Thailand – Thai-Society

© Shutterstock

Thailand

© Shutterstock

Thailands Foodstyle steht für leichte und gesunde Ernährung, für Delikatesse, Schärfe und Exotik. Und natürlich für Mut zum (und Spaß am) Experiment. Es sind im Übrigen nicht nur geografische, sondern auch historische Einflüsse, die sich in der Küche des Landes widerspiegeln. So kommen zum Beispiel einige Zutaten von Som Tam, einem Papaya-Salat-Gericht aus der Region Isan, eigentlich aus der Neuen Welt: die Papaya selbst, Chilischoten, Erdnüsse und Tomaten.

Andere Ingredienzien haben ihren Ursprung in China (Fischsauce) oder Indien (Palmzucker), und doch ist es eines der bekanntesten Gerichte Thailands. Vor allem Chili hat die Küche des Landes verändert und geprägt. Frühe Chronisten, die über die Essgewohnheiten in Ayutthaya (der Hauptstadt Thailands bis ins 18. Jahrhundert) schrieben, erwähnten Chili und seine Schärfe mit keinem Wort. Und heute? Ohne Chili ist die Thai-Küche gar nicht denkbar. Gebracht haben sie die Farang, die europäischen Seefahrer. So gesehen lieferte die Entdeckung Amerikas eine der tragenden Säulen der thailändischen Esskultur.

Auch Phat Thai, ein weiteres National­gericht der Thai, erzählt eine ähnliche Geschichte. Das mit den Nudeln hat man sich von den Chinesen abgeschaut. Auch hier wieder Chili, Erdnüsse und eine Reihe anderer Zutaten, die ihren Ursprung nicht ­in Thailand haben. Trotzdem wird niemand jemals die komplexe, leicht süßliche und deutlich scharfe Komposition von Aromen und Texturen mit einem chinesischen Gericht verwechseln.

© StockFood

Das Mekka der Garküchen

Wer nach Thailand kommt, wird im Handumdrehen von der kulinarischen Vielfalt des Landes erfasst, und wer diesem Angebot gegenüber so offen ist wie die thailändische Küche selbst, wird Unvergessliches erleben. Wobei man in den Touristenhochburgen Phuket und Pattaya vermutlich länger suchen wird als in Hua Hin, Udon Thani oder Bangkok. Die Stadt ist das Mekka der Garküchen, und nirgendwo im Land werden die Vielfalt und die unterschiedlichen Einflüsse besser abgebildet als zwischen Bangkoks Chinatown, der Mahachai Road und Sukhumvit Soi. Herausragend (und aus mehreren Gründen ein Segen für Bangkok) ist die Wok-Virtuosin Jay Fai beziehungsweise ihr Laden »Raan Jay Fai«.

Dass es dort grandiose ­Wok-Gerichte gibt, wussten Einheimische schon lange. Die Schlange vor ihrem Lokal war immer schon länger als bei der Konkurrenz. Jay Fai (die eigentlich Supinya Junsuta heißt – ihren Spitznamen verdankt sie einem markanten Muttermal im Gesicht) steht täglich in ihrem Reich – mit dunkler Wollhaube und Skibrille, um sich vor Fettspritzern zu schützen. Mittlerweile ist es ihr unverwechselbarer Style. Sie befeuert den Herd, jongliert mit drei bis vier Woks gleichzeitig, und in den Töpfen brodelt es. Wer Zeit und Muße hat zu warten, wird belohnt. Mit einem sensationell guten (wenn auch für Bangkoker Verhältnisse nicht ganz günstigen) Kai-Jeaw Poo, dem außen knusprigen und innen krabbensaftigen Omelette. Oder mit einer herrlich scharfen Tom Yam Gung.

Jedenfalls hat der renommierte »Guide Michelin« befunden, dass sich Jay Fai einen Stern verdient hat – und mit ihr etwa ein Dutzend anderer Garküchen den »Bib Gourmand«. Seither ist vieles anders. Die Stadtverwaltung von Bangkok, der die Garküchen seit Jahren ein Dorn im Auge sind, musste klein beigeben und die Schließung sämtlicher Garküchen von ihrer Liste streichen. Jay Fais Bild ging um die Welt, und in der Schlange vor ihrem Lokal stehen jetzt deutlich mehr Farang als früher. Die europäischen Entdecker sind wieder da. Nur kommen sie jetzt nicht mehr mit Segelschiffen.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Wein zu Pasta: Das passt zu Lasagne al Forno

Eine Lasagne ist sämig, würzig und reichhaltig zugleich und damit ein perfekter Partner für elegante Rotweine. Die Falstaff-Weinredaktion präsentiert...

