Das Weingut St. Michael-Eppan setzt auf edle Weisswein-Cuvées. / Foto beigestellt
Das Weingut St. Michael-Eppan setzt auf edle Weisswein-Cuvées. / Foto beigestellt

Immer weiter, immer höher – das scheint derzeit das Motto der Südtiroler Weinwelt zu sein. Zumindest was die Hang- und Berglagen betrifft. War bis vor zwei Jahrzehnten in der Regel noch bei 600 bis 700 Meter Meereshöhe Schluss mit dem Anbau von Weinreben, so hat sich heute die Grenze bis auf 800 Meter, manchmal auch bis 1000 Meter hinaufgeschoben. Kleinstweingärten mit pilzresistenten Sorten gibt es sogar schon auf 1300 Metern.

Höhenlagen
»Immer höher« gilt auch in Sachen Qualität. Es ist erstaunlich, wie sich im Allgemeinen das Qualitätsniveau der Südtiroler Weine in den vergangenen Jahren erhöhte. Ertragskontrolle, gesteigertes Sorten-Lagen-Empfinden und schonender, aber zugleich gekonnter Ausbau der Weine im Keller sind hierfür wesentlich verantwortlich. Konkret zum Ausdruck kommt das in der neuen Klasse der Ultra-Premium-Weine, gewissermaßen die Super-Südtiroler. Begonnen hat damit im vergangenen Jahr die Kellerei Terlan, die mit dem »Terlaner I Cuvée« (Weißburgunder, Chardonnay, Sauvignon) den teuersten Weißwein Italiens präsentierte und auch von der Qualität her eine neue Liga schuf. Im Herbst folgten die Kellerei St. Michael-Eppan mit dem »Appius« und Schreckbichl mit dem »LR«, ebenfalls beides Weißwein-Cuvées.

Weitere Super-Südtiroler stehen in den Startlöchern. Von Hofstätter gibt es im Herbst eine Selektion aus den ältesten Pinot-Noir-Reben in der Lage Barthenau, die sich in ersten Verkostungen großartig ausmachte. Die Kellerei Girlan bereitet eine besondere Selektion ihres Pinot Noir »Trattman« vor.

Steigende Preise
Es brodelt also in Südtirols Kellern! All diese Weine sind von der Menge her natürlich nicht relevant, aber sie zeigen auf, was in diesem einzigartigen Gebiet möglich ist. Damit ist eine durchaus sinnvolle Entwicklung in Gang gesetzt, die Südtirol von seinem Image »gut und billig« allmählich wieder wegbringt. Und damit sind wir bei der dritten Aufwärtsbewegung, den Preisen.

Natürlich ist es für Weinliebhaber immer schmerzhaft, wenn die Preise für den geliebten Nektar steigen und die Gefahr wächst, dass die Konsumenten sich abwenden. Mit dem Image, sehr gute Weine um günstiges Geld zu bieten, ist Südtirol in den vergangenen Jahren nicht schlecht gefahren und hat sich viele neue Märkte erobert. Langfristig aber bietet diese Strategie keine Zukunftsvision. Günstige Weine kann man anderswo leichter machen. Denn die Weinberge in Südtirol sind fast ­ausnahmslos Hanglagen – damit ist ihre Bearbeitung aufwendig und nur in geringem Maße mechanisierbar. Langfristig hat der Weinbau dort also nur Zukunft, wenn der Winzer für seine Arbeit auch ein entsprechendes Entgelt erhält, das es ihm erlaubt, seinen Boden zu bearbeiten. Trotzdem wird man in Südtirol auch weiterhin viele köst­liche Weine zu einem durchaus attraktiven Preis finden. 

Aus Falstaff Ausgabe 05/2015

BILDERSTRECKE: Die TOP 10 der besten Weine Südtirols!

Von Othmar Kiem

Mehr zum Thema

  • Andreas Gstrein posiert stolz mit seinem neuen Diplom. / © polak mediaservice
    28.07.2015
    Österreichs erster Käse-Botschafter
    Dem Tiroler Andreas Gstrein wurden die höchsten Ehren der Käse-Gilde zu Teil.
  • Die besten Weine Österreichs und Südtirols in einem Weinguide / © Weingut Pöckl, Falstaff Verlag
    22.06.2015
    Druckfrisch: Der Falstaff Weinguide 2015/2016
    Über 3000 Weine finden sich in der 18. Ausgabe des Standardwerks beschrieben und bewertet.
  • Thomas Dorfmann von der Eisacktaler Kellerei in Südtirol schätzt den Grünen Veltliner / Foto: beigestellt
    03.06.2013
    Der Veltliner macht Karriere
    Der Grüne Veltliner ist der Exportschlager der Alpenrepublik. Winzer rund um den Globus loten die komplexe Qualität der Sorte aus.
  • Festliche Gala in der Wiener Hofburg © Falstaff/APA-OTS/Schedl
    22.06.2015
    Die besten Weißweine des Landes
    Bei der Falstaff Weißweingala in der Hofburg wurden die besten Winzer ausgezeichnet.
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Sieger des Traisental DAC Cup 2021

    Die Cup-Sieger der Sorten Grüner Veltliner und Riesling aus dem Traisental wurden ermittelt: Zu den Preisträgern gehören unter anderem das Winzerhaus...

