Sekt g.U.: Prickelndes Österreich im Glas

© ÖWM

© ÖWM

Alljährlich wird am 22. Oktober der »Tag des österreichischen Sekts« gefeiert. Mit dem prickelnden Festtag wird der Start der Sekt-Hochsaison markiert, denn bis zum Jahresende knallen bei insgesamt rund zwölf Millionen Flaschen Sekt die Korken. Dies entspricht in etwa 45 Prozent der gesamten Jahresmenge.

Sekt ist nicht gleich Sekt

Sekt aus Österreich bietet Genießern eine prickelnde Vielfalt und blickt auf eine 175-jährige Tradition zurück. Egal ob unkomplizierter Genuss, raffinierter Speisenbegleiter oder komplexes Schaumwein-Erlebnis – Sekt aus Österreich passt für viele Gelegenheiten und Geschmäcker. Im Jahr 2016 wurde eine neue Spitzenkategorie gesetzlich definiert: Sekt g.U.  ̶ Österreichischer Sekt mit geschützter Ursprungsbezeichnung. Mit dem Zusatz »g.U.« und erkennbar an dem spezifischen Zeichen auf der Kapsel ist Sektgenuss in höchster Qualität und zu 100 Prozent aus Österreich garantiert.

Die Sektpyramide

© ÖWM

Die verschiedenen Qualitäten von österreichischem Sekt g.U. werden in einer dreistufigen Pyramide abgebildet:

  • Klassik: Sekt g.U. Klassik präsentiert sich duftig und leichtfüßig (max. 12,5 % vol.) und gibt die Primäraromen der zugrunde liegenden Rebsorten wieder. Die Trauben für diese Kategorie müssen aus einem Bundesland stammen, alle Methoden zur Sekterzeugung sind erlaubt, der Sekt muss mindestens neun Monate auf der Hefe liegen.  
     
  • Reserve: Ernte und Pressung des Grundweins müssen in einem einzigen Bundesland erfolgen. Die Ernte darf ausschließlich in Handlese erfolgen, zudem ist die traditionelle Flaschenärung vorgeschrieben und der Sekt dieser Kategorie muss mindestens 18 Monate auf der Hefe liegen.
     
  • Große Reserve: Die Anforderungen für Sekt g.U der Kategorie Große Reserve sind anspruchsvoll und garantieren höchstes Niveau. Die Ernte – ausschließlich Handlese – und die Pressung der zugrundeliegenden Trauben müssen in einer Gemeinde erfolgen. Weitere Voraussetzungen: Traditionelle Flaschengärung, mind. 30 Monate auf der Hefe.

Der Sekt der Kategorien Reserve bzw. Große Reserve besticht zudem durch elegante Säurestruktur, oftmals Brioche-Aromen und einen finessenreichen, langen Abgang. Das Rebsortenspektrum reicht von Grünem Veltliner, Welschriesling, Sauvignon Blanc und Riesling über diverse autochthone Rebsorten bis hin zu den klassischen Burgundersorten.

Sekt passt zu vielen Gerichten

Sekt passt zu vielen Gerichten

© Shutterstock

Abwechslungsreicher Speisenbegleiter

Alle Qualitätsstufen von Sekt sind hervorragende Begleiter zu vielen Gerichten. Die Kohlensäure wirkt nämlich als Aromenverstärker. Es gilt: je körperreicher der Sekt, desto kräftiger kann die Speise dazu ausfallen. In der Kategorie Sekt g.U. Klassik finden sich leichtere, beschwingte und eher fruchtbetonte Sekte, die sich sowohl als Aperitif zu Fingerfood eignen als auch als Begleiter für feine, leichte Fischgerichte. Bestechend aromatisch ist beispielsweise Sekt g.U. Klassik aus Gewürztraminer, Muskateller oder Schilcher. Die Stufen Reserve und Große Reserve, die ausschließlich nach der traditionellen Flaschengärmethode hergestellt werden, setzen helles Fleisch, Geflügel und kräftiger gewürzte Gemüsegerichte, ebenso Reis- und Pastagerichte sowie üppigeren Fisch wie Räucherlachs oder auch rohe Meeresfrüchte wunderbar in Szene.


oesterreichwein.at/sekt

 

Mehr zum Thema

News

Wein-Charity-Auktion für das Integrationshaus

Die Versteigerung von besonderen Weinen und Raritäten für den guten Zweck hat mittlerweile schon Tradition. Corona-bedingt findet sie 2020 in...

