Die beiden österreichischen Sektkellereien Schlumberger und Kattus sind alteingesessene Traditionshäuser im Sektbereich mit über 150-jähriger Geschichte und Erfahrung. Ein parallel zum Kaufvertrag abgeschlossener Produktionsvertrag sichert auch künftig für die Marke Hochriegl die sorgfältige Auswahl der Grundweine sowie die vollendete Konzeption der Cuvées, wie es der Qualitätsphilosophie von Schlumberger entspricht. Dieser Schritt stärkt die Stellung des österreichischen Sekts auf dem heimischen Markt. Beide Häuser werden in Zukunft außerdem speziell im Bereich der Produktion enger zusammenarbeiten. Die beiden Schaumweinhäuser haben sich gemeinsam auch aus Gründen der Effizienz zu diesem Schritt entschlossen.

Eduard Kranebitter, Vorstandsvorsitzender der Schlumberger AG, über den Kauf von Hochriegl: »Ich freue mich über diese gemeinsame Entscheidung. Schlumberger setzt damit den angekündigten Schritt der Konzentration auf seine Kernkompetenzen konsequent fort und erreicht eine sinnvolle Bündelung und damit auch Stärkung österreichischen Sekt-Know-hows in einer kompetenten Hand.«
Die Marke Hochriegl umfasst aktuell die Sektspezialitäten Trocken, Extra Trocken, Alte Reserve, Rosé Alte Reserve, Rubin, Halbsüss und die jüngste Innovation Hochriegl »Four Ladies«. Weiters sind die Produkte Chardonnay, Hommage, Großer Jahrgang und Cuvée Nussberg Teil des Hochriegl Sortiments. Die beiden Unternehmen Schlumberger Wein- und Sektkellerei und Johann Kattus GmbH bleiben unabhängig davon selbständige und unverändert professionelle Mitbewerber im Markt.

Alle weiteren Infos auf der brandneuen Homepage: gruppe.schlumberger.at