Vom Ring an die Donau: Siegfried Kröpfl / Foto: beigestellt
Vom Ring an die Donau: Siegfried Kröpfl / Foto: beigestellt

Es wächst seit Monaten unaufhaltsam in den Himmel und wirft nun auch gastronomisch seinen Schatten voraus: Der DC Tower neben der Reichsbrücke ist mit seinen 220 Metern das höchste Gebäude Österreichs und ab sofort bezugsfertig. Einer der Hauptmieter ist die spanische Melia-Hotelgruppe, die auf 15 Stockwerken 350 Zimmer einrichten wird. Aber nicht nur architektonisch will man hoch hinaus, sondern auch kulinarisch. Im 57. Stockwerk soll ab Anfang 2014 ein Abendrestaurant die Gäste empfangen und mit sagenhaftem Ausblick punkten. Natürlich muss in eine derartige Location auch eine repräsentative Bar einziehen. Als Küchenchef konnte der Tiroler Siegfried Kröpfl gewonnen werden.

Fine- und All Day-Dining
Kröpfl freut sich im Gespräch mit Falstaff schon riesig auf die neue Herausforderung: »Das wird irre! Das Gebäude ist ein Wahnsinn!«. Noch vier Wochen arbeitet der Tiroler als Küchenchef im Wiener Hotel Bristol, ab Mitte Oktober ist er offiziell für Melia tätig. Im Abendrestaurant in der 57. Etage will Kröpfl ein mediterranes Konzept umsetzen. Dabei wird ihn sein langjähriger Weggefährte – René Poysl – als Souschef unterstützen. Kröpfl wird aber auch für ein »All Day Dining«-Restaurant im Erdgeschoss verantwortlich sein. Die Küche soll hier etwas bodenständiger und mit viel Regionalität ausgerichtet sein, aber in einem internationalen Hotel dürfen auch gewisse Standards nicht fehlen.

Mitarbeiter gesucht
Für das untere Restaurant sucht er noch einen Sous-Chef und auch ein Patissier sowie weitere Köche können sich noch bewerben. Kröpfl berichtet auch von »wunderschönen« Bankett-Räumlichkeiten und ihm schweben schon verschiedenste Veranstaltungen vor. »Natürlich« soll es im oberen Restaurant auch einen Sonntagsbrunch geben. Mitte Oktober will Kröpfl auch ein veganes Kochbuch präsentieren, das er für seine vegan lebende Tochter verfasst hat. Auch im Melia-Hotel soll es immer einige vegane Gerichte geben.

Über die DC-Towers
Entworfen vom französischen Stararchitekten Dominique Perrault, erfolgte die Ausführung der beiden Türme in Zusammenarbeit mit dem Wiener Büro Hoffmann-Janz Architekten und sie sollten mit der nahegelegenen Donau korrespondieren. Für die Türme wurden 20.000 Tonnen Stahl verbaut, die Bauzeit betrug 34 Monate. Während der DC Tower 1 220 Meter misst, ist sein kleinerer Bruder, der DC Tower 2 168 Meter hoch.

Nachfolge im Bristol wird demnächst bekannt gegeben
Siegfried Kröpfl gilt als einer der erfahrensten Hotel-Köche Österreichs, bekannt wurde er durch seine jahrelange Tätigkeit im Hotel Imperial. Seine ersten Sporen verdiente er sich aber in der legendären Brigade von Werner Matt im Hilton am Stadtpark. Danach folgten Engagements als Kulinarischer Direktor im Tiergarten Schönbrunn und in der »Kuchlmasterei«. Zuletzt war er – wie schon erwähnt – im Bristol. Auf Falstaff-Anfrage erklärt General Manager Gerald Krischek, dass die Übergabe planmäßig erfolgt und dass schon ein Nachfolger fest steht. Wer das sein wird, soll in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden. Sowohl Krischek als auch Kröpfl legen Wert auf die Feststellung, dass die Trennung einvernehmlich und freundschaftlich erfolgt.

von Bernhard Degen

Mehr zum Thema

  • Die größten Veränderungen in der Bristol Bar sind unsichtbar / Foto: PR
    06.05.2013
    »Facelift« für die legendäre Bar im Hotel Bristol
    Die Hotel-Bar am Kärntner Ring erstrahlt in neuem Glanz. Der Chef legte beim Umbau selbst Hand an.
  • Ruhestand ­bedeutet für Matt keineswegs Untätigkeit
    17.03.2013
    Was wurde aus Werner Matt?
    Im Wiener Hilton dirigierte Matt eine Brigade von 75 Köchen. Er kochte im Weißen Haus und bildete weit mehr als 1000 Köche aus.
  • Hier lässt es sich urlauben - auch wenn es nicht ganz billig ist: North Island Resort auf den Seychellen / Foto: PR (Mike Myers)
    13.08.2013
    Die 20 teuersten Hotels der Welt
    Ein durchschnittlicher Zimmerpreis von über 4000 Euro pro Nacht, das zeichnet die North Island Logde auf den Seychellen aus.