Review-Bombing: Impfgegner attackieren Restaurants

Zig Fake-Bewertungen lassen US-Gastronomen zweifeln

Symbolbild © Shutterstock

Zig Fake-Bewertungen lasse US-Gastronomen zweifeln

Zig Fake-Bewertungen lassen US-Gastronomen zweifeln

Symbolbild © Shutterstock

Es sollte ein sicherer Restart der Gastronomie werden. Doch von manchen Restaurant- und Bar-Betreibern eingeführte Schutzmaßnahmen, kamen bei Impfgegnern nicht so gut an. Während es in Österreich klare Vorschriften wie die »3-G« (wer in ein Restaurant möchte, muss entweder genesen, geimpft oder getestet sein) gibt, regeln Gastronomen in den USA den Zutritt zu ihren Betrieben selbst. Etwa mit Schildern, die darauf hinweisen, dass ausschließlich Geimpfte ins Lokal dürfen, während Nicht-Geimpfte »nur« im Gastgarten Platz nehmen oder das Take-Away-Service nutzen dürfen. Oder aber mit der Unterteilung des Innenbereichs in getrennte Bereiche für Geimpfte und Nicht-Geimpfte.

Hassmails und Fake-Bewertungen

Die Kennzeichnungen der »Mother's Ruin« Bar im New Yorker Stadtteil Manhattan ging viral – und zwar bei Impfgegnern in Europa. In einem Bericht des »MIT Technology Review« erzählt der Eigentümer, dass er binnen kürzester Zeit Hassmails bekam, jemand wünschte ihm sogar, dass seine Bar niederbrennen solle. Und dann kamen die schlechten Bewertungen auf Google und Yelp – zu einem großen Teil von Accounts aus Europa, also von Menschen, die die Bar wohl nicht besucht haben können.  

Erheblicher Schaden

Das Verhalten des so genannten Review-Bombings ist nicht neu, liest man in dem »MIT Technology Review«-Bericht. Bereits vor der Pandemie und währrenddessen – etwa wenn es darum ging, Lokale mit Maskenpflicht zu schädigen – war die Praktik zu beobachten. Nun hat das absichtliche Abgeben schlechter Fake-Bewertungen, um einem Betrieb zu schaden, allerdings eine neue Dimension angenommen. Das Dilemma: Die Bewertungen werden chronologisch gelistet, die jeweils aktuellsten werden potentiellen Gästen als erstes angezeigt. Sind diese schlecht, geht der Gast eben woanders hin. Zudem fallen die betroffenen Betriebe durch die künstlich nach unten gedrückte Gesamtbewertung aus Bestenlisten und Rankings raus. Für Restaurants und Bars, die sich ihre guten Bewertungen oft über Jahre aufgebaut haben, entsteht dadurch neben dem Image- auch ein wirtschaftlicher Schaden. Gerade angesichts der Corona-Krise ist das doppelt bitter.

Mensch vs. Maschine

Darüber, wie die Plattformen Spam- und Fake-Bewertungen umgehen bzw. bereinigen, gibt es seitens der Betreieber keine bzw. keine klaren Auskünfte. Fest steht, dass es keine Verifizierung gibt, ob jemand, der eine Bewertung abgibt, auch tatsächlich vor Ort war. Bei Yelp gibt es laut dem Beitrag im »MIT Technology Review« so genannte »unusual activity alerts«, die die Bewertungsfunktion bei Betrieben sperren, bei denen beispielsweise ungewöhnlich viele Bewertungen binnen kürzester Zeit abgegeben werden. Zudem gibt es laut Yelp-Auskunft Moderatoren, die Fake-Bewertungen aussortieren. Außerdem vertraue man auf Keyword-Filter, allerdings wissen das auch diejenigen, die die Fake-Bewertungen verfassen und »tarnen« diese bzw. vermeiden heikle Phrasen. Experten sind der Ansicht, dass weder Menschen wie Moderatoren oder auch Betroffene, noch Maschinen solche falschen Bewertungen zu 100 Prozent erkennen können.

Seriöse Guides

Bleibt Gästen nur, auf seriöse Quellen zu vertrauen – etwa renomierten Guides wie Michelin auf internationaler oder dem Falstaff Restaurantguide auf nationaler Ebene. Oder zumindest bei Bewertungsplattformen, bei denen der dahinterliegende Prozess nicht klar nachvollziehbar ist, kritisch zu sein. Und oft ist es dann doch am besten, man macht sich selbst ein Bild. Dabei unterstützt man dann außerdem die ohnehin bereits genug gebeutetelte Gastronomie.

