Roku Gin überzeugt mit japanischen Aromen

Roku-Gin auf Wien-Besuch

Foto beigestellt

Roku-Gin auf Wien-Besuch

Foto beigestellt

Ein kleines Stück Japan findet man in der Krugerstraße, unweit der Staatsoper im Restaurant »Shiki« des japanischen Multitalents Joji Hattori, der unter anderem bei Yehudi Menuhin und Rainer Küchl Geige studierte. In seinem 2015 eröffneten Restaurant verbindet er die Lebensart seiner Heimat Japan mit den Einflüssen der Kulturstadt Wien, die er seit seiner Jugend kennt. Ein perfekter Ra(h)men also, um Roku Gin, die neueste Errungenschaft des Hauses Beam Suntory vorzustellen.

Gin ist derzeit buchstäblich in aller Munde und so erscheint es kaum verwunderlich, dass auch japanische Hersteller, die sich besonders in der letzten Dekade mit Whisky einen Namen gemacht haben, in anderen internationalen Spirituosenkategorien punkten können. Tatsächlich ist Gin für Beam Suntory aber kein neues Phänomen, bereits seit 1936 wird Gin für den japanischen Markt erzeugt. Roku Gin setzt voll auf die japanische Kultur, wobei die Zahl 6 im Mittelpunkt steht. Sie ist in Japan eine Glückszahl und so ist es kein Zufall, dass neben klassischen Botanicals sechs typisch japanische Zutaten das Geschmacksprofil von Roku Gin ausmachen. 

Sushi-Gang mit Grüntee-Gimlet
Sushi-Gang mit Grüntee-Gimlet

Foto beigestellt

Ein Gin für alle Jahreszeiten

Ebenso werden die vier Jahreszeiten abgedeckt, denn Sencha-Tee und der begehrte Gyokuro-Tee symbolisieren den Sommer, Sakura-Blüten und Sakura-Blätter stehen für den Frühling, Sansho-Pfeffer für Herbst und Yuzu-Schalen für den Winter. Zusammen mit den klassischen Botanicals Wacholder, Koriander, Angelikasamen, Kardamom und Bitterorange entsteht eine kraftvolle Komposition, die asiatische Frische mit europäischer Bodenständigkeit zusammenbringt.

In der Nase sind Yuzu und der blumige Sansho-Pfeffer tonangebend, am Gaumen hat man feine Milde und einen typischen, trockenen Abgang, der mit Wacholder gespickt ist. Dass sich dieser Gin für Cocktail- und Longdrink-Kreationen, die weit über eine Gin & Tonic hinausgehen, eignet, zeigte der  hauseigene Barmagier des »Shiki«, Thomas Strappler, der zum euro-japanischen Degustationsmenü seine Varianten reichte. Ganz nebenbei erfuhren die Teilnehmer von Gastgeber Hattori auch noch das Geheimnis des besten Sushireis’ von Wien: Auf den Reiskocher kommt es an. Sushimeister in Japan setzen auf Reiskocher mit Gasanschluss, was hierzulande nicht erlaubt ist, oder mit Holzfeuer betriebene Geräte, die aber zu aufwendig sind. So sind es teure, japanische Haushaltsgeräte, die im »Shiki« den perfekten Reis garen lassen und zwar gleich sechs Stück davon, da sonst die Menge nicht zu bewältigen wäre. Der Aufwand lohnt sich, was im Sushigang des Menüs eindrucksvoll bewiesen wurde. Dazu wurde ein Grüntee Gimlet mit Roku Gin gerreicht (zum Rezept).

Roku-Gin ist im gut sortierten Fachhandel erhältlich, z.B. bei www.killis.at.

Mehr zum Thema

News

Best of: Drinks ohne Alkohol

Diese Getränke-Innovationen aus Österreich schmecken nicht nur in der Fastenzeit.

News

Elf Fakten über Gin

Wo hat Gin seinen Ursprung und ist die Spirituose wirklich ein Schönheitsprodukt? Hier gibt es elf Tatsachen über die Trend-Spirituose nachzulesen.

Cocktail-Rezept

French 75

In der »Capella Bar« werden Cocktails aus Kultfilmen zubereitet. Der »French 75« stammt aus »Casablanca«.

Cocktail-Rezept

Leopoldine

»Leopoldine« – eine fruchtige Martini-Kreation mit Beerenauslese.

Cocktail-Rezept

Kirsch-Gin-Punsch

Gin ist in und macht sich auch im Punsch hervorragend. In diesem Fall ist es der vielfach prämierte GIN+ London Dry der Feindestillerie Krauss.

News

Kabumm: Nach Vodka kommt nun Gin

Der deutsche Rapper Sido, sein langjähriger Geschäftspartner Burkhard Westerhoff und der österreichische Brenner Josef Farthofer machen wieder...

News

Star of Bombay: Der neue Bombay Sapphire Gin

Ein exquisiter Gin aus dem Hause Bombay verführt mit Geschmacksnoten aus der Ferne.

Advertorial
Cocktail-Rezept

Taza de Vita

Gurke, Minze und Averna sorgen im Sommer für die genüssliche Erfrischung.

Cocktail-Rezept

Pimm's No. 1 Cup

Einer der populärsten Sommerdrinks der britischen Inseln findet zunehmende Verbreitung am Kontinent: der Pimm's No. 1 Cup.

Cocktail-Rezept

Rhabarber Fizz

Exotisch und individuell: Rhabarber-Gin und Mandarinengeist ergeben eine fruchtigen Erfrischung für den Sommer.

Cocktail-Rezept

Gin Rickey

Der »Gin Rickey« ist ein erfrischender Klassiker aus den 1880er-Jahren.

News

Vom Waldviertel nach Windsor – ein Gin für die Queen



Zum 90. Geburtstag bekommt Queen Elizabeth II. von der Österreichisch-Britischen Gesellschaft einen Gin von Hermann Rogner.

Cocktail-Rezept

Soboya Bay

Ein Martini-Cocktail von Sigrid Ehm, zu dem James Bond niemals nie sagen würde.

Cocktail-Rezept

Strombergs Martini

Eine von unzähligen Martini-Varianten - nach einem Rezept von Stefan Bauer.

Cocktail-Rezept

Martini

Der Name Martini kommt von einem Herrn Martínez, der die Mischung aus Wermut und Gin in den 1860er-Jahren in einer kalifornischen Bar erfunden haben...

Cocktail-Rezept

Gin Fizz

Gin Fizz ist der ideale Drink für einen heißen Sommertag.

Cocktail-Rezept

Negroni

Der traditionelle Negroni bietet den Ausgangspunkt für zahlreiche interessante Varianten, ist aber auch für sich ein erfrischender Genuss.

Cocktail-Rezept

Swing for Spring

Erfrischender Drink mit Gin, Limettensaft und 
Zitronengras.

Cocktail-Rezept

Bitter Nand

Die Barszene fliegt (wieder) auf sie: Bitters. Ein paar Tropfen genügen, um den Drink abzurunden.

News

The Austrian Gin Connection

Dass Gin ein Genuss sein kann, beweisen einige innovative Brenner aus Österreich.