Revisited: Das »Kolin« hat sich gemausert

Das Interieur des »Kolin« wurde von den renommierten BEHF-Architekten gestaltet.

© Das Kolin

Das Interieur des »Kolin« wurde von den renommierten BEHF-Architekten gestaltet.

Das Interieur des »Kolin« wurde von den renommierten BEHF-Architekten gestaltet.

© Das Kolin

Die Entwicklung in der Wiener Gastronomie geht aktuell weg von Familienbetrieben hin zu größtenteils internationalen Restaurantketten. Einige traditionelle Familienbetriebe verteidigen ihre angestammte Position wie die Gallier ihr Dorf vor den Römern, doch mit Nachwuchs schaut es schlecht aus. Sehr begrüßenswert ist daher das Engagement der Familie Royer, die seit drei Jahren das »Kolin« in der gleichnamigen Wiener Gasse betreibt. Bei einem ersten Besuch waren noch Anlaufschwierigkeiten zu bemerken, doch mittlerweile hat sich das Restaurant zu einem gastronomischen Fixpunkt im Grätzl um die Votivkirche entwickelt. 

Casual Dining

Das wöchentlich wechselnde Mittagsmenü ist mit 9,30 für Fleisch- bzw. 8,70 Euro für vegetarische Gerichte durchaus gästefreundliche kalkuliert. Das Niveau der Küche hat sich sehr gut entwickelt, Küchenchef Alexander Royer hat viel Routine dazu gewonnen. Das Zusammenspiel zwischen Küche und Service funktioniert vorbildlich, vermutlich auch deshalb, weil dafür Alexanders Schwester Sabrina verantwortlich zeichnet. Das Konzept, das zu Mittag solide Küche mit clever gewählten Produkten vorsieht, wandelt sich am Nachmittag zu einem gemütlichen Café und gegen Abend hin zu einem legeren Mix aus Restaurant und Bar. Die Dinner-Karte ist bewusst klein gehalten, dafür sind die Zutaten allesamt frisch und von hoher Qualität. Die Atmosphäre ist entspannt, fernab von steifen Fine-Dining-Attitüden. Der Kolin-Burger kann mittlerweile als Evergreen bezeichnet werden, das Fixprogramm wie Roastbeef oder Wiener Schnitzel erfährt durch saisonale Specials genügend Abwechslung.

OMU-Bar

Als ein fast unmittelbar benachbartes Lokal frei wurde, konnten die Geschwister Royer nicht nein sagen und bauten ihren gastronomischen Einflussbereich aus. Seit rund vier Monaten hat die »OMU-Bar« geöffnet, in der es neben hochwertigen Cocktails auch »small eats« im Tapas-Style aus Alexander Royers Küche gibt. Für die neue Spring/Summer-Karte habe man sich auf das Spiel zwischen Leichtigkeit und intensivem Geschmackserlebnis konzentriert, so der Küchenchef in einer Aussendung. Mit Felipe Betancourt hat man sich einen erfahrenen und kreativen Barchef an Bord geholt, der nicht nur für Mixology-Kunst steht, sondern auch die Aperitivo-Kultur pflegt. Jeden Donnerstag werden im Rahmen des After Work »Maison Extra Dry« spezielle Drinks und Burger geboten.

www.daskolin.at
www.omu.bar

Mehr zum Thema

News

Wien: Top 5 spanische Restaurants

Von Tapas bis Paella, dazu die passenden Weine – an diesen Adressen in Wien gibt es ausgezeichnetes spanisches Essen.

News

Top 10 Poke-Bowls in Wien

Reis, roher Fisch, frisches Gemüse und aromatische Dressings sowie Toppings – fertig ist der Food-Trend. Wir haben zehn Adressen für Poke Bowls in...

News

Posse um »Schluckimpfung« des Bioweinguts Lenikus

Die Kellereiinspektion beschlagnahmt Weine mit der Bezeichnung »Schluck Impfung« – das gleichbedeutende »Jaukerl« wurde nicht beanstandet.

News

Wien: Pop-Up mit Niederösterreichs Spitzenköchen

An drei Wochenenden geben Top-Köche wie Thomas Dorfer, Roland Huber oder Josef Floh ein Gastspiel in Wien. Am Programm steht Streetfood für Gourmets.

News

Best of: Streetfood to go in Wien

Von Kaiserschmarren über Steak-Sandwich bis Langos – das Streetfood-Angebot in Wien ist aktuell so vielfältig wie noch nie. Hier unsere Favoriten.

News

Ausschreibung für Gastronomie im Parlament

FOTOS und Renderings vom geplanten Restaurant für das jetzt ein Betreiber gesucht wird. Falstaff hat alle Anforderungen und Rahmenbedingungen...

News

»D-Bar« begibt sich auf Zeitreise zu den Azteken

Fremde Kulturen, außergewöhnliche Drinks: Die »D-Bar« schließt sich mit dem Weltmuseum Wien zusammen und begibt sich zukünftig auf kulturelle...

News

Wien: Heuriger im Schloss Schönbrunn heißt »Joseph II.«

Da internationale Touristen Corona-bedingt ausbleiben, wollen die Betreiber den Wienern ab Herbst traditionelle Heurigenkultur bieten.

News

Corona: Ideen für öffentliche Schanigärten in Wien

Die Wiedereröffnung der Gastronomie wird wohl vorerst nur über Gastgärten erfolgen. Leser wünschen sich den Stadtpark, Schönbrunn, den Augarten u.v.m.

News

Corona: Wiener Stadtpark soll Schanigarten werden

UMFRAGE: Wo wünschen Sie sich einen öffentlichen Schanigarten? Die Stadt Wien plant eine umfangreiche Ausweitung der Gastgarten-Flächen ab 27. März.

News

Balance Days im Handwerk Restaurant Wimberger

Ganz nach dem Motto: »Wir kochen, Sie genießen mit gutem Gewissen«. Fitter, leichter und glücklicher fühlen mit KOSTbarkeiten aus dem Handwerk...

Advertorial
News

Top 10 Kulinarische Souvenirs aus Wien

Welche Spezialitäten man sich aus Wien unbedingt mit nach Hause nehmen bzw. bestellen sollten, erfahren Sie hier.

News

»Pronto Volante«: Neuer Pizza-Hotspot in Wien

Als »kleine Schwester« der »Disco Volante« soll demnächst im 4. Bezirk eine Imbiss-Variante der Pizzeria Neapoletana eröffnen.

News

1980: Die Erfindung der Wiener Szene

40 Jahre Falstaff: Es musste erst eine Handvoll kreativer Individualisten kommen, um Wiens Nachtleben in den Achtzigern querzubürsten.

News

Schöner Shoppen: Best of Wien

Käse bis Kuchen – An diesen zehn Adressen wird der Lebensmittel-Einkauf zum Genuss.

News

Räumungsklage gegen »Landtmann« trotz Corona-Krise

Cafétier Berndt Querfeld ortet Angriff gegen Wiener Kaffeehauskultur. Der Vermieter, die Karl Wlaschek Privatstiftung, lehnte eine Mediation ab. Ihre...

News

Neu in Wien: »Pizza & Amore«

Echte neapolitanische Pizza gibt's in der Ottakringer Straße aktuell zum Abholen oder Liefern-Lassen. Kreative Selbst-Beleger ordern nur den...

News

»Handwerk Restaurant«: Franz bringt auch die Festtagsgans

Darf’s für die Feiertage ein bisserl MEHR Zeit sein? Das »Handwerk Restaurant« in Wien übernimmt für Sie heuer den aufwändigen Küchendienst.

Advertorial
Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.