In der Lagune von Venedig gibt es eine Vielzahl kleiner Inseln
In der Lagune von Venedig gibt es eine Vielzahl kleiner Inseln / Foto: Corbis

Die Lagune war schon immer die Lebens­ader Venedigs, und in dieser verwunschenen Wasserwelt scheint die Zeit manchmal stehen geblieben zu sein. Man bewegt sich von »tapo« zu »tapo«, wie die kleinen Inseln heißen, bahnt sich auf den Wasserstraßen den Weg zwischen Holzpfählen und blickt immer wieder auf die ­einzigartige Stadt, die einst aus diesen Lagunen entstanden ist.

Mit dem Vaporetto geht es nach Murano, der legendären Insel edler Glaskunst. Auch wenn heute vieles kitschig anmuten mag, so ist eine Besichtigung der alten Traditionshäuser, in denen man zauberhafte Kunstwerke kaufen und den Glasbläsern bei ihrer Arbeit zuschauen kann, doch interessant. In den kleinen Gassen findet man Stille und ­einige gute Restaurants, in denen man köstlichen Fisch genießen kann.

Weiter geht es nach Torcello, der Insel mit großer Vergangenheit. Die älteste Kathedrale der Lagune ist hier, die Teufelsbrücke und das Bildnis der Geburt des Fegefeuers. Gourmets aus aller Welt kommen wegen der »Locanda Cipriani«, schauen bei einem Bellini über die Lagune nach Burano und denken an Marc Chagall, Ernest Hemingway oder Maria Callas, die alle schon hier waren.

Burano, die Insel der Fischer, ist vor allem bunt, schon von Weitem leuchten die Häuser aus dem Blaugrün des Wassers und spiegeln sich in den Kanälen. Der Legende nach soll das Abbild der Häuser im Wasser den heimkehrenden Fischern Orientierung gewesen sein, denn jede Familie hatte ihre eigene Farbe. Im »Il Gatto Nero« oder im »Da Romano« kann man in der Saison – Frühling und Herbst – auch die raren Moleche essen, weiche Krebse in der Zeit der natürlichen Häutung, die es nur in der venezianischen Lagune gibt. Diese Spezialität, die nun auch unter dem Schutz von Slow Food steht, genießt man am besten frittiert mit Polenta. Früher, so ­erzählt einer der Molecanti von ­Burano, auf Krabben spezialisierte ­Fischer, hat man sie in großen Körben am Strand gesammelt und im Überfluss gegessen. Heute sind sie eine Kostbarkeit, und die Kunde, wo man sie gerade zubereitet, verbreitet sich schnell unter den Liebhabern. Burano ist auch berühmt für kunstvolle Spitze und den schiefen Kirchturm, der weithin in der Lagune sichtbar ist.

Die »Locanda Cipriani« auf Torcello lockt Gourmets aus aller Welt an / Foto: beigestellt
Die »Locanda Cipriani« auf Torcello lockt Gourmets aus aller Welt an / Foto: beigestellt


Die »Locanda Cipriani« auf Torcello lockt Gourmets aus aller Welt an.

Auch auf Pellestrina ­lieben es die Bewohner bunt / Foto: iStock
Auch auf Pellestrina ­lieben es die Bewohner bunt / Foto: iStock


Auch auf Pellestrina ­lieben es die Bewohner bunt.

»Trattoria Da ­Romano«  auf Burano / Foto: Degen
»Trattoria Da ­Romano« auf Burano / Foto: Degen



Wer in Ruhe und Beschaulichkeit essen möchte, der überquert die Holzbrücke zwischen Burano und Mazzorbo, kehrt in der Trattoria »Alla Maddalena« ein und genießt frische gegrillte Fische, sonnen­warmen Tomatensalat und Cas­traure – junge Artischocken von Sant’Erasmo.

Moleche mit Polenta  sind eine einzigartige Spezialität der Lagune / Foto: Degen
Moleche mit Polenta sind eine einzigartige Spezialität der Lagune / Foto: Degen

In Sant’Erasmo, dem Garten Venedigs, gedeihen diese berühmten Artischocken genauso gut wie »spareselle«, der grüne, ganz dünne Spargel, süße Zwiebeln und wohlschmeckende Salate. Kenner schätzen auch den Wein, den es nur hier im einzigen Lokal »Ca’Vignotto« gibt, zusammen mit Gerichten aus den Produkten der Insel.

Sonntags ist es voll auf Le Vignole, dem einstigen Weingarten der Dogen von Venedig, wenn venezianische Familien unter den schattigen Bäumen im »Alle Vignole« Platz nehmen und das Dolce Vita zelebrieren.

Über den Lido fährt man mit Fähre und Bus nach Pellestrina, und die etwas komplizierte Anfahrt lohnt sich in jedem Fall. Häuser in Rosa, Purpur und Lagunenblau – Pellestrina ist so bunt wie Burano. Hier kann man den Muschelfischern bei der Arbeit zusehen und im »Celeste« oder »Da Nane« einkehren und sich mit göttlichen rohen Scampi, perfekten Granseole (Taschenkrebsen) und, wenn der Fischer sie bringt, auch Moleche belohnen. Nirgendwo in Venedig oder der Lagune kann man Meeresbewohner so gut und frisch ­essen wie hier, und das auf einer wunderbaren Panoramaterrasse.
Mit den Fischern von Burano hinausfahren, ihren Erzählungen zuhören und mit ihnen den Fang teilen, auch das kann man in der verwunschenen Welt der Lagune. Das Inselhüpfen mit Genuss ist ­sicher ein besonderes Erlebnis
für Menschen, die den Luxus im ­Einfachen suchen.


