Süßes Weihnachten: Die Lieblingsrezepte der Promis

Wenn Promis backen: Anna Netrebko

© Vanessa Maas

Wenn Promis backen: Anna Netrebko

Wenn Promis backen: Anna Netrebko

© Vanessa Maas

Gerade zu Weihnachten werden Proust’sche »Madeleine-Momente« besonders aktiviert und sicher »regieren« nicht zufällig bei vielen weihnachtlichen Familienfesten die kulinarischen Konventionen so stark wie kaum sonst. Warum essen die meisten Familien zu Weihnachten fast immer traditionell? Weil es wohl das »orale Gedächtnis« so will. Marcel Proust wusste um die Macht, die ein kleines Stück Sandkuchen im Mund haben kann, denn mit jedem Geschmack der Erinnerung kann eine ganze Geschichte lebendig werden.

Bei Operndiva Anna Netrebko glitzert es in ihrer Wiener Wohnung prunkvoll zur Weihnachtszeit. In jedem Zimmer ein anders geschmückter Baum und die Familie in Feierlaune und mit Weihnachtspullovern. Dass in der Familie Netrebko-Eyvazov schön gesungen wird, ist jedenfalls sicher. Ihren »Madeleine-Moment« hat die russische Sängerin, wenn sie eine »Scharlotka« macht, die sie in ihrem neuen Kochbuch auch »Apfelkuchen für Papa« nennt. Noch warm mit Vanillesauce oder Eis serviert, ist es für sie ein Geschmack mit Erinnerungen an wunderbare Zeiten.

Die Vanillekipferl-Fraktion

Was wäre Weihnachten ohne den Keks-Klassiker Vanillekipferl? Die Salzburger Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, der Startenor Jonas Kaufmann oder auch Julia und Tobias Moretti gehören jedenfalls zur Vanillekipferl-Fraktion. Bei Keksen und Gebäck hat Jonas Kaufmann einen ganz klaren Favoriten. »Vanillekipferl – und zwar solche, die schon fast zerfallen, bevor sie den Mund erreicht haben«, erzählt der Tenor, der zu Weihnachten mit der ganzen Familie gemeinsam am Herd steht und kocht.

Bei Familie Moretti auf ihrem Tiroler Bergbauernhof kommen die berühmten Vanillekipferl des »Schwieger-Tigers« – so nennt der Schauspieler seine Schwiegermutter – zum Einsatz. Die Kipferl von Julias Mutter sind einfach die besten, sagt der Mime und engagierte Bauer. Bei den Morettis werden diese allerdings nur im Advent bis zum Heiligen Abend verspeist, danach und nur bis Neujahr kommen dann, nach alter Tiroler Tradition, die nachbarlichen Keks­teller zu Verkostung.

Tobias und Julia Moretti feiern Weihnachten mit der ganzen Familie auf ihrem Bergbauernhof. Kekse, vor allem Vanillekipferl, gehören zum Fest einfach dazu.

Tobias und Julia Moretti feiern Weihnachten mit der ganzen Familie auf ihrem Bergbauernhof. Kekse, vor allem Vanillekipferl, gehören zum Fest einfach dazu.

© Patrick Kirchberger

Glückliche Weihnachten

»Ich habe Weihnachten immer gemocht«, sagt die Schriftstellerin Donna Leon, »vor allem auch die Traditionen, die damit verbunden sind: der Baum, Keksbacken, Bescherung, die Krippe. Ich mag es auch, wenn sich die Menschen ›Merry Christmas‹ wünschen, persönlich oder auf Weihnachtsgrußkarten, und verstehe die Karten nicht, die zwar einen Baum zeigen, aber die Aufschrift ›Happy Holidays‹ tragen. Es ist doch Weihnachten, nicht wahr?« Und zu Weihnachten gehört auch gutes Essen. Donna Leon verbringt das Fest oft bei Freundin und Lieblingsköchin Roberta Pianaro in Venedig und, wie es in Italien üblich ist – das Essen steht dann im Vordergrund.

