Da wäre zunächst einmal eine geologische Besonderheit: Afrika beginnt in Kärnten. Denn dort, wo heute dunkle und helle Berge sind, war einst ein Meer, trafen die Eurasische und die Afrikanische Platte aufeinander. Ebenfalls besonders ist der Bezug zu Venedig. Die Verbindung ist das Holz, das das bäuerliche Leben des Tals bestimmt. Ein Teil der Lagunenstadt ruht auf starkem Lärchenholz. Tizian, der venezianische Maler, kaufte es einst im Tal für Pfähle, und bis heute werden venezianische Gondeln aus Lesachtaler Holz gebaut. Auch berühmte Geigen haben ihr Klangholz von den Haselfichten aus den Wäldern zwischen Maria Luggau und Tilliach. Mozart etwa soll drei Geigen aus diesem Holz besessen haben.

Lang, schmal und einsam ist dieses Tal, mit Menschen, die einen besonderen »Drall« haben,

Foto: iStock
Foto: iStock

sagt man. Und die immer für eine Überraschung gut sind. So wundert es nicht, dass im Wald plötzlich Aladin, der Alpakahengst aus Peru, auftaucht oder dass jeder Einheimische ein Fernglas hat, mit dem er über das Tal schaut. Neugierig eben. 1500 Lesachtaler, 1500 Gäste­betten, mehr möchte man nicht. Das hielt man viele Jahre lang für verrückt. Jetzt nicht mehr. Denn dazwischen liegen die Auszeichnungen »Europäische Landschaft des Jahres« und »umweltfreundlichstes Tal Europas« sowie die Arbeit unkonventioneller Bauern im unwegsamen Hochtal. Sie bauen Getreide an, züchten Kärntner Brillenschafe oder bewirtschaften die Almen so, wie es schon ihre Vorfahren taten.

Wer kommt, wird belohnt mit unberührter Natur, echter Tradition, Stille und kulinarischen Genüssen. Etwa mit Lesachtaler Schlipfkrapfen, wahlweise gefüllt mit Erdäpfeln,

Schlipfkrapfen kommen mit allen möglichen Füllungen auf den Tisch / Foto: beigestellt
Schlipfkrapfen kommen mit allen möglichen Füllungen auf den Tisch / Foto: beigestellt

Spinat, Schwammerln, Geselchtem, Kletzen, Topfen oder Nüssen, übergossen mit brauner Butter. Natürlich hausgemacht, wie fast alles im Tal: etwa der Schafskäse vom Jöhrerhof, Käse aus Kuhmilch vom Stabentheinerhof, der Speck von Markus Salcher oder das Bauernbrot – das berühmteste kommt aus Liesing, und man schmeckt Anis, Fenchel und Kümmel heraus. Das Mehl ist selbst gemahlen im ehemaligen »Tal der tausend Mühlen«, zwölf sind heute noch in Betrieb. Von der Qualität der Brote kann man sich bei den Lesachtaler Brotwirten oder beim Liesinger Brotfest überzeugen. Kulinarisch liegt das Lesachtal am Schnittpunkt dreier Kulturen: Italien, Slowenien und Öster­reich.

So kommt der alte Dialekt­ausdruck »Morenden« aus Italien und bedeutet so viel wie Jausenzeit. Und was für eine: Aufs Brettl kommen neben Speck, G’schmackigem vom Lamm und Hochlandrind auch Wildwurst oder Schlipfkrapfen. Dann gibt es noch Stock-Plattln (Germteig mit Schwarzbeeren und Honigschmalz) und zum Abschluss einen Vogelbeerschnaps.

Aus einer anderen Zeit: Heumandln / Foto: beigestellt
Aus einer anderen Zeit: Heumandln / Foto: beigestellt


Aus einer anderen Zeit: Heumandln / Foto: beigestellt

»Morenden« stammt aus dem Italienischen und bedeutet Jausenzeit / Foto: beigestellt
»Morenden« stammt aus dem Italienischen und bedeutet Jausenzeit / Foto: beigestellt


»Morenden« stammt aus dem Italienischen und bedeutet Jausenzeit / Foto: Michael Meyer

Das Dorf am Anfang des Tals heißt Maria Luggau. Dort, wo eine 130-jährige Buche wächst, steht auch die Basilika Maria Schnee, die jährlich Tausende Pilger anzieht. Diese kehren beim »Paternwirt« ein, stärken sich mit zartem Braten vom Lesachtaler Lamm und Krautsalat oder gebratenem Almochsen mit Knödeln. Das Lesachtal gehört zu den schönsten Wanderregionen Europas, und urige Almhütten machen es auch zu einem kulinarischen Erlebnis. Manche, wie die Steineckenalm, wirken wie die Kulisse aus einem Heimatfilm. Kasnudeln und Ruabn-Ale (Erdäpfelsuppe), die Wirtin Anna in ihrer drei Quadratmeter großen Küche kocht, schmecken authentisch und köstlich.

Speisesaal im Alm­wellnesshotel Tuffbad / Foto: Tourismusverband Lesachtal
Speisesaal im Alm­wellnesshotel Tuffbad / Foto: Tourismusverband Lesachtal


Speisesaal im Alm­wellnesshotel Tuffbad / Foto: Almwellnesshotel Tuffbad

Im »Tal der tausend Mühlen« / Foto: Tourismusverband Lesachtal
Im »Tal der tausend Mühlen« / Foto: Tourismusverband Lesachtal



Nach der Enge des Tals genießt man in Kötschach-Mauthen das weltoffene Refugium des Kärntner Edelgreißlers Herwig Ertl, der kulinarisch das Beste aus dem Dreiländereck zusammengetragen hat und es mit hoher Kenner- und Leidenschaft anbietet.


