Skoff: »Die Bevölkerung schaut gezielt auf Regionalität.«

Weinbauer Peter Skoff und Kellermeister Markus Skoff.

© Weinwerbeagentur Gregor Schiefer

Weinbauer Peter Skoff und Kellermeister Markus Skoff.

Weinbauer Peter Skoff und Kellermeister Markus Skoff.

© Weinwerbeagentur Gregor Schiefer

Profi: Worauf legen Sie beim Weinbau Wert?
Markus Skoff:
Es sind tausend Schritte zum Spitzenwein. Unsere steilen Weingärten der Spitzenriede Kranachberg sind unser größtes Kapital. In Verbindung mit vitalen und händisch gepflegten Rebstöcken können wir jedes Jahr ausgereifte und gesunde Trauben ernten, um daraus unsere geschätzten und prämierten Weine zu erzeugen. Seit Jahrzehnten arbeiten wir schon nach den Richtlinien der integrierten Produktion und seit 2014 bewirtschaften wir auch Teile unserer Weingärten biologisch. Und die nächste Generation steht schon in den Startlöchern – dieser wollen wir einen zukunftsfitten Betrieb übergeben! Diese Familientradition ist uns sehr wichtig – immerhin ist das Weingut am Kranachberg schon seit 1833 in Familienbesitz.

Was sind Ihre größten Herausforderungen?
Die Pandemie hat uns gelehrt, dass der Mensch doch nicht immer alles im Griff hat und es immer wieder zu Problemen und neuen Herausforderungen kommt. Durch den Klimawandel profitieren wir im Süden der Steiermark und konnten die Qualitäten der Weine in den letzten Jahren enorm steigern. Auf der anderen Seite kommt es zu gehäuften Extremwetterereignissen wie Hagel, Frost und Starkregen und auch immer neue Schädlinge und Krankheiten machen uns zu schaffen. Gerade in den letzten 2 Jahren hat die Bevölkerung die Versorgungsicherheit in Österreich schätzen gelernt und schaut gezielt auf Regionalität und Qualität bei den Lebensmitteln. Und genau das bieten wir mit unseren DAC Weinen: hochwertige Weine mit regionalem Ursprung und geschützter Herkunft.

Was bedeuten Ihnen Auszeichnungen und wie wichtig sind Wein-Guides für Sie?
Jede gute Bewertung ist eine Bestätigung für unsere tägliche Arbeit und gibt uns die Motivation, diesen erfolgreichen Weg weiterzugehen. Heutzutage gibt es unzählige Möglichkeiten, sich und die Weine in den verschiedensten Kanälen zu präsentieren. Viele Neukunden gewinnen wir aber durch die Präsenz in den wichtigsten Wein-Guides mit sehr guten, fachlich versierten Verkostungsnotizen.

Sie können sich über den Siegerwein beim Concours Mondial du Sauvignon 2021 freuen – »Austria’s Best Sauvignon«, SB Kranachberg 2018.
Wir freuen uns natürlich riesig mit der ganzen Familie über das tolle Verkostungsergebnis dieser über die Landesgrenzen hinweg bekannten Wettbewerbs. Wir haben in den letzten Jahren immer wieder hohe Bewertungsergebnisse und Goldmedaillen für unsere Weine und im Speziellen für die Sauvignons erhalten und gerade mit unserer Paradesorte auch schon einige Landessieger gestellt. Wir und unsere Kunden wissen um die hohe Qualität unserer Weine und so kam es dann doch nicht ganz unerwartet. Als wir erfuhren, dass wir mit unserem Sauvignon Kranachberg 2018 dann ganz oben an der Spitze der österreichischen Sauvignons stehen, war das schon ein ganz erhebender Moment für uns.

Der Siegerwein hat eine unverwechselbare und einzigartige Sauvignonaromatik, ist sehr druckvoll und mit einer finessenreichen Säure ausgestattet. Der Sauvignon und der Kranachberg gehören zusammen und aufgrund der leichten, sandigen Schotterböden und des geringen Kalkgehaltes gedeihen auf dieser Lage Jahr für Jahr hervorragende Sauvignons. Weinliebhaber wissen das und schätzen die hervorragenden Qualitäten und die Eigenständigkeit dieser Weine.

Das Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg liegt in der Südsteiermark.

Das Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg liegt in der Südsteiermark.

