Tork verlost Jahresvorrat an Servietten zum Gastro-Restart

Zarte Rosatöne sind bestens für Restaurants geeignet, die ein Gefühl von Romantik und des Verwöhnens vermitteln möchten.

© Tork

 Zarte Rosatöne sind bestens für Restaurants geeignet, die ein Gefühl von Romantik und des Verwöhnens vermitteln möchten.

Zarte Rosatöne sind bestens für Restaurants geeignet, die ein Gefühl von Romantik und des Verwöhnens vermitteln möchten.

© Tork

http://www.falstaff.at/nd/tork-verlost-jahresvorrat-an-servietten-zum-gastro-restart/ Tork verlost Jahresvorrat an Servietten zum Gastro-Restart Mit Farbkonzept und Nachhaltigkeit wiederöffnen: Tork bietet Expertentipps der Farbpsychologin Karen Haller und zwei neue Farben, Pink Light und Anthrazit, im Serviettensortiment. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/1/3/csm_coral-Tork-Serviette-beigestellt-2640_fd544a1b01.jpg

Gastronomische Erlebnisse gehören zu den am meisten vermissten Unternehmungen in Zeiten der Pandemie. Der Grund sind nicht nur köstliche Mahlzeiten, sondern den Menschen fehlt die besondere Atmosphäre. Eine aktuelle Umfrage belegt den Stellenwert des »Essengehens«. Details – zum Beispiel Servietten – sorgen für dieses besondere Etwas und können somit in der Wiedereröffnungsphase helfen, sich vom Wettbewerb abzusetzen. Die Essity-Marke Tork bietet deshalb zusätzlich zu den bereits mehr als zwanzig bestehenden Nuancen, neue, frische Farbvarianten im Serviettensortiment und hat gemeinsam mit der international führenden Farbpsychologin Karen Haller herausgefunden, welche Farben Gäste besonders ansprechen.

Farben wirken

Es ist nichts Neues, dass unser Auge sprichwörtlich mitisst – und es stimmt. Niemand weiß das besser als die Farbpsychologin Karen Haller. Sie ist Corporate Identity-Expertin und untersucht seit mehr als zwanzig Jahren, wie bestimmte Farben auf uns wirken. Ihre Recherchen haben ergeben, dass wir schon beim Betreten eines Restaurants besonders stark auf die Farbgebung reagieren, ob bei der Inneneinrichtung oder der Tischdekoration. Sie weiß außerdem, dass Farbgestaltungen das gesamte räumliche Erscheinungsbild ohne große Investitionen verändern können. Deshalb hat sie folgenden Ratschlag für Gastronomen:

»Wenn es um die Verwendung von Farben geht, sollten diese Ihre Marke und den Erlebnischarakter widerspiegeln, den Sie Ihren Gästen bieten möchten«, so Haller. »Auf diese Weise schaffen Sie es, Ihren Wunschgast anzusprechen. Selbst etwas scheinbar Unbedeutendes wie die Wahl der Serviettenfarben kann dazu beitragen, Ihre Markenbotschaft zu unterstreichen und das Wohlbefinden Ihrer Gäste zu beeinflussen. Welche Rolle sollen die Servietten im Gesamtbild spielen: sollen sie beachtet werden oder sich charmant in die Umgebung einfügen?«

Karen Hallers Tipps für die richtige Farbauswahl

  • Farben bewusst und zielgerichtet einsetzen:
    Jede Farbwahl schafft ein emotionales Erlebnis. Daher sollte man sicherstellen, dass man mit der »Persönlichkeit« des Restaurants und dem Gesamterlebnis, das man schaffen möchte, übereinstimmt. Zu Pop-Up-Restaurants mögen aufmerksamkeitsstarke, auffällige Farben passen. Wenn man Gästen schlichte Eleganz und ein unaufgeregtes Ambiente bieten möchte, dann entscheidet man sich für sanftere Töne.
     
  • Auf das Licht achten:
    Je nach Tageslicht oder Beleuchtung kann die Farbwirkung des Restaurants und der verwendeten Accessoires, wie zum Bespiel Servietten, variieren. Daran denken, wenn man eine Entscheidung trifft.
     
