Südtiroler Alpen-Dolce-Vita

Eine Hommage an die Südtiroler Kulinarik: Kaspressknödel in der »Hofschenke Lerchner's«

© Rotwild Brixen

Eine Hommage an die Südtiroler Kulinarik: Kaspressknödel in der »Hofschenke Lerchner's«

© Rotwild Brixen

Die Gastfreundschaft im Pustertal ist legendär. Das durfte einst auch die junge Erzherzogin – und spätere Kaiserin von Österreich – Maria Theresia erfahren. Die Stadtchronik von Bruneck, der Hauptstadt des Tals, berichtet nämlich von diesem hohen Besuch aus Wien in der Südtiroler Handelsstadt. Auf dem Weg in die Toskana hat Maria Theresia hier haltgemacht und die Pustertaler Hauptstadt näher kennengelernt. 

Bruneck ist nach wie vor das urbane und kulturelle Zentrum des Tals, eingebettet zwischen mächtigen Bergen, stillen Wäldern und einer einzigartigen Aulandschaft. Von Weitem überragt das Schloss Bruneck die Gegend, zudem ist die Rainkirche über der Altstadt eine mehr als beeindruckende Sehenswürdigkeit. In Bruneck – und das wird Gästen schnell klar, sobald sie die imposanten Stadttore durchschritten haben – verbindet sich urtypischer Südtiroler Charme mit italienischem Flair. Die alten Gassen des Städtchens erzählen beim Flanieren von verwurzelten Traditionen, von gefeierten Festen und den schönen Dingen des Lebens. Dabei tut sich dann eine ebenso zauberhafte wie einladende Welt aus Feinkostläden, Cafés, Restaurants und Vinotheken auf. Auf den Tisch kommt dabei Bodenständiges und Kreatives. Als Gourmet hat man die Qual der Wahl: Pizzeria oder Tiroler Stube, Gourmettempel oder vielleicht doch lieber ein Geheimtipp?

Haufenweise Geheimtipps

Einer dieser zahlreichen Geheimtipps in Bruneck ist das Geschäft von Andreas Acherer und Barbara Strondl. Er stellt im gemeinsamen Laden, der seinen Namen trägt, feine Macarons und Schokolade her, sie verkauft hier kunstvolle Blumenarrangements. Wer ihr Geschäft in der Stadtgasse 8 betritt, wird mit den süßesten Düften empfangen.

Spitzenschokolade stellt Andreas Rubner in seiner Manufaktur her. 

Foto beigestellt

Ein weiterer Tipp, den man einer genaueren Prüfung unterziehen sollte, ist das Backatelier »100 Grad« von Sieglinde Pircher. Die Hausherrin und Konditormeisterin bezeichnet sich selbst als Backcoach und bietet interessierten Laien und fortgeschrittenen Hobbybäckern Kurse an. In diesen lernt man dann beispielsweise, das berühmte Schüttelbrot zu backen, das etwa bei deftigen Südtiroler Jausen bei Tisch nicht fehlen darf.  

Elegant mit urigem Charme: Das »Hardmitz'n« serviert erlesenes vom Grill.

© Arnold Brunner

Und wenn wir schon dabei sind, schnell noch ein kleiner Geheimtipp, der allerdings in die entgegengesetzte Richtung geht: Weintrinker müssen unbedingt in die »Enotheque Bernardi«. Hier gibt es nämlich eine unglaubliche Auswahl an erlesenen Weinen und dazu eine kleine, aber umso feinere Speisenauswahl. Bei Schönwetter genießt man beides auf der sonnigen Terrasse am Rienzdamm – so geht Alpen-Dolce-Vita.

Jakobsmuschel in der »Enotheque Bernardi«.
Jakobsmuschel in der »Enotheque Bernardi«.

Foto beigestellt

Rustikale Brotzeiten, Hausmannskost nach Südtiroler und italienischer Art gibt es beispielsweise im »Rienzbräu«. Und die Speisen braucht es auch, denn in diesem Lokal wird mit Nachdruck bewiesen, dass es in Südtirol nicht nur großartigen Wein gibt, sondern auch die Braukunst auf höchstem Niveau gepflegt wird. Das »Rienzbräu« hat etwa ein herrlich süffiges leichtes Helles namens »Julchen« im Angebot, verfügt aber auch über vorzügliches Weiß- und Schwarzbier. Das eine wie das andere genießt man in der warmen Jahreszeit am besten im üppigen Gastgarten.

