Top 5: Ostereier natürlich färben

© Shutterstock

Eier natürlich färben

© Shutterstock

Ostern bedeutet auch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation wieder: Genug Zeit, um für seine Liebsten ein genussvolles Osterfest vorzubereiten. Die Eier werden in diesem Jahr selbst gefärbt. Denn wie ein aktueller Marktcheck von Greenpeace Österreich zeigt, ist mehr als die Hälfte der in Supermärkten angebotenen Ostereierfarben gesundheitsgefährdend. 29 von 54 Produkten enthalten für die Gesundheit problematische Stoffe.

»Gesundheitsgefährdende Stoffe in den Farben gehören nicht ins Osternest und schon gar nicht in Kinderhände. Diese Produkte immer noch zu produzieren und zu verkaufen, ist unnötig und unverantwortlich.«
Lisa Panhuber, Konsumexpertin von Greenpeace in Österreich

Fürs unbedenkliche Färben bieten sich Zutaten bzw. Küchenabfälle an, die man ohnehin zu Hause hat. Mit den folgenden Gewürzen bzw. Lebensmitteln lassen sich Eier ganz natürlich färben:

Gelb

Auch als Gelbwurz bekannt, ist Kurkuma für Currys unverzichtbar. Den Ostereiern verleiht das Gewürz je nach Menge eine gelbe Farbe von hell bis knallig.

Rot

Die Schalen von Roten Rüben oder Roten Zwiebeln geben den Eiern eine entsprechende Farbe. Für ein pastelliges Rosa kann auch Himbeersaft verwendet werden.

Blau

Für ein Blaues Wunder im Osternest sorgen Heidelbeeren bzw. Heidelbeersaft oder Rotkraut. Da man die äußeren Blätter vom Krautkopf ohnehin meist entfernt und wegwirft ist das Eierfärben eine tolle Resteverwertung.

Grün

Wer grüne Eier färben möchte, setzt auf Spinat, Brennnesseln (die man gerade allerorts sammeln kann) oder Matcha.

Braun

Und auch den Kaffeesud kann man wiederverwenden. Um die Zukunft daraus zu lesen oder einfach zum Eierfärben. Braune Nuancen bringen auch gelbe Zwiebelschalen oder Schwarztee.

Eier natürlich Färben – so wird’s gemacht

Vorneweg drei Empfehlungen:

  1. Eier sollten vor dem Färben mit Essigwasser gereinigt werden, da sie dann die Farbe besser annehmen.
  2. Freilandeier – am besten in Bio-Qualität – eignen sich zum Färben am besten, da sie eine dickere und festere Schale haben.
  3. Verwenden Sie beim Färben Küchenhandschuhe und einen Topf, bei dem es nichts ausmacht, wenn Farbrückstände zurückbleiben.

Färben mittels Farbsud

Die Zubereitung des Farbsuds hängt davon ab, ob Sie für das Färben getrocknete »Zutaten« oder Frischware (etwa Gemüse) verwenden. Getrocknetes muss man vor der Weiterverarbeitung im Wasser aufweichen (am besten über Nacht).

  • Nehmen Sie eine ausreichende Menge Ihres Färbemittels (Richtwert auf zwei Liter Wasser: 500 g Frischware, 30 bis 100 g Getrocknetes, 5 TL Pulver) und kochen Sie es im Wasser auf. Lassen Sie die Flüssigkeit ca. 50 Minuten köcheln.
     
  • Der Sud muss dann vollständig abkühlen. Verschiedene Zusätze – etwa Alaun – können zur Intensivierung der Farbe beigemengt werden. Essig hingegen hellt die Farbe auf.
     
  • Bereiten Sie einstweilen die Eier vor (reinigen, wie oben beschrieben und hart kochen). Schrecken Sie die Eier nach dem Kochen ab und legen Sie sie für mindestens 30 Minuten in den Farbsud. Prüfen Sie die Farbgebung zwischendurch und nehmen Sie die Eier aus dem Sud, sobald sie die gewünschte Farbe angenommen haben.  
     