  • Wer soll der Wunschgast sein? Dies zu wissen ist die Voraussetzung für die richtige Farbentscheidung. Ein helles, verspieltes Farbschema wird vermutlich jüngere Altersgruppen ansprechen. Ein subtileres, reduziertes Farbkonzept eher diejenigen, die eine edle, ruhigere Umgebung bevorzugen.
Jetzt Jahresvorrat an konventionellen Tork Servietten in einer Farbe nach Wahl gewinnen!

Jetzt Jahresvorrat an konventionellen Tork Servietten in einer Farbe nach Wahl gewinnen!

© Tork

Und wo bleibt die Nachhaltigkeit?

Ein wichtiger Punkt für immer mehr Gäste. Tork entwickelt deshalb Produkte, die in eine auf Kreislaufwirtschaft ausgerichtete Gesellschaft passen. Um Restaurants bei der Erreichung ihrer Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen, sind alle Servietten von Tork entweder mit dem EU-Ecolabel oder mit einer FSC Zertifizierung gekennzeichnet, die die Verwendung von Rohstoffen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern belegt. Mit der Natur Spenderserviette bietet Tork eine Serviette, die biologisch abbaubar und gemäß EN13432 kompostierbar ist. Sie ist im Ton Naturbraun erhältlich, weitere Farben sollen in Zukunft hinzukommen.

Sonja van der Linden, Tork Regional Segment Marketing Manager Horeca, sagt dazu: »Wir wissen, dass heutzutage besonders kleine Details einen Einfluss auf die Gäste haben. Servietten sind daher eine sehr einfache Möglichkeit das Gasterlebnis positiv zu beeinflussen − ohne großen Aufwand. Mit verschiedenen Farben, Designs, Qualitäten, Faltarten und Größen bietet Tork Gastronomen die Möglichkeit Servietten so einzusetzen, dass sie genau diesen Zweck erfüllen. Dabei kann genau die Variation gewählt werden, die genau zum Restaurant passt.«

Zwei neue Farben: Pink Light und Anthrazit

Pink Light ist eine der neuen Farbvariationen im Sortiment der Tork Servietten − eine Farbe, die uns laut Karen Haller entspannen kann. Zarte Rosatöne sind bestens für Restaurants geeignet, die ein Gefühl von Romantik und des Verwöhnens vermitteln möchten. Die Farbe erinnert an kindliche Liebe zu allem, was süß ist, so dass sie perfekt zu Cafés oder zum Dessertgang in Restaurants passt.

Der andere Neuzugang im Tork-Serviettensortiment ist Anthrazit, ein dunkles Grau. Während Pink Light ein auffälliger Farbton ist, bleibt Anthrazit eher unauffällig. Der Farbton vermittelt Raffinesse und Modernität. Anthrazit passt zu reduzierten Farbschemata wie Schwarz und Weiß sowie zu gedämpften Tönen wie Lavendel, Pflaume und Blaugrau. Es lässt sich hervorragend mit Silber, Stahl, weißem Porzellan und Kristallglas kombinieren.


Gewinnspiel: Jahresvorrat an Tork Servietten

Um die Wiedereröffnungsphase der Gastronomie aktiv zu unterstützen, lobt Tork einen Wettbewerb für gastronomische Betriebe aus: Der Gewinn ist ein Jahresvorrat (gemessen am Durchschnitt eines Full-Service-Restaurants) an konventionellen Tork Servietten in einer Farbe nach Wahl. Restaurantbesitzer müssen sich lediglich bis 30. Juni 2021 auf der Tork-Internetseite registrieren und können zudem mitteilen, was sie an Tork Servietten mögen.

Weitere Details und die Anmeldung zur Kampagne finden hier.

