Schweizerhaus startet in 100. Saison

Karl Hans mit Vater Karl Jan Kolarik und Herbert Lackner.

© Falstaff/Astor

Karl Hans mit Vater Karl Jan Kolarik und Herbert Lackner.

© Falstaff/Astor

15. März 2020. Zahlreiche hungrige und durstige Menschen drängen sich vor dem Eingang zum »Schweizerhaus«. Sobald sich das Eisentor öffnet, stürmen sie in den weitläufigen Gastgarten in dem Bestreben, einen der insgesamt 2150 Plätze zu ergattern ­– 1400 im Garten, 750 im Gasthaus. Die Kellner stehen in den Startlöchern, die Biere sind angezapft, die Stelzen warten darauf, serviert zu werden. Die 100. Saison im Schweizerhaus kann beginnen. Wenn da nicht der Corona-Virus wäre.

15. Mai 2020. Zwei Monate später als geplant und mit viel mehr Bedacht startet die Familie Kolarik tatsächlich in ihr Jubiläumsjahr. Alle, die am ersten Wochenende dabei sein wollten, mussten vorab reservieren. 40 Prozent der Tische wurden entfernt, in diesem Jahr stehen 900 Sitzplätze im Garten und 300 im Innern zur Verfügung. Alle Plätze sind am Eröffnungswochenende ausgebucht. Die Gäste werden an ihren Platz geleitet, maximal vier Personen plus Kinder bis 18 Jahre sind pro Tisch erlaubt.

Die Prater-Stelze muss man sich in diesem Jahr selber aufschneiden.

Die Prater-Stelze muss man sich in diesem Jahr selber aufschneiden.

© Tesarek/Schweizerhaus

Stelze selber aufschneiden

Und auch sonst greifen die neuen Regelungen: Der vorgeschriebene Sicherheitsabstand von einem Meter zwischen den Tischen wird eingehalten, auf den Tischen liegen für jede Gäste-Kleingruppe Einweg-Speisekarten auf. Die Grillstelze darf nicht wie üblich von den Kellnern am Tisch angeschnitten werden. Diese Aufgabe müssen die Gäste 2020 selbst übernehmen, die Kellner geben aber eine Anleitung. »Von oben, wie bei einem Guglhupf«, wie es Karl Hans Kolarik auf der Pressekonferenz formuliert. Noch bis zum Ende der Saison am 31. Oktober kann man sich darin üben.

Das »Schweizerhaus« heißt seine Gäste auch in Zeiten von Corona willkommen.

Das »Schweizerhaus« heißt seine Gäste auch in Zeiten von Corona willkommen.

© Falstaff/Astor

Schutz für Mitarbeiter und Gäste

Für alle Mitarbeiter wurden unterschiedliche Masken- und Visiertypen beschafft und im Vorfeld auf Tragekomfort getestet, damit das Servicepersonal trotz gebotener Vorsorge so uneingeschränkt wir möglich arbeiten kann. Zudem wird bei allen Mitarbeitern zweimal täglich die Körpertemperatur kontrolliert, am Morgen und am Nachmittag. In weiterer Folge sind Covid-19 Tests vorgesehen, wie es in der Pressemitteilung heißt.

Die Geschichte des Schweizerhauses

Karl Jan Kolarik betonte vor den Medienvertretern, dass das Familienunternehmen auch in dieser Krise weiterhin nach dem angestammten Motto »Tradition braucht Innovation« leben wird. Wie die Kolariks mit diesem Leitsatz bisher durch die Zeit gekommen ist, davon kann man sich in dem Buch von Herbert Lackner ein Bild machen. Der Autor hat in »Das Schweizerhaus. Die Geschichte einer Wiener Institution« von den Anfängen bis zur aktuellen Zeit vor Ausbruch des Corona-Virus zum einen die Geschichte der Familie dokumentiert. Zum anderen erzählt Lackner in seinem Buch auch die Geschichte eines Orts, an dem es seit knapp 250 Jahren »Speis und Trank« gibt, wie er in seinem Vorwort schreibt. Der Leser erfährt, was ein Schweizerhaus eigentlich ist, wie Karl und Else Kolarik nach dem zweiten Weltkrieg die Gastlichkeit in den Prater zurückbrachten und wie die Institution zu dem wurde, was sie heute ist: Der »Garten der Wiener« und ein Stück Kulturgeschichte

INFO

Schweizerhaus
Prater 116
1020 Wien

schweizerhaus.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Restart: So viel Hygiene ist jetzt notwendig

Falstaff PROFI hat nachgefragt bei jenen, die es wissen müssen: ein Spitalskoch, eine Hygiene-Medizinerin und ein Desinfektionsmittel-Hersteller über...

