In letzter Zeit gelangten Schweine auffallend oft in die Medien. Es sind Auftritte wie jener am Samstag, den 8. Januar, um 17.30 Uhr, in der ORF-Sendung »Volksanwalt«. Moderator Peter Resetarits erklärt: In Österreich sei es gängige Praxis, trächtige Schweine in sogenannten Kastenständen zu halten. Kastenstände sind Metallkäfige, die nicht größer sind als das Schwein selbst, das Tier könne sich daher weder umdrehen noch einen Schritt vor oder zurück machen. Es ist zur Bewegungslosigkeit verdammt. Das sei zwar laut Tierhaltungsverordnung erlaubt, widerspreche aber eindeutig dem österreichischen Tierschutzgesetz.

Wenige Tage danach melden deutsche Me­dien, der Dioxinskandal, bei dem verseuchtes Futtermittel in Umlauf gelangte, sei jetzt nicht mehr nur auf Eier und Hühner beschränkt, ­sondern habe sich auch auf die Schweinebranche ausgeweitet. Erstmals sei ein erhöhter Dioxinwert auch in Schweinefleisch festgestellt worden.

In Käfigen sind die  Schweine nicht in der Lage, sich zu bewegen  oder sich hinzulegen/Foto: Getty Images
In Käfigen sind die Schweine nicht in der Lage, sich zu bewegen oder sich hinzulegen/Foto: Getty Images

Schweinefabriken
In den vergangenen Jahren sendete auch das ZDF-Magazin »Frontal 21« immer wieder kritische Beiträge zum Thema Schwein, Dokumentationen über Missstände in Schlachthäusern und über die generelle Problematik in der Massentierhaltung.
Die Struktur der Schweineproduktion hat sich vor allem in Deutschland, aber auch in Öster­reich in den letzten Jahrzehnten deutlich verändert – hin zu großen industriellen Betrieben. Es sind zuweilen echte Schweinefabriken, in denen der Umgang mit den Tieren vollautomatisiert ist: von der Luftzufuhr über die Fütterung bis zur Entfernung der Gülle.

Gebärmaschinen
Das Motto der Branche heißt Menge. Kritisiert wird immer wieder, dass die Muttertiere in engen Kästen als regelrechte Gebärmaschinen gehalten werden und ihre Ferkel hinter so genannten »Abferkelgittern« zur Welt bringen müssen. Nach drei bis vier Wochen werden die Ferkel von der Mutter getrennt. Kurze Zeit danach wird die Sau erneut geschwängert. Auch die Ferkel erwartet ein Dasein, das von ökonomischen Zwängen geprägt ist. Im Klartext bedeutet das ein streng kalkuliertes Wachstum. Über ein halbes Kilo pro Tag müssen sie zunehmen, um nach sechs Montaten mehr als 110 Kilo zu wiegen. Dann geht es ab in den Schlachthof. Auf Ablehnung stoßen auch die Vollspaltenböden, die in fast allen Mastbetrieben verwendet werden und dazu dienen, dass die Fäkalien der Tiere abfließen können. Für die Schweine - sie sind von Natur aus sehr reinliche Tiere - ist das besonders unangenehm.

Freilandschweine trennen ihre Behausung in eigene Bereiche für Fressen, Schlafen und Kot/Foto: iStock
Freilandschweine trennen ihre Behausung in eigene Bereiche für Fressen, Schlafen und Kot/Foto: iStock

 

Umdenken
Vor diesem Hintergrund wechseln inzwischen vor allem kleinere Betriebe immer öfter ins Lager der Bio-Landwirtschaft. Auch in einem Bericht des ORF-Volksanwaltes wurde einer dieser neuen Landwirte präsentiert. Biobauer Hermann Holzweber aus dem Mühl­viertel zeigt ­darin stolz seine Tiere, die in einer gänzlich anderen Umgebung leben. Der Schweinezüchter bietet seinen Ferkeln einen ­eigenen Liegeplatz mit Streu und einen davon getrennten Kotplatz. Den trächtigen Säuen ­stehen geheizte Kammern zur Verfügung, wo sich die jungen Tiere nach der Geburt an die Mutter schmiegen können.

»Ja! Natürlich«:  Bio-­Schweinefleisch  aus dem Supermarkt/Foto: Ja! Natürlich
»Ja! Natürlich«: Bio-­Schweinefleisch aus dem Supermarkt/Foto: Ja! Natürlich

Schweinefleisch sehr beliebt
Schweinefleisch steht bei österreichischen und deutschen Konsumenten hoch im Kurs. Fast zwei Drittel des in Österreich konsumierten Fleisches stammt vom Schwein. Statis­tisch gesehen werden im Durchschnitt pro Person 41 Kilo pro Jahr verdrückt, in Deutschland sind es mit 40 Kilogramm nicht viel weniger. Und der Bedarf steigt von Jahr zu Jahr. 2010 wurden in Deutschland immerhin 58 Millionen Schweine geschlachtet. In Österreich sind es jährlich mehr als fünf Millionen.
Nur rund ein Prozent aller Schweine hat in Österreich und Deutschland das Glück, in Freilandhaltung zu leben. Das Positive dabei: Die Tendenz ist steigend.

»Sonnenschweine«
Der österreichischen Biobauern Norbert Hackl betreibt seit 2003 im steirischen Burgau eine Bioschweinezucht – mit 200 Mast- und 20 Mutterschweinen ist sie inzwischen die größte dieser Art in Österreich. Der 37-Jährige nennt seine Tiere »Sonnenschweine«, weil sie im Freien viel Sonne bekommen, und vermarktet in Zusammenarbeit mit dem Koch Franz Wirth Produkte wie Speck, Salami, Aufstriche und Würste unter dem Namen »Labonca«. Für die artgerechte Tierhaltung ­erhielt der Labonca-Biohof im Vorjahr den ­»Österreichischen Tierschutzpreis«.

