Sensationsergebnis bei der dritten Weinauktion von Falstaff und Dorotheum

© Dorotheum/Falstaff

Weinauktion

© Dorotheum/Falstaff

Nicht nur, dass sämtliche der 425 Lots bei der Weinauktion von Dorotheum und Falstaff einen Käufer fanden, sie wurden auch um durchschnittlich 117 Prozent über dem Rufpreis auktioniert. Das ist das sensationelle Ergebnis der mittlerweile dritten Weinauktion von Dorotheum und Falstaff.

»Nach zwei Jahren Corona, in denen auf vieles wie etwa das Reisen verzichtet werden musste, wollten sich Weinliebhaberinnen und -liebhaber sowie Sammlerinnen und Sammler etwas Gutes tun und leisteten sich eine oder mehrere Flaschen der besten Weine der Welt«, zieht Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam Bilanz.

Spitzenweine erfahren Wertsteigerung

Generell sind die Weinpreise der Top-Kreszenzen aus Bordeaux, Burgund oder Italien im vergangenen Jahr um bis zu 30 Prozent gestiegen. »Top-Wein wird auch immer mehr zum Anlageprodukt. Der Zenit ist sicher noch nicht erreicht. Die Preise werden weiter steigen«, ist der Falstaff-Herausgeber überzeugt.

Rund 5000 Euro für eine Flasche Wein

Den höchsten Auktionspreis erzielte mit 4.880 Euro eine Flasche Château Pétrus 2005. Extrem gefragt waren auch Großflaschen österreichischer Provenienz. Das höchste Auktionsergebnis für einen deutschen Wien erzielt ein 2005 Riesling T-Max vom Weingut Keller mit 1.830 Euro. Teuerster Österreicher ist ein 2017 Riesling Smaragd Singerriedel (98 Falstaff-Punkte). Die Sechs-Liter-Flasche vom Weingut Franz Hirtzberger aus der Wachau lässt sich ein Weinliebhaber 1.037 Euro kosten. Um 597 Prozent über dem Ausrufepreis von 140 Euro wurden zwei Flaschen Taylor’s Vintage Port (Jahrgang 1977) versteigert. Der Bestbieter erhielt den Zuschlag für Lot 359 um 800 Euro.

Nächste Auktion bereits zu Ostern

Das renommierte Dorotheum und Falstaff bereiten bereits die nächste Weinauktion vor. Sie findet bereits zu Ostern, von 30. März bis 21. April 2022, statt. Jeder ist dabei eingeladen, seinen Weinkeller zu »erleichtern« und Weinraritäten, die er selbst nicht mehr trinken will, in die Auktion einzubringen. Der Zeitpunkt könnte besser nicht sein, denn es darf wohl wieder mit Höchstpreisen gerechnet werden. Die Einbringung erfolgt über eine App und ist zwischen 14. Jänner und 25. Februar 2022 möglich. Fragen können Sie per E-Mail an weinauktion@falstaff.com richten. Alle Einbringungen werden von den Falstaff-Experten bewertet und eingepreist.

 

Mehr zum Thema

News

Der Boom der alkoholfreien Spirituosen-Alternativen

Alkoholfreie Spirituosenalternativen boomen. Und das, obwohl es – gelinde gesagt – schwierig ist, Gin, Whisky, Rum & Co ohne den wichtigen...

News

Die Sieger der Chianti Classico Trophy 2021

Chianti Classico bietet guten Trinkgenuss – das gilt natürlich auch für die Jahrgänge 2018 und 2019, die für diese Falstaff-Trophy verkostet wurden.

News

Wilfried Bauer bei Schlossquadrat Trophy

Das Weinviertler Winzertalent präsentiert seine Weine am 11. Jänner im Wiener »Schlossquadrat«. Die Verkostung findet mit fixen Sitzplätzen in zwei...

News

Das Weingut Château Figeac im Porträt

Das traditionsreichen Bordeaux-Weingut Château Figeac, das seit 1892 in der Hand von Familie Manoncourt ist, hat sich für die Zukunft aufgestellt.

News

Magische Perlen: Die besten Champagner

Die vom lateinischen »Campania« abgeleitete Bezeichnung »Champagner«, ein Synonym offener Landschaft mit weiten Feldern, ist in der ländlich geprägten...

News

Die Wein-Hügel des Veneto

Colli Berici, Colli Euganei und Montello.

Advertorial
News

Sauvignon Blanc in aller Munde

Wein Steiermark präsentiert in einem exklusiven Tasting die besten Sauvignon Blancs der Weinbauregion Steiermark.

Advertorial
News

Pairingtipps: Die besten Weine zu Käsefondue

Käsefondue ist nicht nur ein absoluter Winterklassiker, es schmeckt auch unter dem Jahr: Wir haben acht Spitzen-Sommeliers nach der perfekten...

News

Essay: Champagnerbläschen steigen auf

Was kann der Schaumwein, was stille Weine nicht vermögen? Er ist ein Getränk aus dem Reich der Bilder und Zeichen. Seine Sinnesreize schaffen ein...

News

Silvester: Das kleine Sekt-Einmaleins

Wenn Sie diese Do's und Dont's befolgen, steht einem genussvoll-prickelnden Jahreswechsel nichts mehr im Wege.

News

Falstaff-Favoriten 2021: Dessertweine unter 100 Euro

Wer große Weine für kleines Geld sucht, ist bei Süßweinen besonders gut aufgehoben. Das beweist auch diese Auswahl.

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

1921er Pettenthal Auktion: 60 Euro für jedes Jahr der Reife

Am vergangenen Samstag wurde im Bremer Ratskeller ein 100 Jahre alter edelsüßer Wein versteigert. Der Erlös kann sich sehen lassen.

News

Wie eine frische Brise: Wein aus Ostfriesland

Zugegeben, Ostfriesenwitze sind »so seventies« und so richtig witzig waren sie eigentlich auch nie. Dafür ist der neue Wein aus der Region umso...

News

Wein für Napoleon um 25.000 Euro versteigert

Eine 200 Jahre alte Flasche Süßwein, die ursprünglich für Napoleon Bonaparte bestimmt war, brachte bei der Cape Fine & Rare Wine Auction rund 25.000...

News

Bremer Weinkeller versteigert 1921er »Goldbeerenauslese«

Zum hundertsten Jahrestag eines Jahrhundertweins versteigert der Bremer Ratskeller eine Flasche 1921er Niersteiner Pettenthal allerfeinste...

News

DIE GROSSE OSTER-WEINAUKTION 2021

Die Auktion ist bereits abgeschlossen.

News

Hospices de Beaune: Albert Bichot kauft »Pièce des Présidents«

Mit rekordverdächtigen Gewinnen schließt die 160. Hospices de Beaune-Auktion ab. Die Maison Albert Bichot konnte erneut einen Großteil der Fässer...