Servus und willkommen auf der Krummholzhütte!

Die Krummholzhütte im Winter.

© Krummholzhütte

Die Krummholzhütte im Winter.

© Krummholzhütte

Zum Übernachten gibt es gemütliche Zimmer, in denen Sie ruhige Nächte hoch oben in den Bergen verbringen.

Krummholzhütte: Arbeitgeber für die Region
Authentische österreichische Gastfreundschaft wird am besten von Mitarbeitern aus der Schladming-Dachstein Region vermittelt. Die Krummholzhütte versteht sich als regionaler Arbeitgeber, der seine soziale Verantwortung wahrnimmt.

Arbeitsplatz und Infrastruktur

  • Individuelle Arbeitszeiten
    (auch Teilzeit oder neue Arbeitszeitmodelle möglich)
    Es wird, wenn möglich immer, auf Wünsche für freie Tage eingegangen und beim Dienstplan berücksichtigt.
  • Kostenlose Personalzimmer mit eigenen Badezimmer für alle Mitarbeiter in der Mitarbeiterunterkunft.
  • Saubere Wäsche: Die Mitarbeiter haben die Möglichkeit, ihre Wäsche im Betrieb kostenlos zu waschen.
  • Kostenloses W-Lan für alle Mitarbeiter in der Mitarbeiterunterkunft und auf der Hütte.
  • Schulungen für sämtliche Bereiche, Küche, Service und Etage.
Köstlicher Kaiserschmarrn.
Köstlicher Kaiserschmarrn.

© Krummholzhütte

Offene Stellen

  • Küchenhilfe (m/w)
  • Abwäscher (m/w)

Anforderungen

Erforderlich sind sehr gute Deutschkenntnisse und Erfahrung in den jeweiligen Bereichen. Sehr gute Entlohnung mit zusätzlich sehr gutem Trinkgeld auch in der Küche. Bonusauszahlungen für besondere Leistungen möglich!

Mitarbeiterbenefits

  • Im Sommer: Kostenlose Sommercard für Mitarbeiter
  • Nutzung vieler Freizeitaktivitäten in der Region kostenlose oder ermäßigt
  • Im Winter: Kostenlose Mitarbeiter Saisonkarte – Diese ist auch möglich als ermäßigte Ski Amadé Saisonkarte
  • Nur einem Team gelingt ein super Job - Sehr gute Trinkgelder in allen Bereichen
  • Vergünstigungen für Freunde und Familie auf die Nächtigung und Konsumation
  • Kostenlose Verpflegung: Die Mitarbeiter können von den Tagesgerichten frei wählen oder es gibt speziell Menüs für Mitarbeiter.
  • Treue wird belohnt: Die Krummholzhütte legt Wert auf glückliche Mitarbeiter. Noch besser ist es wenn diese möglichst lange erhalten bleiben. Dein Arbeitsjubiläum wird daher anerkannt und groß gefeiert
  • Mitarbeiter-Events: Wer zusammen arbeitet kann auch zusammen feiern! Am Ende jeder Saison (Winter oder Sommer) geht das Team gemeinsam auf ein tolles Essen, Rodeln oder andere Ausflüge und lässt den Abend mit dem ein oder anderen Drink ausklingen!

Kontakt und weitere Informationen

Krummholzhütte
Hauser Kaibling 76
8967 Haus
www.krummholzhuette.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Abschied von der Steirischen Klassik

FOTOS: Das neu etablierte DAC-System macht gewohnte Bezeichnungen obsolet. Die Vereinigung der STK-Weingüter wird aber tonangebend bleiben.

News

Klimawandel und Tourismus

Der Hitze entfliehen, dem Schnee hinterherfahren – was der Klimawandel aus Sommer- und Wintertourismus macht.

News

Richtiges Englisch für die Hotellerie

Missverständnisse, Kommunikationsdefizite und Informationslücken können in einem touristischen Betrieb aufgrund einer falschen Übersetzung schnell...

