Leerflaschen Rotwein
Leerflaschen Rotwein / Foto: ÖWM

Auf dem Weg zu einem kleineren ökologischen Fußabdruck oder gar zu einer ausgeglichenen CO2-Bilanz versuchen viele Winzer, das Gewicht ihrer Weinflaschen zu reduzieren. Jancis Robinson, eine weltberühmte Wein-Autorität, berichtete im Falstaff 01/10 von der spanischen Finca Sandoval, die allein durch die Reduktion des Flaschengewichts von 650 auf 400 Gramm jährlich 20 Tonnen Glas einsparen konnte. Owens-Illinois, der weltgrößte Produzent von Glasverpackungen, kündigte laut Washington Post an, mit der Produktion von Glasflaschen mit einem Gewicht von nur noch 329 Gramm für den nordamerikanischen Markt zu beginnen. »Bodybuilder-Flaschen« mit einem Kilo und mehr sind längst nicht mehr zeitgemäß, wenn auch hierzuland noch äußerst beliebt.

Wolfgang Hamm, Geschäftsführer des Stifts Klosterneuburg, des ersten CO2-neutralen Weinguts Österreichs, berichtete Falstaff.at, dass er alle Weine in 400-Gramm-Flaschen füllen ließ – das ist das geringste Gewicht, das im Moment in Österreich erhältlich ist. Flaschenlieferant Vetropack arbeitet aber schon an einer leichteren Variante.

Bordeaux en plastique
Will man beim Glas bleiben, wird man bei der Gewichtsreduktion trotz modernster Technologie bald an Grenzen stoßen. Vorreiter bei Einsparungen an Volumen und Gewicht sind traditionellerweise Fluglinien, die mittlerweile auf kleine Weinflaschen im Plastik-Kleid setzen. Sogar Franzosen, die sich nicht einmal mit dem Schraubverschluss anfreunden wollen, servieren in der Air France Economy Class Bordeaux in Plastikflaschen. Auch Marks & Spencer, die größte Supermarktkette Großbritanniens, stellte laut Guardian das komplette Sortiment von Kleinflaschen (0,25 Liter) auf »umweltfreundliches« Plastik um. Die Briten haben offensichtlich einen unverkrampfteren Zugang zu PET-Flaschen als wir Österreicher. Softdrinks und Mineralwasser werden hierzulande zwar fast ausschließlich in Plastikgebinden erstanden, aber beim Gedanken an Wein in Plastikflaschen wird reflexartig der Untergang des Abendlandes proklamiert.

Plastik-Doppler bei Hofer

Plastikdoppler
Plastikdoppler

Auch in Skandinavien erfreut sich Wein in PET-Flaschen großer Beliebtheit – in Nordamerika und Australien ist diese Verpackung heute schon Normalität. Mit ein Grund dafür ist der Umweltschutzgedanke. Was für heimische Ohren paradox klingen mag, ist nicht ganz von der Hand zu weisen: Schon in der Produktion von PET-Flaschen wird weniger Energie als bei Glas verbraucht, die Flaschen sind um rund 90 Prozent leichter und ebenso wie Glas wiederverwertbar. Der deutsche PET-Produzent Artenius ist laut Rhein-Zeitung überzeugt davon, dass sich Plastikflaschen auch als Weingebinde durchsetzen werden. Geschäftsführer Pöhner schätzt, dass bereits in zwei bis drei Jahren die deutschen Supermärkte erobert sind. In Österreich hat der Discounter Hofer bereits tausende Plastik-Doppellitergebinde verkauft (Bild).

Keine gesundheitlichen Bedenken, aber...
Hinsichtlich möglicher Gesundheitsrisiken gab das deutsche Institut für Risikoforschung (BiR) schon während der Diskussion um Mineralwasser in PET Entwarnung: Weichmacher sind darin entgegen landläufiger Meinung nicht enthalten. Dennoch ist die instinktive Abneigung gegen Plastikgebinde nicht ganz unbegründet. Eine Absonderung von Acetaldehyd ist laut BiR zwar gesundheitlich unbedenklich, aber nachweisbar. Und wie ist das mit geschmacklicher Beeinflussung? Eine Studie der Weinforschungsanstalt in Geisenheim über einen Zeitraum von sechs Monaten ergab, dass sich Wein in PET bei kürzeren Lagerzeiten ganz ähnlich wie in Glas verhält. »Schwierig wird's erst, wenn man den Wein über längere Zeit lagern will, denn die Sauerstoffbarriere der mehrschichtigen Kunststoffverpackung baut sich sukzessive ab«, erklärt Christoph Schüssler, der die Untersuchungen geleitet hat, gegenüber der Rheinzeitung. Die Produzenten garantieren eine Lagerfähigkeit von maximal eineinhalb Jahren und verweisen auf einen laufenden Entwicklungsprozess.

Bag-in-Box und Dosenwein

Bag in Box
Bag in Box

Ebenso begrenzte Lagerfähigkeit weist eine weitere Verpackungsalternative auf: Bag-in-Box. Der Vorteil dieser Variante liegt in einem Schlauch, der sich in einem schicken Karton verpackt bei Flüssigkeitsentnahme zusammenzieht und somit keinen Sauerstoffkontakt zulässt. Angebrochene Einheiten können somit über Wochen hinweg ohne nennenswerten Qualitätsverlust durch Oxidation weiterverwendet werden. Für den Klosterneuburger Hamm kommen Plastikflaschen zum jetztigen Zeitpunkt ebensowenig in Frage wie Bags-in-Boxes, denn beide seien noch gasdurchlässig. Bag-in-Box-Systeme könnten aber interessant werden, wenn Versuche mit Metallbeuteln erfolgreich abgeschlossen werden können. Natürlich ist auch Wein bzw. Prosecco in Dosen eine grundsätzliche Verpackungsalternative, aber das überlassen wir lieber den sogenannten It-Girls aus Hollywood.

