Die Österreich-Sieger (v. l.): Alfred Hudler (Vöslauer) mit Thomas Dorfer (»Landhaus Bacher«), Birgit Reitbauer (»Steirereck«), Andreas Döllerer (»Döllerer«), Heinz Reitbauer (»Steirereck«) und Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam / © APA/OTS
Die Österreich-Sieger (v. l.): Alfred Hudler (Vöslauer) mit Thomas Dorfer (»Landhaus Bacher«), Birgit Reitbauer (»Steirereck«), Andreas Döllerer (»Döllerer«), Heinz Reitbauer (»Steirereck«) und Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam / © APA/OTS

Die Gäste haben das Wort: Bereits seit zehn Jahren werden in Österreich Restaurants nach diesem Prinzip getestet. 17.000 Falstaff Gourmetclubmitglieder haben auch diesmal wieder die heimische Gastronomie bewertet – vom edlen Gourmettempel bis hin zum klassischen Wirtshaus, in den Kategorien Essen, Service, Weinkarte und Ambiente. Auf dem Siegertreppchen landeten auch heuer wieder das Wiener »Steirereck« und das »Landhaus Bacher« in Mautern mit je 99 Punkten und vier Gabeln.

Doch sie teilen sich den ersten Rang noch mit einem weiteren Betrieb: dem »Döllerer« in Salzburg. Dieser konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um einen Punkt verbessern und gehört erstmals zu den Siegern. Silvio Nickols »Coburg« hingegen – vergangenes Jahr einer der Gesamtsieger – verlor einen Punkt und reiht sich nun auf Rang zwei ein, ex aequo mit den Obauers. Und auch das »Ikarus« in Salzburgs Hangar 7 rutschte um zwei Punkte ab, ist nun statt wie im Vorjahr auf Platz eins nur noch auf Platz drei – nach dem Abgang von Roland Trettl durchaus nachvollziehbar.

BILDERSTRECKE: Die besten Restaurants Österreichs, Neueinsteiger und Aufsteiger
(Die Reihung ergibt sich aus der Gesamtpunktezahl. Bei ­Gleichstand ­entscheidet noch zusätzlich die Küchenwertung.)

Neues aus den Bundesländern
Deutliche Veränderungen gibt es auch in den Hitlisten der Bundesländer. So gelang es Simon Taxacher erstmals, den langjährigen Tirol-Sieger »Paznauner Stube« vom Stockerl zu stoßen. Auch in Oberösterreich gibt es einen Wechsel an der Spitze: So konnte der »Mühltalhof« um drei Punkte zulegen und den Bundeslandsieg ergattern – die Vorjahressieger »Tanglberg« und »Verdi« wurden auf die Ränge zwei und vier verwiesen. ­Zwischen sie schiebt sich als Drittplatzierter noch die »Waldschänke«. In der Steiermark verließ Gerhard Fuchs den »Kreuzwirt« – diese Wertung fällt damit aus dem Guide, da das Haus fortan eine ganz andere Küchen­linie bieten soll.

So wurde der Weg aufs Treppchen frei für den »Steira Wirt« mit seinem jungen Koch Richard Rauch. Kärntens »Seerestaurant Saag« verlor im Vergleich zum Vorjahr zwei Punkte und rutschte auf den zweiten Platz der Kärntenwertung
ab – hinter dem »Schlossstern«. Seit Mai 2013 steht dort Paul Schrott am Herd, ihm gelang es auf Anhieb, 96 Punkte zu erkochen – allerdings verlässt er das Restaurant demnächst.

Auch in Wien gibt es einen neuen Star: Konstantin Filippou. Der gebürtige Grazer mit griechischen Wurzeln steigt als Drittplatzierter der Hauptstadt neu in die Wertung ein. Bundeslandsieger ist auch heuer das »Steirereck«, Silvio Nickols »Coburg« hingegen – vergangenes Jahr noch auf Rang eins – rutschte auch in Wien auf Platz zwei ab.

Aufsteiger und Absteiger
Was die Aufsteiger betrifft, so würde hier »Kim kocht am Hohen Markt« die Rangliste anführen – sie hat sich um sechs Punkte verbessert und hält nun bei 86 Punkten. Da sie jedoch ihr Restaurant im neunten Bezirk ­zusperrte und sich nur noch auf den Hohen Markt konzentriert, ist es mehr eine Verlagerung ihres Stammhauses als ein Aufstieg.