© Weinwerbeagentur Gregor Schiefer

Wie schaffen Sie es Tradition & Moderne miteinander zu verbinden?
Die Entwicklung im steirischen Weinbau ist unglaublich dynamisch. Vor wenigen Jahrzehnten als Land an der Grenze nur wenigen Weinliebhabern bekannt, entwickelte sich die Region zu einer gefragten Urlaubsdestination mit einem unglaublichen Angebot an kulinarischen Highlights und Spitzenweinen. Die große Herausforderung ist es, die reizvolle Landschaft mit der hiesigen Baukultur für die Zukunft so zu erhalten, dass Genusssuchende und Weinbegeisterte gerne wiederkommen. Viele innovative und kreative Köpfe in der Gegend machen sich daher viele Gedanken, setzen immer wieder neue Trends und feilen an der Qualität der Produkte. Und die Zufriedenheit der Gäste spiegelt sich in den jährlich steigenden Nächtigungszahlen wider ...

Was sind die Besonderheiten des Kranachbergs?
Die Riede Kranachberg zählt zu den bekanntesten und wertvollsten Großen Lagen der Steiermark. Die Weine zeichnen sich durch eine einzigartige salzige Mineralität aus und sind trotz hoher Reife nie zu mächtig – sie machen nur mächtig Trinkspaß. Mit über 100 ha Weingärten ist die Riede auch wirtschaftliche Grundlage vieler Weinbauernfamilien. Verbunden mit dem Naturparkwanderweg »Über Stock und Wein« kann man hier wunderbar von Buschenschank zu Buschenschank gelangen und dabei die hügelige und abwechslungsreiche Landschaft und die hervorragenden Erzeugnisse der Weingüter genießen.

Am Gut Kaspar setzen Sie sich mit Bio auseinander – was waren die Beweggründe?
Wir beschäftigen uns schon lange mit dem Thema Nachhaltigkeit und Bio. Gut Kaspar ist der Heimathof von Mutter Anna und ist seit 1675 in Familienbesitz. Seit dem Jahr 2014 bewirtschaften wir geeignete Weingartenparzellen nach zertifiziert-biologischen Kriterien. 2019 wurde auch der erste Natural-Wein gekeltert. Auch die Bio-Weine haben schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Im Laufe der Jahre haben wir weitere Flächen auf die biologische Landwirtschaft umgestellt. Mittlerweile haben wir auch Streuobstflächen angelegt, die Lebensraum für eine Unzahl an Lebewesen bieten und uns Früchte für unsere Edelbrände, Marmeladen und Säfte liefern. Auf einer weiteren Bio-Fläche werden gerade verschiedene Olivenbäume für den Anbau in der Südsteiermark getestet. Als Naturparkspezialitätenpartner arbeiten wir außerdem eng mit weiteren Gleichgesinnten zusammen.

Was sind die wichtigsten Prinzipien Ihrer Arbeit?
Unsere Familie steht für »Herkunfts.Charakter. Starke Weine«. Als gemeinsames Ziel in der Familie haben wir das kompromisslose und nachhaltige Streben nach höchster Qualität bei den Weinen und bei den Schmankerln, die wir in der Buschenschänke unseren Gästen anbieten. Kombiniert mit der Gastfreundschaft wollen wir den Besuchern bei uns am Kranachberg ein unvergessliches Erlebnis bieten.

INFO

Foto beigestellt

Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg
Fläche Weingärten: 30 ha
33 % Sauvignon Blanc; je 15 – 20 % Muskateller,
Welschriesling, Weißburgunder
Weiters: Morillon, Gewürztraminer etc.

Gut Kaspar
Fläche Weingärten: 4 ha
50 % Sauvignon Blanc
Weiters Souvignier Gris, Cabernet Blanc, Morillon

peter-skoff.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 06/2021
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • 08.07.2021
    Hartl: »Qualität beginnt für uns bereits im Weingarten.«
    Der burgenländische Winzer Toni Hartl spricht im Profi-Portrait über Trends in der Branche und Aushängeschilder seines Weinguts.
  • 03.05.2020
    Profi-Portrait: Holger Bodendorfs Weg
    Wo Bodendorf draufsteht, ist Bodendorf drin. Der Sterne­koch über antiquierte ­Einstellungen und sein Bestreben, Sylt mehr...
  • Heuriger/Buschenschank
    Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg
    8462 Gamlitz, Steiermark, Österreich
    Punkte
    90
    3 Trauben

Mehr zum Thema

News

Simonich: »Mir ist es wichtig, möglichst nah am Gast zu sein.«

Denn nur so erfahre man von deren Vorstellungen, Ideen und Wünschen. Hotelier Christoph Simonich im Interview über das Konzept von Chalets und die...

