Rote Bananen für Abwechslung und Farbe

Geschmort, gebraten, gebacken: Durch ihr Aroma ist die rote Banane für viele Gerichte eine Bereicherung.

© Ovidiu Creanga / Unsplash

Geschmort, gebraten, gebacken: Durch ihr Aroma ist die rote Banane für viele Gerichte eine Bereicherung.

Geschmort, gebraten, gebacken: Durch ihr Aroma ist die rote Banane für viele Gerichte eine Bereicherung.

© Ovidiu Creanga / Unsplash

Überreif oder gar ungenießbar? Auch wenn die Schalenfarbe zu der Annahme verleiten mag, trifft beides auf die rote oder jamaikanische Banane nicht automatisch zu. Denn unter der kantigen, etwas dickeren Schale der Frucht findet man cremiges, aromatisches und süßes Fruchtfleisch vor. Die rot-braune Färbung geht einzig auf den hohen Beta-Carotin-Wert zurück. Im Geschmack steht »Die Rote« – so wird die Tropenfrucht im Singhalesischen genannt – der gelben, handelsüblichen Cavendish-Banane in nichts nach.

Dafür in der Größe: Mit 15 Zentimetern Länge ist sie etwas kleiner als der verwandte Verkaufsschlager in der Obst­abteilung. Apropos Verkauf, rote Bananen werden nur für kommerzielle Zwecke angebaut. Ursprünglich stammen sie aus Indien, ­Plantagen befinden sich heute auch in Brasilien, Ecuador, Mexico, Thailand und auf den Philippinen. Die Frucht ist ganzjährig erhältlich, hat aber ihren Preis: Mit rund elf Euro pro Kilogramm ist die rote Banane fünfmal so teuer wie ihre gelbe Schwester.

Eine Bereicherung

Geschmort, gebraten oder gebacken: Die rote Banane ist durch ihr Aroma eine Bereicherung für viele Gerichte. Mit Orangen, Kiwi, Ananas, Mango und Pfirsichen kann sie sehr gut kombiniert werden. Mit Ingwer und Chili kommt geballte Exotik auf die Teller. Grundsätzlich kann die Tropenfrucht wie ihr gelbes Pendant verwendet werden, in den Anbauländern wird sie oft warm gegessen. Tipp: Auch in Suppen oder pikanten Kuchen hervorragend!

Unreifes Obst schmeckt nicht

Daher häufen sich im Netz schnelle Reife-Tricks. In der Mikrowelle erhitzen (Schale zuvor mit einer Gabel einstechen) oder Lagerung in einer geschlossenen Papiertüte – zwei Tipps von vielen. Der Prozess dahinter: Chlorophyll wird abgebaut und Stärke in Zucker umgewandelt.

Reifegrad erkennen

Rote Bananen werden unreif aus ihren Herkunftsländern versandt, um Schäden oder Dellen durch den Transport zu minimieren. Zum Reifen werden die zu Beginn rotbraun-grünlichen Früchte auf ihrer Reise oder hierzulande gebracht – ist die Schale rosa bis rot und bekommt leichte Flecken, kann das Obst verzehrt werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte: Die Bananenschale muss bei einem Drucktest leicht nachgeben.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 3/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff Young Talents Cup: We did it!

Es war wieder so weit. Der Falstaff Young Talents Cup fand in den Kategorien Küche und Gastgeber in einer ungewöhnlichen und außergewöhnlichen...

News

»Kitchen Impossible«: Antoniewicz stellt Mälzer auf den Prüfstand

Profi hat Heiko Antoniewicz vor seinem Auftritt bei »Kitchen Impossible« zum Talk über seine Projekte, positive Geschehnisse durch Covid und die...

News

Weingut Ritterhof: Südtiroler Weine der ersten Klasse gewinnen

Wer den besonderen, den einzigartigen Tropfen sucht, ist im Weingut Ritterhof an der richtigen Adresse. Der Wein von der Weinstraße Nummer 1 wird in...