    News

    Seit 1786 ein wenig verrückt – Weingut MAD

    MAD. Familienname und Programm. Klingt verrückt? Sind wir auch. Verrückt nach Tradition, denn seit 1786 produzieren wir Wein. Verwurzelt in unserer...

    Advertorial
    News

    En Primeur 2021: Pessac-Léognan und Graves

    Der Jahrgang 2020 im ersten Test: Kraftvolle Rotweine und saftige Weiße aus Pessac-Léognan und Graves. Haut-Bailly und Haut-Brion sind unsere...

    News

    Eine Million Dollar für den Wein aus dem All

    Der galaktische Pétrus 2000 durfte 14 Monate auf der Raumstation ISS reifen und wird mit einer irdischen Schwesterflasche in einer kostbaren Truhe...

    News

    Pairingtipps: Die besten Weine zu Spargel

    Spargel ist ein absoluter Frühlingsklassiker: Wir haben sieben Spitzensommeliers nach ihren Weinempfehlungen zu Spargel mit Orangen-Hollandaise...

    News

    Die Sieger der Lavaux Passion Trophy 2021

    Das Lavaux am Genfersee gehört zu den schönsten Weingegenden der Schweiz. Wie die Falstaff-Trophy zeigt, gedeiht nicht nur der Chasselas, sondern auch...

    News

    Die Sieger des Kremstal DAC Cup 2021

    Die Falstaff-Weinredaktion hat 165 Grüne Veltliner und Rieslinge aus dem Kremstal verkostet. Cup Sieger sind das Weingut Stadt Krems und das...

    News

    Fattoria Kappa: Jahrgang 2018 im Test

    Das toskanische Weingut mit österreichischem Einfluss liegt an der Küste nördlich von Bolgheri und setzt auf französische Sorten wie Cabernet oder...

    News

    Neue Geschäftsführerin für Weinkomitee Weinviertel

    Die Marketing-Expertin Maria Obermayer übernimmt ab sofort die »Zügel« im größten Weinbaugebiet Österreichs.

    News

    Männer oder Frauen: Wer schmeckt Wein besser?

    Aktuelle Studien legen nahe, dass Frauen beim Schmecken und Riechen den Männern weit überlegen sind. Stimmt das und wie funktioniert unser...

    News

    Trotz Corona: Falstaff bewertet Bordeaux En Primeur

    Erster Blick auf die Bordeaux-Weine des Jahres 2020, das sich zum dritten hochklassigen Jahrgang in Serie entwickeln dürfte.

    News

    Wachau: Die Sieger des Federspiel-Cup 2021

    Extra viel Geschmack und tolle Säurestrukturen – die Weine des Federspiel Cups können sich sehen lassen. Die Erstplatzierten: FJ Gritsch aus Spitz...

    News

    Diese Länder konsumierten 2020 am meisten Wein

    Wo wurde 2020 am meisten Wein getrunken und wie hat sich der Weinkonsum entwickelt? Antworten gibt das Ranking der International Organisation of Vine...

    News

    Welcher Wein zum Spargel?

    Ob grün oder weiß, ob gebraten oder gekocht – die Weinbegleitung zum Spargel braucht etwas Fingerspitzengefühl. Falstaff hilft Ihnen, die richtige...

    News

    Morandell & Vinorama: Flowerrain für unsere Gastronomen

    Morandell ist der führende Weinspezialist seit 1926 und bringt die Welt des außergewöhnlichen Genusses frei Haus – auch in schwierigen Zeiten!

    Advertorial
    News

    Große Châteauneuf-du-Pape-Verkostung

    Extrem hohes Niveau bei den roten Châteauneufs 2018, 100-Punkte-Sensation inklusive. Aber auch die Weißweine aus dem Jahrgang 2019 brillieren.

    News

    Die besten Pairing-Tipps von Spitzen-Sommeliers

    Welcher Wein zu welchem Essen? Wir haben einige der renommiertesten Sommeliers nach ihren Tipps zu ausgewählten Rezept-Klassikern und...

    News

    Best of originelle Wein-Etiketten

    Das wahre Gesicht des Weins: Das Etikett auf einer Weinflasche dient zum einen als Visitenkarte des Winzers, andererseits informiert es über...