Sattlerhof: Die Visionäre vom Kranachberg

Willi Sattler mit seinen Söhnen Andreas und Alexander bei der Fassprobe.

Foto beigestellt

Willi Sattler mit seinen Söhnen Andreas und Alexander bei der Fassprobe.

Foto beigestellt

Besucht man heute den weitläufigen Sattlerhof unweit von Gamlitz in der Südsteiermark, so kann man sich angesichts des Ensembles aus Weingut, Restaurant und Hotel nur schwer vorstellen, dass sich hier 1965 nur ein kleiner, halb verfallener Bauernhof mit ein paar Rebzeilen befand.

Aber der Reihe nach: Anfang der 1950er-Jahre beschloss der junge Wilhelm Sattler aus Kapfenberg, die Weinbauschule in Klosterneuburg zu besuchen, die er 1955 mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss. Er arbeitete danach in Weinbaubetrieben, unter anderem in der Winzergenossenschaft Wachau in Dürnstein, und war als Edelobsterzeuger selbstständig, bis ihn ein Wink des Schicksals in die Südsteiermark führte: Der Bruder seiner Gattin Aloisia war bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen und hinterließ seiner Schwester ein kleines, ziemlich heruntergekommenes Weingut. Wilhelm Sattler senior erkannte das Potenzial, das Böden und Klima der Region dem Weinbau boten, und entschied sich, den Betrieb zu bewirtschaften.

Das Ehepaar machte sich daran, das kleine Gut auf Vordermann zu bringen, 1966 konnte Sattler seinen ersten Wein auf Flasche füllen. Den Wein legte er so an, wie er es unter anderem in der Wachau gelernt hatte: trocken, mit präziser Säurestruktur, leicht und zart fruchtig. Mit diesem Stil hatte der Pionier der naturbelassenen Weine in der Steiermark anfangs keinen leichten Stand. Erst 1980 gelang dem Sattlerhof der erste wichtige Durchbruch. Der Weinhändler Gottardi aus Innsbruck sicherte sich vertraglich das Alleinverkaufsrecht für einen Wein aus der Sorte Sauvignon Blanc, den Wilhelm Sattler aus der Ried Pfarrweingarten erzeugte. Diese Sorte sollte in den kommenden Jahren noch für viele weitere steirische Betriebe eine wesentliche Rolle spielen.

Eine große Vertikalprobe bot einen tiefen Einblick in die hohe Qualitätskonstanz am Sattlerhof.

Foto beigestellt

Steirische Pionierarbeit

Im Jahr 1979 stieg Wilhelm Sattler junior in den Betrieb ein, und wie sein Vater war er ganz vom Qualitätsgedanken beseelt. Er erkannte, dass man die Steiermark schwer im Alleingang nach vorne bringen kann, und gründete 1986 mit einigen Gleichgesinnten den Verein »Steirische Klassikwinzer«, aus dem die heutigen »Steirische Terroir- und Klassikweingüter«, kurz STK, hervorgegangen sind. Im gleichen Jahr wurde Willi junior der Obmann der neu gegründeten »Marktgemeinschaft Steirischer Wein«, die er bis 2014 leitete. Schritt für Schritt wurden das Weingut modernisiert und neue Top-Lagen in Bewirtschaftung genommen.

1990 eröffnete Wilhelms Bruder Hannes sein Restaurant am Sattlerhof, das zum ersten Haubenlokal der Steiermark avancierte – ein toller Botschafter für die Weine des Familienbetriebs. Im selben Jahr wurde auch erstmals sein Sauvignon Blanc aus der Top-Lage Kranachberg gefüllt, damals noch als »Prämium« bezeichnet, erst ab dem Jahrgang 1995 findet sich der Lagenname auch auf dem Etikett. Im Jahr 1997 sorgte dieser Wein erstmals für Furore, an seiner herausragenden Qualität konnte kein Weinkenner mehr vorbei.

Im Jahr 1999 verstarb Wilhelm Sattler senior, der Wegbereiter des trockenen steirischen Weins, an einem Herzleiden. Wenige Jahre später wurden am Sattlerhof die ersten Versuche mit der biodynamischen Wirtschaftsweise unternommen. Der Sattlerhof war der erste Betrieb der Steiermark, der von Kork auf Glasverschluss umstellte. Ab 2008 verzichtete man auf sämtliche Herbizide, in Folge wurde der »sanfte Rebschnitt« eingeführt. Im Jahr 2013 wurde endgültig auf biologische Bewirtschaftung umgestellt.

Der elegante Verkostungsraum ist im 300 Jahre alten Gewölbe des Sattlerhofs untergebracht.

Foto beigestellt

Seit seinem Studienabschluss 2014 unterstützt Sohn Andreas die Weiterentwicklung des Betriebes mit frischen Ideen, auch die anderen drei Geschwister bringen sich in unterschiedlichen Gebieten – vom Weingarten bis zur Etikettengestaltung – mit ein. Mit der nunmehr dritten Generation sind auch zukünftig Weine von höchstem Niveau und in bester Qualität vom Sattlerhof gesichert.

Aus Anlass der fünfzigjähren, anhaltenden Erfolgsstory des Sattlerhofs hat Wein-Chefredakteur Peter Moser eine Vertikalprobe zweier maßgeblicher österreichischer Weißweine durchgeführt. Auf dem Programm standen der Morillon der Monopollage Pfarrweingarten, der erstmals 1979 erzeugt wurde, und der Sauvignon Blanc Kranachberg, dessen erster Jahrgang 1990 war. Zur Verkostung kamen die Jahre inklusive 1990 und jünger.

