Simone Gastberger über Events und Inszenierungen

Simone Gastberger lebt nach dem Motto: überraschen, begeistern, verblüffen.

© wildbild

Simone Gastberger lebt nach dem Motto: überraschen, begeistern, verblüffen.

© wildbild

Karriere Frau Gastberger, wie können wir uns Ihren Aufgabenbereich im Familienunternehmen, dem Eventresort »Scalaria«, vorstellen?
Simone Gastberger Wir sind rein auf den Eventbereich spezialisiert. Unser Hotel steht ausschließlich unseren Eventgästen zur Verfügung. Wir haben die unterschiedlichsten Firmen und Anforderungen, kein Event ist wie das andere. Wir entwickeln tolle Eventkonzepte gemeinsam mit unseren internationalen Kunden.

Was lieben Sie an Ihrem Job?
Das kreative Zusammenarbeiten mit den Kunden und das Unmögliche möglich zu machen. Durch meinen Job lerne ich sehr viele interessante Persönlichkeiten kennen. Ich bin natürlich auch sehr stolz, unser Haus zu präsentieren und das Funkeln in den Augen unserer Kunden zu sehen. Frei nach dem Motto: überraschen, begeistern, verblüffen.

Vor welchen Herausforderungen stehen Sie bei der Planung von Events? 
Wir haben immer wieder größere oder kleinere
Herausforderungen zu meistern, gerade bei Events bis zu 1600 Personen muss alles richtig koordiniert und eingeteilt sein. Die Heraus-forderungen sind aber nicht zwangsläufig von der Eventgröße abhängig. Entscheidend sind Organisation und Gesamtpaket. Es ist unsere Aufgabe, den Kunden richtig zu beraten in Hinblick darauf, was das Ziel der Veranstaltung ist. Oftmals ist die Event-Strategie »weniger ist mehr«, dafür effektiv herausgearbeitet. 

1998 hat Ihr Vater den klassischen Hotelbetrieb geschlossen. Wie standen Sie damals und wie stehen Sie heute zu dieser Entscheidung?
Damals habe ich noch in London gearbeitet und war noch nicht im Betrieb. Es war für die Familie wohl die größte Herausforderung, vom kleinen beschaulichen Seminarhotel die »Scalaria« bzw. damals das »Schloss am Wolfgangsee« zu eröffnen. Meine Mutter hat die Eröffnung und die schwierige Anfangsphase mit meinem Vater durchgestanden. Wir waren uns nicht sicher, ob das gutgehen würde, aber mein Vater war immer schon ein großer Visionär und seiner Zeit voraus . . .

Worauf schließen Sie den Erfolg Ihres Unternehmens?
Wir sind kein gewöhnliches Hotel, sondern vielmehr ein bewohnbares Erlebnis und haben aus dem kleinen Schlosshotel die größte Inszenierungswelt in den Alpen geschaffen. Nicht nur die 210 Designerzimmer mit Blick auf den See begeistern unsere Kunden, sondern auch die einzigartigen Eventlocations und Bühnen. Aber der wichtigste Faktor sind tatsächlich die Menschen und die Persönlichkeiten, die hinter einem Unternehmen stehen.

Sie haben gerade einen großen Zubau eröffnet. Welchen Hintergrund hat diese Erweiterung?
»Scalaria« verfügte über 140 Doppelzimmer und Suiten. Für unser Eventbusiness ist die Zimmeranzahl, neben den Theaterräumlichkeiten, ein entscheidender Erfolgsfaktor. Wir verfügen ab Mai 2018 über 420 Gästebetten in Designersuiten. Da die Fixkosten nur marginal steigen, erreichen wir für unsere Eventlocation eine wirtschaftliche Fixkostendegression. Der Wunsch unserer Veranstaltungsgäste ist, möglichst alle Leistungen aus einer Hand anzubieten – »made to measure« sowie auch die maximale Gästeanzahl in einem Haus unterzubringen.

Ihr Motto?
Es reicht nicht, eine Nasenlänge voraus zu sein, wir müssen um Welten voraus sein.

Artikel aus falstaff KARRIERE 03/2018.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Eat! Berlin: Team Raue/Reitbauer

Heinz Reitbauer besuchte Tim Raue für ein gemeinsames Sieben-Gang-Menü. Falstaff führte ein Doppelinterview mit den Kochstars.

News

Champagner & Seafood: »Ein kulinarisches Vergnügen«

Interview mit Maggie Henriquez, Präsidentin und CEO von Krug Champagne und Head of Wines LVMH.