News

Ruf nach Lockerungen in der Gastronomie

Die Wirtschaftskammer spricht sich für eine Aufhebung des Vier-Personen-Limits aus, Toni Mörwald plädiert für eine Aufhebung der Maskenpflicht,...

News

Konsum an der Theke ist doch erlaubt

Die Wirtschaftskammer präzisiert die neuen Regeln für Gastronomen und Gäste. Auch Tische und Sitzplätze sind keine Voraussetzung.

News

Gastronomen sehen Lage nach Restart dramatisch

Erste Lokale sperren schon wieder zu. Das Mittagsgeschäft leidet besonders darunter, dass sehr viele Menschen noch im Home-Office arbeiten.

News

Neue Konzepte für den Gastro-Restart

Silvio Nickol nützt die herrliche Terrasse des Palais Coburg, Andreas Senn startet mit neuem Design durch, neue Gastronomie am Weingut Georgium,...

News

So starten unsere Top-Restaurants wieder durch

Falstaff hat die besten Restaurants aller Bundesländer kontaktiert: Alle sperren wieder auf und freuen sich riesig auf ihre Gäste.

News

Falstaff-Umfrage: Österreicher vermissen Gastronomie

Mehr als die Hälfte von über 3.700 Befragten will gleich nach dem 15. Mai wieder ein Restaurant besuchen. Sie vermissen vor allem die Atmosphäre.

News

Bars und Restaurants lassen die Puppen tanzen

Um trotz Corona-Maßnahmen nicht in halbleeren Lokalen zu sitzen, platzieren Betriebe wie das »Kleinod« oder der »Marchfelderhof« Schaufensterpuppen im...

News

»Parkhotel Graz« verschenkt Luxus-Zimmer

Philipp Florian stellt alle Zimmer des Grazer Traditionshauses über Pfingsten kostenlos zur Verfügung. Mit der Aktion will er auf die angespannte...

News

Corona: Kröswang ist bereit für den Restart

Der Gastro-Lieferant ist für die Wiedereröffnung gerüstet und bietet ein unterstützendes Starthilfe-Paket. Der Mindestbestellwert für die kostenlose...

News

»Bar Campari«: Comeback des Dolce Vita

Nach dem Corona-Lockdown öffnet der beliebte Aperitivo-Hotspot in der Wiener Innenstadt am 15. Mai wieder seine Pforten.

News

Heimische Bars werden großteils öffnen

Trotz der strengen Auflagen werden auch die meisten Cocktailbars am Freitag aufsperren. Viele setzen auf Aperitivo, Sundowner und leichtere Drinks.

News

Das beinhaltet das Wirte-Paket

Die Gastronomie soll zum Restart mit bis zu 500 Millionen Euro unterstützt werden. U.a. mit der Senkung der Umsatzsteuer auf alkoholfreie Getränke und...

News

500 Millionen Euro Wirte-Paket

Del Fabro Kolarik hat alle Informationen zusammengetragen, auch über vorgeschriebene Hygienemaßnahmen. Ab Montag ist der Abholstore wieder geöffnet.

News

Arcotel Wimberger: Kreativ durch die Krise

Das »Handwerk Restaurant« bietet Abholservice mit Video-Tutorials, virtuellen Jazzbrunch und öffnet am 15. Mai wieder.

Advertorial
News

Robert Letz geht zu »Winklers zum Posthorn«

Gute Nachrichten für die Wiener Wirtshauskultur: Der routinierte Chefkoch wechselt von DoN Catering in ein Beisl-Juwel im dritten Bezirk.

News

Gastro-Restart: So machen's die Schweizer

Bei unseren Nachbarn öffnen bereits am Montag, 11. Mai, wieder alle Restaurants, allerdings unter strengen Auflagen: Neben zwei Metern Mindestabstand...

News

The World’s 50 Best Restaurants starten Hilfsprogramm

Mit dem auf drei Säulen aufgebauten »50 Best for Recovery« soll die internationale Gastronomie unterstützt werden.

News

METRO unterstützt den Gastro-Restart

Der Lebensmittel- und Getränke-Großhändler weitet das Zahlungsziel auf bis zu 90 Tage aus. Das Finanzierungspaket beträgt 220 Millionen Euro.

News

Wien befreit Wirte von Schanigartengebühr

Im Gemeinderat wurden Erleichterungen und Unterstützungen für die Gastronomie beschlossen. Auch Würstelstände sollen profitieren.