Tipps: Die besten Adressen in Venedig auf einen Blick


Text von Ilse Fischer
aus Falstaff 03/12

Mehr zum Thema

  • Mehr zum Thema

    News

    Best of Golfplätze für Genießer in Österreich

    Österreich ist ein Paradies für golfende Gourmets. Eine schier unglaubliche Dichte an erstklassigen Golfclub-Restaurants sorgt für Genuss-Höhenflüge...

    News

    Best of: Günstige Hotels in Wien

    Wer in Wien günstig nächtigen möchte, kann aus einer großen Vielfalt an ebenso hippen wie günstigen Hotels auswählen – Anekdoten inklusive. Wir...

    News

    Grätzl-Guide: Best of Brunnenmarkt

    Die Gegend um Yppenplatz und Brunnenmarkt ist eines der buntesten Viertel Wiens. Der südländisch-orientalische Straßenmarkt verströmt internationales...

    News

    Weinherbst Niederösterreich: Die Kellergassen entdecken

    FOTOS: Nirgendwo sonst ist das Lebensgefühl Weinherbst so spürbar wie in den Kellergassen der niederösterreichischen Weinbauregionen.

    Advertorial
    News

    Hans Kilger will »Loisium Ehrenhausen« ausbauen

    Der neue Eigentümer plant Neubauten mit 45 Zimmern am Hotel-Gelände sowie einen Edel-Heurigen zusätzlich zum Restaurant.

    News

    Schick-Gruppe muss vier Hotels schließen

    Die Wiener Hotels »Erzherzog Rainer«, »Am Parkring«, »Capricorno« und »City Central« müssen Corona-bedingt vorübergehend schließen. Einzig das »Hotel...

    News

    Klare Regeln für einen sicheren Winterurlaub in Österreich

    Das »Paket für einen sicheren Wintertourismus« soll eine gute Wintersaison ermöglichen.

    Advertorial
    News

    Grätzl-Guide: Rund um den Wiener Rochusmarkt

    Das Rochusmarkt-Grätzel steht für hochwertige Lebensmittel, eine lebendige Gastroszene und viel individuellen Charme. Wir präsentieren die besten...

    News

    Corona: Keine Kulinarik bei Advent in Graz

    Einige Weihnachtsmärkte wurden bereits abgesagt, in der steirischen Landeshauptstadt setzt man indessen auf das Verbot von Punsch und Speisen.

    News

    Den Weinherbst Niederösterreich aktiv erleben

    FOTOS: Zum Wein wandern oder radeln, das lässt sich in Niederösterreich perfekt mit ausgezeichnetem Wein und genussvollen Momenten kombinieren.

    Advertorial
    News

    Kirnbauer eröffnet Blaufränkisch-Hotel in Deutschkreutz

    FOTOS: Die Familie Kirnbauer setzt auf hochwertige Kulinarik unter der Patronanz von Andreas Fuchs, eine hochkarätige Weinauswahl und ein gediegenes...

    News

    »Casamon«: Neues Ferienhaus der Familie Gaja im Piemont

    FOTOS: Die weltberühmte Winzerfamilie Gaja steht hinter dem neuen Hotelprojekt »Casamon«. Das Hotel liegt in der malerischen Weinbauregion der Langhe.

    News

    Parma: Kulturhauptstadt und Kulinarikhochburg

    Parma, Piacenza und Reggio Emilia bilden ein kulinarisches Dreieck, das italophile Genießer ebenso glücklich macht wie Kultur-Touristen.

    Advertorial
    News

    Törggelen in Südtirol: Zurück zum Ursprung

    Im Herbst wird in Südtirol die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Die Buschenschänken öffnen ihre Stuben und bieten hausgemachte Köstlichkeiten von Hof...

    News

    Sacher muss 140 Mitarbeiter kündigen

    Der fast völlige Wegfall des Städtetourismus fordert seine ersten Opfer. Die Sacher-Hotels in Wien und Salzburg müssen Mitarbeiter kündigen.

    News

    »Haller Suites«: Neueröffnung in den Brixner Weinbergen

    FOTOS: Die Suites und das Restaurant der Familie Pichler in den Weinbergen über Brixen locken mit einer malerischen Aussicht und Belgisch-Südtiroler...

    News

    Kulinarische Tipps für Urlaub am Wilden Kaiser

    FOTOS: Die wildromantische Region lockt mit Spitzenrestaurants, Wein-Passion, Schnapsbrennern und vielen großartigen Produzenten nach Tirol.

    News

    Traumhafte Herbstgolftage in Kärnten genießen

    »2 für 1«-Herbstaktion mit der Alpe-Adria-Golf Card, Ihre Begleitperson spielt ab 5. Oktober kostenlos.

    Advertorial
    News

    7 Plätze in 7 Tagen im Golfland Vorarlberg

    Golfspielen in Vorarlberg kann mehr. Sieben reizvolle Plätze in angenehm kurzen Distanzen zueinander. Sie sind so unterschiedlich, wie das Golfland...

    Advertorial
    News

    Wiens beste Hotels zum Sonderpreis für Österreicher

    Inlandstouristen können mit der Verlängerung der Aktion »Erlebe Deine Hauptstadt.Wien« bis Mitte September in Spitzenhotels nächtigen und von diversen...