Über Karen Haller

Karen Haller ist eine international anerkannte Expertin der angewandten Farbpsychologie und besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung. Sie hat sich auf Corporate Identity und Markenfarben für Unternehmen spezialisiert und ihren Schwerpunkt auf die Gestaltung von Innenräumen und deren Auswirkungen auf das Wohlbefinden gelegt. Ihre Veröffentlichungen erfahren regelmäßig Beachtung in Magazinen, Zeitungen, Radio und TV. Sie ist Co-Autorin des bekannten Buchs »Color Design: Theories and Applications on Color in Interiors« und des Bestsellers »The Little Book of Color, How to Use the Psychology of Color to Transform Your Life«.

tork.at
karenhaller.co.uk

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Kosten-Explosion im Tourismus: Preiserhöhungen sind alternativlos

Die Erhöhung der Preise ist allerdings nur eine Seite der Medaille. Es gehe zusätzlich um genaues Umsatz- und Kostenmanagement, sagt Tourismusberater...

News

Steakhaus-Jubiläum: »el Gaucho im Landhaus« feierte zehn Jahre

Mit Freunden, Partnern und Weggefährten der Familie Grossauer-Widakovich beging man den runden Geburtstag des Grazer Steakhauses.

News

Bussi, Baba & Prost: Hanna Glatzers Wein grüßt von Postkarten

Die Welt der Nachwuchs-Winzerin aus Göttlesbrunn ist bunt. Das beweist einmal mehr ihre Weinlinie, die nun bei der CCA-Gala im Verpackungsdesign und...

News

Gastro-Vibes: Das »Ratscher Landhaus« macht Gastronomie erlebbar

Wie lebendig, abwechslungsreich und kreativ die Arbeit im Restaurant und im Hotel sein kann, durften Schüler der Mittelschule Gamlitz bei Michaela und...

News

Emotion ist die Währung der Gastronomie – und auch die der »Art of Cart«

Gastronomen, Hoteliers sowie Entscheider der Lebensmittelindustrie trafen sich zum wohl rasantesten B2B Event Österreichs, zur »Art of Cart« Formula...

News

Kärnten: Stefan Glantschnig denkt am Weissensee das Wirtshaus neu

Nach 15 Jahren in der gehobenen Küche hat der 32-Jährige den Schritt zum Küchenchef im Neusacherhof gemacht. Was die neu interpretierte...

News

Prüfungsmarathon an der Kärntner Tourismusschule ist geschafft

Nach zwei Jahren Pause durfte man an der KTS wieder zu den Prüfungsessen einladen. Zudem steht noch eine Neuigkeit an: Erstmals werden Stipendien für...

News

Employee Experience – der Schlüssel zum Erfolg oder einfach nur ein Trendbegriff?

Diese Frage beantwortet sich bei »Facettenreich«, der Veranstaltung, wenn es um die Themen Hospitality und Guest Experience geht. Am 28. Juni geht es...

News

»Das große Backen – Die Profis«-Gewinner Klein eröffnet Pâtisserie & Boulangerie in Gmunden

Nach französischem Vorbild, aber mit starkem Regionalbezug soll das »La Sonett« die gastronomische und touristische Landschaft am Traunsee ab Juni...

News

Ganz im Zeichen des Aufbruchs: Das war die VieVinum 2022

Nach vier Jahren Pause gab Österreichs Weinwirtschaft in der Hofburg Vienna ein fulminantes Zeichen der Lebendigkeit von sich und punktete mit dem...

News

Gesucht: Jetzt für die schönsten Restaurants & Bars 2023 bewerben

Beim Wettbewerb für ausgezeichnetes Gastronomie-Design sind alle Gastronomen, Innenarchitekten und Ausbaubetriebe teilnahmeberechtigt. Bis zum 2....

News

Für ukrainische Frauen auf der Überholspur: Das »Charity Wildcats Race« in Wien

Die »Art of Cart Formula Gastronomie« brachte 36 weibliche Leadership Persönlichkeiten auf die Rennstrecke. Dabei stand das »Charity Wildcats Race«...

News

YTC: Das sind die Finalisten 2022 der Kategorie »Pâtisserie«

Am 15. Juni 2022 kreieren die acht Talente, die sich für das Finale qualifiziert haben, in Graz ihre Desserts, um sich den Sieger-Titel in der...