Jeweils um fünf Punkte verbessern konnten sich »Wolf« in Wien, das »Bootshaus Traunsee«, das »Haus am Hang« sowie »Sternad’s Pavillon«. Mächtig verloren haben hingegen das steirische »Spary« (minus fünf Punkte; nun 81 Punkte), das »Hirlanda« in Zürs (minus vier Punkte; nun 82 Punkte) sowie Wiens »Zum Andreas Hofer« (minus 5 Punkte; nun 81 Punkte). Bei Letzterem gab es einen Betreiber- und Küchenwechsel. Tiroler Kost gibt es hier nicht mehr, man darf also gespannt sein, wie es bei diesem Restaurant weitergeht.


BILDERSTRECKE: Die Kategorie-Sieger
(Die Reihung ergibt sich aus der Gesamtpunktezahl. Bei ­Gleichstand ­entscheidet noch zusätzlich die Küchenwertung.)

Konstantin Filippou ist »Neueinsteiger des Jahres«
Robert Huth ist »Gastronom des Jahres«
Margarethe und Heinz Reitbauer für Lebenswerk geehrt
»Sommelier des Jahres«: Alexander Koblinger

 

© Falstaff Verlag
© Falstaff Verlag

FALSTAFF RESTAURANTGUIDE 2014

Die neue Ausgabe von Österreichs einzigem Publikumsrestaurantführer von Gourmets, für Gourmets!

Rund 1500 Betriebe – beschrieben und bewertet von Österreichs führender Feinschmecker-Community, dem Falstaff Gourmetclub. Folgen Sie den Empfehlungen von  17.000 Gourmets zur kulinarischen Landkarte Österreichs. Von den Top-Adressen des Landes bis hin zu den großen Namen der regionalen Küche – mit neuen Geheimtipps! So vielfältig und abwechslungsreich wie die österreichische Küche – ein kurzweiliges und informatives Lesevergnügen.

Jetzt online bestellen!

 


Text von Marlene Auer und Herbert Hacker
Fotos von Erich Reismann
Aus Falstaff Nr. 02/2014

Mehr zum Thema

  • Im Bild: Restaurant »Triad« – gemeinsam mit dem »Mesnerhaus« Sieger in der Kategorie »Klassisch/Traditionell« / Foto beigestell
    20.03.2014
    Falstaff Restaurantguide 2014: Die Kategorie-Sieger
    Die besten Restaurants des Landes in den Kategorien »Luxus/High End«, »Klassisch/Traditionell«, »Ethno/International« und »Modern/Kreativ«.
  • Bekannt für seinen puristischen Stil: Konstantin Filippou / Foto beigestellt
    20.03.2014
    Konstantin Filippou ist »Neueinsteiger des Jahres«
    Er bringt Pep in Wiens Restaurantszene und landete mit seinem neuen Gourmettempel einen Volltreffer.
  • Gabriele und Robert Huth bauten ihr ­Gasto-Imperium seit 2001 ­stetig weiter aus. Jüngstes Projekt: das »huth Stadtgasthaus« / Foto beigestellt
    20.03.2014
    Robert Huth ist »Gastronom des Jahres«
    Hut(h) ab! Mit seinem sechsten Restaurant wuchs das Huth-Gastro-Imperium wieder ein Stück weiter.
  • Margarethe und Heinz Reitbauer, Träger des
    20.03.2014
    Margarethe und Heinz Reitbauer für Lebenswerk geehrt
    Von der Kegelbahn zum Gourmettempel: Das Gastronomen-Paar landete mit dem »Steirereck« einen sagenhaften Erfolg.
  • Koblinger legte eine atemberaubende Karriere hin; derzeit ist er im Restaurant-Hotel von Rudi und Karl Obauer im salzbur­­gischen Werfen tätig. Seine Weinempfehlungen sind oft überraschend – aber im ­Ergebnis stets effektiv. / © Wild Bild
    20.03.2014
    »Sommelier des Jahres«: Alexander Koblinger
    Meister der feinen Töne: Seit zehn Jahren ist er für den Keller des Spitzenrestaurants der Brüder Obauer verantwortlich.
  • Mehr zum Thema

    News

    Best of Kulinarische Adventkalender

    24 ganz spezielle Türchen: Ob Tee, Gewürze, Wurst oder Lakritze – für jeden Geschmack ist heuer was dabei.

