Sattlerhof: Die Visionäre vom Kranachberg

Willi Sattler mit seinen Söhnen Andreas und Alexander bei der Fassprobe.

Foto beigestellt

Willi Sattler mit seinen Söhnen Andreas und Alexander bei der Fassprobe.

Foto beigestellt

Besucht man heute den weitläufigen Sattlerhof unweit von Gamlitz in der Südsteiermark, so kann man sich angesichts des Ensembles aus Weingut, Restaurant und Hotel nur schwer vorstellen, dass sich hier 1965 nur ein kleiner, halb verfallener Bauernhof mit ein paar Rebzeilen befand.

Aber der Reihe nach: Anfang der 1950er-Jahre beschloss der junge Wilhelm Sattler aus Kapfenberg, die Weinbauschule in Klosterneuburg zu besuchen, die er 1955 mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss. Er arbeitete danach in Weinbaubetrieben, unter anderem in der Winzergenossenschaft Wachau in Dürnstein, und war als Edelobsterzeuger selbstständig, bis ihn ein Wink des Schicksals in die Südsteiermark führte: Der Bruder seiner Gattin Aloisia war bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen und hinterließ seiner Schwester ein kleines, ziemlich heruntergekommenes Weingut. Wilhelm Sattler senior erkannte das Potenzial, das Böden und Klima der Region dem Weinbau boten, und entschied sich, den Betrieb zu bewirtschaften.

Das Ehepaar machte sich daran, das kleine Gut auf Vordermann zu bringen, 1966 konnte Sattler seinen ersten Wein auf Flasche füllen. Den Wein legte er so an, wie er es unter anderem in der Wachau gelernt hatte: trocken, mit präziser Säurestruktur, leicht und zart fruchtig. Mit diesem Stil hatte der Pionier der naturbelassenen Weine in der Steiermark anfangs keinen leichten Stand. Erst 1980 gelang dem Sattlerhof der erste wichtige Durchbruch. Der Weinhändler Gottardi aus Innsbruck sicherte sich vertraglich das Alleinverkaufsrecht für einen Wein aus der Sorte Sauvignon Blanc, den Wilhelm Sattler aus der Ried Pfarrweingarten erzeugte. Diese Sorte sollte in den kommenden Jahren noch für viele weitere steirische Betriebe eine wesentliche Rolle spielen.

Eine große Vertikalprobe bot einen tiefen Einblick in die hohe Qualitätskonstanz am Sattlerhof.

Foto beigestellt

Steirische Pionierarbeit

Im Jahr 1979 stieg Wilhelm Sattler junior in den Betrieb ein, und wie sein Vater war er ganz vom Qualitätsgedanken beseelt. Er erkannte, dass man die Steiermark schwer im Alleingang nach vorne bringen kann, und gründete 1986 mit einigen Gleichgesinnten den Verein »Steirische Klassikwinzer«, aus dem die heutigen »Steirische Terroir- und Klassikweingüter«, kurz STK, hervorgegangen sind. Im gleichen Jahr wurde Willi junior der Obmann der neu gegründeten »Marktgemeinschaft Steirischer Wein«, die er bis 2014 leitete. Schritt für Schritt wurden das Weingut modernisiert und neue Top-Lagen in Bewirtschaftung genommen.

1990 eröffnete Wilhelms Bruder Hannes sein Restaurant am Sattlerhof, das zum ersten Haubenlokal der Steiermark avancierte – ein toller Botschafter für die Weine des Familienbetriebs. Im selben Jahr wurde auch erstmals sein Sauvignon Blanc aus der Top-Lage Kranachberg gefüllt, damals noch als »Prämium« bezeichnet, erst ab dem Jahrgang 1995 findet sich der Lagenname auch auf dem Etikett. Im Jahr 1997 sorgte dieser Wein erstmals für Furore, an seiner herausragenden Qualität konnte kein Weinkenner mehr vorbei.

Im Jahr 1999 verstarb Wilhelm Sattler senior, der Wegbereiter des trockenen steirischen Weins, an einem Herzleiden. Wenige Jahre später wurden am Sattlerhof die ersten Versuche mit der biodynamischen Wirtschaftsweise unternommen. Der Sattlerhof war der erste Betrieb der Steiermark, der von Kork auf Glasverschluss umstellte. Ab 2008 verzichtete man auf sämtliche Herbizide, in Folge wurde der »sanfte Rebschnitt« eingeführt. Im Jahr 2013 wurde endgültig auf biologische Bewirtschaftung umgestellt.

Der elegante Verkostungsraum ist im 300 Jahre alten Gewölbe des Sattlerhofs untergebracht.

Foto beigestellt

Seit seinem Studienabschluss 2014 unterstützt Sohn Andreas die Weiterentwicklung des Betriebes mit frischen Ideen, auch die anderen drei Geschwister bringen sich in unterschiedlichen Gebieten – vom Weingarten bis zur Etikettengestaltung – mit ein. Mit der nunmehr dritten Generation sind auch zukünftig Weine von höchstem Niveau und in bester Qualität vom Sattlerhof gesichert.