News

Prechtlgut: High-End-Chaletdorf eines Bauunternehmers

Almdörfer und Chalet-Anlagen sind in ganz Österreich im Trend. Die Betreiber? Oftmals Baufirmen. So auch beim Chaletdorf Prechtlgut des Unternehmers...

News

»KitzIntensiv« ehrt hundert Mitarbeiter

Die Tiroler Einkaufs- und Dienstleistungsgruppe rückte die Arbeitnehmer der 14 Mitgliedsbetriebe in den Fokus. Der Mitarbeiter-Abend war eine...

News

Sommelier Andreas Jechsmayr im Interview

Der Oberösterreicher Andreas Jechsmayr vom »Landhotel Forsthof« in Sierning, sicherte sich den Titel »Bester Sommelier Österreichs«.

News

Delikatesse: Bienenlarven statt Honig

Bienenlarven gelten in Asien als Delikatesse. Hierzulande kommt man erst langsam auf den Geschmack. Dabei ist ihr natürliches Vorkommen so zahlreich...

News

Philipp Florian über Tradition und Luxus

In Zeiten, in denen viele in der Hotellerie auf Low-Budget setzen, definiert Philipp Florian, Eigentümer des »Parkhotels« in Graz, den Luxus-Begriff...

Rezept

Maroni Gnocchi / Kohlsprossen / Granatapfel

Der talentierte Koch des »Steira Wirt« verrät das Rezept für flaumige Erdäpfel-Gnocchi mit zarter Maroni-Creme.

News

Wohlmuth und Frauwallner neue STK-Mitglieder

Die Steirischen Terroir- und Klassikweingüter feiern zehn Jahre Riedenklassifizierung in der Steiermark und begrüßen zwei weitere Weingüter in ihrer...

News

Drei neue DAC-Gebiete in der Steiermark

Mit dem neuen Herkunftssystem werden Südsteiermark DAC, Vulkanland Steiermark DAC und Weststeiermark DAC etabliert.

News

Wiedereröffnung der Edel-Jausenstation Seewiese

Die von Dietrich Mateschitz gekaufte Jausenstation am Altausseer See wurde hochwertig renoviert und feiert am 19. Mai Eröffnung.

News

Heimischer Chinakohl für Großküchen

Chinakohl aus der Region: Steirische Bauern setzen auf Nachhaltigkeit und gehen in die Offensive.

News

»Wurstplatte«: Fleischerhandwerk auf Vinyl

Die Fleischerei Buchberger aus dem steirischen Pöllau brachte den Sound der Wurst-Produktion auf eine Schallplatte.

News

47 ° – Rare Styrian Cuisine im »Steirereck«

Gerhard Fuchs, Tom Riederer, Norbert Thaller, Harald Irka, Manuel Liepert und Luis Thaller demonstrieren in Wien steirische Tugenden.

News

Eine gemeinsame »Grad«-Wanderung: 47° rare styrian cuisine

Sechs steirische Spitzenköche ziehen an einem Strang und zeigen die Vielfalt der steirischen Küche südlich des 47. Breitengrades auf.

News

»Mein Erfolg gebührt dem ganzen Team«

Julia Fandler, Geschäftsführerin der Ölmühle Fandler, spricht über das eigene Unternehmen und die Bedeutung der Stärkung des »Wir-Gefühls«.

News

Die besten Lehrlinge der Steiermark stehen fest

34 Nachwuchskräfte nahmen an den Landesmeisterschaften in Tourismusberufen 2016 in Bad Gleichenberg teil.

News

Die besten Weine der Steiermark 2016

Die Landessieger wurden in 18 Kategorien gekürt, »Weingut des Jahres« ist das Weingut Adam-Lieleg aus Kranach bei Leutschach.

News

Harald Irka und Richard Rauch: Steirische Überflieger

Die beiden gelten als zwei der größten Nachwuchstalente am Herd, dabei könnten sie unterschiedlicher nicht sein.