Richtig fein essen

Die Küche einer Region hängt bekanntlich eng mit der Lebenskultur der Menschen zusammen und ist über Jahrhunderte gewachsen. Die unterschiedlichen kulturellen Einflüsse, die in der alten Handelsstadt Bruneck zusammentreffen, spiegeln sich auch in den Kochtöpfen wider. Italienische Antipasti gehören da ebenso dazu wie Knödel, Pasta und Apfelstrudel. 

Hauben- und Sternekoch Karl Baumgartner vom Restaurant »Schöneck« gilt als Primus inter Pares im Pustertal. Auf seinen Tellern trifft Südtirol das Mittelmeer.
Hauben- und Sternekoch Karl Baumgartner vom Restaurant »Schöneck« gilt als Primus inter Pares im Pustertal. Auf seinen Tellern trifft Südtirol das Mittelmeer.

Foto beigestellt

Ein Spagat, der besonders gut im Restaurant »Corso« gelingt. Das Lokal mitten im Herzen der Stadt war übrigens bereits im 17. Jahrhundert als Schenke bekannt. Auf der Karte steht in diesem – im wahrsten Sinne des Wortes – Traditionshaus klassische Südtiroler Kost nach alten Familienrezepten, die mit einer Prise Modernität aufgepeppt werden. Genießer von weit her zieht es übrigens auch in das Restaurant »Schöneck« von Karl Baumgartner, das mit einem Michelin-Stern und drei Hauben geschmückt ist. Das Haus liegt etwas außerhalb Brunecks mitten in wunderbarer Natur und erfreut seine Gäste mit traditionellem Südtiroler Charme, vor allem aber mit ganz großem Gaumenkino. 

Taubenbrustscheiben von Sternekoch Karl Baumgartner.

Foto beigestellt

Badewanne Pustertal

Überhaupt ist Bruneck der perfekte Ausgangspunkt, um das Pustertal zu erkunden. Eindrucksvolle Berge wie die »bleichen Riesen« gilt es zu erklimmen, der Pustertal-Radweg und seine Nebenstrecken führen entlang von weiten Wiesen, dunklen Wälder und Sonnenstraßen. Und klare Gebirgsseen wie der Antholzer See und der Pragser Wildsee zählen zu den schönsten des Alpenraums. Der Antholzer See und der Naturbadeteich Issinger Weiher ziehen Sonnenanbeter an, und die Reiner Wasserfälle bieten ein sehenswertes Naturschauspiel. Ein Besuch lohnt sich auch in den zahlreichen lieblichen Ortschaften wie Olang, Percha, Pfalzen, Terenten, Prags und Sexten mit seinen Bädern. Das gesamte Pustertal blickt auf eine lange Tradition der Badekultur zurück, die bis in die Antike reicht. Hinweise auf die berühmten »Bauernbadln« finden sich schon im 16. Jahrhundert. 

Körperpflege mit Schlammpackungen kann auch Spaß machen. 

© Hannes Niederkofler Photography

Der Begriff »Wellnesstradition« ist also mehr als angebracht. So ist etwa der Bade-betrieb in Bad Moos seit 1765 belegt, und die Heilquellen des Ortes wurden gar schon 1650 urkundlich erwähnt. Um 1800 wurde im Ort dann ein hölzernes Badehaus gebaut, und die Schwefelquelle, die auch als Mineralwasserquelle anerkannt ist, wird heute vom »Spa-, Sport- & Kurhotel Bad Moos« genutzt.

Das Cron4 in Reischach bei Bruneck ist ein Wellness-Hotspot. 

© Hannes Niederkofler Photography

An die alte Badekultur der Region erinnert man sich gerne und pflegt diesen Schatz auch dementsprechend. Etwa in Reischach: Das einstige Hallenbad Crontour heißt nun Cron4 und punktet mit Abwechslung im Namen der vier Elemente. Im »Majestic« kann man sich nicht nur von magischen Spa-Momenten verzaubern lassen, sondern bekommt auch köstliche alpine Wellness-Küche von Karl Volgger offeriert. Familien zieht es ins Cascade in Sand in Taufers, das mit sechs verschiedenen Pools und einem großen Naturbadeteich Entspannung und Erlebnis zugleich bietet.