 

Mehr zum Thema

News

Gewinnspiel: Das LOFT Gutscheine für ein HAPPY END 2020

Schenken Sie Ihren Liebsten einen unvergesslichen Moment über den Dächern Wiens. Als »Vorgeschmack« verlosen wir ein Dinner im »Das LOFT« für Zwei.

Advertorial
News

Gewinnspiel: iSi Culinary unterstützt Gastronomie-Betriebe

Mediale Reichweite, ein Werbekostenzuschuss und eine öffentliche Plattform, um seinen Betrieb zu präsentieren und Gäste zu gewinnen – damit fördert...

Advertorial
News

Top 10 Spareribs in Wien

Aromatisch mariniert, perfekt gegrillt bis das Fleisch fast vom Knochen fällt – an diesen Adressen werden Ripperl in Top-Qualität geboten.

News

Corona: Neue Gastköche für das »Ikarus« im Hangar-7

Die ursprünglich geplanten, internationalen Spitzenköche können aufgrund der Pandemie nicht nach Salzburg kommen. Es gibt aber ein nicht minder...

News

Stay local or go global: »Lampl Stube«

Was wäre das Leben ohne Genuss? Wenn das Herz für die gehobene Gastronomie schlägt, dann ist man im Gourmetrestaurant »Lampl Stube« in Kastelruth...

Advertorial
News

Man isst auch mit den Ohren

GEWINNSPIEL: Dinner für zwei im »Steirereck«. Nicht nur hervorragendes Essen und zuvorkommendes Service sind wichtig. Die Raumakustik ist...

Advertorial
News

Gutschein-Aktion soll Gastronomen helfen

Mit VORFREUDE.KAUFEN werden Gäste mobilisiert, ihre Gastgeber jetzt mit dem Kauf von Gutscheinen zu unterstützen.

News

Auswärts Essen mit Klaus Mühlbauer

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Hutmacher Klaus Mühlbauer verrät seine Lieblingslokale und was...

News

Wien: Feuerdorf wird zur Churrascaria

Zum Saison-Finale werden in den Mini-Chalets am Donaukanal bis zum 22. März Grill-Spezialitäten aus Brasilien angeboten.

News

Huth übernimmt »Jamie Oliver« in Wien

Das erfolgreiche Gastronomen-Paar Gabriele und Robert Huth übernimmt den Standort in der Wiener Innenstadt. Mit leicht adaptiertem Konzept wird am 1....

News

Auswärts Essen mit Eva Poleschinski

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Designerin Eva Poleschinski verrät ihre Lieblingslokale und was...

News

Rätsel um Lebensmittelvergiftung im »RiFF«

Das spanische Sternerestaurant von Bernd Knöller kämpft derzeit mit den Folgen einer Lebensmittelvergiftung. Von 18 Betroffenen ist eine Frau...

News

Thomas Hofer zaubert im »Culinariat by Bergergut«

FOTOS: Mühlviertler Küche auf ungeahntem Niveau, sensationelle Bierbegleitung und ein Küchenchef, der seine Gäste zu überraschen weiß.

News

Event-Cuisine: Ganz großes Kino

Einmal muss man den Fisch selbst angeln, anderswo versprühen Düsen Meeresduft zwischen den Gängen. Erlebnisgastronomie auf Spitzenniveau kennt...

News

»Das Schick«: Schweinefuß-Praline mit Ausblick

Das Haubenrestaurant verwöhnte bei seinem Degustationsmenü mit steirisch-spanischen Spezialitäten und edler Weinbegleitung – der Panoramablick über...

News

Top-Asiaten in Österreich

Die Zeit der beliebigen Sushi-Buden und »Chinesen ums Eck« ist lang vorbei. Inzwischen erhalten Restaurants wie der Edeljapaner »Shiki« in Wien sogar...

News

Neue App für kürzere Wartezeiten im Restaurant

Ein Wiener Start-up will mit »getsby« lästige Wartezeiten im Restaurant verringern. Mit der App kann nach dem Essen einfach aufgestanden und gegangen...

News

Philigrane Schätze im Herbst

Das Restaurant »Philigrano« im ersten Wiener Gemeindebezirk präsentiert rechtzeitig zur Herbstzeit nicht nur seinen neuen Gastraum, sondern auch eine...

Advertorial
News

Thomas Altendorfer über Qualität und seine Mitarbeiter

Multi-Gastronom Thomas Altendorfer bringt seine Leidenschaft für die Branche mit einzigartigen Restaurantkonzepten zum Ausdruck.

Advertorial
News

»Dstrikt Steakhouse«: Meat & Greet

Im »Dstrikt Steakhouse« des »The Ritz-Carlton, Vienna« wird Fleischeslust nach New Yorker Vorbild auf hohem Niveau zelebriert.