Restaurant der Woche: Noble Savage

Das schlichte Interieur am Salzgries

© Berries & Spice

Das schlichte Interieur am Salzgries

Das schlichte Interieur am Salzgries

© Berries & Spice

http://www.falstaff.at/nd/restaurant-der-woche-noble-savage/ Restaurant der Woche: Noble Savage Unkonventionell und mutig: Igor Kuznetsov spielt mit französischen sowie japanischen Einflüssen und setzt auf höchste Produktqualität. http://www.falstaff.at/fileadmin/_processed_/6/3/csm_Noble-Savage-pr-1320_b80dcb8057.jpg

Wenn ein Koch oder ein Wirt ein Lokal eröffnet, dann überlegt er sich für gewöhnlich, mit welcher Art von Küche er seine Gäste beglücken will. Es ist fast immer eine Gratwanderung. Einerseits will man etwas Neues bieten, andererseits möchte man die Leute auch nicht überfordern und ihnen etwas vorsetzen, was sie nicht sofort einordnen können.

Genau dieses Risiko ist Igor Kuznetsov, Koch und Inhaber des neuen »Noble Savage« in der Wiener Innenstadt, allerdings ziemlich kompromisslos eingegangen. Er sorgt dort seit einigen Wochen für eine Küche, die nicht sofort eine stringente Herkunft erkennen lässt, aber irgendwie zwischen Frankreich und Japan angesiedelt ist. Jedenfalls sehr kosmopolitisch, sehr mutig und vor allem sehr ungewöhnlich. Ungewöhnlich wie der Koch selbst, der vor 34 Jahren in Moskau geboren wurde, mit 18 nach Wien kam und in Japan einige Zeit in großen und berühmten Häusern kochte. Mit einem französischen Sous-Chef an seiner Seite kocht er nun in dem eher kleinen Lokal am Salzgries zwei Menüs, ein viergängiges (€ 55,–) und ein achtgängiges (€ 99,–), wobei die Gerichte je nach vorhandenen Zutaten laufend geändert werden.

Igor Kuznetsov

Igor Kuznetsov

© Berries & Spice

Kuznetsov ist ein Freak, mit einem ausgeprägten Hang zu hoch qualitativen Produkten. Das zeigt sich schon beim Beef Tartar von der »alten Kuh« (ein außergewöhnlich exzellentes Fleisch) mit Keta Kaviar und Gochujang-Mayo auf einer kleinen Tarte serviert. Alternativ dazu gibt es eine Vichyssoise, eine warme Gemüsesuppe, die in diesem Fall nicht mit Lauch wie im Original sondern mit Sellerie zubereitet wird. Ergebnis: hervorragend.

Das gilt auch für die Pithivier, eine Blätterteigtorte, die mit Kraut, Ei und Zwiebel gefüllt wird. Ein Gericht, dass hierzulande kaum bekannt ist und welches das Duo sehr gekonnt zubereitet. Doch es geht noch viel besser. In den ersten Tagen nach der Lokaleröffnung hatte Kuznetsov ein Gericht im Programm, dass ohne Übertreibung einer mittleren Sensation gleichkam. Selbstgemachte Linguine in Kombination mit Seelachsrogen aus Südkorea, eine Delikatesse, die es in Europa so gut wie gar nicht gibt und die der fast zwei Meter große Hüne mehr oder weniger privat importiert hat. Das Gericht gibt es leider nicht mehr auf der Karte, denn die Menge an Seelachsrogen war begrenzt. Wann Kuznetsov Nachschub bekommt, lässt sich derzeit noch nicht absehen.

Großartig auch das Filet von der alten Kuh mit Salsa verde und Kohlrabi in Anchovi­–Butter, das Puchberger Lamm mit japanischem Curry oder der kroatische Blue Fin Tuna mit Dill-Mayo.

Es ist eine grundehrliche Küche, die Kuznetsov hier seinen Gästen vorsetzt, eine, die nicht von Mainstream-Moden zurechtgebogen wurde. Das gibt es in Wien nicht an jeder Ecke und zeigt sich auch an einem sehr gelungenen aber ungewöhnlichen Dessert: ein englischer Roter-Rüben-Pudding, der nach einem Rezept zubereitet wird, das aus dem Jahre 1862 stammt.