Der venezianische Weihnachtskuchen »Pandoro«, der »goldene Kuchen«, oder auch »Zaletti« dürfen da nicht fehlen. Der Teig dieser typischen Kekse aus Venedig ist aus Maismehl, Butter, Orangenschalen und Sultaninen, die Form ein Quadrat und dicker Zuckerguss der süße Abschluss. Das Rezept ist alt, man sagt, dass schon Carlo Goldoni in seinen Komödien die gelben Zaletti erwähnt hat. Was ist das Beste an Weihnachten? »Es macht die Menschen glücklich«, sagt Donna Leon.

Aromen aus Kindertagen

Bei einer Weihnachtsgeschichte von Kultautor Martin Suter führt im Sammelband »Früher war Weihnachten viel später« ein Weihnachtsbaum zur Führungskrise im Topmanagement. Dabei ist für den bekannten Schriftsteller Weihnachten die schönste Zeit des Jahres, weil sie es in seiner Kindheit war. Und da sie ihn immer daran erinnern werde, sagt er, ist es so geblieben. Auch wenn er immer wieder seine Feiertagsrituale der Umgebung anpasst und sie auch einmal auf einem Schiff im Mekong oder in Singapur verbringt, bleibt der Geschmack der »Kindheits-Plätzli« sein persönlicher »Madeleine-Moment«. Advent und Weihnachten ist immer die Zeit der Vorfreude und des Wartens, vollgefüllt mit Geschichten und Rezepten, die etwas vom Zauber der Weihnachtszeit vermitteln und lange nachwirken.

Royale Weihnachten

In Großbritannien erfreut sich der »Christmas Pudding« als traditionelles Weihnachtsdessert großer Beliebtheit. Dieser »Pudding« ist eher eine Art Kuchen mit edlen Zutaten wie zum Beispiel kandierten Früchten, Orangenschalen und einem guten Schuss Brandy, dazu gibt es Brandy-Butter. Man sagt, dass auch die Queen ihren Christmas Pudding jedes Jahr beim Hoflieferanten Wilkin & Son bestellen lässt und dieser nicht in der Küche des Buckingham Palastes gebacken wird. Hausgemacht aus der königlichen Küche kommen aber die Zimtsterne, die für Elizabeth II. und ihre Familie einfach zum Weihnachtsfest in Sandringham House in Norfolk dazugehören.

Weihnachten verbringt die königliche Familie traditionell in Sandringham, dem weitläufigen Anwesen von Queen Elizabeth II. in Norfolk.

© Shutterstock

Diese werden nach einem traditionellen Familienrezept hergestellt. Die königlichen Konditoren haben das Rezept jetzt aber verraten und so können diese nun von allen gebacken werden. Dass für die Zimtsterne der britischen Monarchin nur bester Ceylon-Zimt und ein sogenannter »Mixed Peel« (Mischung aus kandierter Zitronen- und Orangenschale) verwendet wird, ist aber nur eines der Geheimnisse des guten Geschmacks. Denn nicht nur zu Weihnachten liebt die Queen einen Cocktail aus einem Teil Gin und zwei Teilen Dubonnet, einer Zitronenscheibe sowie drei Eiswürfeln …

Königin Máxima der Niederlande liebt ihrerseits »Alfajores« mit Dulce de Leche. Bei diesen traditionellen Leckereien handelt es sich um Doppelkekse mit Karamellcreme und Kokosraspeln. »Ich bin mit den Alfajores nach dem Rezept meiner Mutter Maria del Carmen Cerutti Carricart aufgewachsen und deshalb werden sie immer meine Lieblingskekse bleiben«, erzählt die gebürtige Argentinierin. Nichts bleibt lebhafter im Gedächtnis haften als der Geschmack besonderer Speisen. Solch sinnliche Erlebnisse prägen den kindlichen Gaumen und rufen immer wieder Erinnerungen und Empfindungen wach. Zu Weihnachten ganz besonders.


Promi-Weihnachtskekse:

Festliche Rezepttipps unter go.falstaff.com/weihnachtsrezepte


Buchtipp: Der Geschmack meines Lebens

beigestellt

Anna Netrebkos Kochbuch, das sie sich zu ihrem 50. Geburtstag selbst geschenkt hat, gewährt einen Einblick in ihr Leben als kulinarische Kosmopolitin (Molden Vlg.).


ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 09/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Quiz: Food-Know-How – Teil 1

Wie gut kennen Sie sich mit Lebensmitteln aus? Im ersten Teil dreht sich alles um Obst, Gemüse, Gewürze & Co.