Das Lesachtal auf einen Blick: die besten Adressen


Text von Ilse Fischer
Aus Falstaff Nr. 03/13

Mehr zum Thema

  • Mehr zum Thema

    News

    DAS TRIEST – Designhotel im Herzen von Wien

    Business as usual? Nicht im Hotel DAS TRIEST!

    Advertorial
    News

    Genussvolle Tour zur »HOCHKÖNIGIN«

    Auf Tour mit dem neuen ŠKODA ENYAQ iV ging es zur »HOCHKÖNIGIN« nach Salzburg, wo Spitzenkoch Thomas Hörl seine kulinarischen Hochgenüssen zaubert.

    Advertorial
    News

    Raus aus der Stadt: Regeneration im Wienerwald

    Auszeit zum Kraftanken: Im 4 Sterne Superior Resort Schlosspark Mauerbach entspannt auf ganz besondere Art in elegantem Private Spa-Ambiente.

    Advertorial
    News

    Gaumenfreude in der Genuss-Hügelwelt

    Ob bei einem kühlen Bier in einem Gastgarten, beim Rennradfahren oder in einem der zahlreichen Betriebe von Erzeugern und Handwerkern. Bei uns lässt...

    Advertorial
    News

    Top 10: Das sind die schönsten Kaminhotels

    Der Sommer neigt sich dem Ende zu während sich die kühlen Herbst- und Wintertage schon langsam anschleichen. Wir verraten Ihnen in welchen...

    News

    Wein- und Genussreisen

    Zusammen mit Falstaff hat nicko cruises genussreiche Flusskreuzfahrten konzipiert: Auf Mosel, Main, Rhein und Donau entdecken die Gäste neben...

    Advertorial
    News

    Herbstgenuss am Wolfgangsee

    Wenn die Wälder langsam ihr Kleid ändern, der See tiefgrün ist, die Berggipfel nebelfrei sind und die Fernsicht gestochen scharf ist, dann hält der...

    Advertorial
    News

    Hello »Josefine«: Eröffnung eines zauberhaften Boutique-Hotels

    Die Wiener Hotelszene ist um eine einzigartige Herberge reicher: Art Déco trifft auf Wiener Geflecht, Kristallluster und surrealistische Kunst.

    News

    DAS TRIEST – Designhotel im Herzen von Wien

    Business as usual? Nicht im Hotel DAS TRIEST!

    Advertorial
    News

    Genussregion St. Johann

    St. Johann bietet mit einem Golfplatz im Herzen der Salzburger Berge und der beeindruckenden Liechtensteinklamm ein Erlebnis der besonderen Art.

    Advertorial
    News

    Top 10 Rooftop Locations in Hamburg

    Hamburg kann sich auch von oben sehen lassen! Unsere Top 10 garantiert einen Überblick über die besten Dachterrassen der Stadt.

    News

    Interview mit Mario Pulker und Jochen Danninger

    Niederösterreich: Der WKÖ-Gastronomie-Spartenobmann und der Tourismus-Landesrat im Falstaff-Talk.

    News

    Gewinnspiel: Eine Nacht im Höflehner****S

    Exklusiver Luxus der Geborgenheit – Im Natur- und Wellnesshotel Höflehner****S tauchen Sie auf 1117m in eine Welt voller Entspannung und Genuss.

    Advertorial
    News

    Gewinnspiel: 2 Nächte in der Golfregion Saalfelden

    Golfgenuss in Saalfelden Leogang – Im Golf-Eldorado der Urlaubsregion Saalfelden Leogang warten auf 748 Metern Seehöhe nicht nur 36 (+9) Golflöcher,...

    Advertorial
    News

    Golfgenuss und Gipfelglück

    Die Sportresidenz Zillertal ****s – Das exklusive Boutique Hotel direkt am hauseigenen Golfplatz.

    Advertorial
    News

    Kaiserherbst – (R)Auszeit in den Bergen

    Wunderschöne Natur, atemberaubende Kulissen und Erholung der unvergesslichen Art und Weise – das alles erwartet Sie in der Region »Wilder Kaiser«.

    Advertorial
    News

    Wohltuender Genuss in der Donauregion

    Wellnessurlaub in der Donauregion in Oberösterreich – willkommene Auszeit für Körper und Seele.

    Advertorial
    News

    Das sind die größten Villen auf den Malediven

    FOTOS: Weiße Sandstrände, türkisblau schimmerndes Wasser und eine traumhafte Insellandschaft. Falstaff liefert eine Übersicht der größten Villen auf...

    News

    Niederösterreich: Ein Bild von einem Land

    Von der Wachau bis zum Schneeberg, von den Kellergassen des Weinviertels bis in den Wienerwald: So reich und vielfältig wie die Kulinarik ist auch die...

    News

    Golfen mit Aussicht

    Umgeben von den höchsten Bergen Österreichs fällt es nicht leicht, den Blick auf die kleinen Dinge zu richten. Vor allem dann nicht, wenn das...

    Advertorial