Beim Törggelen dreht sich alles um die perfekte Symbiose aus Kastanien und Jungwein
Beim Törggelen dreht sich alles um die perfekte Symbiose aus Kastanien und Jungwein / Foto: Marketinggesellschaft/Frieder Blockle

»Den Leuten aus dem Dorf ist das Törggelen heute fast überall unerträglich geworden, deshalb kommen sie zu uns«, sagt Michaela Raich-Augschöll vom »Fuschg« in St. Valentin bei Villanders – ohne selbstgefällig zu wirken. Gemeinsam mit ihrem Mann Anton führt sie den Betrieb oberhalb von Klausen im Eisacktal und hat ihn bis heute erfolgreich vor jeder touristischen Vereinnahmung bewahrt. Touristische Vereinnahmung, das bedeutet nur allzu oft Gruppenbusfahrten statt Herbstwanderungen bis vor die Gaststätte, lieblose Törggelemenüs mit Zutaten aus dem nächsten Supermarkt und Kastanien aus der Türkei, alles untermalt von schaurig-schunkeliger Schlagermusik. Seit vor gut 40 Jahren das touristische Potenzial des Törggelens erkannt wurde, gibt es vielerorts kein Halten mehr, und der bei Südtirolern wie Gästen gleichermaßen beliebte herbstliche Brauch verkam immer mehr zur Massenabfertigung.

Dabei hat das alles mit authentischem Törg­gelen nichts mehr gemein. Die Ursprünge des Brauchs sind bis heute nicht restlos geklärt, doch kann man den Begriff auf die über Jahrhunderte gebräuchliche Weinpresse, die »Torggl« (lat. torquere »drehen«), zurückführen – ein hölzernes Ungetüm, das heute nur noch von musealem Wert ist.

Man vermutet, dass sich die Weinbauern nach eingebrachter Ernte gegenseitig besuchten, um den neuen Jahrgang zu verkosten. Mit der Zeit entwickelte sich daraus wohl eine Art Erntedankfest, das frühestens zu Martini (11. November) begann und bei dem ordentlich aufgetischt wurde: Speck, hausgemachtes Brot, dampfendes Sauerkraut und frische Würste, Gerstensuppe und Knödel aller Art, feinwürzi­-ges Surfleisch und vielleicht auch mal ein saftiger Schweinsbraten – was der eigene Hof gerade hergab, wurde gereicht und gehört bis heute zu einem gelungenen Törggelen dazu.

Besondere Spezialität sind die »Schlutzkrapfen«, mit Spinat und Topfen gefüllte Teigtaschen, die so lange mit brauner Butter übergossen werden, bis sie eben ordentlich »schlutzen«, also über den Teller gleiten. All das dient der kulinar-ischen Begleitung zum »Nuien«, wie der Jungwein knapp genannt wird. Den krönenden Abschluss eines jeden Törggelens bilden die »Keschtn«, gebratene Edelkastanien, deren herrlich mürb-nussigen Geschmack man sich meist mit rußig-schwarzen Fingern erschälen muss; ein »Sußer«, der Traubenmost, passt am besten dazu. All diese deftigen Gaumenfreuden verlangen natürlich nach gebührendem Appetit – eine kleine Wanderung wirkt hier Wunder.

Als Wiege des Kastanienkults gilt heute unbestritten das Eisacktal, das zwischen Vahrn-Neustift und Klausen das nördlichste Weinbaugebiet Italiens beherbergt. Der Großteil der steilen Anbaufläche ist heute mit weißen Sorten wie Sylvaner, Müller-Thurgau und Kerner bepflanzt, obwohl noch um 1950 etwa 80 Prozent der erzeugten Weine Rotweine waren – und die passen auch am besten zum Törggelen.

Tipps: Die besten Adressen auf einen Blick.

Die vollständige Geschichte lesen Sie im Falstaff Nr. 7/2010.


von Georg Schullian

Mehr zum Thema

  • Wenn es draußen kälter wird, laden wohlig warme Bauernstuben zum Verweilen ein
    20.10.2010
    Tipps: Die besten Adressen auf einen Blick
    Die Auswahl an Törggele­stuben ist enorm – Fals­taff verrät, wohin sich die Reise sicher lohnt. Tipp am Rande: An Wochenenden grundsätzlich...
  • Mehr zum Thema

    News

    Kultur mit Donaublick

    Mit einer Länge von 2888 Kilometern ist die Donau der zweitlängste Fluss Europas. 150 davon liegen in Oberösterreich und gehören zu den landschaftlich...