Expeditional Pustertal

Bruneck und das Pustertal sind die perfekte Region, um Natur zu erleben. Rund achtzig Dreitausender finden sich hier, und die berühmten Drei Zinnen oder den Pragser Wildsee kann man auf Wanderwegen umrunden. Neben Gipfelglück und Naturerlebnissen sind auch magische Orte wie der älteste Kreuzweg Südtirols, der Kalvarienberg von Toblach, mit seinen fünf Passionskapellen nur einen Katzensprung von Bruneck entfernt. 

Die Gegend schätzte übrigens auch der Komponist Gustav Mahler, der oft in seinem Häuschen in Toblach komponierte. Die Gustav-Mahler-Musikwochen erinnern heute noch an das Genie, das sich der mystisch-magischen Faszination dieses wunderschönen Fleckens ebenfalls nicht entziehen konnte.

Slow-Travel-Tipps

Was man im Pustertal gesehen haben muss.

Top-Fleisch bekommt man in Bruneck am besten im Steakhouse »Hardimitz’n«.

© Arnold Brunner

  • Schöneck
    Charmantes Sternerestaurant mit hochkreativen Küchenkreationen und viel Ambiente.
    Schloss-Schöneck-Straße 11, 39030 Pfalzen
    T: +39 0474 565550
    www.schoeneck.it
     
  • Gasthof Oberraut
    Kleines, feines Gasthaus, in dem vor allem
    Produkte aus der Region auf dem Teller landen.
    Amaten 1, 39031 Bruneck
    T: +39 0474 559977
    www.oberraut.it 

  • Steakhouse Hardimitz’n
    Die Nummer eins, wenn es darum geht, einen herrlichen Abend mit guten Steaks und perfekter Weinbegleitung zu verbringen.
    Seilbahnstraße 7, 39031 Reischach
    T: +39 0474 549026
    www.hardimitzn.com

  • Andreas Rubner Schokolade
    Feinste Schokokreationen aus bester Südtiroler Milch.
    Industriezone 18, 39030 Olang
    T: +39 348 4209477
    www.schoko-rubner.com

  • Enotheque Bernardi
    Restaurant, Bar und Vinothek in einem, die Sonnenterrasse liegt direkt an der Rienz. Stuckstraße, 6, 39031 Bruneck
    T: +39 0474 370186
    www.bernardi-karl.it

  • Restaurant Corso
    Traditionshaus, das die hohe Kunst der mediterranen Alpenküche pflegt.
    Graben 16, 39031 Bruneck
    T: +39 0474 554434
    www.hotelcorso.com

  • 100 Grad
    Backworkshops unter Anleitung von Konditormeisterin Sieglinde Pircher.
    Europastraße 18, 39031 Bruneck
    T: +39 348 6046158

  • Cron4 Hallenbad & Sauna
    Aus dem Bad mit Geschichte und Tradition wurde ein neues Badeerlebnis vom Allerfeinsten.
    Beeindruckende Saunalandschaft.
    Im Gelände 26, 39031 Reischach
    T: +39 0474 410473
    www.cron4.it

  • Das Majestic
    Magische Momente im Hotel und liebevolle Kräuterküche von Karl Volgger im Restaurant.
    Im Gelände 20, 39031 Reischach
    T: +39 0474 410939
    www.hotel-majestic.it

  • Cascade
    Fünf verschiedene Pools, Entspannung pur bietet der große Badeteich.
    Industriestraße 2, 39032 Sand in Taufers
    T: +39 0474 679045
    www.cascade-suedtirol.com

  • Mountain Chalet Obertreyen
    Luxuschalets mit einmaligem Bergpanorama.
    Michlreis 14, 39032 Sand in Taufers
    T: +39 0474 551469
    www.chaletobertreyen.com

Aus dem Falstaff Südtirol Spezial

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Event

Falstaff Leser-Reise: Der Süden ruft!

Exklusive Wein- und Gourmet-Reise zu den schönsten Seiten Südtirols: Unser Autor und Südtirol-Kenner Dr. Othmar Kiem führt Sie zu besonderen Plätzen,...

