Tischgespräch mir Johannes »Gio« Hahn

Johannes Hahn

© @EU

Johannes Hahn

© @EU

Falstaff: Sie sind seit zehn Jahren Mitglied der Europäischen Kommission und leben privat zwischen Brüssel, Wien und seit einigen Jahren Salzburg. Worauf freuen Sie sich kulinarisch am meisten, wenn Sie nach Hause kommen?
Johannes Hahn: Auf eine Portion Leberkäse mit einem süßen Pfefferoni.

Die belgische Küche gilt als eine der besten der Welt. Was sind Ihre Lieblingsgerichte in Brüssel, der Stadt des besonderen Geschmacks?
Natürlich Meeresfrüchte und da vor allem die »Crevettes grises« (Nordseegarnelen). Diesen Geschmack werde ich immer mit einer schönen Erinnerung an meinen leider zu früh verstorbenen Freund Michael Fischer verbinden. Mit ihm habe ich sie am Marché d’Aligre in Paris zum ersten Mal gegessen. An einem einfachen Tisch mit einem Glas Wein, und seither esse ich sie überall gerne, wo sie so frisch sind wie damals. Und dann ist Brüssel auch die Stadt  derbelgischen Pommes frites mit den vielen Saucen. Vor allem, wenn mein Enkel da ist, gehen wir beide zur berühmten Fritterie »Maison Antoine« an der Place Jourdan, wo auch schon Angela Merkel Pommes frites gegessen hat.

Wenn Sie in Österreich essen gehen oder einladen, welches Restaurant wählen Sie? Und verraten Sie uns auch, wo Sie in Brüssel privat essen?
Brüssel ist für mich die nördlichste mediterrane Stadt. Eines meiner Lieblingslokale ist das italienische Restaurant »Le Buone Maniere«, wo ich immer den Fisch in der Salzkruste bestelle. Das beste Seafood-Restaurant für mich ist die  »L’Huîtrière« am Fischmarkt. In Wien
mag ich die bodenständige österreichische Küche im »Gmoakeller« oder im »Restaurant zur WILDen Schimanszky«.

Sie sind seit einigen Jahren der Liebe wegen Neo-Salzburger. Gibt es auf den diversen Speisekarten der Restaurants etwas oder mehreres, das Sie besonders mögen
Salzburger Nockerln bei Emanuel Weyringer sind ein absolutes Muss. Und bei Walter Grüll in Grödig vor allem die Garnelen in Curry. Dieser Geschmack erinnert mich ein wenig an die Currywurst am Flughafen in Berlin, die ich auch sehr gerne esse.

Berufsbedingt sind Sie ständig unterwegs und Flughäfen (fast) Ihre zweite Heimat. Sie können sicher eine »Landkarte« der Flughafen-Mahlzeiten schreiben – welche Tipps geben Sie uns?
Jeder Flughafen hat ein besonderes Essen, hier eine kleine Auswahl. München: Leberkäse mit Kartoffelsalat; Frankfurt: Wiener Würstchen (= Frankfurter) und Bruschette; Zürich: Vanilleeis; Kiew: Palatschinken; Warschau: Käseteller; und Tallinn: Fisch und Shrimps-brötchen. Diese Liste ließe sich lange fortsetzen …

Sie haben mir am Anfang Ihrer Kommissar-Zeit erzählt, dass Sie gerne überall in Europa in der jeweiligen Landessprache einen »kleinen Braunen« bestellen möchten? In wie vielen Sprachen funktioniert das nun schon? 

In acht Sprachen und damit komme ich ganz gut durch Europa, wo ich in jedem Staat außer in Andorra schon war. An großen Städten fehlen mir Turin, Sevilla, Valencia. Aber einen »Macchiato«  oder »Cortado« habe ich natürlich schon oft bestellt. Und an jedem Ort, an dem ich bin, liebe ich es, beim Abschluss einer Dienstreise auf einer Piazza zu sitzen, ein Glas Weißwein zu trinken und die Leute zu beobachten …

Über Johannes Hahn

Der studierte Philosoph ist seit 2010 EU-Kommissar und einer der erfolgreichsten und längst gedienten Europa-Politiker. Brüssel, Wien und der Liebe wegen Salzburg sind die Lebensmittelpunkte des Europäers aus Leidenschaft. Eine private Rolle spielen auch das Salzburger Landleben, das Segeln am Neusiedler See und »Luis«, ein sehr lebhafter Labrador.

