Erst als sie ihren Weg vom Kochtopf auf den Grill fand, wurde die Käsekrainer zum Erfolg / Foto beigestellt
Erst als sie ihren Weg vom Kochtopf auf den Grill fand, wurde die Käsekrainer zum Erfolg / Foto beigestellt

Dass der Emmentaler in die Wurst kam, ist eine Geschichte, wo der Zufall die Geschicke leitete, oder war es doch Schicksal?

Die Geschichte der Käsekrainer beginnt in den siebziger Jahren in Salzburg, als der damalige Radatz-Verkaufsleiter Helmut Brandl mit einem Einkäufer von Billa zusammentrifft. Die beiden kommen ins Plauschen, und Brandl erfährt von einem Billa-Lieferanten aus Fuschl, der etwas Besonderes herstellt: Eine Wurst, die ihr Produzent »Käsegriller« nennt, und die außer Brät auch etwas Käse enthält. »Die geht gut«, sagt der Verkaufsleiter zu Helmut Brandl, »schau dir das einmal an.«

Brandl probiert die Kombination von Brät und Käse aus, zuerst mit Burenwurstbrät, dann mit Brät von der Polnischen. Die Würste, die den Namen »Käsekrainer« bekommen, spielen am Anfang im Sortiment von Radatz eine untergeordnete Rolle. Sie bleiben, wie Helmut Brandl konstatiert, »weitgehend unbeachtet.«

Vor und während dem Braten wird die Wurst gestupft, damit sich das typische »Käsefusserl« bildet / Fotos beigestellt
Vor und während dem Braten wird die Wurst gestupft, damit sich das typische »Käsefusserl« bildet / Fotos beigestellt


Vor und während dem Braten wird die Wurst gestupft, damit sich das typische »Käsefusserl« bildet / Fotos beigestellt

Vom Kochtopf zum Käsefusserl
Man muss die Konsumgewohnheiten der siebziger Jahre betrachten, um den langsamen Anlauf, den die Käsekrainer unternehmen musste, zu verstehen. Am Würstelstand, dem seit jeher wichtigsten Marktforschungsinstitut jedes Wurstherstellers, gab es ausschließlich Brühwürste.

Franz Radatz ist stolz auf »seine« Käsekrainer / © Lisi Specht
Franz Radatz ist stolz auf »seine« Käsekrainer / © Lisi Specht

Erst als der erste Würstelstand beim Praterstadion sich beim Schlosser eine Vorrichtung zusammenzimmern ließ, auf der man Würste auch braten konnte, horchte die Branche auf. Binnen kürzester Zeit wurden Wiens Würstelstände mit Brateinrichtungen aufgerüstet.

Und plötzlich spielten alle Faktoren zusammen: Die Rezeptur vom Wurst-Brät, die Beschaffenheit des Emmentaler-Käses, die Vorbehandlung der Wurst sowie das von Christine Palfrader entwickelte »Stupfen«. Die Wurst wird während des Bratens mehrmals gestupft, also »angestochen«, und mit Öl eingestrichen. Das sorgt dafür, dass die während des langsamen Bratens austretenden »Käsefusserln« jene Kruste auf der Wursthaut entwickeln können, die Jung und Alt gleichermaßen schätzen. Seither wurde die Wurst nicht nur verzehrt, sondern geliebt.

###NEWS_VIDEO_1###
Der Aufstieg der Käsekrainer, sagt Christine Palfrader, »stellt alles in den Schatten«. Und sie hat auch eine Erklärung dafür. Es wurde ein Nerv getroffen: »Der Wiener und seine Wurst. Das ist eine spezielle Liebe.«

»Die Käsekrainer vereint die Seriosität des Wurstmacherhandwerks mit dem Spaß am Genuss«, ist auch Franz Radatz, Geschäftsführer des gleichnamigen Wiener Traditionsunternehmens, überzeugt. Ihre Geschichte zeigt, dass man große Erfolge zwar nicht immer auf den ersten Blick erkennt, dass sich großer Geschmack aber einfach durchsetzt!

www.radatz.at
www.facebook.com/RadatzWien

 

Logo Radatz beigestellt
Logo Radatz beigestellt


(Advertorial)

Mehr zum Thema

News

Sandwich: Das Erbe des Earls

Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

News

Cortis Küchenzettel: Wo sich Quitten besonders gut machen

Quitten duften unwirklich intensiv nach vollem Obstkorb. Besonders gut machen sie sich in würzigen Schmorgerichten nach orientalischer Tradition.

News

Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

News

Filmtipps für Foodies – Teil 2

Von Dokumentationen bis hin zu Klassikern – wir haben wieder kulinarisch-köstliche Empfehlungen fürs Heimkino gesammelt.

News

Heimische Lebensmittel online bestellen

Frische und regionale Lebensmittel können auch problemlos online bestellt werden. Wir haben die besten Empfehlungen für Webshops gesammelt.

News

Gin mit Herkunftsgarantie

Auf dem ganzen Planeten finden sich Produzenten, deren Produkte sich nicht nur durch exzellenten Geschmack auszeichnen, sondern auch durch...

News

Corona: Hilfspaket für Wirte läuft an

Mit dem zweiten Lockdown hat die Bundesregierung betroffenen Unternehmen eine umfangreiche Unterstützung zugesichert. Auch Heurige und Buschenschanken...

News

Ottolenghi Flavour: Rezepte aus dem Kochbuch

So gut hat Gemüse schon ewig nicht mehr geschmeckt! Wir stellen den neuen Prachtband von Yotam Ottolenghi und Ixta Belfrage vor.

News

Toni Mörwald eröffnet Markthalle in Feuersbrunn

Der Multi-Gastronom bietet seinen Lieferanten im alten Kaufhaus des Ortes eine Bühne und versorgt seine Gäste mit Original-Zutaten.

News

Küche & Co: 10 Dinge, die Sie jetzt zu Hause tun können

Lange aufgeschoben, jetzt haben wir Zeit dafür. Was man in der Küche jetzt erledigen kann – wir haben Inspirationen gesammelt.

News

Die acht Gebote für gutes Wildbret

Spitzenkoch Martin Herrmann aus dem »Hotel Dollenberg« im Schwarzwald verrät seine Dos & Don’ts, wie Fleisch vom Reh, Wildschwein und Hirsch erst zum...

News

Nespresso präsentiert weihnachtliche Limited Edition

Eine Hommage an die italienische Gastfreundschaft: Die Limited Edition VARIATIONS ITALIA sorgt für einen festlichen Kaffeegenuss zu Hause.

News

Buchtipp: Grüne Lieblingsrezepte von Tanja Grandits

Tanja Grandits präsentiert mit »Tanja Vegetarisch« ihr neuestes Kochbuch, in dem sie vor allem Rezepte verrät, die sie auch zu Hause gerne kocht.

News

Online-Shops für Schokolade und Süßes

Süße Köstlichkeiten gefällig? Wir haben recherchiert und die besten Online-Shops für Schokolade und Süßigkeiten gesammelt.

News

Frühstück und Brunch: Best of Lieferservices in Wien

Mit diesen Zustell-Angeboten kommen frisches Gebäck, Saft und Sekt ans Bett geliefert – oder zumindest bis an die Haustüre.

News

Käsekaiser 2020: Österreichs bester Käse ist gekürt

Trotz Corona wurden die Käsekaiser 2020 gekürt: 145 traten an, zehn gewannen – alle Sieger im Überblick