Aufschwung alter Schweinerassen in Österreich, Bio-Schwein im Supermarkt und artgerechte Tierhaltung zur Steigerung der Qualität - den ganzen Artikel lesen Sie im Falstaff Nr. 1/2011

> »Genuss ohne Risiko« - Der Geschäftsführer der AMA im Interview

> »Der Feinkostladen Europas« - Bundesminister Nikolaus Berlakovich im Interview

> Historisches, Wissenswertes und Rezepte von Spitzenköchen

Text von Herbert Hacker

Mehr zum Thema

  • 16.02.2011
    Köstliches Schwein: Historisches und Rezepte
    Seit Jahrtausenden gilt das Schwein als Delikatesse. Egal ob Schweinsbraten, Schnitzel, edle Schinken oder feine Wurstwaren – auch Starköche...
  • Mehr zum Thema

    News

    Erwin Wagenhofer im Falstaff-Talk

    Sagen Sie einmal, Erwin Wagenhofer … ändert der Klimawandel unser Essen?

    News

    Die Top 10 Erlebnisrestaurants in Wien

    Neben allen kulinarischen Abenteuern, die Österreichs Bundeshauptstadt zu bieten hat, lässt sich hier auch ein breites Angebot an Erlebnisrestaurants...

    News

    Bachl's Restaurant der Woche: Brasserie Zögernitz

    Im schrillen Ambiente lässt Marco Simonis in seinem neuen Restaurant in Wien Döbling Brasserie-Gerichte servieren.

    News

    Bad Schallerbach: Genussmomente in der Vitalwelt

    In der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach dreht sich alles um die vielfältige Welt der Gaumenfreuden.

    Advertorial
    News

    Pasta: Geschichte, Sorten und Rezepte

    Pasta ist nicht nur das Nationalgericht Italiens, sondern eine der populärsten Speisen weltweit. Kein anderes Nahrungsmittel hat so viele verschiedene...

    News

    10 Fakten über Pasta

    Die historische Herkunft von Spaghetti & Co liegt nicht in Italien, aber wer hat's erfunden? Und was bringt es, Nudeln an die Wand zu werfen? Fragen...

    News

    Yannick Alléno: Vom Bistro zum Sternemillionär

    Yannik Alléno stellt die Töpfe immer wieder auf den Kopf. Ob neue Saucen oder alte Gemüsesorten, sein unermüdlicher Bildersturm hat ihm bereits...

    News

    So schmeckt die Steiermark

    Steirische Geschichten beginnen mit herrlichen Weinstraßen, weitläufigen Apfelplantagen, urigen Almen, dunkelgrünen Wäldern, vor allem aber mit viel...

    News

    Veggieküche mit Umami

    Vegetarische und vegane Gerichte liegen derzeit voll im Trend. Mit dem ausgewogenen Umami der natürlich gebrauten Sojasauce bekommen sie eine perfekte...

    Advertorial
    News

    Genusstipps von Sektmacher Norbert Szigeti

    »Gutes Schmalz, gutes Brot - mehr brauch ich nicht!« Norbert Szigeti verrät uns wo er am liebsten essen geht.

    News

    Salzreiches Oberösterreich

    »Auf Gold kann man verzichten, nicht aber auf Salz.« Dieses geflügelte Wort sagt bereits alles aus über das »weiße Gold«, das im Alpenraum seit...

    News

    Schweizer Romandie: Das Wurstparadies

    Die Schweizer Romandie, vor allem das Waadtland, ist ein wahres Eldorado für Wurstliebhaber. Rund ein Dutzend regionale Wurstkreationen umfasst das...

    News

    Die jungen Wilden: Zürcher Gastro-Nachwuchs

    Die Gastroszene in Zürich ist bekannt für ihre Innovationskraft. An kreativem Nachwuchs mangelt es der Foodmetropole nämlich nicht.

    News

    Falstaff TV-Premiere: Glänzender Start

    Mit seiner ersten Produktion » LandLeben « hat Falstaff TV alle Quoten-Erwartungen weit übertroffen. Noch bis Dezember ist die Serie auf ORF III zu...

    News

    Top 10 Rezepte aus dem Ofen

    Der Herbst macht wieder Lust auf deftige Gerichte, die von innen wärmen. Wir haben deshalb unsere besten Ofen-Rezepte für Sie zusammengestellt.

    News

    Fleisch aus Pflanzen erobert die Sternegastronomie

    Tim Raue ist neuer Kooperationspartner von Planted. Mit den pflanzlichen Fleischersatzprodukten kreiert der Berliner Sternekoch gesunde und...

    News

    Die besten Stücke vom Rind

    Von Tafelspitz bis Club-Steak. Rindfleisch in seinen verschiedenen, doch stets köstlichen Formen.

    News

    Authentische Thai-Küche für Zuhause

    Gewinnnen Sie 5x2 Tickets für die Teilnahme an der Online Cooking Class.

    Advertorial
    News

    Weltmeisterlicher Genuss in Steyr & der Nationalpark Region

    So vielfältig wie die Region ist auch ihre Genusslandschaft, die reicht von bodenständiger Wirtshauskultur und echten Familiengasthöfen mit regionalen...

    Advertorial
    News

    Herbstgenuss im Thermen- & Vulkanland

    Das Thermen- & Vulkanland hat im Herbst einiges zu bieten: regionale Schmankerl, mineralstoffreiches Thermalwasser und sportliche Aktivitäten.

    Advertorial