Schlumberger Vorstand Herbert Jagersberger, Schlumberger Vorstandsvorsitzender Eduard Kranebitter und Schlumberger & Gurktaler Vorstand Wolfgang Spiller (v.l.n.r.) sind zufrieden mit den Zahlen / Foto: Schlumberger
Schlumberger Vorstand Herbert Jagersberger, Schlumberger Vorstandsvorsitzender Eduard Kranebitter und Schlumberger & Gurktaler Vorstand Wolfgang Spiller (v.l.n.r.) sind zufrieden mit den Zahlen / Foto: Schlumberger

»Das ist jetzt meine achte Bilanz-Pressekonferenz und immer gab es dabei schönes Wetter – das kann nur ein gutes Omen sein«, scherzte der Schlumberger-Vorstandsvorsitzende Eduard Kranebitter, bevor er die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres präsentierte. Und tatsächlich herrschte bei der Führungstroika des Unternehmens im Rahmen der Pressekonferenz die gute Stimmung vor. Trotz gestiegener Weinpreise, zunehmender Preissensibilität beim Konsumenten und stagnierender Märkte konnte das österreichische Traditions-Sekthaus den Umsatz mit 209,9 Millionen Euro stabil halten und das Betriebsergebnis auf 4,4 Millionen Euro steigern. Im Geschäftsjahr 2011/12 lag der Umsatz noch bei 218,8 Millionen Euro, allerdings gab es diesmal einen einmaligen Konsolidierungseffekt in Deutschland zu berücksichtigen. Ohne diesen liegt der Umsatz auf Vorjahresniveau.

Zu verdanken haben das die Wiener vor allem dem österreichischen Markt. Hier konnte Schlumberger 2012/13 ein Plus von 17,6 Prozent auf 2,5 Millionen Euro erreichen. Damit konnte das Minus im wichtigsten Exportmarkt Deutschland mehr als kompensiert werden. Auf dem weltweit wohl preissensibelsten Markt ging der Umsatz gleich um 18 Prozent zurück. Mit einem neuen Testimonial, dem Sterne- und TV-Koch Johann Lafer, soll die Eroberung des Wachstumsmarktes Deutschland künftig leichter fallen.

»Das ungebrochene Bekenntnis zu Österreich und die Konzentration auf unsere Kernkompetenzen geben seit Jahren die Richtung bei Schlumberger vor. Die nachhaltige Unternehmensentwicklung zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir blicken mit Stolz auf ein herausforderndes Geschäftsjahr zurück, in dem es uns trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen gelungen ist das Unternehmen sehr gut auf die Anforderungen der Zukunft auszurichten«, fasste Kranebitter zusammen.

Innovationen und Produktneuheiten
Zufrieden ist man auch mit der Entwicklung der eigenen Marken Schlumberger (+ 2 Prozent) und Hochriegl (+ 10 Prozent), sowie den erfolgreichen Produktneueinführungen wie etwa der Jubiläumsausgabe des Schlumberger DOM, von dessen neuer finessenreicher Flasche sich Kranebitter ganz entzückt zeigte. Besonders freute ihn auch die gute Bewertung des Falstaff für den neuen Rosé. »Damit sind wir nicht nur auf Augenhöhe mit den besten Champagnerhäusern, sondern haben bereits einige überholt.«

Abspaltung vollzogen
Die größte Neuerung des abgelaufenen Geschäftsjahres ist aber die Abspaltung der Gurktaler AG, in der nun alle Kräuterspirituosen des Hauses gebündelt sind. Neben den Marken Gurktaler Alpenkräuter und Rossbacher ist dies vor allem die jüngst angekaufte Marke Leibwächter, die im Lebensmitteleinzelhandel in erster Linie mit der 0,04-Liter-Kleinflasche am Markt erfolgreich ist. Dazu gibt es noch Beteiligungen an der ungarischen Zwack Unicum und der deutschen Underberg GmbH.

Die Aktionäre können eine Dividenden-Ausschüttung auf Vorjahresniveau erwarten. Schlumberger-Aktien sollen 58 Eurocent bringen, die Gurktaler-Aktien bringen zusätzliche acht Eurocent pro Aktie. Im Vorjahr wurden 73 Eurocent ausbezahlt.

Ausblick
Für das kommende Geschäftsjahr gibt es trotz des weiter schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes und nach unter revidierter Wirtschaftswachstumszahlen einen Lichtblick. Nach der schlechten Weinernte im Jahr 2012 und der damit einhergehenden Preissteigerungen für Grundweine erwartet man für 2013 eine Ernte, die den Bedarf an österreichischen Weinen decken sollte.

www.schlumberger.at

(Sascha Bunda)