News

Sauvignon Blanc: Eine Erfolgsgeschichte

Sauvignon Blanc führte in den heimischen Weinbergen lange Jahre ein Schattendasein. Erst in den letzten Jahrzehnten haben Winzer die Steiermark zu...

News

Corona: Gratis Webshop zur Weinvermarktung

Winzern ohne eigenem Webshop bietet sich durch die Plattform winetoweb.net die Möglichkeit, ihre Weine auch in der Corona-Krise zu verkaufen.

News

Die Sektsteuer wird abgeschafft

Die angekündigte Steuerreform soll die unbeliebte Sektsteuer endlich wieder kippen. Allerdings erst im Jahr 2022.

News

Alles prickelnd: Der Opernball-Sekt

Die traditionsreiche Wein- und Sektkellerei Schlumberger wurde auch heuer wieder eingeladen, für den Wiener Opernball eine exklusive Cuvée zu stellen....

News

A-NOBIS: Spatenstich für Norbert Szigetis Sektkellerei

In Zurndorf entsteht in den kommenden Monaten eine moderne Kellerei mit Verkostungsraum und Shop – erste Einblicke gibt's hier.

News

Sekt aus Österreich: Knaller mit Tradition

Österreichs Qualitätssekte: Dank Qualitätspyramide und Banderole hat der Weinkonsument nun eine klare Orientierungsmöglichkeit. Ein Meilenstein in der...

Cocktail-Rezept

French 75 mit Schlumberger Sparkling

Ein erfrischender Drink mit Sekt, Gin und Zitronensaft.

News

Die teuerste Sektflasche der Welt

Das Kristall-besetzte Unikat aus dem Hause Schlumberger wurde für 10.000 Euro veräußert. Sie kam kürzlich für einen guten Zweck unter den Hammer.

News

Sektreport 2017: Beliebtheit wächst weiter

Die Ergebnisse des heurigen Sektreports zeigen, dass der Konsum trotz Schaumweinsteuer weiter steigt.

News

Neuer Maßstab für österreichischen Sekt

Im Rahmen der erfolgreichen Kick-Off-Veranstaltung zum Tag des österreichischen Sekts am 22. Oktober konnten erstmals Schaumweine in den Qualitäten...

News

Große Sektverkostung in der Nationalbibliothek

Kick-Off Veranstaltung zum Tag des österreichischen Sekts am 22. Oktober. Über 30 heimische Sektproduzenten präsentieren ihre Schaumweine.

News

Österreichisches Heimspiel beim Salzburger Sektfrühling

Etwa 500 Besucher lockte der erste Salzburger Sektfrühling an. Highlight war der Länderwettkampf, bei dem sich Sekt aus Österreich behaupten konnte.

News

Royaler Sprudel: Schaumwein aus dem Königshaus

Bei der Queen knallen die Sektkorken: Nach dem der »Windsor Great Parks 2013« sehr schnell ausverkauft war, kann ab sofort der Nachfolger vorbestellt...

Cocktail-Rezept

»Sound of the Ring«

Der prickelnde Drink von Kan Zuo von der »The Sign Bar« wurde anlässlich des Jubiläums 150 Jahre Wiener Ringstraße kreiert.

News

Schlumberger bereitet sein Jubiläumsjahr vor

Im Jahr 2017 feiert die älteste österreichische Sektkellerei ihr 175-jähriges Bestehen. Das Unternehmen blickt mit Stolz auf eine langjährige...

News

Zur Grundweinverkostung bei Schlumberger

Das österreichische Traditionshaus lud anlässlich der reinsortigen Jahrgangsspezialität Grüner Veltliner 2014 nach Bad Vöslau.

News

»So gut war österreichischer Sekt noch nie.«

Zum Tag des Sekts wurde eine Zwischenbilanz gezogen und ein neu entwickeltes Sektglas von Riedel präsentiert.