Robert Letz geht nach Gloggnitz

Robert Letz

© Otto Michael/Shutterstock

Robert Letz

© Otto Michael/Shutterstock

Dass Fusionsküche etwas Wunderbares sein kann, wissen wir von vielen internationalen Entwicklungen. Nun soll in Gloggnitz eine ganz spezielle Fusion entstehen, die mehr als vielversprechend klingt. Der gebürtige Kroate Leo Doci hat Robert Letz engagiert, der zuvor sechs Jahre lang im Schlosspark Mauerbach gekocht hat. Dort hat er bewiesen, dass er feine heimische Küche auf hohem Niveau beherrscht und sich einen Namen als Produkt-Scout gemacht, mit dem lokale Partner und Lieferanten immer gerne zusammengearbeitet haben.

Robert Letz und Leo Doci verknüpfen nun ihre Netzwerke und Letzterer wird insbesondere kroatische bzw. mediterrane Spezialitäten einbringen. Sein bester Freund ist Thunfischzüchter, weshalb man sich schon auf nachhaltigen Fischgenuss freuen darf. Aber auch andere Meeresfrüchte und istrische Trüffel sollen ihren Weg nach Gloggnitz finden.

Das Lokal befindet sich in den aufwendig renovierten Räumlichkeiten des Gasthauses »Zur blauen Traube« und soll zweigeteilt werden, in einen Pizzeria-Bereich und einen Restaurant-Teil. Letz tüftelt bereits an der Speise- wie der Weinkarte. Neben saisonalen heimischen Gerichten und Klassikern der österreichischen Küche soll es Fisch, Pasta und Risotto geben. Die Weinkarte wird österreichisch dominiert sein, eine feine Auswahl an Naturweinen enthalten und auch kroatische Weine dürfen nicht fehlen. Künftig soll es auch Veranstaltungen mit Winzern und Gastköchen geben.

Der Produktscout Robert Letz hat schon eine Käserei und einen Fleischhauer in Gloggnitz ausfindig gemacht, mit denen er Kooperationen umsetzen will. Den Pizza-Ofen will er auch für sich beanspruchen um große Braten und Schmorgerichte zu garen. Und wer dem routinierten Koch mit ausgeprägtem Schmähfaktor genau auf die Finger schauen will, der kann den Chef's Table buchen.

Leo Doci fungiert nicht nur als Investor sondern wird auch als Gastgeber vor Ort sein. Neben dem »Bevanda« gehören ihm das Kaffeehaus am Gloggnitzer Hauptplatz sowie die Hirschenalm und die Zauberbar im Skigebiet Hirschenkogel. Auch in Kroatien ist er aktiv, in Zadar vermietet er Luxus-Appartments.

INFO

Restaurant »Bevanda«
60 Sitzplätze
7 Tage die Woche geöffnet - Warme Küche mittags und abends. Eröffnung ab Mitte September.
Hauptstraße 11
2640 Gloggnitz
Zum Facebook-Auftritt

MEHR ENTDECKEN