  • Abschließend reiben Sie die Eier mit einer Speckschwarte, alternativ mit neutralem Speiseöl (ein Paar Tropfen auf ein Küchenpapier geben) ein. Das verleiht den Ostereiern einen strahlenden Glanz.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Top 10 Aperitivo-Locations in Wien

Aperol Spritz, Campari Orange, Negroni und Antipasti – an diesen zehn Adressen in Wien schmeckt der Aperitivo wie in Italien.

News

5 Tipps zum Pilze-Sammeln

Worauf Sie beim Sammeln von Pilzen achten müssen – wir verraten Dos und Don'ts!

News

Tomaten: Die beliebtesten Sorten, die besten Rezepte

Es hat schon einen Grund, warum die Tomate das mit Riesenabstand beliebteste Gemüse des Landes ist: so süß, so ­fruchtig, so wunderschön anzusehen –...

News

Die Top 10 Fehler am Grill

Grillen macht Spaß, hat aber seine Tücken. Wenn Sie diese zehn Untiefen umschiffen, steht einem gelungenen Grillabend nichts im Weg!

News

Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

News

Hut ab! Warum man jetzt Pilze sammeln sollte

In unseren Wäldern wachsen mehrere hundert Arten von wilden Speisepilzen. Für eine Sammeltour ist jetzt die richtige Zeit – und wer ein paar Regeln...

News

Top 10 Don'ts bei Grillpartys

Über die Grillart beschweren, den Grillmeister belehren oder schlechten Wein mitbringen. Wie man sich auf Grillveranstaltungen garantiert unbeliebt...

News

Die besten Marillen-Rezepte

Die süße Frucht darf im Sommer auf keinem Teller fehlen! Von Marillenknödeln bis zu Wagyu-Skirtsteak mit Marillenkraut.

News

Grillen: So gelingen große Stücke perfekt

Harald Brunner ist Küchenchef im Restaurant »Das Spittelberg« – und Herr über eine prächtige Rotisserie. Der Meister des Grillens großer Stücke zeigt,...

News

Fastenbrechen: Kulinarische Traditionen in Europa

Nach dem Fasten darf gefuttert werden – auch das, was einst den Göttern vorbehalten war. Wir haben die schönsten Ostertraditionen Europas in einer...

News

Die K. & K. Osterpinze: Das Original aus Triest

Das klassische Ostergebäck kam über Triest nach Österreich. Wir haben die Geschichte des Germgebäcks in Triests traditionsreicher Konditorei »La...

News

So bäckt Nonna Rita ihre Pastiera

Wir haben den traditionellen neapolitanischen Osterkuchen mit Nonna Rita gebacken. Probieren lohnt sich! PLUS: Zubereitung in der Bilderstrecke.

News

Warum essen wir zu Ostern Eier?

Heidrun Alzheimer, Professorin für Europäische Ethnologie der Universität Bamberg, beantwortet die Frage zum kulinarischen Brauch.

News

Osterbrunch für zu Hause vom Handwerk Restaurant

Wer einen großartigen und köstlichen Osterbrunch zu Hause genießen möchte kann nun im »Handwerk Restaurants« des Arcotel Wimberger diesen bestellen...

Advertorial
News

Best of Eierlikör: Rezepte und Tipps

Ob pur, in Desserts oder im Cocktail – Eierlikör gehört zu Ostern »ei«-nfach dazu. Wir verraten worauf Sie beim Selbermachen achten sollten, Ideen zum...

Rezept

Finnischer Roggenpudding mit Rahm

Ostern ohne Mämmi wäre nicht Ostern – zumindest in Finnland. Der reichhaltige Pudding erfreut durch kraftvolles Orangenaroma und den...

Rezept

Kärntner Reindling von Sebastian Butzi

Der Chefpatissier im »Restaurant Obauer« in Werfen verrät uns sein Rezept für das traditionelle Ostergebäck.

Rezept

Eier-Kren

Reindling und Eier-Kren: So schmeckt Ostern. Ilse Fischer bereitet Eier-Kren nach dem Rezept ihrer Mutter zu.

Rezept

Mini Osterbrote

Die perfekte Begleitung zu Schinken, Eiern und Kren sind selbstgebackene Osterbrötchen.

News

Claridge's Art-Déco Ei enthüllt

Der Frühling ist da: Mit dem exquisiten »Claridge’s Easter Egg« fertigt Kimberly Lin ein ganz besonderes Ostergeschenk.