Mehr zum Thema

  • Der neue Schlumberger DOM inmitten seiner Schöpfer (v.l.n.r.): Manfred Tement, KR Eduard Kranebitter, Illa Szemes, Herbert Jagersberger, F.X. Pichler / Foto: Schlumberger
    15.05.2013
    Schlumberger DOM: Neues Design und neue Sorte
    Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Prestige-Cuvée wurde das Flaschendesign überarbeitet und der DOM Rosé präsentiert.
  • Schlumberger Vorstand Herbert Jagersberger, Eduard Kranebitter und Wolfgang Spiller (v.l.n.r.) sind zufrieden mit dem nachhaltigen Wachstum der Schlumberger Unternehmensgruppe.
    04.07.2012
    Schlumberger trotzt der Krise und wächst weiter
    2011/2012 verzeichnet das Unternehmen eine stabile Entwicklung und erweitert mit der Marke »Leibwächter« sein Portfolio.
  • Der Schlumberger Privatkeller ist der Nachfolger des legendären roten Vöslauer Goldeck
    28.06.2012
    170 Jahre Schlumberger - Eine Wein-Saga
    Seit 1842 werden erstklassige Sekte und Schaumweine erzeugt, die in den Kellereien in Bad Vöslau und Wien-Heiligenstadt heranreifen.
  • Mehr zum Thema

    News

    Top 8 Luxus-Champagner

    Diese acht Champagner sind die absolute Krönung des Schaumweingenusses – allesamt mit 100 Falstaff-Punkten prämiert.

    News

    30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

    Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

    News

    Weinguide 2021: Dönnhoff hat Kollektion des Jahres

    Eine Kollektion des Jahres muss viele verschiedene Eigenschaften vereinen: Individualität, Stil, innere Geschlossenheit, Verlässlichkeit. Cornelius...

    News

    Thurgau – vom Apfelland zum Traubenparadies

    Der Thurgau gilt als die Heimat der Sorte Müller-Thurgau und als Hochburg der Apéroweine. Die Winzer in dem milden Landstrich bringen jedoch immer...

    News

    Maria Rehermann kommt zurück nach Berlin

    Die Top-Sommelière mit Drei-Sterne-Erfahrung arbeitet demnächst im neuen Restaurant von Spitzenkoch Arne Anker.

    News

    Trostpflaster für Gastronomen: Magnum Sekt oder Prosecco

    Henkell Freixenet bedankt sich bei Wirten für ihr Durchhaltevermögen und spendiert für jeden interessierten Betrieb eine Magnumflasche Henkell trocken...

    News

    Burgund: Früheste Ernte mit großen Anlagen

    Die Corona-Krise und ungewöhnlich hohe Temperaturen im Sommer sorgten für eine der frühesten Weinlesen und einen »unvergesslichen« Jahrgang in der...

    News

    Salon Östereich Wein 2020 – Alle Verkostungsnotizen

    Die Experten-Verkostung im SALON Österreich Wein gilt wohl zu Recht als härtester Weinwettbewerb des Landes. Für diese offizielle Staatsmeisterschaft...

    News

    Weihnachten mit Ribera del Duero

    Für delikate Festtagsgerichte ist die passende Weinbegleitung essentiell. Hier finden Sie einige Vorschläge um Ihr Weihnachtsgericht perfekt zu...

    Advertorial
    News

    Catherine Cruchon im Falstaff-Interview

    Winzerin Catherine Cruchon gründete kürzlich eine Interessensgruppe für Waadtländer Biowinzer. Das Interesse ist groß. Kein Wunder: Der Waadtländer...

    News

    Wein-Charity-Auktion für das Integrationshaus

    Die Versteigerung von besonderen Weinen und Raritäten für den guten Zweck hat mittlerweile schon Tradition. Corona-bedingt findet sie 2020 in...

    News

    Corona: Weingut Schwegler unterstützt Gastronomie

    »Kontakte verringern« lautet ein Gebot der Stunde. Ein anderes: Rettet die Gastronomie! Das Weingut Schwegler aus Korb bei Stuttgart verbindet beide...

    News

    Hans Kilger kauft die steirische Peterquelle-Gruppe

    Falstaff exklusiv: Der umtriebige Münchner Investor landet mit dem Kauf des Mineralwasser-Betriebs Peterquelle den nächsten Coup.

    News

    Sauvignon Blanc: Eine Erfolgsgeschichte

    Sauvignon Blanc führte in den heimischen Weinbergen lange Jahre ein Schattendasein. Erst in den letzten Jahrzehnten haben Winzer die Steiermark zu...

    News

    Frankreich: Genuss als Jungbrunnen?

    Die Franzosen, so die Annahme, profitieren vom im Rotwein enthaltenen Resveratrol. Ist es tatsächlich ein Jungbrunnen?

    News

    Kattus präsentiert ersten Prosecco Rosé

    Premiere für den Prosecco Rosé in Österreich - möglich gemacht dank einer Änderung im italienischen Gesetz.

    News

    Der Steirische Junker 2020 ist da!

    Der Steirische Junker ist der Vorbote des neuen Jahrgangs – Fragen Sie nach dem Original!

    Advertorial
    News

    Corona: Gratis Webshop zur Weinvermarktung

    Winzern ohne eigenem Webshop bietet sich durch die Plattform winetoweb.net die Möglichkeit, ihre Weine auch in der Corona-Krise zu verkaufen.