Der Tiroler ­Graukäse wird sorgfältig von Hand gepflegt
Der Tiroler ­Graukäse wird sorgfältig von Hand gepflegt / Foto: beigestellt

Beeindruckende Bergpanoramen, jede Menge Pistenkilometer, viel Tradi­tion und weitgehend unberührte Natur – das ist Tirol. Doch nicht nur mit landschaftlichen Vorzügen und Freizeit-Highlights wartet das Bundesland auf, auch auf dem kulinarischen Sektor bekommt man in Tirol einiges geboten. Wesentlicher Bestandteil der Tiroler Genusskultur ist Käse – insbesondere Heumilchkäse, der in höchster Qualität die Gaumen der Feinschmecker verwöhnt. Dass Käsespezialitäten aus Tirol etwas Besonderes sind, ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Gleich drei Käse aus Tirol wurden mit der geschützten Ursprungsbezeichnung der EU ausgezeichnet: der Tiroler Bergkäse, der Tiroler Graukäse sowie der Tiroler Alm- und Alpkäse. In ganz Österreich tragen insgesamt nur sechs ­Käseprodukte die Bezeichnung »g. U.«.

Tiroler Bergkäse
Der Tiroler Bergkäse wird aus Kuh-Rohmilch erzeugt. Die Tiere werden großteils mit Grün­futter und Heu von den Tiroler Almen gefüttert, was sich auf das Käsearoma auswirkt. Diese feine Käsespezialität findet sich unter anderem im Sortiment der Sennerei Zillertal, wo er als »Zillertaler Bergkäse« aus silofreier und frischer Heumilch produziert wird. Tirol Milch entwickelt diesen Bergkäse durch besondere Lagerung und Reifung zu einem würzig-kräftigen Gustostückerl.

Bergkäse / Foto: beigestellt
Bergkäse / Foto: beigestellt

Tiroler Alm- und Alpkäse
Für den Tiroler Alm- und Alpkäse verarbeiten ausgewählte Sennereien die wertvolle Milch – ausschließlich während der Sommermonate – aus alpinen Extremlagen. Nach mindestens viermonatiger Reifezeit ist der Tiroler Almkäse von Oktober bis März verfügbar und zeichnet sich durch seine besonders geschmeidige Konsistenz und das einzigartige würzige Aroma aus.

Tiroler Graukäse
Auch der Tiroler Graukäse, eine Spezialität von steigender Beliebtheit, steht unter dem Ursprungs­schutz der EU. Bereits im Mittelalter wurde diese Käsespezialität hergestellt. Einst zum Zwecke der »Verwertung« fettarmer Milch, die bei der Buttererzeugung anfällt – ist der Graukäse heute fixer Bestandteil der Tiroler Käsekultur. Graukäse wird nach traditionellem Verfahren aus fettarmer Kuh-Roh­milch, pasteurisierter Milch bzw. Magermilch hergestellt und zählt zu den sogenannten Sauermilchkäsen. Er reift von außen nach innen, es bildet sich ein in den Randzonen etwas trockener und im Inneren speckiger Teig, der von ­einer

Milchkanne / Foto: beigestellt
Milchkanne / Foto: beigestellt

bläulich- bzw. grünlich-grauen Rinde umgeben ist, die kleine Risse aufweisen kann und teilweise von einem leichten Schimmelrasen über­zogen ist. Das außergewöhnliche Aroma des Graukäses reicht je nach Reifegrad von säuerlich, pikant-würzig bis scharf. Je nach Region weist der Tiroler Graukäse unterschiedliche Ausprägun­gen auf: Während er im Oberinntal speckig und gut durchgereift genossen wird, kommt er im Unterinntal langsam gereift und topfig zum Verzehr.

Regionale Köstlichkeiten
Bei den vielen Hof- und Almkäsereien lässt sich der eine oder andere »Käseschatz« entdecken. Besonderheiten wie der Tiroler Felsenkellerkäse, der rund 200 Tage in alten Felsenhöhlen reift, wo er händisch mit edler Rotkultur ­gepflegt wird und seinen typischen würzig-kräftigen Geschmack entwickelt, oder der Andreas Hofer Jubiläumskäse, ein Hartkäse aus Heumilch, durch die Pflege mit Rotkulturen mit einem typisch würzigen Aroma, zählen zu den Höhepunkten.

Größte Schausennerei Tirols im Zillertal
In der ErlebnisSennerei in Mayrhofen finden ­Käseliebhaber eine besondere Sehenswürdigkeit. Groß und Klein können die Käseproduktion hautnah mitverfolgen und die vielfältige Palette der Sennerei Zillertal – darunter würzige Alm-
käse sowie Spezialitäten aus Ziegen- und Schafsmilch – verkosten.


KÄSESPEZIALITÄTEN AUS TIROL IM ÜBERBLICK


Tiroler Bergkäse g. U.: Der Hartkäse aus Heumilch von den Tiroler Almen zeichnet sich durch sein würziges Aroma – geprägt von Almkräutern und Gräsern – aus.

Tiroler Almkäse g. U.:
Er wird ausschließlich während der Almsaison produziert und ist nach einer mindestens viermonatigen Reifezeit von Oktober bis März im Handel. Seine besonders geschmeidige Konsistenz und das würzige Aroma charakterisieren diesen Hartkäse.

Tiroler Graukäse g. U.: Dieser Sauermilchkäse wurde bereits im Mittelalter hergestellt. Die Milch wird ohne die Beigabe von Lab zu einem säuerlichen, pikant-würzigen bis scharfen Käse verarbeitet.