Preis-Argument
Wie schwierig es für Early Adopter ist, Konsumenten von Verpackungsalternativen zu überzeugen, musste der Wiener Essigproduzent Erwin Gegenbauer erfahren. Aus ökologischen und praktischen Gründen brachte er seine edlen Essige in Plastikflaschen auf den Markt und sah sich mit derart wütenden Protesten eines Großteils seiner Kunden konfrontiert, dass er schon bald wieder auf Glas umstellen musste, um keine massiven Umsatzeinbußen zu erleiden. Auch wenn PET-Flaschen für trinkfertige Weine eine mögliche Alternative darstellen, ist den heimischen Konsumenten die Ästhetik offenbar im Moment noch wichtiger. Auch der weltweite Trend zu leichteren Glasflaschen hat sich erst zu sehr wenigen Austro-Winzern herumgesprochen. Aber vielleicht siegt letztendlich das Preis-Argument: Denn wollen Sie nicht lieber für die Qualität des Weines bezahlen, als für das Gewicht der Flasche?

(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

News

Falstaff Heurigen-Voting 2020: Jetzt abstimmen!

Wo genießen sie Wein und Brettljause in gemütlichem Ambiente? Welcher Betrieb bietet beste Produkte? Wo wird die Heurigenkultur und die...

News

World Champions: Méo-Camuzet

Jean-Nicolas Méo ist in mehr als 100 Jahren das erste Mitglied seiner Familie, das sich ganz und gar dem Weingut verschrieben hat. Seine Burgunder...

News

Genussvolle Highlights: Falstaff auf der Wohnen & Interieur

Auf Österreichs größter Möbelmesse bietet Falstaff Weinverkostungen mit Spitzenwinzern sowie Live-Koch-Action mit Julian Kutos.

News

Weinflohmarkt im Pub Klemo-Lager

Insgesamt 2000 Flaschen gereifte Weine werden am 15. Februar im »Pub Klemo Weinshop und Bar« zum Verkauf stehen.

News

Uhudler: Keine verbotene Liebe

Der Weg vom Heckenklescher zur preisgekrönten, lokalen Rarität: Illegalität, Rechtsstreite und die Etablierung zum Kultgetränk sorgten für starke...

News

Best of Champagner-Hotspots in Wien

Wir haben die besten Adressen recherchiert, um den exklusiven Schaumwein aus Frankreich zu genießen und zu kaufen.

News

Eisenberg: Idylle im Süden

Im Süden des Burgenlands wachsen in der Herkunft Eisenberg auf speziellen Böden Rotweine von unvergleichlicher Eleganz und feiner Mineralität.

News

Falstaff WeinTrophy 2020: Die nominierten Winzer

Am 28. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

News

Gewinnspiel: Bester roter Jungwein Österreichs

Der Andauer Spitzenwinzer Hannes Reeh steht für unverwechselbare Weine mit Charakter. Wir verlosen eine 6-Liter-Flasche seines Zweigelt Unplugged...

Advertorial
News

Michael Strohmeier bei der Schlossquadrat-Trophy

Michael Strohmeier vom Familienbetrieb Peiserhof ist der vierte Finalist. Am elften Februar präsentiert er seine Weine im »Restaurant Gergely´s«.

News

Spanische Schaumweine im Aufbruch

Die spanische Schaumweinszene begibt sich auf neue, erfolgsversprechende Wege.

News

Feuerwehr rettet Rekord-Wein von Keringer

Die größte gläserne Weinflasche der Welt wurde undicht. Wir haben FOTOS von der spektakulären Rettungsaktion.

News

Heurigen-Legende Ernst Huber ist tot

Der Gründer des beliebten Heurigen »Fuhrgassl-Huber« ist im Alter von 84 Jahren friedlich eingeschlafen. Er stand bis zuletzt täglich im Betrieb.

News

Falstaff WeinTrophy 2020: Die nominierten Sommeliers

Am 28. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

News

Schaumwein aus der Schweiz

Viele Schweizer Weinproduzenten haben auch einen Schaumwein im Programm – lange war deren Qualität durchwachsen. Doch in den letzten Jahren wurde...

News

Wine Star Awards: Alberto Tasca wird prämiert

Das renommierte US-Fachmagazin Wine Enthusiast übergab dem Weingut Tasca d´Almerita in San Francisco die Auszeichnung »European Winery 2019«.

News

Ralf Schumacher: Der Rennfahrer als Winzer

Früher jagte Ralf Schumacher über die Rennstrecken der Welt. Ins Cockpit steigt er schon lange nicht mehr, man findet ihn jetzt häufiger in einem...

News

WEIN & GENUSS Linz eröffnet das Weinjahr

Oberösterreich eröffnet das neue Weinjahr mit der feinen Messe WEIN & GENUSS Linz am 14. und 15. Februar 2020 im Design Center Linz.

Advertorial
News

»Kattus«: Limitierte Edition für »Babylon Berlin«

Zwei Wochen gratis streamen und »Kattus«-Sekt schlürfen: Zum Start der neuen Episoden für »Babylon Berlin« bringt »Kattus« eine limitierte...

News

Festtagsraritäten 2019: Weihnachtliche Spitzen

Kurz vor Weihnachten kam eine erlesene Kennerrunde zusammen, um auf Einladung von Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam ausgewählte Raritäten zu...