Advertorial
News

YTC 2020: Die besten Nachwuchsköche stehen fest!

Falstaff PROFI kürte zum sechsten Mal die Nachwuchstalente der Branche. In der prominenten Jury waren unter anderem Johann Lafer und Hubert Wallner.

News

Maria Anzbach: Traum vom eigenen Gasthaus realisieren

Corona war gestern – morgen ist die Zukunft! Erfüllen Sie sich den Traum von Unabhängigkeit und Selbstständigkeit – mit einem Objekt, das nur auf Sie...

Advertorial
News

Im Talk: Der neue Präsident der ASI William Wouters

Die ASI ist die weltweite Vereinigung von Sommelier-Verbänden. Mit PROFI sprach William Wouters über seine Ziele, aber auch über die Auswirkungen von...

News

Die Perspektive, die Perspektiven schafft

»Österreich hat mutige Gastronomen mit frischen Ideen«, sagt Österreichs führendes Getränkegroßhandelsunternehmen DEL FABRO KOLARIK.

Advertorial
News

Jobs in Wien: Jetzt bei »Dots« bewerben

Köche, Gastgeber und Barkeeper können sich in den verschiedenen Bereichen der »Dots Group« in Wien entfalten.

Advertorial
News

Best of Rezepte mit Kirschen

Vom klassischen Kirschenkuchen bis hin zum kreativen Cocktail – wir präsentieren sieben fruchtige Inspirationen.

News

Top 10 Rezepte mit Erdbeeren

Die Früchte haben jetzt Saison und inspirieren zu sommerlichen Kreationen von pikant über süß bis hin zu erfrischenden Drinks.

News

Acht Dinge, die Sie über Quitten wissen sollten

Die Quitte duftet nicht nur verführerisch und schmeckt ganz köstlich, sie steckt auch voller Überraschungen. Wir lüften einige ihrer Geheimnisse.

News

Rezepte: Zwetschken als Soulfood

Vollreife Zwetschken verwandeln sich gerne in süße Köstlichkeiten. Egal ob zum süß-herben Powidl im fluffigen Germknödel, zur luftigen Zwetschkentarte...

Rezept

Quittengelee und Quittenbrot

Quittengelee ist ein herrlich ­duftiger, prächtig rot leuchtender Brotaufstrich, Quittenbrot wiederum passt perfekt zu salzigem Käse oder Wurst. Sie...

Rezept

Ofenpfirsich mit Lavendel

Ofenpfirsiche sind der perfekte Stimmungsbooster bei Herbstwetter. Zubereitet mit den vier Gute-Laune-Zutaten Lavendel, Butter, Honig und Cointreau.

News

Feigen: Früchte der Götter

Ob süß oder pikant: Die Feige weiß stets ihre Vorzüge auszuspielen, wie unsere Rezepte zeigen.

News

Unsere Lieblingsrezepte mit Zwetschgen

Ob mit »g« oder »k«: Jetzt hat das Steinobst Saison und lässt sich vielfältig verkochen – hier gibt’s Rezepttipps.

Rezept

Marillenmarmelade

Julian Kutos zeigt Ihnen, wie man die wichtigste Mahlzeit des Tages mit einer selbstgemachten Marmelade bereichern kann.

News

Die besten Tipps und Tricks für gelungene Marmelade

Wie wird eigentlich richtig eingekocht und welche Gewürze und Gläser werden am besten verwendet?

Rezept

Marzipanzwetschken im Strudelblatt mit Sliwowitz-Sabayon

Im Idealfall zeichnen sich­ Zwetschken durch eine unbekümmerte, von keiner vordergründigen Süßlichkeit verzärtelte Bissigkeit aus.

Rezept

Mit Thymian und roten Zwiebeln gebratene Zwetschken

Fruchtig, aber nicht süß: Karamellisierte Zwetschken mit roten Zwiebeln sind in der Kombination mit kurz gebratenem Wild einfach unwiderstehlich.