ERSCHIENEN IN

Salzburg Spezial 2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Tischgespräch mit Herbert Föttinger

Falstaff traf sich mit Regisseur Herbert Föttinger und sprach mit ihm über die Disziplin beim Essen, seinen Weinkeller und warum er den Wein dann doch...

News

Tischgespräch mit Charles Schumann

Falstaff spricht mit der Barlegende Charles Schuhmann über die Liebe zum Kochen, japanische Espressokünste und dick-bestrichene Butterbrote, die...

News

Wo Spitzenköche essen gehen: Lukas Mraz

Das Ausnahmetalent ist Spitzenkoch des »Mraz & Sohn« in Wien und verrät im Interview, wo man nach einem Tag auf dem Snowoard einkehren sollte.

News

Tischgespräch mit Leo Bauernberger

Falstaff spricht mit Leo Bauernberger über den Apfelstrudel seiner Mutter, die Süßigkeiten im Advent und die Salzstangerl der Stiftsbäckerei St....

News

Tischgespräch mit Philipp Hochmair

Der Schauspieler spricht mit Falstaff über seinen Beruf, seine Leidenschaft zum Kochen und die Zutaten in seinem Kühlschrank.

News

Tischgespräch mit Elīna Garanča

Falstaff spricht mit dem lettischen Opernstar über Kunst, Kalorien und Kakao.

News

Tischgespräch mit Cecilia Bartoli

Die Opernsängerin spricht mit Falstaff über den Appetit nach einer großen Oper.

News

Tischgespräch mit Anna Netrebko

Die russische Sängerin spricht mit Falstaff über Borschtsch, Wein und Spinat.

News

Tischgespräch mit Harald Krassnitzer

Der Schauspieler spricht mit Falstaff über seine Leidenschaft für Natural Wines.

News

Tischgespräch mit Charles Aznavour

Die Chanson-Legende im Falstaff-Talk über Großvaters Küche und frisches Baguette.

News

Tischgespräch mit Aida Garifullina

Falstaff spricht mit dem russischen Opernstar Aida Garifullina über tatarische Köstlichkeiten und andere kulinarische Highlights.

News

Tischgespräch mit Bo Skovhus

Falstaff spricht mit Bo Skovhus über die große Kunst des Smørrebrøds und weitere kulinarische Highlights des dänischen Opernstars.

News

Tischgespräch mit Christopher Ventris über...

… Shiraz-Abende in mehreren Gängen.

News

Tischgespräch mit Franz Welser-Möst über…

…das Gasthaus als verlängertes Wohnzimmer.

News

Tischgespräch mit Andrea Jonasson

Falstaff im Gespräch mit der Ausnahmeschauspielerin Andrea Jonasson über Mascarpone und Sprachkurse auf der Straße.

News

Tischgespräch mit Nicholas Ofczarek

Im Gespräch mit Schauspieler Nicholas Ofczarek erzählt er über seine Essgewohnheiten und der Krux mit dem Abnehmen.

News

Tischgespräch mit Gottfried Helnwein

Helnwein spricht im Talk mit Falstaff über Kinder, Enkel und Hunde am Tisch.

News

Tischgespräch mit Bernd Weikl

Der umtriebige Kammersänger Bernd Weikl erzählt »über sein Leben mit Falstaff«.

News

Tischgespräch mit José Carreras

Der weltberühmte Tenor sprach mit Falstaff über das einfache Leben eines Tenors und seine Lieblings-Mehlspeise.

News

Tischgespräch mit Erwin Wurm

Im Interview spricht der bekannte zeitgenössische Künstler über Sushi, Knödel und andere Ikonen.