Sunnyi Melles / Foto: Thomas Schauer, beigestellt
Sunnyi Melles / Foto: Thomas Schauer, beigestellt

1 Das beste Essen Ihres Lebens?
Da war ich Anfang 20 und zum ersten Mal in Hollywood. In den Morgenstunden frühstückte ich am kleinen Swimmingpool des Hotels Chateau Marmont. Ein paar Croissant-Krümel mit Confiture fielen zu Boden. Auf einmal teilten mit mir sehr viele Ameisen glückselig das Essen meines Lebens.

2 Ein schreckliches Ess-Erlebnis?
Es waren nur zirka zehn winzige schwarze Punkte als Dekoration auf einem Minitoast. Aber darauf reagiert mein Magen bis heute ­allergisch: Kaviar!

3 Ihr bestes Restaurant in Österreich?
Meine Lieblingsrestaurants sind im Hotel Sacher und im Hotel Vier Jahreszeiten München. 

4 Lieber Fisch oder Fleisch?
Ich liebe Fisch!

5 Lieber Sterne-Restaurant oder Wirtshaus?
Völlig wurscht! Am glücklichsten bin ich über tolles Personal, einen wunderbaren Koch, der mit Bioprodukten für uns ein Mahl bereitet. 

6 Ihr bestes internationales Restaurant?
Als Kind wollte ich in Venedig immer zuerst die Tauben ­füttern. Jetzt freue ich mich auf »Harry’s Bar« und esse Pasta seppie, man spürt die Tradition der Familie Cipriani, eine herzliche Einfachheit mit einem gewissen Flair.

7 Wozu können Sie nicht Nein sagen?
Wenn mein Mann oder meine Kinder exzellent für mich kochen.

8 Was kochen Sie am liebsten?
Heißes Wasser!

9 Ihre Gästeliste für ein perfektes Dinner?
Familie, Familie, Familie ...

10 Was können Sie nicht ausstehen?
 Rauchen während des Essens.

11 Lieber Weißwein oder Rotwein?
»No alcohol!«

12 Drei Dinge für die Kühltasche auf der einsamen Insel?
Ingwer, Datteln, Kaffeebohnen.



Sunnyi Melles

Als Tochter des ungarischen Dirigenten Caroy Melles und der Schauspielerin Judith von Rohnczy wuchs Sunnyi Melles in der Schweiz auf. Nach ihrer Ausbildung zur Schauspielerin übernahm sie in München ein Engagement an den Kammerspielen und wechselte später ans Residenztheater. Viel ­beachtet waren ihre Auftritte als Buhlschaft in Hofmannsthals »Jedermann« bei den Salzburger Festspielen. Zurzeit ist Sunnyi Melles in Thomas Bernhards »Immanuel Kant« am Burgtheater Wien sowie in Jean Racines »Phädra«, einer Koproduk­tion des Burgtheaters mit den Salzburger Festspielen, zu sehen. Auch in TV-Filmen und Krimireihen begeistert sie das Fernsehpublikum. Zudem spielte sie in zahlreichen ­Kinoproduktionen mit, etwa in Wolfgang Glücks oscarnominiertem Film »1938«. Als Nächs­tes wird sie in Detlev Bucks »Rubbeldiekatz« sowie Helmut Dietls »Zettl« zu sehen sein.
Melles erhielt für ihre Arbeit zahlreiche Auszeichnungen und Preise, unter anderem den Nestroy-Preis als beste Schauspielerin. Sie ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Zudem ist Melles Teil der Jury für das Montblanc Young ­Directors Project, einen Wettbewerb im Rahmen der Salzburger Festspiele für junge internationale Theaterregisseure und ihre Ensembles, sowie für den Montblanc de la Culture Arts Patronage Award.

Aus Falstaff Nr. 8/2011


Mehr zum Thema

  • Thaddaeus Ropac / Foto: PR, Philippe Servent
    16.10.2011
    Tischgespräch mit Thaddaeus Ropac
    Falstaff stellte dem Galeristen und Experten für zeitgenössische Kunst zwölf Fragen zu Essen und Trinken.
  • Julia Novikova / Foto: beigestellt
    15.08.2011
    Tischgespräch mit Julia Novikova
    Falstaff stellte der stimmgewaltigen Opernsängerin zwölf Fragen zu Essen und Trinken.
  • Agnes Husslein-Arco/Foto: © Belvedere
    04.04.2011
    Tischgespräch mit Agnes Husslein-Arco
    Falstaff stellte der Leiterin des Wiener Belvedere zwölf Fragen zum Essen und Trinken.
  • Neil Shicoff kann zu Austern nicht Nein sagen und trinkt lieber Rot- als Weißwein. / Foto beigestellt
    04.03.2011
    Tischgespräch mit Neil Shicoff
    Falstaff stellte dem international gefeierten Star-Tenor zwölf Fragen zum Essen und Trinken.
  • Dr. Johanna Rachinger / Foto: beigestellt
    16.05.2011
    Tischgespräch mit Johanna Rachinger
    Falstaff stellte der Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek zwölf Fragen zum Essen und Trinken.
  • Dr. Klaus Albrecht Schröder / Foto: beigestellt
    25.06.2011
    Tischgespräch mit Klaus Albrecht Schröder
    Falstaff stellte dem Albertina-Chef zwölf Fragen zu Essen und Trinken.
  • Hermann Gmeiner-Wagner/ Foto: Thomas Schauer, beigestellt
    12.11.2011
    Tischgespräch mit Hermann Gmeiner-Wagner
    Falstaff stellte dem Wiener Traditionsjuwelier zwölf Fragen zu Essen und Trinken.
  • Mehr zum Thema