INFO
Noble Savage
Salzgries 15, 1010 Vienna
Tel.: +43 664 99498389
Menüs: € 55,– (4 Gänge) / € 99,– (8 Gänge)
Öffnungszeiten: Di-Sa 17.30 bis 23 Uhr

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Esszimmer

Im Hinterzimmer von »Everybody’s Darling« im 1. Bezirk in Wien kocht nun Alexander Kumptner.

News

Bachls Restaurant der Woche: dahoam

Für seine Gourmetküche bekam Andreas Herbst ein elegantes Restaurant: Das »dahoam« im Salzburger Leogang.

News

Bachls Restaurant der Woche: Bootshaus

Im »Bootshaus« am Traunsee gibt’s nur mehr ein – großartiges – Menü von Lukas Nagl, dem wahrscheinlich besten Fischkoch Österreichs.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von vegetarischen Köstlichkeiten im »Landhaus Bacher« zu unangenehmem Service im »Alto« und eine Reaktion des »s’Pfandl«: Falstaff präsentiert Kritik...

News

International Hotspot: »Geranium«, Kopenhagen

Kulinarische Höchstleistungen und nah am Spielfeld: Das Stadion des FC Kopenhagen beherbergt das »Geranium«, Dänemarks einziges Drei-Sterne...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von grandioser Küche im »Das Magazin« zu fischiger Enttäuschung im »Sternads Restaurant Pavillon« und eine Reaktion des »Hostaria«: Falstaff...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Falstaff präsentiert Kritik aus erster Hand: Vom Gourmet-Wohnzimmer über feine Traditionsküche bis hin zu überfordertem Service und kulinarischen...

News

International Hotspot: »Schloss Schauenstein«

Feinmechaniker und Alchimist, Traditionshüter und Vorreiter – das alles ist Andreas Caminada, und zwar auf höchstem Niveau. Seit seiner Auszeit erst...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Ein herrovragender Abend im »Mraz & Sohn«, exzellentes Sushi im »Memori«, Enttäuschung im »Gasthaus Tscheppe« und eine Reaktion des »Batzenhäusl«:...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von kulinarischem Hochgenuss und neuem Look zu Zeitdruck beim Kaffee trinken: Plus gibt es für das »ænd«, »Goldenes Bündl« und »Sacher Grill«, Minus...

News

International Hotspot: Casadonna Reale

Niko Romito holt in seinem Drei-Sterne-Restaurant »Reale« das Allerbeste aus seinen Zutaten heraus – kein bisschen weniger und kein bisschen mehr. Das...

News

International Hotspot: »TaBar«, Lubljana

Die »TaBar« ist das gallische Dorf des guten Geschmacks an der Touristenmeile Ljubljanas: feines Essen und spannender slowenischer Wein.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Gourmet-Mitglieder erzählen von spannenden Gerichten, köstlichen veganen Speisen und unfreundlicher Bedienung. Das »Miss Cho« in Graz erklärt sich.

News

International Hotspot: »Miha Tofuten«, Bangkok

Große Oper für Bohnenkäse: In seinem Restaurant in Bangkok schuf der Inder Gaggan Anand eine Bühne für Tofu feinster Art.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Gourmet-Mitglieder erzählen von herzlichem Service, über Ausnahmen für Allergiker bis zu verbranntem Steak. Das »Flatschers« in Wien reagiert mit...

News

International Hotspot: Lakeside, Hamburg

Das Gourmetrestaurant in Hamburgs neuem Luxushotel »Fontenay« ist das Reich des Schweizers Cornelius Speinle. Ihm gelingt der Spagat zwischen Klassik...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von Urlaubsstimmung im Restaurant bis hin zu Gästen, die auf dem Trockenen sitzen – Gourmetclubmitglieder schildern ihre Erlebnisse.

News

Petz is back

Ein Leben wie eine Achterbahn, aber immer ein ganz großer Virtuose am Herd: Christian Petz trifft man jetzt als Gastkoch im Ringstraßenhotel »The...

News

International Hotspot: »Kerridge's Bar & Grill«, London

Die Rotisserie von Englands neuem Superstar Tom Kerridge gilt gerade als heißeste Adresse der Hauptstadt – nicht zu Unrecht.

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Exzellentes Gansl, langsamer Service und ein gelungener Hochzeitstag – Plus gibt's für »Weinbank«, »Dreimäderlhaus« und »Bootshaus«, Minus für...