So starten unsere Top-Restaurants wieder durch

Das Restaurant »Bootshaus« im Seehotel »Das Traunsee«

Foto beigestellt

Das Restaurant »Bootshaus« im Seehotel »Das Traunsee«

Foto beigestellt

»Wir haben die Pause genutzt, um die Betriebe herauszuputzen«, sagt Wolfgang Gröller, Gastgeber des Restaurants »Bootshaus« und Patron der Traunseehotels. Andreas Döllerer vom gleichnamigen Genussimperium in Salzburg ergänzt: »Ich freue mich, dass es endlich wieder los geht und wir sind in den ersten Wochen gut gebucht.« Beide Vertreter der Spitzengastronomie bringen die Stimmung ihrer Zunft auf den Punkt. Obwohl die Situation so schwierig ist wie noch nie blicken die Gastronomen voller Tatendrang in die Zukunft. 

Die Falstaff-Redaktion kontaktiere die jeweils drei besten Restaurants (laut Falstaff Restaurantguide 2020) aller Bundesländer und fragte die Gastronomen, ob und wie sie nun wiedereröffnen wollen. Mit Ausnahme einiger weniger Betriebe, deren Restaurants von der Hotelauslastung abhängig sind, wollen alle sofort wieder aufsperren.

Aufgrund der großzügigen Raumsituation in der Spitzengastronomie kann eine Mehrheit der Restaurants ebenso viele Gäste bewirten wie vor der Corona-Krise. Unisono freuen sich die Gastgeber sehr, dass sie wieder für ihre Gäste da sein dürfen und betonen, dass alle Hygiene- und Abstandsregeln penibel eingehalten werden, ohne dass man sich »wie in einer Klinik« fühlen wird. »Wir möchten von Seiten der Hotelbelegschaft (unter Einhaltung der zwingenden Hygienevorkehrungen) das bestmögliche Urlaubsgefühl vermitteln. Es sollte kein Krankenhausaufenthalt in einem Hotel sein«, sagt Hannes Müller von der »Forelle« am Weißensee.

Angebote der einzelnen Restaurants

Steirereck, Wien: Es gibt eine neue Karte, neue Gerichte, den Lieferservice »Steirereck Hausbesuch« wird es weiter geben. »Wir freuen uns riesig aufs Aufsperren und Gäste«, sagt Patronne Birgit Reitbauer.

Amador, Wien: Neue Öffnungszeiten, die ersten zwei Tage bekommt jeder Gast ein Glas Krug Champagner aufs Haus. »Wir starten mit einem Menü wieder Vollgas durch, haben aber alternativ einiges in der Schublade.« (Juan Amador).

Gut Purbach, Burgenland: Max Stiegl setzt auf seine Klassiker und den großzügigen Garten. »Ich hoffe, dass Corona als Chance wahrgenommen wird, die heimische Gastlichkeit wieder im Herzen der österreichischen Kultur zu verankern.« (Max Stiegl)

Mörwald Relais & Châteaux Gourmet Toni M., Niederösterreich: »Wir haben das beste Team und können nach 60 Tagen Kreativ-Pause unseren Gästen viel Neues bieten.« (Toni Mörwald).

Floh, Niederösterreich: Josef Floh bleibt bei seinem nachhaltigen Radius 66-Konzept. »Man muss was tun, damit Dinge besser werden.«

Die Weinbank, Steiermark: Chefkoch Gerhard Fuchs und Patron Christian Zach starten mit dem kompletten Team wieder durch. »Wir freuen uns auf jeden Gast!«

T.O.M Pfarrhof, Steiermark: Tom Riederer rückt Harald Irka, seinen neuen Küchenchef, in den Mittelpunkt und lädt wie folgt ein: »Kommen, genießen, bleiben«.

Steirerschlössl, Steiermark: Neue Karte mit saisonalen Gerichten. Tipp: Champagner-Frühstück

Seerestaurant Saag, Kärnten: Hubert Wallner läutet die letzte Saison (am 3.1.2021 ist Schluss, neuer Standort am Südufer) mit 5- und 7-Gang Menü sowie einem »à la Carte«-Angebot ein. Los geht es am 28. Mai.

Die Forelle, Kärnten: Patron Hannes Müller setzt auf alte Stärken: »Wir haben uns bewusst davon entfernt mit irgendwelchen Sonderangeboten Gäste zu locken.«

Restaurant Obauer, Salzburg: Die Brüder Obauer sperren das Restaurant sofort und das Hotel mit 29. Mai auf. Gestartet wird mit einer neuen Karte und den gewohnten Öffnungszeiten. Der Gastgarten wird erweitert und von Donnerstag bis Sonntag gibt es das Obauer Frühstück, ein Mittagsmenü um 44 Euro und auch die erfolgreichen Obauer E.G.G.S. Gerichte für zu Hause bleiben im Angebot.

Hangar-7 Restaurant Ikarus, Salzburg: Im Mai genießt man ein »Best of Ikarus«-Menü mit vielen tollen Gerichten von Martin Klein und seinem Team aus den vergangenen Jahren. Im Juni folgt ein »Best of Gastköche«-Menü, über das die Gäste selbst entscheiden dürfen.

