Struck: Hoteliers als ­Co-Working-Anbieter

Michael Patrick Struck ist Gründer und CEO von Ruby Hotels.

Foto beigestellt

Michael Patrick Struck ist Gründer und CEO von Ruby Hotels.

Foto beigestellt

Mit Laptop und Handy kann man heute überall arbeiten. Aber nicht im archetypischen Büro der Krawattenträger oder Kantinen, sondern in einem »Co-working-Space«. In diesen kreativen Räumen, in denen sich immer mehr Businessnomaden einnisten, um auch sozialen Anschluss zu spüren, hat sich einiges getan. Die Zielgruppe ist breiter, die Ansprüche sind höher. Für die Hotellerie eine neue Chance und die Eröffnung neuer Möglichkeiten, für die Co-Worker ein eigener Lifestyle. Michael Patrick Struck, Gründer und CEO der Ruby Hotels, hat mit Ruby Works eine neue Bürowelt erschaffen.

KARRIERE
Herr Struck, was steckt hinter dem neuen Co-working-Angebot der Ruby Gruppe?
MICHAEL PATRICK STRUCK
Wir haben Arbeitsplätze mit Charakter und Seele erschaffen, die flexibel buchbar, perfekt ausgestattet und in zentralen Lagen sind. Wir konzentrieren uns dabei auf die großen Städte, in denen unsere Zielgruppe, wir nennen sie die kosmopolitische Avantgarde, lebt, arbeitet oder auf Geschäftsreise hinfährt. Wir segmentieren diese Zielgruppe psychografisch, also nach ihren Werten, Einstellungen und den Präferenzen. Damit gehen wir nicht nur in der Hotellerie neue Wege, sondern sind auch im Bereich der Co-Working-Anbieter ein Nischenplayer.

Was macht für Sie einen perfekten Arbeitsplatz aus?
Wir finden, dass das ideale Büro eigentlich gar nicht wie ein Büro ist. Es fühlt sich mehr an wie ein zweites Zuhause und gibt einem das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Unsere Work-Spaces folgen somit der gleichen Philosophie und einem ähnlichen Designkonzept wie unsere Hotels: warmes Licht, vielseitig anpassbar an Stimmung und aktuelle Arbeitsaufgabe. Materialien mit Charakter und Patina – handverlesene Antiquitäten mit Stil und Seele.

Welche Zielgruppe sprechen Sie mit dem Co-working-Angebot an?
Um uns mit Ruby Works von der Konkurrenz abzuheben, richten wir uns nicht nur an die üblicherweise mit Co-working assoziierten Start-up-Unternehmen und Freelancer, sondern wollen auch anderen Berufsgruppen mit hohem Anspruch an Kreativität, Projektarbeit und stark vernetzte Arbeitsprozesse eine optimale Produktivitätsplattform bieten. Vor dem Hintergrund unserer Herkunft aus der Hotellerie adressieren wir außerdem als zusätzliche Zielgruppe auch Geschäftsreisende, die bei Ruby Works auch tageweise buchen können; schnell und einfach online, wie sonst bei Hotels üblich.

Welche Vorteile ergeben sich bei der Kombination von Hotel und Co-working-Space?
Das Zusammenspiel aus Hotel- und Co-working-Betrieb bringt für Ruby wie auch für die Gäste und Nutzer viele Vorteile mit sich. Vieles lässt sich von unseren Boutique-Hotels vor Ort aus einer Hand und damit günstiger erledigen. Wir nutzen zudem konsequent IT, um Abläufe zu vereinfachen. Und wir planen und bauen geschickter, um mehr aus unseren Flächen zu machen. Damit sparen wir uns und unseren Nutzern viel Geld. Unsere Hotelgäste können Arbeitsplätze in unseren Co-working-Spaces tageweise für 15 Euro mieten. Gleichzeitig bieten unsere fußläufig angebundenen Boutique-Hotels hochwertige Übernachtungsmöglichkeiten für Ruby-Works-Mieter und ihre Gäste. So kann der Reisende alles aus einer Hand buchen.

Über Michael Patrick Struck

Der Gründer und CEO von Ruby Hotels baute als Unternehmer bereits ­erfolgreich die Hotelgruppen ­Kameha, Gold Inn und Dormero sowie den Immobilienentwickler Cosmopolitan Estates auf.

Interview aus Falstaff Karriere 06/17.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Fitness im »The Ritz-Carlton, Vienna«: Ring frei!

Boxen ist längst mehr als Selbstverteidigung. Deshalb hat der »Gentlemens Private Boxing Club« von Box-Staatsmeister Reza Tamasebi seine Pforten im...

