Der Titelverteidiger »Terra Rossa« landet wieder auf dem ersten Platz
Der Titelverteidiger »Terra Rossa« landet wieder auf dem ersten Platz / Foto: Falstaff

Der Sieger des Vorjahres ist auch der Gewinner in diesem Jahr: »Terra Rossa« Sauvignon blanc vom Weingut Weedenbornhof in Monzernheim  An diesem Wein kommt wohl derzeit niemand vorbei, wenn er die Nummer eins in Rheinhessen sein will. Mit seiner vehementen Mineralität und einer deutlichen Terroirprägung macht er es einem zwar nicht eben leicht, aber wer diesem Wein ein oder zwei Jahre Zeit gibt, wird seinen Spaß daran haben. Inzwischen kann er ja den einfacheren, weil jetzt schon zugänglichen Sauvignon vom Weedenbornhof trinken, der sich auf dem fünften Rang befindet und nur um Haaresbreite das Finale der Top 50 verfehlte.  

Überraschungen auf den Stockerlplätzen
Die eigentliche Überraschung der rheinhessischen Vorrunde – mit 35 Weinen die zweitgrösste des Wettbewerbs – steht auf Platz zwei. Das weitgehend unbekannte Weingut Franz aus Appenheim schaffte auf Anhieb bei der ersten Teilnahme den Sprung fast bis an die Spitze mit einem sehr sortentypischen Wein. Ähnliches gilt auch für den Drittplatzierten. Christian Bamberger aus Bad Sobernheim konnte in den vergangenen beiden Jahren zwar bereits einige Lorbeeren einheimsen, allerdings für sein Weingut an der Nahe und die dortigen Weine  So war er 2011 als Falstaff-Newcomer des Jahres nominiert und Gault Mlllau hält ihn für die »vielleicht interessanteste Neuentdeckung an der Nahe«. Doch dieser Wein stammt aus Rheinhessen, wo er über die Familie seiner Mutter Weinberge besitzt. Auch dieser Grenzgänger schaffte als Überraschungs-Dritter den Sprung ins Finale. Genau wie der Sauvignon blanc von Dr. Andreas Schreiber auf Platz vier.


PLATZ 1
2011 Sauvignon blanc »Terra Rossa«
Weingut Weedenbornhof, Monzernheim
2.000 Flaschen, 13 % vol. Alkohol, 13 Euro, 91/100 Punkte
www.weedenbornhof.de



Die weiteren Spitzenplätze im Überblick

Platz 2
2011 Sauvignon blanc
Weingut Franz, Appenheim
2.200 Flaschen, 12,5 % vol. Alkohol,  5,20 Euro, 90/100 Punkte
www.weingut-franz.de
Eigene Notiz: Strohgelb.  Nase mit einem deutlichen Sauvignon-Charakter, reife Stachelbeere, feine Würznoten. Am Gaumen schlank, saftig und elegant, fein aber durchaus komplex, schöne schwarze Cassisnote. Guter Abgang.

Platz 3
2011 Sauvignon blanc
Weingut Christian Bamberger, Bad Sobernheim

5.500 Flaschen, 13 % vol. Alkohol, 9,50 Euro,  90/100 Punkte
www.7bycb.de
Eigene Notiz: Nase sehr verhalten, feine komplexe Würze. Saftig am Gaumen, geschmeidig, etwas cremig. Gute Länge.

Platz 4
2011 Sauvignon blanc
Weingut Dr. Andreas Schreiber, Worms-Abenheim

6.000 Flaschen, 13,4 % vol. Alkohol, 6,30 Euro, 90/100 Punkte
www.weingutschreiber.de
Eigene Notiz: Strohgelb. In der Nase sehr konzentriert, eher mineralisch-würzig als fruchtig. Am Gaumen ein sehr seriöser Wein, glasklar, reife Frucht, gute Säure, kräftiger Körper, nachhaltig und lang.