    News

    Top 10: Die besten Wein-Bars in Hamburg

    Winzerabende, feine Weine, gutes Essen – diese hanseatischen Weinbars gilt es zu besuchen!

    News

    Entdeckungsreise: Geschichte mit Ausblick

    Die Alpe-Adria-Region ist reich an Geschichte und Geschichten. Es sind die kleinen und idyllischen Orte der drei Länder, die von längst vergessenen...

    News

    Wasser-Spiele im Alpe-Adria-Raum

    Die Alpe-Adria-Region lockt wie kein anderes Gebiet mit schönen Plätzen am Wasser. Unternehmungslustige werden hier ebenso fündig wie Ruhesuchende.

    News

    Wilde Wasser, sanfte Touren

    Soča, Möll und Tagliamento sind nur drei der atemberaubenden Alpe-Adria-Flüsse, deren Fluten als Quell der Lebensfreude gelten. Tauchen Sie ein!

    News

    Donauradweg: Der Weg ist das Ziel

    Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in Grein bis...

    News

    Gewinnspiel Losinj: Kulinarische Perle an der Adria

    Genießen Sie Urlaub auf höchstem Niveau – wir verlosen drei Übernachtungen für zwei Personen inkl. Frühstück und Fünf-Gänge-Dinner.

    Advertorial
    News

    Alles im Fluss – Erlebnisoase Donau

    Das Freizeitparadies von Oberösterreich bis Niederösterreich und Wien: Die Donau gilt den Menschen seit jeher als ­Erlebnisoase – zu Fuß, mit dem Rad...

    News

    Venus, Wein & Spitzenkulinarik

    Weinterrassen, Marillenblüte, international gefeierte Top-Weine und ein Gourmetfestival als kulinarisches Highlight: eine Übersicht über das...

    News

    See.Ess.Spiele: Großer Auftritt für die Kulinarik

    Am Wörthersee dreht sich zwischen 26. April und 5. Mai wieder alles um Spitzenkulinarik und Gaumenfreuden der Extraklasse.

    Advertorial
    News

    WEIN AM BERG – das Original seit 2001.

    Vom 25. bis zum 28. April 2019 ist es wieder soweit und Sölden’s 5-Sterne Hotel DAS CENTRAL lädt bereits zum 18. Mal zum legendären Wein- und...

    Advertorial
    News

    360° Pool Position: Im Quellenhof Leutasch

    Verwöhnt mit allerlei Aktivität, gelockt vom süßen Nichtstun. Das ist Ihr Sommer in Tirol.

    Advertorial
    News

    Alpe Adria Trail: Der Weg ist das Ziel

    Drei Länder, drei Kulturen, eine Faszination: vom Gletscher bis zum Meer. Der Alpe-Adria-Trail zählt zu den schönsten Weitwanderwegen der Welt. Eine...

    News

    Falstaff feiert Fest der Alpe-Adria-Kulinarik

    Im Wiener Museumsquartier wurde die neue Falstaff Sonderausgabe gemeinsam mit den Tourismuspartnern aus Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien...

    News

    Alpe Adria: Eintauchen, abtauchen, untertauchen

    Gletscher, Sandstrände, stille Seen, brausende Gebirgsbäche, unterirdische Höhlengewässer und tosende Wasserfälle. Den Alpe-Adria-Raum verbindet vor...

    News

    Falstaff Leserreise: Das Friaul ruft!

    Herzliche Trattorien, feine Gourmet-Restaurants und rare Kellerschätze: Falstaff-Italien-Experte Othmar Kiem führt Sie auf einer exklusiven Wein- und...

    Advertorial
    News

    Römer an der Donau

    Von römischer Bade- und Esskultur, ungewöhnlichen Mülleimern und dem Weltkulturerbe.

    News

    Unter vier Augen mit Deniz Ova

    Deniz Ova, Direktorin der Istanbul Design Biennial, führt durch das kulturelle Leben ihrer Stadt – auf beiden Seiten des Bosporus.

    News

    Donau: Zahlen und Fakten

    Auf der ganzen Welt ist sie bekannt, die schöne blaue Donau – der mächtige Strom ist Handelsweg, Lebensraum und Erholungsgebiet zugleich.

    News

    Neustifters kauften »Hotel Veltlin«

    Poysdorf: Die bekannte Winzerfamilie hat das insolvente Hotel übernommen und feiert Mitte April die Wiedereröffnung.