News

15 Gourmet-Fragen an Harti Weirather

Eines darf man sich weder als Athlet noch als Unternehmer erlauben: Zeit zu verlieren. Deshalb raste der Weltmeister der Hahnenkamm-Rennen auch...

News

Interview mit Markus Miele

Der Miele-Chef über einen Geschirrspüler, der sich selbst so viel Reiniger wie notwendig nimmt, über Kochen als Lifestyle und die Zukunft der...

News

Interview: »Wir wollen uns nicht auf Auszeichnungen ausruhen!«

Was macht Wien so besonders? Diese Frage stellten wir Bürgermeister Michael Ludwig und Wiener Wirtschaftskammer-Präsident Walter Ruck. Herausgekommen...

News

25 Jahre Grand Hotel Wien: Fakten und Anekdoten

F&B Director Siegfried Pucher erinnert sich: Von Umbauten für schwergewichtige Sumo-Ringer bis zu Gästen wie dem Dalai Lama oder Pamela Anderson.

News

Visionen für die Wiener Gastronomie

Falstaff sprach mit Peter Dobcak und Wolfgang Binder, Fachgruppenobmänner der Wiener Wirtschaftskammer, über Traditionen, Tellerränder und offene...

News

Vier Experten im Talk über Hotelkonzepte

Vier Experten über »Selbstoptimierung« und »Individualisierung« bis hin zu neuen Formen des Coworkings und zum Bedürfnis nach Entschleunigung als...

News

Hubert Wallner über Weiterbildung und Arbeitszeiten

Seit 2010 leitet der Niederösterreicher Hubert Wallner mit großem Erfolg das »See Restaurant Saag«, das mit 4 Falstaff-Gabeln und 3...

News

Alexander Aisenbrey im Talk über faire Arbeitsbedingungen

Mit der Initiative, dem Verein »Fair Job Hotels e. V.«, hat sich Alexander Aisenbrey dem schwierigen Thema der Mitarbeitersuche inklusive der fairen...

News

»Das ist Präzisionsarbeit, das ist Exzellenz«

Im Falstaff-Exklusivinterview verrät »Grand Chef« Pierre Gagnaire, was gute Köche ausmacht, wie er mit Erfolgsdruck umgeht und was er von dem Begriff...

News

Vom Koch zum Hotelier: Alban Pfurtscheller im Interview

Alban Pfurtscheller hat vor knapp einem Jahr die Geschäftsführung des Hotels »Happy Stubai« in Neustift übernommen. Im Interview erzählt er von diesem...

News

Ciao Giulia: Tamaris Auer über die Renovierung des »Seehofs«

Angetrieben von der Idee eines bestimmten Wunschgastes, führten die Hoteliers Tamaris und Andreas Auer eine umfassende Renovierung ihres »Seehofs«...

News

Interview mit Flippo La Mantia

Der in Mailand tätige Spitzenkoch ist gebürtiger Sizilianer und schwört auf traditionelle Rezepte von der süditalienischen Insel.

News

Lotte Tobisch im Talk: »Als ich Bruno Kreisky beim Würstelstand erwischte«

Dinner for two, aber richtig: Lotte Tobisch, legendäre Grande Dame der Wiener Gesellschaft, spricht mit Falstaff und verrät exklusiv das Rezept für...

News

Andreas F. Hölzl über Derag Livinghotels

Während die meisten Hotelketten auf Wiedererkennung und die konsequente Einhaltung des CI bis ins kleinste Detail setzen, haben sich die Derag...

News

Jägermeister Oliver Dombrowski über 50 Jahre Partnerschaft

Der Spirituosen-Profi spricht mit Falstaff über 50 Jahre Jägermeister, das Erfolgsrezept dahinter und seinen liebsten Jägermeister-Drink.

News

Nobuyuki »Nobu« Matsuhisa im Interview

Der japanische Spitzenkoch war anlässlich des zweiten Geburtstages seines einzigen Restaurants in Deutschland in München und stand Falstaff Rede und...

News

Star-Barkeeper Atsushi Suzuki im Interview

Der Head-Bartender der aktuell zweitbesten Bar Asiens war im Wiener Birdyard zu Gast und verriet dem Falstaff einige seiner besten Cocktail-Rezepte.

News

Maria Groß über Laufkundschaft und das »Ostzone«-Erlebnis

Die Sterneköchin matchte sich am 18. Februar mit Tim Mälzer in »Kitchen Impossible« und muss u.a. ein Original Croissant backen. PLUS: Interview mit...