News

Hettegger: »Ein lebendiges, schlagendes Herz in der Region.«

Das für die Region und für alle, die sie lieben, schlägt. So beschreibt Christian Hettegger seinen »Tauernhof« im Profi-Interview.

News

Gmeiner: »Im boomenden Tourismus hat ein Blitz eingeschlagen.«

Durch die Pandemie sei das Bewusstsein für das geistige Wohlbefinden eine wichtige Rolle geworden, sagt der Vorarlberger Hotelier René Gmeiner.

News

Rainer Müller: »Die Unternehmen überleben, die sich anpassen.«

Mit dem Corona-Virus hat sich in der Branche einiges verändert. Daher sei es wichtig, Chancen zu ergreifen und auch einmal etwas anderes machen, sagt...

News

Pitnauer: »Leute sollen Wein mit dem Herzen trinken!«

Der niederösterreichische Winzer Johannes Pitnauer spricht im Interview über Trends in der Weinbranche und Herausforderungen eines Kellermeisters.

News

Markus Ties über »die schönste Branche der Welt«

Für den Geschäftsführer von Marcellos ist das die Hotellerie und Gastronomie, da es hier um Menschen gehe. Im Interview spricht er darüber, wie man...

News

Hochfilzer: Regionalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund

Der Tiroler Hotelier Helmut Hochfilzer im Interview über die neuen Premium-Chalets, die Bedeutung von regionalen Produkten und ein Konzept für die...

News

Schnell: »Wir sind echt, authentisch und originell.«

Andrea und Michael Schnell aus dem Salzburger »Seehotel Bellevue« sprechen im Interview über den Grat zwischen Tradition und Moderne,...

News

Tropper: Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

Winzer Eduard Tropper ist es wichtig, alte Wege neu zu denken und dabei die Welt zu retten. Im Interview spricht er zudem über seinen Weinbau,...

News

Interview: Alles ist auf Neustart im »Golden Hill«

Corona ist ein absoluter Trend-Beschleuniger für Individual-Urlaub mit höchsten Privatissimum, nicht zu Hause aber doch daheim. Barbara und Andreas...

News

Auer: »Ältere Jahrgänge werden häufiger nachgefragt.«

Die Suche nach dem perfekten Wein ist es, die Winzer Michael Auer ständig antreibt, noch genauer hinzusehen. Im Gespräch über seinen Weinbau, tägliche...

News

Pimpel: »Die Herkunft der Weine wird noch bedeutender.«

Weniger ist mehr – so Gerhard Pimpels Motto im Weingarten und vor allem auch im Keller. Er spricht zudem über seinen Weinbau, die Philosophie des...

News

Walter Glatzer: »Weniger ist mehr.«

Die Welt ist bunt – und das soll sich auch in den Weinen widerspiegeln, so die Meinung des Winzers. Im Profi-Talk über Philosophie, Lagen und...

News

Senn Buddhismus: Trotz Corona kreativ und lebendig

Mit Ruhe und Gelassenheit. Andreas Senn agiert trotz Lockdown und Krise besonnen. Profi hat nachgefragt: Über Herausforderungen, Umbau und die nötige...

News

»Heiße Cocktails spielen auf jeden Fall eine Rolle.«

Ryan Clift und Andrew Loudon aus dem »Tippling Club« sprechen darüber, wie Corona das Bar- bzw. das Abendgeschäft verändert hat und was bei der...

News

»Kitchen Impossible«: Antoniewicz stellt Mälzer auf den Prüfstand

Profi hat Heiko Antoniewicz vor seinem Auftritt bei »Kitchen Impossible« zum Talk über seine Projekte, positive Geschehnisse durch Covid und die...

News

Renner: »Das Zeitfenster ist so günstig wie noch nie.«

PROFI sprach mit Wolfgang Renner, Önologe und in der Versuchsstation für Obst- und Weinbau Haidegg Trainer in der Erwachsenenbildung, über »PiWi«,...

News

Heydarian: »Wir müssen neu denken.«

Cyrus Heydarian im Profi-Interview über die schwierige Lage aufgrund von Covid-19 für die Hotellerie. Er spricht einen Rat für seine Kollegen aus.

News

Im Talk: Der neue Präsident der ASI William Wouters

Die ASI ist die weltweite Vereinigung von Sommelier-Verbänden. Mit PROFI sprach William Wouters über seine Ziele, aber auch über die Auswirkungen von...

News

Hochwertige Convenience-Produkte boomen

Der Geschäftsführer der Kärntner Brunner Nudelproduktion spricht im Interview über die Nachfrage von hochwertigen Convenience-Produkten und Trends in...

Advertorial