News

Gastro-Trend: Alkoholfreie Speisenbegleiter

Ob Frucht- und Gemüsesäfte, Shrubs oder Fermentiertes – die Bandbreite an alkoholfreien Alternativen zur klassischen Weinbegleitung ist groß. Falstaff...

News

Pasta: Regeln und Irrtümer

Welche Sauce passt zu welcher Pasta? Darf Öl ins Kochwasser? Diese und andere Fragen werden hier beantwortet.

News

Webshop-Tipps: Feinste Delikatessen online kaufen

Kaviar, Lachs, Corned Beef und Co.: Wir haben die besten Online-Shops für Delikatessen zusammengetragen.

News

Inspirationen für die Fisch-Küche

Ob Ceviche oder Forelle im Ganzen – in unserer Rezepte-Datenbank gibt's vielfältige Tipps für Feines aus See, Fluss und Meer.

News

Essay: Pasta als perfektes Soulfood

Sich rund um eine Schüssel Nudeln zu versammeln, bedeutet mehr, als nur seinen Hunger zu stillen. Pasta schafft Zusammenhalt. Und sie ist damit gerade...

News

Wein zu Pasta: Das passt zu Tagliatelle alla Scoglio

Pasta mit Meeresfrüchten gehört zu den klassischen »primi piatti« – der Wein dazu sollte beschwingen. Wir verraten sechs perfekte Pairings.

News

Wie uns Essen glücklich macht

Essen macht glücklich – kaum jemand würde dem widersprechen. Aber warum eigentlich? Und wie genau? Auf der Suche nach dem Einfluss der Ernährung auf...

News

Macht Pasta wirklich dick?

Dick sollen sie machen und Diabetes fördern – die Fama um Nudeln hält sich hartnäckig. Während »Low Carb« die Kohlenhydrate verteufelt, raten einige...

News

Das »Noma«-Jahrzehnt: Im Norden viel Neues

40 Jahre Falstaff und wir werfen einen Blick zurück auf die kulinarischen Highlights der vergangenen Jahrzehnte. In den 2010er-Jahren gab’s in...

News

Corona: Perspektive für Gastro-Öffnung vor Ostern

Bei einem Gastro-Gipfel bei Kanzler Kurz wurde erörtert, wie bereits im März wieder aufgesperrt werden könnte. WKO sieht Eintrittstests für...

News

Balance Days im Handwerk Restaurant Wimberger

Ganz nach dem Motto: »Wir kochen, Sie genießen mit gutem Gewissen«. Fitter, leichter und glücklicher fühlen mit KOSTbarkeiten aus dem Handwerk...

Advertorial
News

Bachl's Restaurant der Woche: Brösl

Im Wiener »Brösl« sorgt die polnische Köchin Aleksandra Szwarc mit mediterran-nordafrikanischer Küche für aufregende Momente am Tisch.

Rezept

Wontons mit Chiliöl

Wontons gehören zum Besten, was ­chinesische Teigtaschenkunst hervorgebracht hat – Wir servieren sie wie in Chinas Provinz Sichuan in feurig-­würzigem...

News

Kulinarische Reise durch Asien

Mehr als All-you-can-eat-Buffets, Running Sushi und knuspriger Ente: Asien ist voller kulinarischer Schätze und ausgeklügelter Zubereitungsmethoden,...

News

Miso in der Spitzengastronomie

Bis vor wenigen Jahren war Miso nur aus dubiosen Fertigsuppen beim Pan-Asiaten bekannt. Nun aber erobert die japanische Würzpaste die...

News

Essay: Asiatisch genug?

Viele Speisen waren immer schon Migranten. Da wollen unsere Gaumen und Mägen keine Nationalisten sein. Über Erfahrungen beim Essen in Japan und...

News

Rezeptstrecke: Fernköstlich

Exotische Gewürze, aufregende Kompositionen: Wir präsentieren Highlights der asiatischen Spitzenküche, gekocht von den Besten der Besten.

News

Nachhaltige Garnelenzucht in den Mangroven

Die Züchtung von Garnelen ist oft eine große Belastung für die Umwelt. »Eurogast« hat es sich zum Vorsatz gemacht, dies zu ändern und bringt mit den...

Rezept

Rotes Kimchi

Das fermentierte Kraut in würziger »Marinade« ist eined der Nationalgerichte Koreas – ein Rezepttipp aus dem Kochbuch »Selbstgemacht im Glas«,...