Senf: 10 Fakten zum Scharfmacher

Zum Würstel ist Senf Pflicht

© Philipp Lipiarski

Senf am Würstelstand

Zum Würstel ist Senf Pflicht

© Philipp Lipiarski

Der Senf muss die Wurst »umarmen«, weiß die Wiener Würstelstand-Legende Josef Bitzinger. Und deshalb sei es umso wichtiger, für jede Wurstsorte den perfekten Partner zu finden. Doch nicht nur zu Käsekrainer, Burenwurst und Debreziner passt Senf, er ist in Kombination mit der traditionellen Stelze oder zum Grillkotelett fixer Bestandteil der österreichischen Genuss-DNA. Doch wo hat der Senf seinen Ursprung und welcher Senf ist in Österreich der beliebteste? Wir klären auf:

Cäsar und Pythagoras

Senf fand seinen Weg über die Alten Griechen und das Römische Reich zu uns. Karl der Große erwähnte Senf in seinen Schriften und bahnte ihm so im 8. Jahrhundert den Weg nach Mitteleuropa.

Anbau

Basis des Senfs ist Senfsaat. Die größten Anbauländer heute sind Nepal, Kanada und Russland.

Tonnenweise

Österreichs größter Senf-Produzent ist das Traditionsunternehmen Mautner Markhof. Hier werden jährlich 700 Tonnen Senfsaat verarbeitet.

Vom Glas in die Tube

Mautner Markhof ist Pionier in der Senfverpackung und füllte Senf nach dem 2. Weltkrieg als erstes Unternehmen in die Tube. In Österreich wird Senf heute zu 90 Prozent in Tuben verkauft.

Bis Madrid

Im Jahr verkauft Mautner Markhof über zehn Millionen Tuben Senf. Würde man all diese Tuben aneinander reihen, wäre das ca. eine Strecke von Wien bis Madrid.

Weihnachtswurst

Am meisten Senf essen die Österreicher zur Grill-Hochsaison im Sommer sowie zu Weihnachten. In vielen Bundesländern gibt es am 24. Dezember traditionell Würstel mit Senf.

Lieblingssenf

Der beliebteste Senf in Österreich ist laut einer Grillstudie der Original Estragon Senf von Mautner Markhof.

Kremser Spezialität

Der Original Kremser Senf hat seinen Namen tatsächlich von der niederösterreichischen Stadt Krems. Einst haben Bauern aus Krems Mautner Markhof ihren Traubenmost verkauft. Der daraus gewonnene Essig wurde für eine neue Senfsorte verwendet: den Kremser Senf.

Aroma erhalten

Senf wird am besten dunkel und kühl gelagert, so behält er seine würzig-scharfen Aroman am längsten.

»Seinen Senf dazugeben«

Das Sprichwort kommt aus dem 17. Jahrhundert. Damals galt Senf als besonders wertvoll. Wirte gaben zu vielen Gerichten etwas Senf dazu, um die Speisen aufzuwerten.

Josef Bitzinger vor seinem Würstelstand am Praterstern.

Josef Bitzinger vor seinem Würstelstand am Praterstern.

© Philipp Lipiarski

Mautner Markhof produziert neben den Klassikern verschiedenste Spezial-Sorten, etwa Senf mit Tabasco oder einen eigenen Weißwurstsenf aus der Tube.

Mautner Markhof produziert neben den Klassikern verschiedenste Spezial-Sorten, etwa Senf mit Tabasco oder einen eigenen Weißwurstsenf aus der Tube.

© Philipp Lipiarski

Mehr zum Thema

News

Im Rausch der Hormone

Geht es uns besser, wenn wir essen oder wenn wir nichts essen? Essen macht zufrieden, satt und oft glücklich. Doch auch der freiwillige Verzicht kann...

News

Kaffee: Darf es ein bisserl mehr sein?

Rund 1000 Tassen Kaffee trinkt hierzulande jeder pro Jahr. Bei manchen ist der Kaffeekonsum jedoch mit Restriktion verbunden, dabei wäre das gar nicht...

