Stroh-Chef Harold Burstein im Interview

Harold Burstein

© Stroh

Harold Burstein

© Stroh

Als Sebastian Stroh in St. Paul im Kärntner Lavanttal im Jahr 1832 seine ersten Schnäpse brannte, legte er den Grundstein für eine österreichische Erfolgsgeschichte, die bis heute andauert. Anlässlich des 185-jährigen Jubiläums traf Falstaff den Stroh-Geschäftsführer Harold Burstein, der seit dem Jahr 2001 bei dem Traditionsunternehmen arbeitet und das Unternehmen im Jahr 2008 im Rahmen eines Management-Buy-Outs erworben hat. Burstein betont den hohen Exportanteil der Stroh-Produkte: »Von Österreich alleine könnten wir nicht leben«. Zwei Drittel der Produktion gehen in den Export, zu den Abnehmern zählen mittlerweile 45 Länder rund um den Globus.

Kult-Ikone mit 80 Prozent

Harold Burstein hat sich in den vergangenen Jahren sehr intensiv um den Export bemüht, will sich nun aber wieder verstärkt um den Heimmarkt kümmern. Dabei sieht er Österreich mit seinen rund 140 Millionen Touristen-Nächtigungen auch als Marktplatz. Vor allem der 80-prozentige Stroh Inländer Rum ist eine Ikone, die immer noch gerne als Souvenir mitgenommen wird. Besonders in Westösterreich ist die Marke Stroh sehr populär und von den Umsätzen her schier unschlagbar. »Ich bin noch nie so ehrfürchtig behandelt worden, als ich 2008 nach Reutte kam.« Die Supermärkte dort bestellen Stroh Rum und Jagatee nicht in Kartons, sondern palettenweise.

Von der Küche in die Bar

»In Österreich ist die Marke aber nicht sexy«. Harold Burstein hat die Vertriebsstrukturen geändert und auch die PR-Arbeit neu aufgesetzt. Hierfür konnte er Gigi Schoeller gewinnen, mit der er vor vielen Jahren schon Sandeman in Österreich erfolgreich etabliert hat. Gemeinsam wollen sie einerseits die positiven Assoziationen mit Stroh lebendig halten – am häufigsten werden diese drei Begriffe genannt: Weihnachten, Oma, Küchenkastl. »Kochen und Backen boomt! Stroh Inländer Rum ist ein Positionierungsjuwel«, freut sich Burstein. Andererseits sollen über die Küche (von Gastronomiebetrieben) auch die Bars erobert werden. Noch heuer soll ein High-End-Jubiläums-Rum auf den Markt kommen, der auf 1.000 Flaschen limitiert werden soll.

Stroh Fire

Mit dem Stroh Fire 20% wurde ein altes, verloren geglaubtes Rezept aus dem Hause Stroh wiederbelebt. Stroh Fire ist eine einzigartige Likörkomposition, die mit einer hausgemachten Infusion aus roter Hot Bird’s Eye Chili versetzt wird, die ihm eine markante und fruchtig-feurige Würze verleiht. Dabei handelt es sich um ein Shot-Getränk, das in den Aprés Ski-Betrieben in Westösterreich besonders gut ankommt. Das Kern-Geschäft wird aber immer noch mit dem klassischen Stroh Inländer Rum gemacht. Burstein konnte diese Spezialität EU-weit schützen: Einerseits ist der Name gesichert, aber auch das typische Aromaprofil darf nicht kopiert werden.

www.stroh.at 

MEHR ENTDECKEN

  • Rezept
    Baba mit Rum
    Beschwipstes Germ-Küchlein aus Lorraine - mit Video-Tutorial von Falstaff-Blogger Julian Kutos.
  • Rezept
    Malakofftorte
    Biskotten und Rum machen diese Torte zu einem charakteristischen Klassiker aus dem Kochbuch »Die Österreichische Küche«

Mehr zum Thema

News

Soenil Bahadoer im Falstaff-Interview

Der niederländische Spitzenkoch verwöhnte im »Atelier Nespresso« mit einem hochkarätigen Menü und berichtete danach über sein Mutterland Surinam.

News

Sebastian Kurz: »Wichtig ist auch eine Modernisierung des Arbeitszeitgesetzes.«

KARRIERE im Exklusivinterview mit dem österreichischen Außenminister über den Tourismus, den Fachkräftemangel und seine Visionen.

