Drei Klassiker der Wiener Küche: Tafelspitz, Wiener Schnitzel und Kaiserschmarren mit Zwetschgenröster / Fotos © WienTourismus/Robert Osmark

Wien, das ist Stephansdom, Riesenrad und Burgtheater. Wien ist aber auch Sachertorte, Wiener Schnitzel und Gemischter Satz. Kaum eine andere Metropole der Welt verfügt über eine so facettenreiche Kulinarik wie Wien. Die Wiener Küche als solche präsentiert sich als eine »köstliche Mischung« unterschiedlicher Einflüsse, die aus der Historie herrühren. Da gibt es beispielsweise das ungarische Gulasch, die böhmischen Knödel oder die Wiener Kaffeehauskultur. In Wien fanden sich diese verschiedenen Spezialitäten dann sozusagen in einem Kochtopf wieder und bilden heute das, was gemeinhin als Wiener Küche bekannt ist.

Weltweit einzigartig ist aber auch der Wiener Wein – in keiner anderen Metropole der Welt wird Weinbau in dieser Qualität betrieben. Aushängeschilder für die Wiener Weinkultur sind einerseits der Heurige als Ort des Weingenusses und andererseits der traditionsreiche Wiener Gemsichte Satz, für den in einem Weingarten unterschiedliche Rebsorten angebaut, gemeinsam geerntet und vinifiziert werden.

Abgerundet wurd ein Ausflug in Wiens Kulinarik durch einen Besuch auf einen der zahlreichen Wiener Märkte. Hier wird Genusskultur ebenso facettenreich gelebt, wie es die Wiener Küche beispielhaft vorgibt. Exotische Früchte findet man hier ebenso wie altes, »geschmackvolles« Handwerk, etwa jenes des Einlegens von Salzgurken. Und wenn dann einer der Marktstandler seine Köstlichkeiten mit einem »Wollen S’ kosten, gnä’ Frau?« anbietet, sollte man der Aufforderung in jedem Fall nachkommen und sich von den einzigartigen Aromen des Marktes begeistern lassen.


Gewinnspiel
Einen literarischen »Vorgeschmack« auf Wiens Kulinarik bieten folgende Bücher:

 

Buchcover, Wien isst international...
Buchcover, Wien isst international...

WIEN ISST INTERNATIONALDie Wiener Kulinarik blickt auf eine bewegte Geschichte zurück, die in diesem Buch beleuchtet wird. Mehr als 3000 Jahre integrierte Kochkultur werden nachgezeichnet und in Form von 77 Rezepten veranschaulicht.GÄRTNER, BAUERN UND MÄRKTE IN WIENFrisches Obst und Gemüse spielen in der Wiener Kulinarik eine besondere Rolle und so liegt nichts näher, als diese Zutaten bei den Bauern direkt oder auf einem der zahlreichen Wiener Märkte zu erstehen – mit 45 Rezepten zum Nachkochen. DIE NEUE WIENER HEURIGEN-KÜCHECornelia und Richard Zahel führen ihren Heurigen in Wien Mauer erfolgreich und verraten in diesem Buch ihre besten Heurigen-Schmankerlrezepze. Während Cornelia Zahel einen Blick in ihre Kochtöpfe gewährt, führt Richard durch den Betrieb und gibt Einblick in den Wiener Weinbau.FIGLMÜLLER – WIENER KÜCHE, KOCHEN NACH BILDERNDer Figlmüller ist einer der bekanntesten Gastronomiebetriebe Wiens. In diesem Buch lernt man die Figlmüllersche Küche kennen und Schritt-für-Schritt bzw. Bild-für-Bild nachzukochen – darunter auch das berühmte Wiener Schnitzel à la Figlmüller. Wir verlosen ein kulinarisches Bücher-Package bestehend aus je einem Exemplar der vier Titel. Quizfragen rund um die Wiener Küche beantworten und mitspielen!Weitere Informationen rund um die Wiener Märkte finden Sie im Internet auf: marktamt.wien.at