    News

    Best of: Frischer Fisch – Händler, Produzenten & Restaurants

    Nicht nur rund um den Aschermittwoch und den Heringsschmaus hat Fisch Hochsaison. Wir haben Adressen recherchiert, wo Sie diesen in bester Qualität...

    News

    Käse & Wein: Total »ver-Schmid-st«

    Legendäres Duo am Opernball 2020: Adi Schmid, der ehemalige Sommelier des »Steirereck«, und Herbert Schmid, der Käse-Experte.

    News

    Tischgespräch mit Piotr Beczała

    Der in Polen geborene Staatsopern-Tenor spricht im Falstaff Talk über Entspannung und Leidenschaft.

    News

    Der Opernball für Couch-Potatoes

    Falstaff präsentiert Tipps, um den Ball der Bälle genussvoll vor dem Fernseher zu zelebrieren.

    News

    Burgenlands Gärten: In die Erde, fertig, los

    Paradeiser, Paprika, Chili & Co: Der Seewinkel mit seinen endlosen Sonnenstunden und seinem speziellen Mikroklima ist der Gemüsegarten des...

    News

    Portrait: Der Wirt der Opernstars

    Vor 38 Jahren hat der gebürtige Mazedonier Aki Nuredini in Wien das Ristorante »Sole« eröffnet. Das Lokal wurde recht rasch zum Treff internationaler...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Am Pfarrhof

    Im historischen Pfarrhof in St. Andrä im Sausal wartet das Spitzenkoch-Duo Riederer und Irka mit Spitzenkulinarik auf.

    News

    Die Lieblingslokale der Opernstars

    Hier bin ich zu Hause: Die Stars der Wiener Staatsoper verraten ihre liebsten Gourmet-Hotspots.

    News

    Delikatessen: Best of British

    Orange Marmalade, Lemon Curd, Shortbread, Stilton und Clotted Cream: Die Briten haben nicht viele autochthone Delikatessen. Aber die, die es gibt,...

    News

    Hanf zum Trinken: Almdudler macht’s möglich!

    FOTOS: Das österreichische Familienunternehmen vermeldet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 und überrascht mit einer Limited Edition.

    News

    Pierre Gagnaire: Herr der Sterne

    Sein Flagship-Restaurant »Pierre Gagnaire« in Paris hält seit über 30 Jahren drei Michelin-Sterne. Auch die anderen zehn Betriebe des 69-Jährigen...

    News

    Genussvolle Highlights: Falstaff auf der Wohnen & Interieur

    Auf Österreichs größter Möbelmesse bietet Falstaff Weinverkostungen mit Spitzenwinzern sowie Live-Koch-Action mit Julian Kutos.

    News

    Top 10: Frühstück & Brunch mal anders in Wien

    Ob Steak, Sushi, mit Yoga oder einmal rund um den Globus – an diesen Adressen wird ein außergewöhnlicher Start in den Tag geboten.

    News

    Best of: Rezepte für den Valentinstag

    Ob aphrodisierende Zutaten oder rosa-rote Optik – mit diesen Gerichten können Sie Ihre/n Liebste/n verwöhnen.

    News

    Best of Champagner-Hotspots in Wien

    Wir haben die besten Adressen recherchiert, um den exklusiven Schaumwein aus Frankreich zu genießen und zu kaufen.

    News

    Dom Pérignon in der Kräuterwerkstatt Lech

    Bis Ende April kann man Sterne trinken und regionale Köstlichkeiten von Thorsten Probost genießen.

    Advertorial
    News

    Best of: Aphrodisierender Genuss

    Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

    News

    Tischgespräch mit Sarah Wiener

    Im Falstaff-Talk spricht die prominente Köchin über Selbstgekochtes & Kreatives.

    News

    Vanille: Die Blüte der Backkunst

    Die Wienerin Patricia Petschenig hat in Paris die ganz hohe Kunst der Pâtisserie erlernt. In ihrer »Parémi«-Backstube hat sie uns gezeigt, warum...

    News

    Walter Triebl ist neuer Küchenchef der »Saziani Stub'n«

    Damit wird der gebürtige Südoststeirer der Nachfolger von Harald Irka. In der »Genießerei am Markt« wird der vorherige Sous-Chef Andreas Hamler...