Platz 5
2011 Sauvignon blanc
Weingut Weedenbornhof, Monzernheim

7.000 Flaschen, 12,5 % vol. Alkohol, 8,20 Euro, 89/100 Punkte
Eigene Notiz: Strohgelb. Nase erdig, mineralisch, aber auch etwas Sortenfrucht von der Stachelbeere. Kräftiger Wein mit schöner Fülle, langer Abgang. Hat mir persönlich besser gefallen als einigen Mitjuroren. Ist um 0,1 Punkte ganz knapp am Einzug ins Finale gescheitert

Platz 6
2011 Sauvignon blanc
Weingut Sander, Mettenheim

10.000 Flaschen, 13 % vol. Alkohol, 10,90 Euro, 890/100
www.sanderweine.de
Eigene Notiz: Strohgelb. Sehr feine Nase, aber wenig Sortenfrucht. Am Gaumen saftig, schöne Fülle. Etwas Opulenz. Langer Abgang.

Platz 7
2011 Sauvignon blanc
Weingut Kapellenhof, Selzen

13 % vol. Alkohol, 89/100
www.weingut-kapellenhof.de
Eigene Notiz: Strohgelb. Verhaltene Nase, zeigt im Duft wenig. Am Gaumen frisch, fest, etwas kantig, wirkte sehr unfertig, aber gute Anlagen sich zu harmonisieren. Guter Abgang.

Platz 8
2011 Sauvignoin blanc
Weingut Pauser, Flonheim

8.500 Flaschen, 13 vol. Alkohol, 5,50 Euro, 89/100
www.weingut-pauser.de
Eigene Notiz: Strohgelb. Dezente Nase mit einem frischen, hellen Cassisduft. Am Gaumen saftig, cassisfruchtig, aber auch etwas mineralisch. Ausgewogen. Schöne Fülle.

Platz 9
2011 Sauvignon blanc
Weingut Lohr, Worms-Weinsheim

2.985 Flaschen, 12,45 vol. Alkohol, 4,40 Euro, 88/100
Eigene Notiz: Strohgelb. Zarte Sortennase. Am Gaumen geradlinig, helle Frucht, schöne animierende Zitrusnote. Guter Abgang.

Platz 10
2011 Zechberg Sauvignon blanc Spätlese trocken
Weingut Hornbergerhof, Framersheim

2.370 Flaschen, 13,7 vol. Alkohol, 5,40 Euro, 88/100
www.weingut-hornbergerhof.de
Eigene Notiz: Strohgelb. Nase etwas rauchig, verhalten. Am Gaumen saftig, opulent. Der deutliche Alkohol ist schmeckbar, bleibt aber harmonisch. Guter Abgang.


Text von Mario Scheuermann
drinktank.blogg.de

 

Mehr zum Thema

  • Der Siegerwein vom Weingut Juliusspital
    08.05.2012
    Sauvignon blanc Trophy 2012: Juliusspital siegt in Franken
    In der kleinsten Regionalgruppe mit nur fünf Einreichungen konnte sich das Würzburger Weingut an die Spitze setzen.
  • Der Sieger aus Württemberg: Gerd Aldingers »Cuvée S«
    30.04.2012
    Sauvignon blanc Trophy 2012: Die Sieger aus Württemberg
    Die »Cuvée S« von Gerd Aldinger gewinnt das knappe Rennen um den 1. Platz in Württemberg.
  • Martin Waßmer, auvignon blanc Spätlese trocken »SW«
    27.04.2012
    Sauvignon blanc Trophy 2012: Die Besten aus Baden
    
Martin Waßmer aus dem Markgräflerland konnte sich mit seiner Sauvignon blanc Spätlese trocken »SW« als Regionalsieger durchsetzen. Plus:...
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Sieger der Rosé Trophy Italien 2020

    Rosé-Weine, in Italien meist Rosato genannt, erobern den Markt. Wir gratulieren den Weingütern Masciarelli, Rivera und Guerrieri Rizzardi – die...

