Durch die zurückhaltende Bauweise bleibt der unberührte Charakter der einmaligen Strände bewahrt
Durch die zurückhaltende Bauweise bleibt der unberührte Charakter der einmaligen Strände bewahrt / Foto: beigestellt

Die riesige grüne Echse zieht fast unmerklich den Kopf ein, als der kleine weiße Ball nur wenige Zentimeter neben ihr im Gras landet. Stoisch döst sie weiter in der Sonne. Auch, als nur wenige Meter weiter ein braungebrannter deutscher Automanager zum Abschlag ausholt. »Das ist Robbie«, lacht er, »unser Golfmaskottchen hier an der Riviera Maya!«

Man könnte ins Schwärmen kommen: Der 18-Loch-Golfplatz zieht sich bis zur mexikanischen Karibikküste, azurblaues Meer, vier Luxushotels und sechzehn Top-Res­taurants – nirgendwo in Mexiko ist Urlaub so luxuriös, nirgendwo ist Erholung so garantiert wie hier im 18 Hektar großen Traumresort Mayakoba.
An der Ostküste der Halbinsel Yucatán, 50 Kilometer südlich von Cancún, haben mexikanische Investoren ein Paradies geschaffen, das nicht nur in Mexiko seinesgleichen sucht. Man hat die Lehren aus den touristischen Fehlern der Vergangenheit gezogen: aus dem schrecklichen Massentourismus von Cancún, dem sinnlosen Roden der Mangrovenwälder, das das Land mehr denn je den Hurricanes ausliefert, und der Zerstörung der natürlichen Küste mit ihrem sensiblen Öko­system.

In Mayakoba ist alles ganz anders: Es wurden zwar vier Luxushotels errichtet, aber unter Rücksichtnahme auf die Höhlen und Grotten, auf die Mangrovenwälder und die Korallenbänke. Nur wenige, maximal einstöckige Residenzen und Villen liegen direkt am Strand, die meisten sind umweltverträglich etwas weiter im Landesinneren zerstreut. Wer im Mandarin Oriental, im Banyan Tree, im Fairmont oder im Rosewood wohnt, fährt mit dem Golfwagen oder geht fünf Minuten zu Fuß, wenn er ans Meer oder zum Golfplatz will. Ohnehin haben die meisten Villen (fast alle im Banyan Tree, ein Drittel im Mandarin Oriental) einen eigenen Patio samt Swimmingpool, an den man sich ungestört zurückziehen kann.

»Bei uns suchen die Gäste tatsächlich Ruhe, verbringen auch mal einen ganzen Tag in und bei ihrer Villa«, sagt Peter Hechler, der General Manager des Banyan Tree, der aus Kaiserslautern kommt und vorher vier Jahre im thailändischen Phuket tätig war. »Und von diesem Ruhepol aus kann man dann das alte Mexiko erkunden – die Maya-Ruinen von Tulum oder die Tempelanlage von Chichén Itzá, alles weniger als zwei Stunden vom Hotel entfernt.« Und wer mit Kindern kommt, der hat drei nahe Abenteuer-Paradiese zur Auswahl: »Xel Ha«, einen künstlichen See, in dem man mit Delphinen schwimmen kann, »Xplor« mit unter­irdischen Höhlen und Drahtseil-Gleiten und »Xcaret«, eine Art mexikanisches Disneyland.

Im Moment ist Mayakoba fast ein Geheimtipp und preislich vor allem in der Neben­saison noch erschwinglich. Vor zwei Jahren die mexikanische Grippewelle, vor einem Jahr die Ölpest im Golf von Mexiko: Beides war wohl Tausende Kilometer entfernt von der Riviera Maya, aber dem Tourismus hat es geschadet. Jetzt will man vor allem High-Class-Urlauber an diese unberührte Küste locken. Michael Douglas war noch kurz vor seiner Krebsoperation im Banyan Tree, und Leonardo DiCaprio sonnte sich mit neuer Freundin im Mandarin Oriental. General Manager Peter Hechler hofft auf seine deutschen Landsleute und auf andere europäische Erholungsbedürftige. »Ich kenne kaum eine Urlaubsgegend, in der so viel Luxus zu solchen Preisen geboten wird!«, wirbt er. Und wer die Zimmer und Villen gesehen hat, wird ihm recht geben: minimalistisch angelegt mit riesigen Betten, cremefarbenem Marmor im Badezimmer und privatem Patio – ein wahrer Design-Traum.


Die vollständige Story lesen Sie im Falstaff Nr. 1/2011. Jetzt am Kiosk!

Tipps: Die Hotspots an der Riviera Maya

Text von Hans Mahr


Mehr zum Thema

  • Das Restaurant »El Puerto« im Hotel Fairmont an der Playa del Carmen
    09.02.2011
    Tipps: Hotspots der Riviera Maya
    Durch die neuen Luxusresorts in Mayakoba hat sich die Halbinsel Yucatán zu einem attraktiven Reiseziel für anspruchsvolle Urlauber...
  • Mehr zum Thema

    News

    Best of Golfplätze für Genießer in Österreich

    Österreich ist ein Paradies für golfende Gourmets. Eine schier unglaubliche Dichte an erstklassigen Golfclub-Restaurants sorgt für Genuss-Höhenflüge...