News

Energietank zu Erntedank

Die Natur schenkt uns im Herbst eine bunte Fülle an Obst, Gemüse und Getreide. Ideal zum Energietanken für den Winter. Denn bunt und vielfältig ist...

News

Glutamat: Was ist dran am schlechten Ruf?

Glutamat wird als Geschmacksverstärker nachgesagt, dass es dick macht, die Nerven beleidigt und generell die Gesundheit gefährdet. Was ist dran am...

News

Was beim Schmecken in der Nase passiert

Der Geschmack ist eine komplexe Sache und die Verarbeitung der Riechsignale erst recht. Die Wissenschaft erklärt die Phänomene.

News

Wie gesund ist Grillen?

Das gesellige Zusammensein und die Röstaromen regen den Appetit an und sorgen für gute Laune. Doch Grillen will gelernt sein. Aus gesundheitlicher...

News

Essay: Migration geht durch den Magen

Menschen, die gern gut essen, trinken und kochen, sind meist die angenehmeren Zeitgenossen. Denn kulinarisch Interessierte können gar nicht anders,...

News

Artischocke: Heilendes Distelgewächs?

Die Artischocke findet seit Jahrtausenden sowohl als Lebensmittel als auch als Heilmittel Verwendung. Was bleibt von der Tradition für...

News

Was Milch alles kann

Rund um die Milch ranken sich viele Mythen. Die Gruppe der Milchgegner ist groß und verunsichert oft mit ihren Behauptungen. Anlässlich des...

News

Gut gekaut ist halb verdaut

Es zählt zu den grundlegenden Regeln beim Essen: gut kauen, nicht schlingen! Wer hat das nicht in seiner Kindheit oftmals gehört? Lass dir Zeit! Aber...

News

Mikroplastik in aller Munde

Essen und trinken überall: Oft ist Kunststoff im Spiel – und der landet im Müll, am Straßenrand oder im Meer. Kleingeistig, sich darüber den Kopf zu...

News

Was ist dran an der Histamin-Hysterie?

Übelkeit, Migräne, rinnender Nase und Hautrötungen – Das Spektrum der Symptome einer Histaminintoleranz ist breit. Doch was ist dran am Histamin?

News

Ein Fest für die Nase

Wir schnuppern Bratäpfel, Kekse oder Glühwein, und im Nu werden Erinnerungen wach. Weihnachten hat seinen eigenen Duft. Manche sagen gar, es ist eine...

News

Gesunder Fisch aus Fluss, See und Meer

Welche Fische sind gesünder? Fische aus Flüssen und Seen oder die aus dem Meer? Wie sieht es mit der Belastung durch Schwermetalle aus? Wir haben die...

News

Wissenschaft: Das mediterrane Geheimnis

Ob der Sonne, der Meeresluft, des Essens oder der Siesta ­wegen: Den Griechen wird ein langes Leben zugesprochen. Und ­es sei ihnen vergönnt. Aber...

News

Wissenschaft: Ei, wie fein!

Jahrhundertelang schrieben Kulturen dem Ei magische Kräfte zu. Was ist davon übrig? Ein Update zur Hochsaison Ostern.

News

Fastenschwindel: Kaschiert, püriert, interpretiert

Mit kulinarischem Ideenreichtum und kuriosen Tricks wurden über Jahrhunderte Hunger und Gusto während der zähen und zahlreichen Fastenzeiten...

News

Fasten: Hunger oder Hölle?

Gefastet wird längst nicht nur mehr aus traditionell religiösen ­Motiven. Vielmehr geht es um die Gesundheit.

News

Wild: Genuss ohne Reue

Wildfleisch hat nicht nur ein besonderes Aroma, es zählt zu den wahrlich ökologischen Lebensmitteln und punktet obendrein mit gesundheitlichem...

News

So werden Kinder Genießer

Kinder sind von Geburt an kompetente Esser. Und doch müssen sie vieles noch lernen. Das oberste Ziel dabei: Sie sollen genussfähige, entspannte Esser...