Stadt Wien launcht Gastro-Registrierungs-App

Symbolfoto © Shutterstock

Symbolfoto © Shutterstock

Eine Vorverlegung der Sperrstunde in der Gastronomie würde »den Todesstoß für viele Wiener Wirten und Kaffeehäuser bedeuten«, sagte Wiens Bürgermeister Michael Ludwig anlässlich eines Mediengesprächs am 6. Oktober. Zu diesem hat Ludwig gemeinsam mit Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck geladen, um die neueste Unterstützungs-Maßnahme für die Krisen-gebeutelten Gastronomen der Bundeshauptstadt zu präsentieren. Denn einhergehend mit einem klaren Nein zur Vorverlegung der Sperrstunde hat sich Wien für eine Registrierungspflicht in der Gastronomie entschieden, um ein Contact Tracing bei einem möglichen Infektionsfall sicherzustellen und »sichere Rahmenbedingungen« für die Gastronomen zu schaffen.

Bürokratische Entlastung

Um einer »Zettelwirtschaft« vorzubeugen und die Registrierung der Gäste für alle Beteiligten, also auch die Behörden, so einfach wie möglich zu gestalten, präsentierte der Bürgermeister nun eine in Kooperation mit den Branchenvertretern der Wirtschaftskammer entwickelte App. Mit dieser Lösung solle die bürokratische Belastung der Gastronomie reduziert und der Datenschutz sichergestellt werden, erklärte Walter Ruck. Die neue App stellt keinen »Formzwang« dar, die Registrierung kann auch weiterhin mittels Papier-Formularen oder alternativen App-Lösungen erfolgen. Die Wirtschaftskammer bzw. die Fachgruppen-Vertreter haben allerdings angedacht, die nun vorgestellte App-Lösung ihren Mitgliedern kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Drei Anwendungs-Bereiche

Matthäus Zelenka, Geschäftsführer der Wien Ticket Holding, stellte die Web-Applikation dann den anwesenden Pressevertretern vor. Die App umfasst drei Bereiche:

  • Gastro-Anwendung
    Gastronomen können sich anmelden/registrieren, Tischvorlagen erstellen, Tische anlegen, QR Codes generieren und die Vorlagen zum Scannen an den Tischen erstellen. Gastronomen können auch die Tischbelegung überprüfen, den Modus der Behörden-Benachrichtigung wählen und die Daten für die Behörde freigeben. Der Gastronom selbst sieht dabei die Daten der Gäste nie bzw. verschlüsselt.
     
  • Gästeanwendung
    Die Gäste können via QR-Code am Tisch ihre Daten in der App eingeben und optional ihre Angaben für den nächsten Restaurantbesuch speichern. Die Daten werden bereits am Gerät verschlüsselt.
     
  • Behördenanwendung
    Bei einem Infektionsfall treten die Behörden via App mit dem Gastronomiebetrieb in Kontakt, fordern die relevanten Daten an und der Gastronom gibt diese verschlüsselt frei. Die Gesundheitsbehörde wertet die Daten nach dem Vier-Augen-Prinzip aus.

Wiener Gastrogutschein

Im Rahmen des Mediengesprächs ließen Ludwig und Ruck nochmals die erfolgreiche gemeinsame Aktion »Wiener Gastrogutschein« Revue passieren und präsentierten detaillierte Zahlen dazu. »Wir haben mit dem Gastrogutschein eine Möglichkeit geschaffen sehr schnell Geld in die gastronomischen Betriebe zu bringen«, betonte Ludwig und wies darauf hin, dass der Gastrogutschein mit einer Einlösunsquote von 84,5 Prozent überdurchschnittlich oft eingelöst wurde, denn »normale« Konsumgutscheine werden im Durchschnitt zu 67 Prozent eingelöst.

Erfolgszahlen im Überblick

  • 30,75 Millionen Euro wurden vorläufig an Gastronomie-Betriebe ausgezahlt
  • An 942.183 Wiener Haushalte wurden im Juni 2020 Gutscheine geschickt
  • 426.731 Haushalte erhielten einen Gutschein im Wert von 25 Euro
  • 515.452 Haushalte erhielten einen Gutschein im Wert von 50 Euro
  • 3721 Betriebe haben sich an der Aktion beteiligt
  • Rund 781.006 Gutscheine wurden eingelöst, das entspricht rund 83 Prozent
  • Das stärkste Wochenende mit den meisten Einlösungen war zu Beginn des Aktionszeitraums von 26. bis 28. Juni 2020
  • Der stärkste Tag war mit dem 30. September der letzte des Aktionszeitraumes.
  • Die Spitzenreiter mit den meisten eingelösten Gutscheinen sind unter anderem das »Schweizerhaus«, die »Leopoldauer Alm«, das »Strandcafé Alte Donau«, der »Grünspan« und das »El Gaucho« am Rochusmarkt.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Corona: Mehr Nachfrage nach heimischen Weinen

Die Corona-Krise brachte für heimische Winzer einen kompletten Wegfall an Gastro-Lieferungen, aber ein sattes Plus im Handel – vor allem bei Rotwein.

