Ferrari-Importeur Heribert Kasper eröffnet die Badesaison mit einem Sprung in den 12 Grad kalten Wörthersee
Ferrari-Importeur Heribert Kasper eröffnet die Badesaison mit einem Sprung in den 12 Grad kalten Wörthersee / Foto: Conny de Beauclair

Noch wird in den Wörthersee-Gemeinden gesägt, gehämmert und gepinselt, um die Tourismus-Betriebe nach der Winter-Ruhe wieder auf Vordermann zu bringen. Nur in den Werzerschen Häusern in Pörtschach, Velden und Techelsberg ist man schon einen Schritt weiter, hier beginnt die Saison traditionell am ersten April-Wochenende. Heidi Schaller, Hoteldirektorin vom Pörtschacher Standort, berichtet falstaff.at, dass ihr Haus ab 2011 sogar das ganze Jahr über geöffnet bleiben soll. Davor soll aber der Wellness-Bereich noch weiter ausgebaut und in weiterer Folge das historische Badehaus renoviert werden. Im Winter sollen die Gäste durch maßgeschneiderte Beauty- und Gesundheitsangebote angesprochen werden.

Die Festgäste der Saisoneröffnung ließen sich durch das noch wenig sommerliche Wetter ebensowenig abschrecken wie »Mr. Ferrari« Heribert Kasper, der nach einer ensprechenden Aufwärmphase im feinen Sauna-Bereich, den Sprung ins 12 Grad kalte Wasser wagte. »Werzer's Cocktail prolongé« ist eines der absoluten Highlights der Kärntner Gesellschaft, das auch vergangenen Samstag wieder eine bunte Schar an Prominenten angelockt hat. Neben Milliardärin Heidi Horten, Dagmar Koller, Claudia Haider und Landeshauptmann Gerhard Dörfler folgten über 600 Gäste der Einladung von Heidi Schaller und Eigentümervertreter Hans Werner Frömmel. Das Fest stand unter dem Motto »die Rose vom Wörthersee« und dauerte - auch dank des tollen Showprogramms mit Franco Andolfo und »The Real ABBA-Tribute« - bis in die frühen Morgenstunden und endete gegen sechs Uhr mit der mittlerweile schon traditionellen Eierspeis.

Fotos vom Event, den prominenten Gästen und der Hotelanlage oben unter "Alle Fotos".

www.werzers.at 

von Bernhard Degen