    News

    Sandwich: Das Erbe des Earls

    Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

    News

    Braten, frittieren, haltbar machen: So bereiten Sie Pilze richtig zu

    Pilze sind Musterschüler unter den Zutaten. Sie sorgen in Kochtopf und Pfanne für kulinarische Überraschungen und können in einen kreativen Speiseplan...

    News

    Filmtipps für Foodies – Teil 2

    Von Dokumentationen bis hin zu Klassikern – wir haben wieder kulinarisch-köstliche Empfehlungen fürs Heimkino gesammelt.

    News

    Gin mit Herkunftsgarantie

    Auf dem ganzen Planeten finden sich Produzenten, deren Produkte sich nicht nur durch exzellenten Geschmack auszeichnen, sondern auch durch...

    News

    Corona: Hilfspaket für Wirte läuft an

    Mit dem zweiten Lockdown hat die Bundesregierung betroffenen Unternehmen eine umfangreiche Unterstützung zugesichert. Auch Heurige und Buschenschanken...

    News

    Ottolenghi Flavour: Rezepte aus dem Kochbuch

    So gut hat Gemüse schon ewig nicht mehr geschmeckt! Wir stellen den neuen Prachtband von Yotam Ottolenghi und Ixta Belfrage vor.

    News

    Eine kleine Festschrift zum Tag des Apfels

    Aufgepasst und Ohren g’spitzt: Tag des Apfels is’! Ein Grund mehr, mit Stibitzer Cider anzustoßen.

    Advertorial
    News

    Küche & Co: 10 Dinge, die Sie jetzt zu Hause tun können

    Lange aufgeschoben, jetzt haben wir Zeit dafür. Was man in der Küche jetzt erledigen kann – wir haben Inspirationen gesammelt.

    News

    Die acht Gebote für gutes Wildbret

    Spitzenkoch Martin Herrmann aus dem »Hotel Dollenberg« im Schwarzwald verrät seine Dos & Don’ts, wie Fleisch vom Reh, Wildschwein und Hirsch erst zum...

    News

    Online-Shops für Schokolade und Süßes

    Süße Köstlichkeiten gefällig? Wir haben recherchiert und die besten Online-Shops für Schokolade und Süßigkeiten gesammelt.

    News

    Frühstück und Brunch: Best of Lieferservices in Wien

    Mit diesen Zustell-Angeboten kommen frisches Gebäck, Saft und Sekt ans Bett geliefert – oder zumindest bis an die Haustüre.

    News

    Käsekaiser 2020: Österreichs bester Käse ist gekürt

    Trotz Corona wurden die Käsekaiser 2020 gekürt: 145 traten an, zehn gewannen – alle Sieger im Überblick

    News

    Raffinierte Gansl-Rezepte von Rudi Obauer

    Spitzenkoch Rudi Obauer zeigt uns wie man die Innereien perfekt verwertet, u.a. kombiniert er Gänseleber mit Kaki, Kürbis, Herbsttrompeten und Maroni.

    News

    Online-Shops für Kräuter und Gewürze

    Noch nie wurde so viel zu Hause gekocht wie in Corona-Zeiten. Rüsten Sie Ihren Gewürzvorrat auf, wir haben die passenden Webshops.

    News

    Die »Enoteka by Attwenger« setzt auf Gansl-Lieferung

    Eine Portion Weidegans oder eine ganze Gans für die Familie, das Enoteka-Team stellt die Gans im Radios von sechs Kilometern zu. PLUS: Umfangreiche...

    Advertorial
    News

    Sag’ leise Servus: Eckart Witzigmann würdigt Hans Haas

    Hans Haas hört im Dezember nach 30 Jahren im Münchner »Tantris« auf. Sein Förderer Eckart Witzigmann schreibt ihm zum Abschied.

    News

    Hans Haas im Interview: 18 Stunden Vollgas, 30 Jahre lang

    Die Kochlegende vom Münchner »Tantris« hört zum Jahresende auf. Falstaff sprach mit ihm über den nahenden Abschied, wo er dann kocht und ob ihm der...

    News

    Corona: Neue Test-Station in Wien

    Steigende Corona-Fallzahlen sorgen in Wien für lange Wartezeiten bei den Covid-19-Tests. Eine private Test-Station von Gastro-Experten schafft...

    News

    Starkoch Eyal Shani verrät seinen Lieblings-Campari-Drink

    Im Falstaff-Talk verrät der "Miznon"-Erfinder und , wie Campari für in am besten schmeckt.