Mit Andreas Schweiger kam Robér Assion gut zurecht / Foto: PR
Mit Andreas Schweiger kam Robér Assion gut zurecht / Foto: PR

Als »schärfstes Restaurant Österreichs« bezeichnet sich »Curry & Fritz« im südsteirischen Sankt Nikolai im Sausal selbst. Für die deutschen »Kochprofis« der gleichnamigen Sendung auf RTL2 dürfte es dort ein wenig zu heiß hergegangen sein - die Dreharbeiten mussten überraschend abgebrochen werden - das übliche Abschlussdinner entfiel.

»Als wäre ich eine Mikrowelle«
Küchenchef Robér Assion, der seine kulinarische Karriere 2007 mit einer Currywurstbude vor seiner Spedition begonnen hatte, schilderte dem Falstaff die Gründe für den Eklat: »Es war einfach alles so unpersönlich und nicht konstruktiv. Außerdem wurde alles schlecht gemacht. Ich war der böse, arrogante Koch, der nicht kochen kann.« Zudem habe Chefin Katrin Rother, die die Kochprofis gerufen hatte, »einen Nervenzusammenbruch nach dem anderen bekommen«, schilderte der gebürtige Berliner die Folgen der angeblich unangenehmen Art der »Kochprofis«: »Wir sind ständig getrennt und interviewt worden. Außerdem sind die an mir vorbeigegangen, als wäre ich eine Mikrowelle. Da habe ich die Österreicher verstanden, die sich immer aufregen, wenn die Deutschen kommen und alles besser wissen.«

Kein Kochkurs
Nur Andreas Schweiger wollte Assion von seiner Kritik ausgenommen wissen: »Der war nett«. Über die anderen beiden »Kochprofis« Frank Oehler und Mike Süsser äußerte sich der Gastronom kritischer: »Es gab keine Beratung«. Zudem sei die Absicht »Wir machen euch fertig« immer im Raum gestanden. Das Fass zum Überlaufen brachte dann ein vorgeschlagener Kochkurs, den Assion absolvieren sollte. »Dabei haben sie mir in den Tagen zuvor nicht einmal die Hand gegeben. Vielleicht haben sie geglaubt, dass sie ohnehin jeder kennt.«

»Hilfe nicht angenommen«
Hannes Gräbner von der RTL2-Pressestelle meinte zur Causa: »Es gibt ja immer einen bestimmten Grund, warum die Kochprofis kommen, etwa, wenn der Umsatz nicht mehr stimmt. Die Kochprofis haben schon in sehr vielen Fällen helfen können, in diesem Fall war das leider nicht möglich. Sie haben den Eindruck gewonnen, dass ihre Hilfe nicht angenommen wird. Da es kein Vertrauensverhältnis mehr gab, hat man vom Abschlussdinner abgesehen. Die Kochprofis bedauern das sehr.«

Ob die Sendung dennoch ausgestrahlt wird, ist Assion egal. »Ich würde das nie mehr wieder machen. Es hat nicht gefruchtet«, meint der Curry-Spezialist über seine Erfahrungen mit den TV-Köchen.

(Sascha Bunda)

Mehr zum Thema

News

Top 6: Kalte Suppen für heiße Tage

Sie kühlen und sind im Sommer ein Genuss: Wir präsentieren sechs internationale, kalte Suppen-Klassiker.

News

Top 10: Die besten Rezepte mit Tomaten

Jetzt ist Erntezeit und Höhepunkt der Paradeiser-Saison. Doch was tun mit den Paradies-Früchten? Das sind unsere 10 Lieblingsrezepte.

News

Genusskompass: Top 5 Tipps im Salzburgerland

Das SalzburgerLand hat viel zu bieten. Falstaff hat einen bunten Korb an feinen Besonderheiten für die Menschen zusammengestellt, die im...

News

Best of Champagner-Hotspots in Wien

Wir haben die besten Adressen recherchiert, um den exklusiven Schaumwein aus Frankreich zu genießen und zu kaufen.

News

Alpenkochbuch: Der Gipfel ist Genuss

Spektakuläre Landschaften, uraltes Handwerk, ungewöhnliche Köstlichkeiten: Die amerikanische Kochbuchautorin Meredith Erickson zeigt in ihrem Buch,...

News

Grillen im Erdloch: So wird es gemacht

Hier erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt einen Erdofen bauen und Barbque wie früher zubereiten.

News

So bauen Sie sich einen Erdofen

Barbecue wie früher – wir zeigen wie's geht. Mit Checkliste, Anleitung und Rezepttipp.

News

Bachls Restaurant der Woche: Sperling im Augarten

Das Wiener Restaurant des kulinarischen Duos Nitsche und Sael überzeugt mit Farbenpracht und einfacher, aber charmanter Küche. Ein Highlight ist der...

News

Tischgespräch: Johann Lafer im Talk

Der beliebte Spitzen- und TV-Koch spricht mit Falstaff über Heidensterz und vegane Ernährung.

News

Süße Luft: Top 4 Salzburger Nockerl

Eier, Zucker und Mehl, mehr braucht man nicht, um diesen zarten Hauch aus (fast) nichts auf den Tisch zu zaubern: Falstaff hat vier besondere...

News

Wissenschaft: Sonnenschutz von innen

Schatten, Hut und Sonnencreme schützen vor Sonnenbrand. Dazu lässt sich ein Basisschutz von etwa 2–3 mit gelb-orange-rotem Obst und Gemüse und...

News

Milena Broger verrät ihr Lieblingsrestaurant

Die Vorarlberger Spitzenköchin verrät ihren persönlichen Genuss-Hotspot nah am Bodensee: das »Mangold« in Lochau.

News

Top 5: Pikante Tartes

Ob in Italien, Spanien oder Südfrankreich: Reifes Gemüse wird in mediterranen Gefilden gerne in Kombination mit Teig gebacken. Wir verraten die besten...

News

Wolfgang Puck: Der Koch der Stars

Der Kärntner hat es in Hollywood vom einfachen Koch zum Multimillionär geschafft. Falstaff verrät der Tausendsassa, wie er gestärkt aus der...

News

Bachls Restaurant der Woche: Fuhrmann

Im Restaurant im 8. Wiener Bezirk begeistert Patron Hermann Botolen mit seiner Weinauswahl, während Walter Leidenfrost diese mit seinen Kreationen zu...

News

Schneider übernimmt die Küche im »Stuwer«

Nach der Corona-Pause kommt das Wiener Beisl nicht nur mit einem erneuerten Konzept sondern auch mit Schneider als Küchenchef zurück. Ab 3. August...

News

So gelingt steirisches Backhendl

In sieben Schritten zum Genuss: Die steirische Kochlegende Willi Haider zeigt, wie man das goldgelb panierte Geflügel perfekt zubereitet.

News

Jörg Wörther (1958-2020): Genie und Wahnsinn

Die Meldung sorgte für Betroffenheit. Jörg Wörther ist im Alter von 62 Jahren seiner schweren Erkrankung erlegen.

News

Best of: Kulinarik-Hütten in der Steiermark

Wildromantische Berglandschaften und lukullische Höhenflüge müssen einander nicht zwangsläufig ausschließen. In den Alpenregionen der Steiermark...

News

Café Landtmann: Vom Quereinsteiger zur Gastro-Institution

Der Name Querfeld steht für Wiener Gastro-Kultur – und ist seit 15 Jahren mit Helvetia gut versichert.

Advertorial