in Zukunft auch im englischen Markt mitmischen.

News

Burgenland: Best of Neusiedlersee DAC

Es ist das größte Weinbaugebiet des Burgenlandes und stellt neben dem Zweigelt auch fruchtsüße Weine in den Fokus.

News

Eisweinlese 2021/22 hat begonnen

Vom Kremstal bis ins steirische Vulkanland war es in den vergangenen Tagen kalt genug, um den Eiswein zu lesen.

News

Der Boom der alkoholfreien Spirituosen-Alternativen

Alkoholfreie Spirituosenalternativen boomen. Und das, obwohl es – gelinde gesagt – schwierig ist, Gin, Whisky, Rum & Co ohne den wichtigen...

News

Wegen Omikron: ProWein prüft Verschiebung

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Abstinenz sollte die Düsseldorfer Weinfachmesse im März 2022 eigentlich wieder stattfinden – nun ist wohl ein...

News

Burgenland: Best of Mittelburgenland DAC

Seit dem Jahr 2005 gibt es die Herkunftsbezeichnung Mittelburgenland DAC in den drei Kategorien Klassik, Klassik mit Riedbezeichnung und Reserve – wir...

News

Im Porträt: Château Pontet-Canet, Pauillac, Bordeaux

Biodynamische Weltklasse: Pontet-Canet wurde dank konsequenter Bemühungen zu Bordeaux »Phönix aus der Asche« und zugleich das erste klassifizierte...

News

Cave de Tain legt Weinbau-Fond auf

Die Rhône-Genossenschaft verspricht flüssige Dividenden ab einem Investment von 5360 Euro. Wir haben mit dem Direktor gesprochen.

News

Burgenland: Wandern zum Wein, wohnen beim Winzer

Burgenland-Besucher werden mit einer Fülle von Eindrücken belohnt. Vor allem aber mit der Kulinarik um die unterschätzten »Berge« des Bundeslands.

News

Südtirol-Trophy 2021: Best of Burgundersorten

Die klassischen Burgundersorten, also Weiß-, Grau- und Blauburgunder sowie Chardonnay, haben eine lange Tradition in Südtirol. Zu den Gewinnern der...

News

Irland führt Mindestpreis für Alkohol ein

Aufgrund eines neuen Gesetzes darf in Irland eine Flasche Wein für nicht weniger als 7,40 Euro verkauft werden. UMFRAGE: Könnten Sie sich diese...

News

Tenuta di Biserno erweitert

Das feine Familienweingut der Marchesi Antinori an der Küste der Toskana erweitert und übernimmt Collemezzano bei Cecina. Direktor Niccolò Marzicchi...

News

Pro & Contra: Wein für Veganer

Immer öfter prangt auch auf Weinetiketten das Prüfsiegel »vegan«. Aber Wein wird aus Trauben erzeugt, wo soll hier tierischer Einfluss herkommen? Der...