News

Filmtipp: »Bier!« von Friedrich Moser

Der Regisseur und Bier-Liebhaber war auf der Suche nach einem Standard-Filmwerk über den Gerstensaft. Am 30. August kommt »Bier! Der beste Film, der...

News

Daniel Spoerri über Kuttelwurst und Schoko-Bienen

Im Tischgespräch erzählt der schweizer Künstler über ausgefallene Spezialitäten und erklärt, warum er nicht immer Drei-Sterne-Küche essen will.

News

»Man fühlt sich wie in einem Retreat-Hotel«

Christian Zandonella, General Manager des »The Ritz-Carlton, Vienna«, über Ringstraßenhotels und die Eigenheiten der Gäste aus verschiedensten...

News

Maximilian Riedel denkt an ein eigenes Weingut

Interview mit dem Chef der Glas-Dynastie: über ein neues Zweigelt-Glas, Wein aus Schweden und dem Himalaya sowie neue Konkurrenz für die Weinwelt.

News

Front office Managerin Simone Krimbacher im Gespräch

Die Tirolerin kümmert sich in ihrem Job um das Wohl der Gäste. Im Interview spricht sie über Herausforderungen und warum sie ihren Job liebt.

News

Juergen Maurer: »Die Zeit meines Lebens ist immer«

Exklusiv-Interview: Seit 30 Jahren ist er eine fixe Größe am österreichischen Schauspiel-Himmel. Für MAN’S WORLD präsentierte Juergen Maurer erstmals...

News

Wo Spitzenköche essen gehen

Falstaff spricht mit Anna Haumer und Valentin Gruber-Kalteis über die achtsame österreichische Küche, ihre Lieblingsrestaurants und das ein oder...

News

Interview: »Bitter ist die neue Avantgarde«

Wenige Menschen kennen sich so gut mit Wermut aus wie Barkeeper Reinhard Pohorec. Viele Jahre hat er sich in der Welt durch dessen Vielfalt gekostet,...

News

Interview mit Sommelier Jérôme Aké Béda

Jérôme Aké Béda gehört zu den größten Kennern der Waadtländer Weine. Der Sommelier hat schon so manchen Weinfreak von den Vorzügen des Apéroweins...

News

»Mehr als nur pfeffrig scharf«

Foodscout Jörn Gutowski (Online-Shop Food Explorer) im Interview mit Falstaff über die Faszination exotischer Pfeffersorten.

News

Interview mit Cocktail-Alchimist Stephan Hinz

Der Inhaber des Kölner »Little Link« über Cocktail-Philosophie, frisches Kölsch und wann er eine Bar sofort wieder verlässt. PLUS: 3 Cocktailrezepte.

News

Rezeptionistin Valentina Räbiger im Interview

Die gebürtige Italienerin hat ihre Berufung gefunden: die Hotel-Rezeption. Im Interview spricht Valentina Räbiger mit Falstaff PROFI, warum sie diese...

News

»Lemon & Lime« Gelebte Gastro-Leidenschaft

Seit 2015 arbeiten die Schwestern Katharina und Stephanie Sieber Hand in Hand, wenn es um Bar Catering, Schulungen und Qualität in der Gastronomie...

News

Revita: Grazer Caterer als Big-Player in ganz Österreich

Zehn-Jahre-Jubiläum: Im Interview spricht Martin Gmeinbauer über die Herausforderungen des Catering-Business, über Höhen und Tiefen sowie über die...

Advertorial
News

Eat! Berlin: Team Raue/Reitbauer

Heinz Reitbauer besuchte Tim Raue für ein gemeinsames Sieben-Gang-Menü. Falstaff führte ein Doppelinterview mit den Kochstars.

News

Champagner & Seafood: »Ein kulinarisches Vergnügen«

Interview mit Maggie Henriquez, Präsidentin und CEO von Krug Champagne und Head of Wines LVMH.

News

15 Gourmet-Fragen an Harti Weirather

Eines darf man sich weder als Athlet noch als Unternehmer erlauben: Zeit zu verlieren. Deshalb raste der Weltmeister der Hahnenkamm-Rennen auch...

News

Interview mit Markus Miele

Der Miele-Chef über einen Geschirrspüler, der sich selbst so viel Reiniger wie notwendig nimmt, über Kochen als Lifestyle und die Zukunft der...

News

Interview: »Wir wollen uns nicht auf Auszeichnungen ausruhen!«

Was macht Wien so besonders? Diese Frage stellten wir Bürgermeister Michael Ludwig und Wiener Wirtschaftskammer-Präsident Walter Ruck. Herausgekommen...