Aus Anlass der fünfzigjähren, anhaltenden Erfolgsstory des Sattlerhofs hat Wein-Chefredakteur Peter Moser eine Vertikalprobe zweier maßgeblicher österreichischer Weißweine durchgeführt. Auf dem Programm standen der Morillon der Monopollage Pfarrweingarten, der erstmals 1979 erzeugt wurde, und der Sauvignon Blanc Kranachberg, dessen erster Jahrgang 1990 war. Zur Verkostung kamen die Jahre inklusive 1990 und jünger.

TASTING SATTLERHOF

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 01/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Weingut Sattlerhof
    8462 Gamlitz, Steiermark, Österreich
    5 Sterne
  • Wein
    2015 Sauvignon Blanc Ried Kranachberg G STK
    Steiermark, Österreich
    Punkte
    95
  • Wein
    2015 Chardonnay Ried Pfarrweingarten G STK
    Steiermark, Österreich
    Punkte
    96
  • Restaurant
    Sattlerhof
    8462 Gamlitz, Steiermark, Österreich
    Punkte
    89
    2 Gabeln
  • Restaurant
    Sattlerhof Wirtshaus
    8462 Gamlitz, Steiermark, Österreich
    Punkte
    85
    2 Gabeln

Mehr zum Thema

News

Die besten Cava aus Spanien

Aus Spanien kommen Schaumweine, die ihren ganz eigenen Charakter haben. Seit vielen Jahrzehnten erfreuen sich die Cava genannten spanischen...

News

Genussvielfalt vom Weingut Leo HILLINGER

Beste Lagen im Nordburgenland lassen Weine entstehen, die ihre Herkunft stolz vor sich hertragen.

Advertorial
News

Top 8 Luxus-Champagner

Diese acht Champagner sind die absolute Krönung des Schaumweingenusses – allesamt mit 100 Falstaff-Punkten prämiert.

News

Planeta: Didacus und seine Brüder

In Menfi im Südwesten Siziliens entstehen großartige Rotweine aus französischen Sorten.

Advertorial
News

Rotweinguide 2021: Die Sortensieger Pinot Noir und St. Laurent

Countdown zur Präsentation des neuen Guides: Fritz Wieninger gewinnt die Kategorie Pinot Noir, Markus Iro stellt den besten Sankt Laurent.

News

30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

News

Rotweinguide 2021: Die Sortensieger Cabernet und Merlot

Countdown zur Präsentation des neuen Guides: Alexander Leberl hat den besten Cabernet Sauvignon, Reinhold Krutzler den besten Merlot.

News

Rotweinguide Österreich 2021: Die Sortensieger Syrah 2018

Countdown zur Präsentation des neuen Guides: Die Familie Wellanschitz gewinnt die Kategorie Syrah vor Erich Scheiblhofer und Toni Hartl.

News

Der neue Sommelier-Präsident heißt William Wouters

Der Belgier William Wouters gewann bei der Präsidentschaftswahl der Association de la Sommellerie Internationale die meisten Stimmen für sich. Er...

News

Weinguide 2021: Dönnhoff hat Kollektion des Jahres

Eine Kollektion des Jahres muss viele verschiedene Eigenschaften vereinen: Individualität, Stil, innere Geschlossenheit, Verlässlichkeit. Cornelius...

News

Thurgau – vom Apfelland zum Traubenparadies

Der Thurgau gilt als die Heimat der Sorte Müller-Thurgau und als Hochburg der Apéroweine. Die Winzer in dem milden Landstrich bringen jedoch immer...

News

Maria Rehermann kommt zurück nach Berlin

Die Top-Sommelière mit Drei-Sterne-Erfahrung arbeitet demnächst im neuen Restaurant von Spitzenkoch Arne Anker.

News

Trostpflaster für Gastronomen: Magnum Sekt oder Prosecco

Henkell Freixenet bedankt sich bei Wirten für ihr Durchhaltevermögen und spendiert für jeden interessierten Betrieb eine Magnumflasche Henkell trocken...

News

Burgund: Früheste Ernte mit großen Anlagen

Die Corona-Krise und ungewöhnlich hohe Temperaturen im Sommer sorgten für eine der frühesten Weinlesen und einen »unvergesslichen« Jahrgang in der...

News

Salon Östereich Wein 2020 – Alle Verkostungsnotizen

Die Experten-Verkostung im SALON Österreich Wein gilt wohl zu Recht als härtester Weinwettbewerb des Landes. Für diese offizielle Staatsmeisterschaft...

News

Weihnachten mit Ribera del Duero

Für delikate Festtagsgerichte ist die passende Weinbegleitung essentiell. Hier finden Sie einige Vorschläge um Ihr Weihnachtsgericht perfekt zu...

Advertorial
News

Catherine Cruchon im Falstaff-Interview

Winzerin Catherine Cruchon gründete kürzlich eine Interessensgruppe für Waadtländer Biowinzer. Das Interesse ist groß. Kein Wunder: Der Waadtländer...

News

Wein-Charity-Auktion für das Integrationshaus

Die Versteigerung von besonderen Weinen und Raritäten für den guten Zweck hat mittlerweile schon Tradition. Corona-bedingt findet sie 2020 in...

News

Johann Lafer & Hans Peter Fink beim Vulcano Schinkenkulinarium

Rund 120 Gäste wurden live von den beiden steirischen Spitzenköchen Johann Lafer und Hans Peter Fink bekocht.