Tiroler Felsenkellerkäse von Tirol Milch: Er reift ­­­200 Tage in einer Felsenhöhle, wo er mit edler Rotschmiere gepflegt wird und seinen einzigartigen würzig-kräftigen Geschmack entwickelt.

Andreas Hofer Jubiläumskäse von Tirol Milch: Der Heumilchkäse reift mindestens drei Monate und erhält ebenfalls durch die Pflege mit Rotkulturen sein typisch würziges Aroma.

Ziegencamembert von der Sennerei Zillertal:
Weich­käse aus Ziegenmilch mit angenehm mild-feinem Aroma.

Schafskäse mit Rotschmiere von der Sennerei Zillertal:
Der halbweiche Schnittkäse ist würzig und vollmundig im Geschmack und eignet sich hervorragend als Dessertkäse.


Gütesiegel g.U. / Foto: beigestellt
Gütesiegel g.U. / Foto: beigestellt




INFO

Geschützte Ursprungsbezeichnung (g. U.): landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lebensmittel, deren Erzeugung, Verarbeitung und Zubereitung in einem bestimmten geografischen Gebiet nach einem anerkannten und festgelegten Verfahren erfolgen.






Text von Marion Topitschnig
Aus Falstaff Nr. 5/2011

 

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Lokal im Hof

Industriell designt und liebevoll geführt: »Das Lokal im Hof« in Wien ist bereits jetzt bei Gästen aller Altersschichten beliebt.

News

Lotte Tobisch im Talk: »Als ich Bruno Kreisky beim Würstelstand erwischte«

Dinner for two, aber richtig: Lotte Tobisch, legendäre Grande Dame der Wiener Gesellschaft, spricht mit Falstaff und verrät exklusiv das Rezept für...

News

Mit Wanderschuhen zur Sterneküche auf die Alm

Am 8. Juli startet der Kulinarische Jakobsweg im Tiroler Paznaun und lässt kulinarisch die Herzen höherschlagen.

Advertorial
News

Weniger ist mehr: Hotel Castel - Vielfältig, individuell und charmant

Spitzenkoch Gerhard Wieser sorgt seit 25 Jahren als Küchenchef für kulinarische Highlights in zwei Restaurants des Hotel Castel.

Advertorial
News

Bachls Restaurant der Woche: Ignaz Jahn

Das »Ignaz Jahn« mit Koch Georges Pappas, der vom »Ü« übernommen wurde, überzeugt durch hochwertige Küche zu weniger hohen Tarifen.

News

Top 10 Kulinarische Souvenirs aus Wien

Welche Spezialitäten VieVinum-Gäste unbedingt mit nach Hause nehmen sollten, erfahren Sie hier.

News

Ein Blick in den Kräutergarten

Kochen ohne Kräuter ist mögich, aber sinnlos. Die wichtigsten Aromaspender im Falstaff-Kurzportrait.

News

Die Rezepte der Nadine Levy Redzepi

Was kocht man dem besten Koch der Welt? Für Nadine Levy Redzepi war diese Frage der Anlass für ein Kochbuch, – schließlich ist »Noma«-Chef René...

News

Neuer Sommer-Hotspot für Champagner-Fans in Wien

In der ersten Laurent Perrier Sommer Lounge Österreichs im Hotel Sans Souci Wien warten prickelnde Highlights und Hochgenuss.

News

Sommerlicher Genuss im DAS RONACHER

Im Juni lädt DAS RONACHER Therme & Spa Resort wieder zu den GENUSSGASTSPIELEN in Bad Kleinkirchheim.

Advertorial
News

KARNERTA – die Fleischmeister

KARNERTA erzählt von seinem Weg vom Fleischer zum modernen Produktionsunternehmen.

Advertorial
News

»Die Sky« rüstet personell prominent auf

Roman Wurzer übernimmt die Küche, Heinz Kaiser die Bar und Alexander Fürst die Restaurantleitung samt Sommelerie.

News

Genussevent mit Spitzenköchen und Top-Produzenten

Am 16. Juni findet am Reisetbauer-Gut in Axberg ein Genussevent für die nächste Generation statt: Mit Spitzenküche, feinen Weinen, frischem Bier und...

News

FRAG DEN KNIGGE! Wie überbringe ich schlechte Nachrichten?

Franz L. aus Graz würde gerne auf mangelnde Hygiene in den Sanitärräumen hinweisen. Nach seiner Erfahrung sind die Gastronom dankbar, wenn man sie...

News

Bachls Restaurant der Woche: Oniriq

Christoph Brickel bleibt im Innsbrucker »Oniriq« den vegetarischen Stammgästen treu, bietet aber als Supplement Fisch und Fleisch an.

News

Rezepstrecke: Food Zurich

Vreni Giger, Nenad Mlinarevic und Ingo Papenberg präsentieren im Rahmen der »Food Zurich« drei Rezepte-Ideen.

News

SalzburgMilch: Glückliche Kühe, beste Milch

Als erste Molkerei Österreichs hat SalzburgMilch gemeinsam mit führenden Experten eine Initiative zur Tiergesundheit gestartet, die höchste...

Advertorial
News

»Petz im Gußhaus« schlitterte in Insolvenz

Christian Petz kämpft mit seinem Paradebeisl ums wirtschaftliche Überleben und möchte den Betrieb auf jeden Fall weiterführen.

News

Kaffee am liebsten mit Frischmilch

Interessante Fakten zum Weltmilchtag: Österreicher lieben Kaffee mit Milch, Frischmilch wird in einer Blindverkostung erkannt, das Milchglas wird 50.

News

Historisches & Köstliches: Ausstellung im Palais Coburg

Im Wiener Luxushotel widmet man sich der Geschichte des Hauses und hat ein besonderes kulinarisches Rahmenprogramm zusammengestellt.