Revisited: Das »Kolin« hat sich gemausert

Das Interieur des »Kolin« wurde von den renommierten BEHF-Architekten gestaltet.

© Das Kolin

Das Interieur des »Kolin« wurde von den renommierten BEHF-Architekten gestaltet.

Das Interieur des »Kolin« wurde von den renommierten BEHF-Architekten gestaltet.

© Das Kolin

http://www.falstaff.at/nd/revisited-das-kolin-hat-sich-gemausert/ Revisited: Das »Kolin« hat sich gemausert Die Jungunternehmer haben sich nicht nur gut etabliert, sondern mit der benachbarten »OMU«-Bar auch ihr Revier erweitert. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/c/1/csm_kolin-pr-2640_21c4c8539f.jpg

Die Entwicklung in der Wiener Gastronomie geht aktuell weg von Familienbetrieben hin zu größtenteils internationalen Restaurantketten. Einige traditionelle Familienbetriebe verteidigen ihre angestammte Position wie die Gallier ihr Dorf vor den Römern, doch mit Nachwuchs schaut es schlecht aus. Sehr begrüßenswert ist daher das Engagement der Familie Royer, die seit drei Jahren das »Kolin« in der gleichnamigen Wiener Gasse betreibt. Bei einem ersten Besuch waren noch Anlaufschwierigkeiten zu bemerken, doch mittlerweile hat sich das Restaurant zu einem gastronomischen Fixpunkt im Grätzl um die Votivkirche entwickelt. 

Casual Dining

Das wöchentlich wechselnde Mittagsmenü ist mit 9,30 für Fleisch- bzw. 8,70 Euro für vegetarische Gerichte durchaus gästefreundliche kalkuliert. Das Niveau der Küche hat sich sehr gut entwickelt, Küchenchef Alexander Royer hat viel Routine dazu gewonnen. Das Zusammenspiel zwischen Küche und Service funktioniert vorbildlich, vermutlich auch deshalb, weil dafür Alexanders Schwester Sabrina verantwortlich zeichnet. Das Konzept, das zu Mittag solide Küche mit clever gewählten Produkten vorsieht, wandelt sich am Nachmittag zu einem gemütlichen Café und gegen Abend hin zu einem legeren Mix aus Restaurant und Bar. Die Dinner-Karte ist bewusst klein gehalten, dafür sind die Zutaten allesamt frisch und von hoher Qualität. Die Atmosphäre ist entspannt, fernab von steifen Fine-Dining-Attitüden. Der Kolin-Burger kann mittlerweile als Evergreen bezeichnet werden, das Fixprogramm wie Roastbeef oder Wiener Schnitzel erfährt durch saisonale Specials genügend Abwechslung.

OMU-Bar

Als ein fast unmittelbar benachbartes Lokal frei wurde, konnten die Geschwister Royer nicht nein sagen und bauten ihren gastronomischen Einflussbereich aus. Seit rund vier Monaten hat die »OMU-Bar« geöffnet, in der es neben hochwertigen Cocktails auch »small eats« im Tapas-Style aus Alexander Royers Küche gibt. Für die neue Spring/Summer-Karte habe man sich auf das Spiel zwischen Leichtigkeit und intensivem Geschmackserlebnis konzentriert, so der Küchenchef in einer Aussendung. Mit Felipe Betancourt hat man sich einen erfahrenen und kreativen Barchef an Bord geholt, der nicht nur für Mixology-Kunst steht, sondern auch die Aperitivo-Kultur pflegt. Jeden Donnerstag werden im Rahmen des After Work »Maison Extra Dry« spezielle Drinks und Burger geboten.

www.daskolin.at
www.omu.bar

Mehr zum Thema

News

Wellness für alle Sinne

Dass Österreich ein Land der Genießer ist, zeigt sich besonders eindrucksvoll in den Wellness-Tempeln des Landes. Hier kommt zusammen, was...

Advertorial
News

Top 13 Essen im Grünen in Wien

Egal ob zum Frühstück und Brunch, Picknick, Lunch oder Dinner: Wiener Parks und viele versteckte grüne Schanigärten bieten jede Menge Hotspots für...

News

»Room with a View«: Einmal schlafen im Wiener Riesenrad

Haben Sie auch schon mal davon geträumt, eine Nacht im Riesenrad mit Blick über die Hauptstadt zu verbringen? In dem Pop-Up Hotelzimmer »Room with a...

News

Nächtigungen in Wien steigen stark

Im April wurden eine Million Nächtigungen erreicht – der beste Wert seit Beginn der Corona-Pandemie.

News

Streit um Fiaker in Wien

Tierschützer wollen Hitze- oder sogar Totalverbot für die bekannten Fiaker in Wien.

News

»Feuerdorf« im Wiener Prater startet in die Grillsaison

Pünktlich zum Start der warmen Jahreszeit eröffnet das »Feuerdorf« im Wiener Prater seinen großen Gastgarten, fünf Grillhütten sowie eine...

News

Drinks & Pizza: »Kleinod« und »l'autentico« gemeinsam im »Stadtgarten«

Die beliebte Sommer-Location presented by Bombay Sapphire beim Wiener Stadtpark wartet 2022 mit frischem Look und einem neuen Partner auf.

News

»R&BAR«: Neue Weinbar in Wien

Naturwein-Liebhaber aufgepasst: Mit der »R&BAR« bekommt Wien nicht nur eine neue Weinbar, die zum gemütlichen Verkosten einlädt – sie beherbergt auch...

News

Neueröffnung: »Zum Kaiser« im Wiener Prater

Rechtzeitig zum Start in die neue Prater Saison eröffnet am 28. April das Wiener Restaurant »Zum Kaiser« am Riesenradplatz.

News

Leopold Museum Wien mit großer Kubin-Ausstellung

Die Frühjahrsausstellung setzt die Werke des Künstlers in den Dialog mit Zeitgenossen wie Goya.

News

»Bauernmarkt unter Palmen« im Wiener Burggarten

Ende Mai veranstaltet die Online-Lebensmittelplattform markta.at in Kooperation mit den Österreichischen Bundesgärten sein neues Pop-up-Format im...

News

Bachls Restaurant der Woche: Schakko

Im neuen Hochhausviertel in Wien drei gibt’s nun eine gute kulinarische Adresse.

News

Magdas Hotel in Wien startet Crowdfunding-Kampagne

Das Social Business Hotel will mit Crowdfunding-Kampagne Geld für die Begrünung des neuen Standorts in der Ungargasse sammeln.

News

Frühlingshafte Cocktails im »Das Loft«

»Das Loft« im »So/ Vienna« feiert den Frühlingsbeginn und präsentiert eine neue Cocktail-Karte mit japanischen Spirits. PLUS: Drei Cocktail-Rezepte...

News

VieVinum 2022: Individuelle VIP-Verkostungen

Die exklusiven, von Sommeliers geführten Tastings können ab sofort von Unternehmen gebucht werden.

News

Ukraine-Charity: »Fabios« versteigert Einrichtung

Die Sessel und Tische des Spitzenrestaurants in der Wiener Innenstadt kommen im Dorotheum für einen guten Zweck unter den Hammer.

News

Vienna Calling

Wien gilt nicht nur als lebenswerteste Stadt der Welt, sondern zählt auch zu den beliebtesten Reisezielen in Sachen Städtetrips.

Advertorial
News

Ausstellung »Mahlzeit«: Zu Tisch im Dom Museum

Trinken und Essen sind nicht nur bloße Nahrungsaufnahme – sie sind Ausdrucksweise persönlicher und kultureller Identität.

Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.