»Tennessee Rye« kommt nach Österreich

Bartender Daniel Schober mixte drei Cocktails-Varianten mit dem »Tennessee Rye« Whiskey.

© Philipp Carl Riedl

Bartender Daniel Schober mixte drei Cocktails-Varianten mit dem »Tennessee Rye« Whiskey.

© Philipp Carl Riedl

Höherer Alkoholgehalt und mehr Würze – der »Tennessee Rye« von Jack Daniel’s erhält nun auch Einzug in Österreichs Barkarten. Beim Kick-Off Event im Millennium Tower zeigte Profi-Bartender Daniel Schober, was den Whiskey auszeichnet und in welchen Cocktails er besonders zur Geltung kommt. Vorerst wird der Neuzugang nur in der Gastronomie erhältlich sein.

Bergauf für Roggenwhiskey

Mit der Einführung des »Tennessee Rye« reagiert »Jack Daniel's« auf die steigende Nachfrage nach Roggenwhiskey, die vor allem in der gehobenen Bar-Szene gegeben ist. Die Beliebtheit ergibt sich dadurch, dass viele Whiskey-Cocktails mit Rye Whiskey erfunden wurden. Aus Respekt und Nostalgie greifen Barkeeper daher gerne zu der ursprünglichen Roggen-Version.

Wann sich ein Whiskey zu den Rye Whiskeys zählen darf, wird durch den Roggenanteil bestimmt. Dieser muss mindestens 51 Prozent betragen. Im Fall des »Tennessee Rye« macht der Roggen 70 Prozent aus, der übrige Anteil ergibt sich durch Mais und gemälzte Gerste. Auch der Alkoholgehalt von 45 Prozent ist vergleichsweise hoch. Der klassische »Jack Daniel’s No. 7« hat etwa nur 40 Prozent Alkohol. »Der höhere Alkoholgehalt von 45 Prozent ist für Cocktails auf Rye-Basis besonders wichtig und holt das unverkennbare Geschmacksprofil vom ›Tennessee Rye‹ nochmal mehr heraus«, erklärt Bartender Daniel Schober.

Der verhältnismäßig hohe Roggenanteil ist in der Bar-Szene gerne gesehen.

Der verhältnismäßig hohe Roggenanteil ist in der Bar-Szene gerne gesehen.

© Brown Forman

Wie der Whiskey sein Aroma erhält

Entscheidend für den Geschmack sind jedoch nicht nur die Zutaten, sondern auch die Herstellung. Bevor der »Tennessee Rye« zur Reifung in amerikanische Weißeichen-Holzfässer gefüllt wird, durchläuft er einen »Charcoal Mellowing« Prozess. Dazu wird er durch Zuckerahorn-Holzkohle gefiltert, was zu dem finalen Geschmacksprofil aus kräftigem Roggen, ausbalancierter Süße und feinen Holznoten beiträgt.

In welchen Cocktails der Roggenwhiskey besonders gut zur Geltung kommt, weiß Profi-Bartender Daniel Schober. Zum Launch von »Tennessee Rye« empfiehlt er drei Rezepte.

Die Cocktail-Rezepte

Mehr zum Thema

News

Das große Falstaff Whisky-ABC

Was versteht man unter »Angels‘ Share«? Worauf bezieht sich die Jahreszahl auf dem Etikett einer Flasche? Falstaff stellt im »Whisky ABC« die...

News

Interview: Irischer Whisky boomt wie nie zuvor

Die Initiatoren von Lambay Whiskey, Alex Baring und Cyril Camus, sprechen im Interview mit Falstaff über den Aufschwung des irischen Whiskys und die...

News

Irland: Lebenswasser von der Grünen Insel

Die Whiskeyszene erlebt in Irland gerade einen enormen Boom, sowohl an Menge als auch an Vielfalt. Bei näherem Blick entdeckt man Whiskey mit...

News

Wien: die besten Bars im 8. Bezirk

Die Josefstadt ist reich an klassischen Cocktailbars, es gibt aber auch exzellente Weinbars. Das sind die Tipps der Falstaff Redaktion.

News

»Jim Beam Lange Nacht der Bars« zum zweiten Mal in Wien und neu in Graz

Am 19. Oktober wird dieses Jahr neben Wien auch erstmals in Graz die »Jim Beam Lange Nacht der Bars« zelebriert. Entdecken Sie ausgefallene Drinks,...

Advertorial
Cocktail-Rezept

Last Dish

Cocktail mit Chivas Regal 12yo von Barkeeper Michael Reinhart, D-Bar, The Ritz-Carlton Vienna, Wien.

News

Gordon & McPhail: Geschichte schmecken

Gordon & Mac Phail bringen einen der weltweit seltensten und ältesten Single Malt Whiskies auf den Markt - den 70 Jahre alten Glenlivet 1943.

Cocktail-Rezept

Scottish Giraffe

Ein herrlich frischer Genuss, der nicht nur an heißen Tagen die Geschmacksnerven begeistert.

News

Chivas-Cocktails: Schottland zum Trinken

Andrea Hörzer von der Bar »Das Josef« setzt die Eindrücke einer Schottland-Reise in zwei extravaganten Kreationen um.

News

Ardbeg's Hommage an seine Herkunft

Die schottische Destillerie präsentiert mit dem »Ardbeg An Oa« eine Hommage an die Herkunft und Tradition des über 200 Jahre alten Betriebs auf der...

Cocktail-Rezept

Martha Kaiser

Chivas 12YO von Andrea Hörzer mit Butterkeks-Infusion und Apfel-Calvados-Espuma stimmig in Szene gesetzt.

Cocktail-Rezept

Prenzlauer Boy

Dieser Drink aus der Bar »Fifty Cocktail Heroes« in Berlin wird mit Roter Beete und Balsamico zubereitet.

News

Relaunch bei Wild Turkey

Wild Turkey zeigt sich von einer neuen Seite. Das Whiskey Imperium aus Kentucky verpasst seinen edlen Tropfen einen »Face-Lift«.

Cocktail-Rezept

Bowmore Sour

Gereift im ältesten Whisky-Lagerhaus Schottlands verleiht der Bowmore No. 1 Single Malt diesem Drink ein ganz besonderes Aroma.

Cocktail-Rezept

Jack Daniel’s Lynchburg Lemonade

Dieser leckere Cocktail vom Kult-Label Jack Daniel's besticht mit Whiskey und einer Zitrusnote.

News

Wien erhält »Johnnie Walker Blue Label« Edition

Roman Rafreider und Daniel Serafin haben im »The Vault« gebührend auf den neuen Whisky »Johnnie Walker Blue Label Vienna Limited Edition« angestoßen.

News

Ardbeg-Botschafter Paul Malone im Interview

Der Whisky-Experte weilte anlässlich der Eröffnung der ersten Ardbeg-Botschaft im Westen Österreichs im Land und nahm sich Zeit für den Falstaff.

News

Whisky-Versteigerung erzielt neuen Weltrekord

»The Macallan in Lalique Legacy Collection«, bestehend aus sechs 50 bis 65 Jahre alten Single Malts, wurde bei Sotheby’s für 993.000 US Dollar...

News

Glenmorangie und Ardbeg bei Whisky Awards ausgezeichnet

Die beiden Spirituosen konnten die Jury in den Kategorien »bester Single Malt der schottischen Highlands« und »bester Islay Single Malt« überzeugen.

News

Top-Whiskys von Glen Grant prämiert

Für seinen Whisky-Guide zeichnet Jim Murray die besten Whiskys in mehreren Kategorien aus – mit dabei sind mehrere Destillate aus dem Hause Glen...