    News

    Grätzl-Guide: Best of Brunnenmarkt

    Die Gegend um Yppenplatz und Brunnenmarkt ist eines der buntesten Viertel Wiens. Der südländisch-orientalische Straßenmarkt verströmt internationales...

    News

    Weinherbst Niederösterreich: Die Kellergassen entdecken

    FOTOS: Nirgendwo sonst ist das Lebensgefühl Weinherbst so spürbar wie in den Kellergassen der niederösterreichischen Weinbauregionen.

    Advertorial
    News

    Hans Kilger will »Loisium Ehrenhausen« ausbauen

    Der neue Eigentümer plant Neubauten mit 45 Zimmern am Hotel-Gelände sowie einen Edel-Heurigen zusätzlich zum Restaurant.

    News

    Schick-Gruppe muss vier Hotels schließen

    Die Wiener Hotels »Erzherzog Rainer«, »Am Parkring«, »Capricorno« und »City Central« müssen Corona-bedingt vorübergehend schließen. Einzig das »Hotel...

    News

    Klare Regeln für einen sicheren Winterurlaub in Österreich

    Das »Paket für einen sicheren Wintertourismus« soll eine gute Wintersaison ermöglichen.

    Advertorial
    News

    Grätzl-Guide: Rund um den Wiener Rochusmarkt

    Das Rochusmarkt-Grätzel steht für hochwertige Lebensmittel, eine lebendige Gastroszene und viel individuellen Charme. Wir präsentieren die besten...

    News

    Corona: Keine Kulinarik bei Advent in Graz

    Einige Weihnachtsmärkte wurden bereits abgesagt, in der steirischen Landeshauptstadt setzt man indessen auf das Verbot von Punsch und Speisen.

    News

    Den Weinherbst Niederösterreich aktiv erleben

    FOTOS: Zum Wein wandern oder radeln, das lässt sich in Niederösterreich perfekt mit ausgezeichnetem Wein und genussvollen Momenten kombinieren.

    Advertorial
    News

    Kirnbauer eröffnet Blaufränkisch-Hotel in Deutschkreutz

    FOTOS: Die Familie Kirnbauer setzt auf hochwertige Kulinarik unter der Patronanz von Andreas Fuchs, eine hochkarätige Weinauswahl und ein gediegenes...

    News

    »Casamon«: Neues Ferienhaus der Familie Gaja im Piemont

    FOTOS: Die weltberühmte Winzerfamilie Gaja steht hinter dem neuen Hotelprojekt »Casamon«. Das Hotel liegt in der malerischen Weinbauregion der Langhe.

    News

    Parma: Kulturhauptstadt und Kulinarikhochburg

    Parma, Piacenza und Reggio Emilia bilden ein kulinarisches Dreieck, das italophile Genießer ebenso glücklich macht wie Kultur-Touristen.

    Advertorial
    News

    Törggelen in Südtirol: Zurück zum Ursprung

    Im Herbst wird in Südtirol die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Die Buschenschänken öffnen ihre Stuben und bieten hausgemachte Köstlichkeiten von Hof...

    News

    Sacher muss 140 Mitarbeiter kündigen

    Der fast völlige Wegfall des Städtetourismus fordert seine ersten Opfer. Die Sacher-Hotels in Wien und Salzburg müssen Mitarbeiter kündigen.

    News

    Wien: Die beste aller Städte

    Mit faszinierender Regelmäßigkeit gewinnt Wien sämtliche Umfragen zum Thema »Lebenswerteste Stadt der Welt«. Aber woher kommt diese Dominanz? Eine...

    News

    »Haller Suites«: Neueröffnung in den Brixner Weinbergen

    FOTOS: Die Suites und das Restaurant der Familie Pichler in den Weinbergen über Brixen locken mit einer malerischen Aussicht und Belgisch-Südtiroler...

    News

    Kulinarische Tipps für Urlaub am Wilden Kaiser

    FOTOS: Die wildromantische Region lockt mit Spitzenrestaurants, Wein-Passion, Schnapsbrennern und vielen großartigen Produzenten nach Tirol.

    News

    Traumhafte Herbstgolftage in Kärnten genießen

    »2 für 1«-Herbstaktion mit der Alpe-Adria-Golf Card, Ihre Begleitperson spielt ab 5. Oktober kostenlos.

    Advertorial
    News

    7 Plätze in 7 Tagen im Golfland Vorarlberg

    Golfspielen in Vorarlberg kann mehr. Sieben reizvolle Plätze in angenehm kurzen Distanzen zueinander. Sie sind so unterschiedlich, wie das Golfland...

    Advertorial
    News

    Wiens beste Hotels zum Sonderpreis für Österreicher

    Inlandstouristen können mit der Verlängerung der Aktion »Erlebe Deine Hauptstadt.Wien« bis Mitte September in Spitzenhotels nächtigen und von diversen...