News

Best of: Streetfood to go in Wien

Kaiserschmarrn, koreanische Corndogs, Dumplings und Knödel: Wiens Take-Away-Angebote sind so vielfältig wie noch nie. Wir verraten unsere Favoriten.

News

Die besten Veggie-Restaurants

Von Kopenhagen bis New York: Diese Restaurants gelten international als Places to be für Veggies.

News

Der Boom der alkoholfreien Spirituosen-Alternativen

Alkoholfreie Spirituosenalternativen boomen. Und das, obwohl es – gelinde gesagt – schwierig ist, Gin, Whisky, Rum & Co ohne den wichtigen...

News

Das steckt hinter dem Veggie-Boom

Wer dauerhaft oder teilweise auf tierische Produkte verzichtet, zelebriert Ernährung als Lifestyle. Und kann dank kreativer Köche trotzdem auf...

News

Heiße Suppen und Currys für kalte Tage

Ob klassische Fleischbrühen, exotische Phos oder würzige Currys: Diese wärmenden Gerichte machen die aktuelle »Eiszeit« erträglicher.

News

Süße Luft: Top 4 Salzburger Nockerl

Eier, Zucker und Mehl, mehr braucht man nicht, um diesen zarten Hauch aus (fast) nichts auf den Tisch zu zaubern: Falstaff hat vier besondere...

News

Vegan – Mit Genuss und ohne Mangel?

Vegane Ernährung polarisiert, stellt Vertrautes in Frage, nimmt spätestens seit der Klimadebatte Fahrt auf und braucht für eine gesunde...

News

Buchtipp: Adventkalender zum Vorlesen

Mit ihrem Buch »Weihnachten, wann kommst du?« präsentiert Bettina Angeler 24 Geschichten und Gedichte.

News

In der Weihnachtsbackstube mit Viola

Wiens Ausnahme-Patissière Viola Bachmayr-­Heyda macht in der Josefstadt die besten Cremeschnitten der Stadt. Uns hat sie ihre liebsten weihnachtlichen...

News

Stille Nacht Spezialitäten

Ob Franz Xaver Gruber Torte, Schokoladen-Mäuse oder spezielle Biere: Falstaff hat die besten »Stille Nacht«-Spezialitäten für Sie gesucht und...

Cocktail-Rezept

Geeiste Feuerzangenbowle

Im Winter darf die Feuerzangenbowle nicht fehlen! Hier ein Rezept mit Portwein und reichlich Rum.

News

Der ideale Begleiter für die Holiday-Season

Der JOOP! »Cortina« Weekender ist aufgrund seines Designs, seiner Funktionalität und der hochwertigen Verarbeitung perfekt für Ihre nächste Reise.

Advertorial
News

Stille Nacht: Local Heroes

Ob Säcklermeisterin, Whisky-Brenner, Sportlerin des Jahrhunderts oder Stille-Nacht Experte: Sie alle sind wahre Könner in ihrem Feld. So wie einst...

Rezept

Käsetaler und Kümmelblume

Pikante Keks-Variante von Ausnahme-Patissière Viola Bachmayr-Heyda.

News

Ein Lied erzählt von einem Land

Wer die Herkunft des Weihnachtsliedes ent­decken will, muss sich von der Stadt Salzburg abwenden. »Stille Nacht« entstand in den Dörfern auf dem Land...

News

Betrachtung: Die laute Stille

Joseph Mohr wollte mit »Stille Nacht« mehr erzählen, als in sechs Strophen passt. Korbinian Birnbacher, Erzabt des Stifts St. Peter, erklärt...

Rezept

Vegane Kokosbusserl

Der vegane Koch Sigi Kröpfl hat für Fairtrade Österreich die Kokosbusserl in einer veganen Version zubereitet.

News

Winterzauber und Pistenspaß bei Falkensteiner

Welcome Ho-ho-home! In den Falkensteiner Skihotels werden die Festtage zum unvergesslichen Erlebnis.

Advertorial
News

Weihnachten mit dem Jahrhundertkoch: Eckart Witzigmann

Eckart Witzigmann spricht über vergangene Feste und verrät sein Rezept für ein weihnachtliches Dessert.