Rocca di Montemassi: Vielseitige Maremma

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Die toskanische Maremma ist die Heimat eines einzigartigen Kreislaufs zwischen Weinbau, Landwirtschaft, Viehzucht und Gastfreundschaft. 1999 hat die Winzerfamilie Zonin aus dem Veneto in der verschlafenen Maremma ein Weingut gekauft, um etwas Einzigartiges zu schaffen. Am Fuße des Berges Montemassi ragt das Anwesen Rocca di Montemassi hervor. Direktor Alessandro Gallo kann sich dort regelrecht austoben. »Wir haben 180 Hektar Weinreben, 200 Hektar Getreidebau und knapp 20 Hektar für die Viehzucht. Es ist ein Traum.« Ziel war es von Anfang an, ein in sich geschlossenes Modell zu schaffen, das einzigartig für diese Region ist. Bei Weinverkostungen, eigens organisierten Kochkursen und Freilichtkino kann man die Seele baumeln lassen. Gegessen wird Pasta mit Getreide aus eigenem Anbau. Sugo, Olivenöl, Gemüse und Früchte stammen aus dem angelegten Gemüsegarten. Das Fleisch kommt von der ursprünglichen, neu gezüchteten Rinderrasse Maremmana, die von den örtlichen Cowboys, den »Butteri«, gehütet wird. Die Tiere haben mit ihren spitzen Hörnern und dem leichten, grauen Fell einen hohen Wiedererkennungswert. Die Maremma ist ihr ideales Habitat: Sie leben allein und grasen in der ländlichen und unangetasteten Gegend.

Foto beigestellt

Besonderes Mikroklima

Das einzigartige Mikroklima spielt in der Maremma eine große Rolle. Das maritime Klima bringt eine kühle Meeresbrise ins Innenland, wo sie sich mit der warmen Sommersonne verbindet. So entstehen große Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Auch das Tageslicht und die besondere Beschaffenheit der Böden haben einen äußerst positiven Einfluss auf die Reifung der Trauben, da sie reich an Sedimentgesteinen und eisenhaltigem Lehm sind.

Der Großteil der Reben ist mindestens 15 Jahre alt und mit den in der Maremma heimischen Rebsorten Sangiovese und Vermentino bepflanzt. Dazu kommen internationale Rebsorten wie Syrah, Viognier, Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon.

Foto beigestellt

Vielseitige Erlebniswelt

Nicht nur der Keller der Rocca di Montemassi, der als Weiterführung des 1930 errichteten Gebäudes im gleichen Stil erbaut wurde, gehört zu den örtlichen Sehenswürdigkeiten. Das Weingut besitzt außerdem ein Museum, das den Besuchern die ländlichen Gebräuche der Vergangenheit, die Kultur und die Gesellschaft näherbringt. Außerdem wurden Oliven-bäume, Pinien und Oleander gepflanzt, um das historische Landschaftsbild wiederherzustellen. Die Rückbesinnung auf lokale Werte und Tradition steht auf der ganzen Farm im Mittelpunkt. So wurde beispielsweise eine alte Hartweizensorte angepflanzt, die in Zusammenarbeit mit einem toskanischer Pastahersteller zu Single-Grain-Pasta verarbeitet wird. Doch man ist auch experimentierfreudig: Vor einiger Zeit wurde auch damit begonnen, Gin aus den hauseigenen Botanicals herzustellen, der den Namen »Imperiale« trägt – wie der hauseigene Stier!

Buchen sie hier Ihren Aufenthalt.

INFO

In Österreich sind die Weine bei Merkur, Adeg, Metro und Del Fabro erhältlich.

Rocca di Montemassi
Strada Provinciale 91, Pian del Bichi
58027 Roccastrada
T: +39 0564 579700
E: info@roccadimontemassi.it

Twitter: @roccadimontemassi
www.roccadimontemassi.it

Rocca di Montemassi in der Falstaff Datenbank.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Burgund: So gut, so begehrt, so teuer wie nie

Die Preise für Weine aus dem Burgund legen jedes Jahr zu, Spitzenerzeugnisse eilen bei Auktionen von Rekord zu Rekord. Kurzum: Die Weine waren noch...

News

Mittelkärntner Winzer präsentieren gemeinsame Weinbox

Die Weingüter Georgium, Vinum Virunum, Karnburg und Taggenbrunn machen gemeinsame Sache.

News

Quinta do Noval und Taylor's präsentieren neuen Portwein

Die beiden Weingüter Quinta do Noval und Taylor's Quinta de Vargellas stellen ihren neuen Jahrgang des Vintage Ports 2020 vor.

News

Château TrotteVieille weiht neues Kellergebäude ein

Ein Neubau im Retro-Look, aber voller ausgeklügelter Kellertechnik.

News

Spitzen Soave

Pieropan weiht nach fünf Jahren Bauzeit die neue Kellerei in Soave ein. Falstaff war vor Ort, um sich ein Bild von dieser architektonischen...

News

Moët Hennessy goes Rosé

Zwei komplett unterschiedliche Weingüter, zwei diametral verschiedene Herangehensweisen. Und doch verbindet die provenzalischen Rosé-Produzenten...

News

Willi Klinger für Lebenswerk geehrt

Der Wein & Co Chef hat den Erfolgsweg für den österreichischen Wein geebnet und steht wie kein Zweiter für Wein und Genuss in Personalunion.

News

Restaurantguide 2022: Die besten Weinkarten

An diesen Adressen ist nicht nur die Kulinarik top, sie haben auch die beste Weinauswahl Österreichs.

News

»Beste internationale Botschafter«: Willi und Edwige Bründlmayer

Das Winzerpaar aus dem Kamptal bringt mit seinen vielfach prämierten Spitzenweinen und -sekten Österreich auf die internationalen Wein-Bühnen.

News

Schneechaos in Spanien zerstört Produktionskeller

Harter Schlag für das Weingut »Vall Llach« in Spanien: Das antike Dach stürzte unter den Schneemassen ein. Nun wird zum Spenden aufgerufen.

News

Giusti kooperiert mit Graziana Grassini

Die Önologin Graziana Grassini und Weinproduzent Ermenegildo Giusti versprechen sich durch die Zusammenarbeit neue, hochwertige Weine.

News

Ornellaia-Auktion bringt 315.000 $ für Guggenheim

Der Verkaufserlös der »Ornellaia Vendemmia d’Artista 2017 Solare« wird zur Gänze dem Solomon R. Guggenheim Museum in New York gespendet.

News

Österreichische Traditionsweingüter: Vier neue Mitglieder

Die Weingüter Josef Ehmoser, Josef Fritz, Martin Diwald und Tom Dockner sind ab sofort Teil der renommierten Winzervereinigung ÖTW.

News

Kellerei Terlan: Faszination der Reife

Die Weißweine der Kellerei Terlan in Südtirol bestechen durch Spannung, Mineralität und lange Reifezeiten.

News

Italien: 21 Weingüter knacken 100 Mio. Marke

Die wichtigsten Weingüter Italiens generieren insgesamt mehr als die Hälfte der gesamten Wertschöpfung des italienischen Weins.

News

Castell lässt Silvaner GG künftig fünf Jahre reifen

Ferdinand Fürst zu Castell-Castell investiert in Geduld – der Jahrgang 2018 kommt erst 2023 auf den Markt.