    News

    Weinguide 2020/2021: Nachhaltigkeits-Award für Weingut Müller

    In der neuen Ausgabe des Standardwerks für Wein in Österreich und Südtirol vergibt Falstaff in Kooperation mit Vöslauer erstmals eine Auszeichnung für...

    News

    Ventaglio: Neuer Lagen-Wein der Tenuta Argentiera

    97 Punkte für die Premiere. Die Tenuta Argentiera entstand Mitte der 1990er Jahre und ist eines der bekanntesten Weingüter in Bolgheri.

    News

    Burgund: Große Bonneau du Martray-Vertikale

    Die Kult-Domäne ist seit 2017 in den Händen von Unternehmer Stanley Kroenke und hat auf biodynamische Bewirtschaftung umgestellt. 97 Punkte für den...

    News

    98 Punkte für Bollinger La Grande Année Rosé 2012

    Von Champagnerfreunden wurde diese Arrivage bereits voll Vorfreude erwartet. Die hohen Erwartungen werden wohl voll erfüllt, auch der Blanc erntet...

    News

    Weinlegende Anthony J. Terlato ist tot

    Der Vorsitzende der Terlato Wine Group und Besitzer dreier kalifornischer Weingüter hat die amerikanische Weinwelt maßgeblich geprägt. Er verstarb am...

    News

    Tamara Kögl ist Heurigenwirtin des Jahres

    Mit Ambition und Innovation zeigt sie mit ihrem südsteirischen Betrieb, wie zeitgemäße Heurigenkultur geht.

    News

    Wieninger ist bester Wiener Heuriger 2020

    Das Stammersdorfer Stammhaus punktet mit Top-Weinen und besten Heurigenschmankerln.

    News

    Kroiss ist Heurigen-Sieger in der Kategorie »Klassisch/Urig«

    Der traditionsreiche Heurige in Wien Sievering begeistert durch uriges Ambiente und klassische Schmankerl in Top-Qualität.

    News

    Repolusk & Wailand: Heurige mit Top-Aussicht

    Im neunen online only Heurigen- & Buschenschankguide 2020 teilen sich Roland Repolusk in der Steiermark und das Weingut und Buschenschank Wailand in...

    News

    Scheiblhofer »The Quarter« ist Neueröffnung des Jahres

    Das Pop-Up-Projekt des Andauer Spitzenwinzers wurde im Rahmen des Falstaff Heurigen Guides 2020 ausgezeichnet.

    News

    Heurigen Guide 2020: Ex aequo Sieg in Niederösterreich

    Den Bundeslandsieg teilen sich in diesem Jahr der Winzerhof Dockner und Pulker’s Heuriger mit dem Punkte-Höchstwert des Jahres: 96!

    News

    Heuriger Artner hat das schönste Ambiente

    In einem alten Bauernhof in Höflein betreibt die Winzerfamilie einen Parade-Heurigen.

    News

    Fritz Wieningers Heuriger hat den besten Wein

    Im Rahmen der Falstaff Heurigen Trophy 2020 holte sich der Wiener Spitzenwinzer den Kategorie-Sieg für seine Buschenschank.

    News

    Beste Buschenschank der Steiermark: Domaines Kilger

    Im »Stupperhof« des Münchner Gourmet-Investors wird hier ein kulinarisches »Best of« der West- und Südsteiermark geboten.

    News

    Probushof: Wiederbelebung des Traditionsheurigen

    Nach Neuübernahme eröffnet der neue Betreiber Christian Ebner die Sommersaison in der Wiener Heurigen-Legende.

    News

    Sommelier ohne »Master«

    Rassismusdebatte in den USA erfasst die Weinwelt. Der Titel »Master« fällt.

    News

    Deutscher Sekt 2.0

    Für viele Winzer war Sekt nur ein Nebenprodukt. Das hat sich geändert. Denn auf guten Sekt muss man gezielt hinarbeiten.

    News

    Die Wiener Landessieger 2020 stehen fest

    Michael Edlmoser stellt gleich vier Landessieger und ist somit erfolgreichster Winzer der diesjährigen Landesweinbewertung.