News

Barbara Sandrone: Aufatmen nach der Krise

Das Weingut Luciano Sandrone steht seit seinen Anfängen für exzellente Qualität. Barbara Sandrone sprach mit Falstaff über die Corona-Krise und die...

News

Wissenschaft: Abwehrkräfte stärken!

Ein starkes Immunsystem ist immer wichtig, derzeit aber natürlich ganz besonders. Schließlich können körpereigene Abwehrkräfte Erreger häufig selbst...

News

Tinazzi-Weine mit passenden Rezepten für zu Hause

Die Chefköchin des »La Sanamente« Vanessa Lorenzetti verrät zwei nachhaltige Rezepte passend zu ausgewählten Weinen der Tinazzi Familie.

Advertorial
News

Virtuell unterwegs: Best of Virtual Reality

Auch wenn uns Corona derzeit das Reisen vermiest: Wir jetten einfach am Computer durch die Welt und holen uns Inspirationen für die Zeit danach –...

News

Roland Kanz: »Bereiten Sie sich auf danach vor.«

Besondere Unterstützung erhalten Tourismus- und Gastronomie-Betriebe durch die Praxis Unternehmensberatung – jetzt kostenlose Beratung sichern.

News

Gastrofix stärkt Außer-Haus-Geschäft seiner Kunden

Der Kassenanbieter springt seinen Kunden zudem mit einem umfassenden Hilfsprogramm zur Seite: kostenloses Digitalpaket, Lieferservice-Finder sowie...

News

Weinkeller für die Wohnung

Nicht jede Wohnung bietet genügend Raum für die ideale Weinlagerung. Abhilfe schaffen Weinklima- und Temperierschränke – sie sind Weinkeller in...

News

Essay: Selbsterkenntnis statt Lagerkoller

Die Corona-Krise hat Singles wie Familien auf sich selbst zurückgeworfen. Und irgendwann richtet sich der Blick zwangsläufig nach innen. Das kann...

News

Die besten Online-Auktionen

Auch der Auktionsbetrieb für edle Weine hat sich inzwischen längst ins Internet verlagert. Hier die spannendsten Adressen.

News

Trinken im Auge der Webcam

Die Corona-Krise hat das soziale Leben ins Internet verlagert – auch und gerade in Sachen Wein. Aber kann eine Weinprobe per Video-Chat wirklich Spaß...

News

Salone del Mobile abgesgat

Stillstand in Mailand: Die wichtigste Möbelmesse, der Salone del Mobile, wurde aufgrund der Corona-Pandemie 2020 abgesagt. Was bedeutet das für die...

News

Neue Desinfektion mit Stil: »SauberHand«

»SauberHand« steht für hochwertige, nachhaltige und elegante Handdesinfektionsmittelspender für Betriebe, denen Auftreten und Wohlfühlatmosphäre...

Advertorial
News

Die großen Sommer-Trends für Zuhause

Mit Beginn der Corona-Krise haben wir uns in die eigenen vier Wände verkrochen und dabei das Wohnen, Lernen und Arbeiten neu entdeckt. Der Rückzug,...

News

Weingut Gager: Keine Kündigung der Mitarbeiter

Denn: »Nach der Krise muss alles wieder laufen«, sagt Winzer Horst Gager. Im Interview verrät Gager, wo er Chancen in der Krise für Weingüter sieht.

Advertorial
News

Genuss to go: Restaurants mit Zustellung, Abholung & Lieferdienste

Unterstützen Sie die heimische Gastronomie, indem Sie jetzt Essen für zu Hause bestellen oder selbst abholen, wir haben neue Angebote gesammelt.

News

Das sind die Corona-Regeln für die Gastronomie

Cafés und Restaurants dürfen ab 15. Mai öffnen, Hotels ab 29. Mai. Pro Tisch im Restaurant dürfen vier Erwachsene plus Kinder sitzen. Auch Bars dürfen...

News

Schaumwein-Lieferant übernimmt Hauszustellungen

Während der Corona-Krise unterstützt Henkell Freixenet die Gastronomie nicht nur mit finanziellen Mitteln, sondern übernimmt sogar den Lieferservice.

News

Andrea Lonardi: Reorganisation statt Stillstand

Die Gruppe Bertani Domains vereinigt mit Bertani, Puiatti, Val di Suga, Trerose, San Leonino und Fazi Battaglia sechs renommierte italienische...

News

Wein & Corona: Was Sie wissen müssen

Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Weinwelt? Wir haben daher die häufigsten Fragen und unsere Antworten für Sie zusammengefasst.