Simonich: »Mir ist es wichtig, möglichst nah am Gast zu sein.«

Der Inhaber des Chalet Resorts Sölden.

© Michael Huber / Huber Fotografie

Christoph Simonich ist Inhaber des Chalet Resorts Sölden.

Der Inhaber des Chalet Resorts Sölden.

© Michael Huber / Huber Fotografie

http://www.falstaff.at/nd/simonich-mir-ist-es-wichtig-moeglichst-nah-am-gast-zu-sein/ Simonich: »Mir ist es wichtig, möglichst nah am Gast zu sein.« Denn nur so erfahre man von deren Vorstellungen, Ideen und Wünschen. Hotelier Christoph Simonich im Interview über das Konzept von Chalets und die nötige Flexibilität von Unternehmern. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/f/4/csm_Christoph-Simonich-Mitte-beigestellt-2640_ecc9adb3b9.jpg

Profi: Wie wichtig ist es gerade in Zeiten wie diesen, als Unternehmer beweglich zu bleiben?
Christoph Simonich:
Gerade als Unternehmer mache ich mir immer wieder bewusst, dass wir in einer Zeit des ständigen Wandels leben. Was heute gefragt ist, kann morgen wieder »out« sein. Deshalb möchte ich mich laufend informieren, nicht nur über meine Mitbewerber aus dem In- und Ausland, sondern auch über das Gästeverhalten und die geänderten Vorstellungen der Gäste. Mein Ziel als Unternehmer: meinen Gästen einen möglichst perfekten Urlaub zu bieten. Für laufende Innovationen und die Umsetzung neuer Ideen braucht es Beweglichkeit – und auch den Mut, neue Wege zu gehen.

Sehen Sie das Konzept von Chalets und Appartements als die Hotels der Zukunft?
Das ist ein wichtiger Teil der Zukunft mit großem Potenzial, aber nicht alles bestimmend. Es wird auch in Zukunft Gäste geben, die sich im all-inclusive Hotel am wohlsten fühlen.

Das »Ad Vinum«.

Das »Ad Vinum«.

© Michael Huber / Huber Fotografie

Wer ist Ihre Zielgruppe?
Zu unserer Zielgruppe gehören Menschen, die im Urlaub aktiv den Kontakt zu Natur und Landschaft suchen, um ihre innere Ausgeglichenheit (wieder) zu finden. Und die auch mal zwei bis drei Wochen bleiben. Unsere Gäste schätzen Privatsphäre, Freiheit und Unabhängigkeit.

Wie heben Sie sich vom Mitbewerb ab?
Da gibt es einige Faktoren: Unser Chalet-Dorf besteht aus nur fünf Häusern – damit sind wir im Vergleich zu vielen Konkurrenten ziemlich klein. Dank dieser kompakten Größe können wir unserer Rolle als Gastgeber wirklich gerecht werden. Wir kümmern uns persönlich um unsere Gäste – vorausgesetzt sie wünschen das auch.

Unsere Chalets sind im kanadischen Blockhaus-Stil gebaut – diese Vollholz-Bauweise mit einheimischen Hölzern ist österreichweit einzigartig. Zudem setzen wir konsequent auf Nachhaltigkeit und Regionalität. Seit heuer sind wir zudem stolze Restaurantbetreiber. Im »Ad Vinum«, das direkt im Chalet integriert ist, kocht unser Küchenchef Ludwig ausschließlich mit regionalen Produkten.

Unsere Vinothek und unser Weinkeller umfassen ein ansehnliches Sortiment von rund 8.000 Flaschen – allesamt von kleinen, privaten Familien-Weingütern aus dem Alpenraum, die ich persönlich kenne und deren Weine es auch sonst nicht zu kaufen gibt.

INFO

Chalet Resort Sölden Ges.m.b.H.
Schmiedhofstraße 2
6450 Sölden, Ötztal
office@chalet-soelden.at

chalet-soelden.tirol

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 03/2021
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Michael Madreiter sieht »Aufschwung kleiner, feiner Hotels und Resorts«

Der Eigentümer des »Puradies« in Leogang im Gespräch über Mitarbeiter, Lockdowns und die Zukunft der Hotellerie.

News

Rational zeigt Möglichkeiten sowie Optionen der Technik auf

»Immer mehr Gastronomen beschäftigen sich damit, ihre eigenen Prozesse zu überdenken und mehr und mehr zu standardisieren«, sagt Thomas Donleitner....