News

Berg- und Talfahrt zum Verlieben

Südtirol – mit Leichtigkeit verbindet das Land im Norden Italiens die Unterschiede seiner Kulturen und Einflüsse. Ein Streifzug durch die kleine...

News

Südtirol für Gourmets

Die Küche Südtirols führt das Beste aus Nord und Süd zusammen. Nicht umsonst gibt es hier einige der besten Restaurants in ganz Italien. Aber auch...

News

Funkelnde Alpenweine

Weine aus Südtirol sind heute in Guides und bei Kennern an vorderster Stelle zu finden. Zudem hat sich das einstige Rotweinland zu einer tonangebenden...

News

Übernachtungs-Package für das Hotel Therme Meran gewinnen!

Erholung und Genuss zwischen Bergen und Palmen im Design- und Lifestyle-Hotel Therme Meran.

Advertorial
News

Der Almkulinarik auf der Spur

Auf der Alm gibt es bekanntlich keine Sünd’. Grund genug, weshalb die Berghütten in den Dolomiten auf Top-Kulinarik setzen.

News

Der herzhafte Biss in den Speck

Unser Autor erinnert sich an seine Frühprägung in Geschmacksbelangen, erzählt, was Südtiroler Speck so einzigartig macht, und stattet drei sehr...

News

Reinhold Messner: Vom Bergsteiger zum Bergbauern

Extrembergsteiger Reinhold Messner hat auch unbekannte Seiten – im Vinschgau baut er Obst an, züchtet auf 1900 Metern Yaks und gründet sechs Museen.

News

So ein Käse

Käse hat in Südtirol eine lange Tradition. Eine neue Generation von Käsern besinnt sich ihres Erbes – sie belebt das alte Handwerk neu.

News

Südtiroler Ähren-Sache

Südtiroler Bäcker geben darauf acht, dass Brot bekommt, was es braucht, um aus der Masse herauszustechen: beste Grundzutaten und Zeit. Wie das geht...

News

Bitte für uns Knödel

Der Knödel ist in Südtirol kulinarisches Kulturgut. Er vereint ­Widersprüchliches und schafft dabei Frieden am Teller. Eine kleine Hommage an die...

News

Südtiroler Apfelkraft

Südtirol ist eines der wichtigsten Apfelanbaugebiete Europas. Aber auch Steinobst und Beeren werden im »Obstgarten Südtirol« angebaut.

News

Schafe Sachen: Wippland Lamm und Brillenschaf

Lammgerichte waren schon immer eine Südtiroler Spezialität. Nun greifen die Bauern auf alte Traditionen zurück.

News

Im Südtiroler Spargel-Dreieck

Nicht nur Wein und Äpfel werden in Südtirol angebaut. Auch Spargel hat eine lange Tradition. Bis heute wird in Terlan, Siebeneich und Vilpian die...

News

Der Garten Eden im Vinschgau

Der sonnenverwöhnte Vinschgau ist der Obstgarten Südtirols. Nirgendwo sonst wächst eine solche Frucht-Vielfalt wie hier. Ein Streifzug.

News

Weinurlaub in Südtirol

Südtirol ist Berg und Tal, Südtirol ist alpin und mediterran. Südtirol ist auch Wein und Erholung. Was liegt also näher, als beides zusammenzuführen?...

News

Südtirols Schräglagen

Südtirols junge Winzer holen aus steilen Hängen das Beste aus den Trauben heraus und zeigen dabei Mut zum Unkonventionellen. Die Resultate überzeugen.

Rezept

Hirschrücken mit Kastaniencreme

Das Rezept mit Wild stammt von Norbert Niederkofler, der in seinem Zwei-Sterne-Restaurant »St. Hubertus« kocht.

News

Bozen: Zwischen den Welten

Bozen ist der pulsierende Mittelpunkt Südtirols und zeugt von all seiner Vielfalt – zwei Sprachen schallen durch die Gassen, die Weinstraße schlängelt...

News

Die Rückkehr des Vernatsch

Südtiroler Vernatsch gehört zum Land wie Berge und Menschen. Zahlreiche Weinbauern pflanzen an seiner Stelle allerdings andere Rebsorten. Dabei...