TASTING SATTLERHOF

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 01/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Familienweingut Sattlerhof
    8462 Gamlitz, Steiermark, Österreich
    5 Sterne
  • Wein
    2015 Sauvignon Blanc Ried Kranachberg G STK
    Steiermark, Österreich
    Punkte
    95
  • Wein
    2015 Chardonnay Ried Pfarrweingarten G STK
    Steiermark, Österreich
    Punkte
    96
  • Restaurant
    Sattlerhof - Genießerhotel und Restaurant
    8462 Gamlitz, Steiermark, Österreich
    Punkte
    89
    2 Gabeln
  • Restaurant
    Sattlerhof Wirtshaus
    8462 Gamlitz, Steiermark, Österreich
    Punkte
    85
    2 Gabeln

Mehr zum Thema

News

Die Sieger des Neusiedlersee DAC Cup 2021

Der Blaue Zweigelt ist Österreichs beliebteste Rotweinsorte und wird vor allem am Neusiedlersee besonders gerne angebaut. Falstaff verkostet die...

News

Exklusive Hannes Reeh Weinlinie bei Lidl

Unvergleichlich facettenreiche Weine sind das exklusive Markenzeichen des Weindemokraten Hannes Reeh. Die außergewöhnlichen Tropfen sind nun auch im...

Advertorial
News

Veuve Clicquot: Yayoi Kusama kreiert Limited Edition

Die japanische Künstlerin Yayoi Kusama entwarf für die limitierte Edition La Grande Dame 2012 ein farbenfrohes Kunstobjekt mit dem Titel »My Heart...

News

Ein Mann aus Holz

Klaus Pauscha ist tot. Der Kärntner Fassbinder zählte vor rund 20 Jahre zu jenen Österreichern, die die Weinwelt revolutionierten. Das wird heute zu...

News

Die besten Weine für den Sommer 2021

Der Sommer ist die hellste, fröhlichste und sinnlichste aller Jahreszeiten – ein ausgesucht gutes Glas Wein verleiht dieser sommerlichen Lebenfreude...

News

Neuer Release: Dom Pérignon Vintage 2003 Plénitude 2

Das Champagnerhaus präsentiert einen außergewöhnlichen Jahrgangschampagner, der es nach siebzehn Jahren mehrstufiger Reifung nun erhältlich ist.

News

Ana Paula Bartolucci im Falstaff-Talk

Die Chandon-Kellermeisterin spricht im Interview über den neuen Sommerdrink Chandon Garden Spritz, den Weinbau in Argentinien und kulinarische...

News

Tessin: Italien auf schweizerisch

Das Tessin ist der mediterranste aller Schweizer Kantone. Mit seinen Spitzenwinzern, einem breiten kulinarischen Angebot und vielen Top-Hotels ist er...

News

World Champions: Familie Henschke

Ihre Vorfahren mussten die deutsche Heimat aus religiösen Gründen verlassen. In Australien fand die Familie Henschke im Weinbau das Glück. Ihr Shiraz...

News

Top 10: Deutscher Rosé 2019 zwischen 10 und 20 Euro

Sommerlich frischer Genuss für die Terrasse muss nicht teuer sein. Wir haben die besten 2019er-Rosés zwischen 10 und 20 Euro recherchiert.

News

Château Ausone und Cheval Blanc verlassen Klassifikation

Paukenschlag in Bordeaux: Die beiden Weltklasseweingüter Château Ausone und Château Cheval Blanc treten aus der Klassifikation aus.

News

Kultformat: Winzer machen sich für Doppler-Comeback stark

Unter dem Motto #wemakethedopplergreatagain haben sich 16 Winzerinnen und Winzer zusammengetan, um den guten alten Doppelliter als Flaschenformat...

News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Perrier-Jouët präsentiert Belle Epoque 2013

Die traditionsreiche Maison hat kürzlich einen weiteren exklusiven Jahrgang ihrer legendären Qualität vorgestellt, die limitiert auch in Österreich...

News

Die Sieger der Rosé Trophy Schweiz 2021

Sommer-Zeit ist Rosé-Zeit: Wir haben die besten Schweizer Winzer unter die Lupe genommen. Als Sieger der Falstaff-Trophy gehen Michael Broger, Weingut...

News

Trauer um KommR Gerd A. Hoffmann

Der erfolgreiche Messeveranstalter und VieVinum-Mitbegründer verstarb am 9. Juli nach längerer Krankheit.

News

Weinbau in den Alpen: Die Berge im Glas

Mitten in den Alpen entstehen einige der spannendsten Weine Europas. Häufig noch unentdeckt, denn viele Gebiete in den Alpen sind auf der...

News

Bollinger: Champagner und feine Kulinarik im »Park Hyatt Vienna«

Das »Park Hyatt Vienna« und KATE & KON sind zurück und sorgen mit »The Bolligarden« gemeinsam für prickelnde Flower Power in der Wiener Innenstadt.

News

Corona: Chalets werden zu privaten Schanigärten

Im Zuge der neuesten COVID-Maßnahmen werden die Weingarten-Chalets im südoststeirischen Unterlamm kurzerhand zu »Schanigärten de luxe« umfunktioniert.

News

Johann Lafer & Hans Peter Fink beim Vulcano Schinkenkulinarium

Rund 120 Gäste wurden live von den beiden steirischen Spitzenköchen Johann Lafer und Hans Peter Fink bekocht.