Döllerer, Salzburg: Andreas Döllerer sperrt am 15. Mai vorerst nur das Wirtshaus auf, schon bald folgt aber das völlig neu gestaltete Genießerrestaurant mit weiter entwickelter »Cuisine Alpine«. Neu ist  »Döllerers Wohnzimmer«, ein abgeschlossener Raum für kleine Gruppen von bis zu 15 Personen.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Ruf nach Lockerungen in der Gastronomie

Die Wirtschaftskammer spricht sich für eine Aufhebung des Vier-Personen-Limits aus, Toni Mörwald plädiert für eine Aufhebung der Maskenpflicht,...

News

Konsum an der Theke ist doch erlaubt

Die Wirtschaftskammer präzisiert die neuen Regeln für Gastronomen und Gäste. Auch Tische und Sitzplätze sind keine Voraussetzung.

News

Gastronomen sehen Lage nach Restart dramatisch

Erste Lokale sperren schon wieder zu. Das Mittagsgeschäft leidet besonders darunter, dass sehr viele Menschen noch im Home-Office arbeiten.

News

Neue Konzepte für den Gastro-Restart

Silvio Nickol nützt die herrliche Terrasse des Palais Coburg, Andreas Senn startet mit neuem Design durch, neue Gastronomie am Weingut Georgium,...

News

Falstaff-Umfrage: Österreicher vermissen Gastronomie

Mehr als die Hälfte von über 3.700 Befragten will gleich nach dem 15. Mai wieder ein Restaurant besuchen. Sie vermissen vor allem die Atmosphäre.

News

Schweizerhaus startet in 100. Saison

Zwei Monate später als geplant läutet der »Garten der Wiener« sein Jubiläumsjahr ein. Das Eröffnungswochenende ist ausreserviert.

News

Wien: Stadtrat Hanke über Gastro-Förderung

VIDEO: Falstaff fragt im Interview nach, in welchen Betrieben Gutscheine eingelöst werden können und ob Schanigärten ausgeweitet werden dürfen.

News

Bars und Restaurants lassen die Puppen tanzen

Um trotz Corona-Maßnahmen nicht in halbleeren Lokalen zu sitzen, platzieren Betriebe wie das »Kleinod« oder der »Marchfelderhof« Schaufensterpuppen im...

News

Gastro-Gutscheine für alle Wiener

Um die Gastronomie in der Bundeshauptstadt wieder anzukurbeln, verschenkt die Stadt Gutscheine in Höhen von 50 bzw. 25 Euro an alle Haushalte.

News

»Parkhotel Graz« verschenkt Luxus-Zimmer

Philipp Florian stellt alle Zimmer des Grazer Traditionshauses über Pfingsten kostenlos zur Verfügung. Mit der Aktion will er auf die angespannte...

News

Corona: Kröswang ist bereit für den Restart

Der Gastro-Lieferant ist für die Wiedereröffnung gerüstet und bietet ein unterstützendes Starthilfe-Paket. Der Mindestbestellwert für die kostenlose...

News

»Bar Campari«: Comeback des Dolce Vita

Nach dem Corona-Lockdown öffnet der beliebte Aperitivo-Hotspot in der Wiener Innenstadt am 15. Mai wieder seine Pforten.

News

Heimische Bars werden großteils öffnen

Trotz der strengen Auflagen werden auch die meisten Cocktailbars am Freitag aufsperren. Viele setzen auf Aperitivo, Sundowner und leichtere Drinks.

News

Das beinhaltet das Wirte-Paket

Die Gastronomie soll zum Restart mit bis zu 500 Millionen Euro unterstützt werden. U.a. mit der Senkung der Umsatzsteuer auf alkoholfreie Getränke und...

News

500 Millionen Euro Wirte-Paket

Del Fabro Kolarik hat alle Informationen zusammengetragen, auch über vorgeschriebene Hygienemaßnahmen. Ab Montag ist der Abholstore wieder geöffnet.

News

Arcotel Wimberger: Kreativ durch die Krise

Das »Handwerk Restaurant« bietet Abholservice mit Video-Tutorials, virtuellen Jazzbrunch und öffnet am 15. Mai wieder.

Advertorial
News

Robert Letz geht zu »Winklers zum Posthorn«

Gute Nachrichten für die Wiener Wirtshauskultur: Der routinierte Chefkoch wechselt von DoN Catering in ein Beisl-Juwel im dritten Bezirk.

News

The World’s 50 Best Restaurants starten Hilfsprogramm

Mit dem auf drei Säulen aufgebauten »50 Best for Recovery« soll die internationale Gastronomie unterstützt werden.

News

METRO unterstützt den Gastro-Restart

Der Lebensmittel- und Getränke-Großhändler weitet das Zahlungsziel auf bis zu 90 Tage aus. Das Finanzierungspaket beträgt 220 Millionen Euro.

News

Wien befreit Wirte von Schanigartengebühr

Im Gemeinderat wurden Erleichterungen und Unterstützungen für die Gastronomie beschlossen. Auch Würstelstände sollen profitieren.