News

Clovis Taittinger im Falstaff-Interview

Der Export-Manager des renommierten Champagnerhauses über England und den Klimawandel. Zu verkosten gibt es die Taittinger Kreszenzen auf der Falstaff...

News

Sting: Pop-Star & Winzer

»Message in a bottle« lautet nicht nur einer der bekanntesten Songtitel von Sting, sondern auch seine aufstrebende Weinmarke. Im Interview sprechen er...

News

Segeln auf höchstem Niveau – »made by Austria«

Der österreichische Segel-Profi Roman Hagara über Peter Burling, der mit seinen 26 Jahren der jüngste siegreiche Steuermann in der Geschichte des...

News

Von der Haute Cuisine zum Spitzensport

Im Rahmen des 35. America’s Cup warf Falstaff einen Blick in die nur zehn Quadratmeter große Küche von Yoann Lavarec, einst im »Plaza Athénée«.

News

Lisl Wagner-Bacher: Karriere und Familie sind vereinbar

Lisl Wagner-Bacher ist seit langem erfolgreich in der Branche, die Familie blieb jedoch immer an erster Stelle für die Köchin. Ihr Geheimnis verrät...

News

Burg Vital Resort: Rundum körperliche und geistige Erholung

Ernährung, Wellness und Therapie: Marion Elsensohn-Noé spricht im Karriere-Interview über die drei Pfeiler des Wohlbefindens.

News

Anna Sgroi im Gespräch: »Es gibt nur einen Kapitän.«

Langfristiger Erfolg: Die Wahl-Hamburgerin Anna Sgroi ist erfolgreiche Restaurantbetreiberin und Köchin. Im Talk spircht sie über ihr Geheimnis.

News

Peter Rohrmoser über High-Class-Personalleasing

Personal leasen statt fest anstellen: Köche werden beinahe durchaus gesucht. Das Unternehmen »Rohrmoser kocht« schafft hier Abhilfe.

News

Holger Stromberg: Können Caterer kochen?

Holger Stromberg räumt mit dem Vorurteil auf, dass Köche, die auch catern, nichts können und zieht interessante Polo- und Rugby-Vergleiche.

News

New Russian Cuisine: Vladimir Mukhin im Gespräch

Vladimir Mukhin vertritt die New Russian Cuisine. Im Gespräch mit KARRIERE verrät er, wieso er neue Wege geht.

News

Eye Tracking: Mario Jooss im Interview

Ein Studienprojekt der FH Salzburg: Die Blickbewegungen der Gäste wurden getestet. Mario Jooss im Gespräch über die Erkenntnisse.

News

Sterndeutung: Julia Komp und René Kalobius im Talk

Beide haben ihren ersten Stern erhalten: Komp als jüngste, Kalobius als ältester Sternekoch. KARRIERE hat nachgefragt, was sich verändert hat.

News

Wellness und Cocktails: Markus Winzer im Interview

Das Kuschelhotel Winzer am Attersee besteht in dritter Generation. Der Sohn des Hauses, Markus Winzer, ist Barchef und steht im Interview Rede und...

News

Einfach und echt: Anna Hofmarcher über die alte Küche

Anna und Manuel Hofmarcher setzen in ihrem »das Anna im Schlosskeller« auf das Einfache und Echte. Wie es ihnen damit geht, erzählt Anna Hofmarcher im...

News

Corinne Messmer gewinnt den »Creative Tartelettes Wettbewerb«

Jubel bei der »Station 1« in Grenchen: Corinne Messmer siegt beim Contest des Biscuit-Herstellers »Hug«. Karriere hat sie zum Interview gebeten.

News

Andreas Döllerer im Interview

Ausnahme- und Erlebniskoch Andreas Döllerer erzählt über seine ganz persönlichen Morgenrituale, der Liebe zum Kaffee und seinen Inspirationsquellen.

Advertorial
News

Blick über den Glasrand: Pohorec und Zuo über Barkultur

Österreichs Barkultur erlebt einen neuen Höhepunkt: Noch nie war die Szene ­vielfältiger und die Produktauswahl besser als heute. Ein Gespräch über...

News

Mittermeier: Die Zukunft der süßen Kunst

Ausbildung als Basis für den Beruf: Matthias Mittermeier leitet das Seminarprogramm am Pfersich Trend-Forum in Neu-Ulm. In der Pâtisserieschule lehrt...