News

»Der Walter«: »Wir setzen gegen die Fast-Fashion.«

Michael P. und Alexander Walter setzen mit ihrer Berufskleidung GmbH auf langlebige Produkte. Im Interview über Corporate Fashion, Berufsbekleidung...

News

General Manager Braun: »Wiederkehrende Lockdowns sind für Branche reines Gift«

Boris Braun spricht im Profi-Interview über was ein erfolgreicher Arbeitgeber bieten muss, Benefits für Mitarbeiter und den Branchen-Nachwuchs.

News

Nachwuchsköche: Was müssen Betriebe heute bieten?

Ein Interview mit Ingo Rainer, Geschäftsführer der Rational Austria GmbH, rund um das Thema Ausbildung, verbesserte Arbeitsbedingungen und natürlich...

News

Pfefferkorn: »Es ist wichtig, dass sich die Menschen impfen lassen.«

Der Vorarlberger Hotelier (»Die Krone von Lech« und »Tannbergerhof«) blickt im Grunde sehr positiv auf den kommenden Winter, es werde eine gute...

News

Steinkellner: »Es steht einem die ganze Welt offen.«

Der Küchenchef des »Steirerschlössls« Martin Steinkellner spricht im Interview über die Vorzüge der Branche und darüber, welche Eigenschaften es...

News

No-shows: Profitabler im Restaurant durch Reservierungssoftware

Mit dem Online-Reservierungssystem von aleno lässt sich die No-Show-Rate auf unter ein Prozent minimieren, sagt Ivica Balenovic. Im Interview spricht...

Advertorial
News

Pöckl: »Trends kommen und gehen, aber ›Pöckl bleibt bestehen‹!«

Am Weingut Pöckl in Mönchhof setzt man auf strikte Qualitätssteigerung, die Quantität lässt man dabei außer Acht. Im Interview über Herausforderungen...

News

Weingut Jordan: »Nie stehen bleiben, nach vorne blicken und innovativ sein.«

Simone und Hannes Hiller-Jordan sind große Fans von gereiften Weinen und sprechen im Interview über die Trends 2021 und den Klimawandel.

News

Hartl: »Qualität beginnt für uns bereits im Weingarten.«

Der burgenländische Winzer Toni Hartl spricht im Profi-Portrait über Trends in der Branche und Aushängeschilder seines Weinguts.

News

Gmeiner: »Im boomenden Tourismus hat ein Blitz eingeschlagen.«

Durch die Pandemie sei das Bewusstsein für das geistige Wohlbefinden eine wichtige Rolle geworden, sagt der Vorarlberger Hotelier René Gmeiner.

News

Rainer Müller: »Die Unternehmen überleben, die sich anpassen.«

Mit dem Corona-Virus hat sich in der Branche einiges verändert. Daher sei es wichtig, Chancen zu ergreifen und auch einmal etwas anderes machen, sagt...

News

Pitnauer: »Leute sollen Wein mit dem Herzen trinken!«

Der niederösterreichische Winzer Johannes Pitnauer spricht im Interview über Trends in der Weinbranche und Herausforderungen eines Kellermeisters.

News

Markus Ties über »die schönste Branche der Welt«

Für den Geschäftsführer von Marcellos ist das die Hotellerie und Gastronomie, da es hier um Menschen gehe. Im Interview spricht er darüber, wie man...

News

Tropper: Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

Winzer Eduard Tropper ist es wichtig, alte Wege neu zu denken und dabei die Welt zu retten. Im Interview spricht er zudem über seinen Weinbau,...

News

Interview: Alles ist auf Neustart im »Golden Hill«

Corona ist ein absoluter Trend-Beschleuniger für Individual-Urlaub mit höchsten Privatissimum, nicht zu Hause aber doch daheim. Barbara und Andreas...

News

Auer: »Ältere Jahrgänge werden häufiger nachgefragt.«

Die Suche nach dem perfekten Wein ist es, die Winzer Michael Auer ständig antreibt, noch genauer hinzusehen. Im Gespräch über seinen Weinbau, tägliche...

News

Pimpel: »Die Herkunft der Weine wird noch bedeutender.«

Weniger ist mehr – so Gerhard Pimpels Motto im Weingarten und vor allem auch im Keller. Er spricht zudem über seinen Weinbau, die Philosophie des...

News

Walter Glatzer: »Weniger ist mehr.«

Die Welt ist bunt – und das soll sich auch in den Weinen widerspiegeln, so die Meinung des Winzers. Im Profi-Talk über Philosophie, Lagen und...